Lautsprecher Empfehlung für Blues, Jazz und Rock

+A -A
Autor
Beitrag
SloeGin
Neuling
#1 erstellt: 18. Jul 2018, 21:37
Hallo zusammen,

Beim Stöbern im Netz zum Thema Lautsprecher bin ich auf das Forum hier gestoßen und verbringe seit dem Stunden hier ;-) wirkliich Kompliment, was es hier alles zu lesen gibt.
Ganz toll, dass es hier die Kaufbeatungsoption gibt. Das möchte ich auch gern ausprobieren :-)
Daher hier meine Anfrage zu Lautsprecherb anhand des Fragebogens:

Ich suche Lautsprecher für meine neue Wohnung. Zu meinem Hintergrund: ich bin Musiker, spiele Gitarre und mein Stil ist Blues, Bluesrock a la Stevie Ray Vaughan, Freddie King, Jimi Hendrix, generell klassicher amerikanischer Blues, aber auch moderner Blues wie Joe Bonamassa, Doyle Bramhall II. usw.
Für diesen Stil such ich such auch neue Lautsprecher.

Bisher hatte ich in meiner alten Wohnung mit einem Wohnzmmer von 30qm die Teufel Kombo 42 mit Sub. Grundsätzlich war und bin ich damit zufrieden. Wobei mir etwas die Wärme bei den Vinylplatten und alten Aufnahmen fehlt.

Hier nun der Fragebogen

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
Das Paar sollte zwischen 500€ und 800€ kosten

-Wie groß ist der Raum?
Das neue Wohnzimmer ist Gesamthaft 8x4m, wobei der Raum durch Aufstellung des Fernsehers und Anlage halbiert wird auf 4x4m ca. hinter dem Fernseh und Anlage ist dann der andere offene Teil des Wohnraums.

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich) Die Lautsprecher stehen links und rechts vor dem Sofa in einem Abstand von etwa 3m vom Sofa weg. Die Speaker stehen etwa 1,50m auseinander.

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Standlautsprecher, aber wenn ihr sagt, dass ich super Ergebnisseauch mit Regalspeaker bekomme, die ausreichend Volumen und Kraft bringen, auch nit oder ohne Sub, ist das auch super für mich. Also ich bin offen

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Maximale Höhe 1,15m

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Evtl. je nach eurem Tipp

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Auch der wird neu angeschafft und tendiere aufgrund der Musiccast Funktion zu Yamaha:
Yamaha R-N602B
R-N803D
Oder AV Receiver
RX-A880
RX-A1070
Die beiden, da ich mit Bluetooth Speakern entweder das Esszimmer bei Besuch über die Anlage noch befeuern kann und auch als Rearspeaker für das Surrounderlebnis miteinbinden kann.

Wenn ihr andere Empfehlungen in der Richtung habt, bin ich gern offen dafür.

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Blues, Bluesrock, Jazz, Rock
Stevie Ray Vaughan, Hendrix, Joe Bonamassa, BB King, Freddie King, Temperance Movement, Beatles, Musik der 60er, Black Keys, Classic Rock
Meistens über meine alten Dual Plattenspieler 741Q und 621Q und CD

Ach ja und TV Sound, wobei der Fokus auf Musik liegen soll

-Wie laut soll es werden?
Darf schon mal abgehen

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Darf auch untenrum knackig kommen.

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Hauptsache passt zur Musik

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Bisher hatte ich mal die Heco Victa 700, die etwas lahm waren, aber gang gut waren.
Aktuell habe ich das Teufel Kombo42 mit Sub, was an sich super klingt, jedoch könnte es meiner Meinung nach etwas wärmer und dynamischer sein

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Nein, nicht direktö schön wärs, wenn es sie in weiß gäbe

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)

Wohne im Südschwarzwald zwischen Waldshut und Lörrach.


Ich hoffe, ihr könnt damit was anfangen und freue mich auf Eure Tipps.

Ach ja, sind vllt die Yamaha NS-555 was? Hab da einiges gutes gelesen, ebenso die Yamaha NS-F350.

Wie siehts mit den Teufel Ultima 40mk2?

