Suche Subwoofer fuer Dali Zensor Pico, Sportraum + Fragen

+A -A
Autor
Beitrag
chbla
Stammgast
#1 erstellt: 21. Mai 2019, 20:18
Liebe Experten,

Ich suche fuer meinen Fitnessraum (ca. 6x6m) einen geeigneten Subwoofer.
Ich habe ein paar Dali Zensor Pico uebrig, die ich damit verwenden will.
Fuer die Kueche haben sie gereicht, beim Sport koennts aber dann doch mehr Bass sein.

Ich werde sie vorerst an einem Raspberry Pi + IQAudio Digi Amp+ (http://iqaudio.co.uk/hats/9-pi-digiamp.html)
betreiben, d.h. braeuchte einen aktiven Subwoofer.

Preislich eher guenstig, evtl. 300/350 falls es da etwas gibt?

Bin nicht sicher ob ich da dann zusaetzlich eine Frequenzweiche brauche, oder wie das mit dem Anschluss
ist wenn nur Stereo vorhanden.

Danke fuer eure Hilfe,
Christoph
chbla
Stammgast
#2 erstellt: 21. Mai 2019, 22:32
evtl. nuBox AW-443 oder DALI SUB C-8 D ?
noexen
Stammgast
#3 erstellt: 22. Mai 2019, 15:17
der dali geht schon mal nicht weil der hat keine hochpegel I/O? der von ihm genannte amp hat ja kein line-out...
der sub braucht also nen "speaker-level"-in zum anschluss an den IQAudio amp und nen speaker-out um die LS durchzuschleifen?

oder, @TO, gibts für den IQAudio amp noch ne extension/daughterboard mit line-out oder sowas wo du nen line-level-in subwoofer anschliessen kannst?

ich persönlich würd für so nen grossen raum auch was grösseres nehmen:
https://www.ebay-kle.../1092467358-172-8446

is bestimmt der hässlichste subwoofer den man so für 350euro gebraucht bekommen kann, dafür geht aber auch was ab, nämlich 25Hz -3dB und der hat die von dir benötigten I/O... aber der genannte AW443 ist für den neupreis auch echt ok.


[Beitrag von noexen am 22. Mai 2019, 17:42 bearbeitet]
chbla
Stammgast
#4 erstellt: 22. Mai 2019, 17:42