Danke Euch

Grüße

Fabian


[Beitrag von SloeGin am 18. Jul 2018, 22:05 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#2 erstellt: 20. Jul 2018, 08:39
Wenn du Wert auf gute Wiedergabe deiner Jazzmusik stehst, solltest du in ein paar Hifiläden gehen und dir verschiedene LS mit deiner Lieblingsmusik im Vergleich anhören. Sonst bist du genau da wo du jetzt bist.
Sockenpuppe
Inventar
#3 erstellt: 22. Jul 2018, 00:01

Wobei mir etwas die Wärme bei den Vinylplatten und alten Aufnahmen fehlt.


Unter Umständen lohnt sich der Tausch des Tonabnehmers. Ich würde einfach mal im Bereich Analogtechnik/Plattenspieler nachfragen.

Solltest du auch in Zukunft einen Subwoofer nutzen, wäre ein AV Receiver die sinnvollere Variante. Speziel Marantz/Denon (baugleich) soll dank Audyssey MultEQ XT32 besonders wirkungsvoll den Subwoofer einmessen können.

Ansonsten einfach durch ein paar Hifi Läden tingeln und sich einen Überblick verschaffen. Alternativ gibt es außer Teufel und Nubert weitere Direktversender. Oder sich einfach eine Dynaudio zu Gemüte führen.

mit frdl. Gruß
ATC
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 22. Jul 2018, 07:51
Hallo,

wenn ich richtig verstanden habe werden die Lautsprecher in der Raummitte stehen.
Hier beim Hören zu sitzen oder dort die Lautsprecher aufzustellen hat zumeist einen Bassmangel zur Folge.
Deswegen würde ich hier zu einem 2.1 System mit Subwoofer raten, da man hier den Sub individuell platzieren könnte unabhängig von den beiden Lautsprechern.
Da du aus Bedienungs und Austattungstechnischer Sicht zu Yamaha tendierst, was ich absolut verstehen kann,
sollte man nach einem Sub mit eigener Einmessmöglichkeit Ausschau halten, ein Elac s 10 debut zum Bsp.
https://csmusiksyste...ut-S10EQ-B-Ware.html

Da du ein extrem spitzes Stereodreieck hast, wird der Stereoeffekt eher mau ausfallen, aber wenn das nicht anders zu bewältigen ist, dann ist das halt so.
Daher würde ich persönlich entweder Rundumstrahler wie die Duevel Planets einsetzen,
oder mich bei Lautsprechern umhören welche etwas mehr Räumlichkeit bieten im Vergleich zu Anderen,
z.Bsp. https://www.elektrow..._id=2025&refID=42345

Wie du jetzt bemerkt hast kommt man wenn man den Sub dazurechnet zu den Lautsprechern über dein angepeiltes Budget,
falls dies nicht für den Sub dehnbar wäre,
dann würde ich beim AV Receiver etwas tiefer greifen:
https://www.idealo.d...ov5MoIBoCPfgQAvD_BwE

Die Lautsprecher passen gut zu deinen Musikrichtungen, trotzdem muss das letztlich dein Ohr entscheiden, oder auch Beide..

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher Empfehlung
BobRock am 12.08.2008  –  Letzte Antwort am 12.08.2008  –  10 Beiträge
Tannoy nur für Jazz u. Blues
Zaphod_Beeblebrox am 01.06.2008  –  Letzte Antwort am 04.06.2008  –  5 Beiträge
Lautsprecher Empfehlung / Beratung
jba247 am 24.01.2016  –  Letzte Antwort am 11.05.2016  –  63 Beiträge
Empfehlung für Stereo Lautsprecher
*vincentvega* am 03.06.2010  –  Letzte Antwort am 03.06.2010  –  2 Beiträge
(gebrauchte) LS bis 300 ? - Klassik, Blues & Jazz
HifiGigi am 23.09.2009  –  Letzte Antwort am 24.09.2009  –  6 Beiträge
Lautsprecher empfehlung
xXBassbreakerXx am 14.12.2012  –  Letzte Antwort am 15.12.2012  –  6 Beiträge
LS Empfehlung gesucht
pukule am 30.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.12.2007  –  6 Beiträge
Lautsprecher Empfehlung?
mk99 am 19.02.2010  –  Letzte Antwort am 19.02.2010  –  4 Beiträge
lautsprecher empfehlung
Altgerätesamler am 06.07.2008  –  Letzte Antwort am 09.07.2008  –  16 Beiträge
Lautsprecher Empfehlung
pstaudenmeyer am 01.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.02.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.703 ( Heute: 53 )
  • Neuestes Mitgliedpappous
  • Gesamtzahl an Themen1.467.270
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.902.367

Hersteller in diesem Thread Widget schließen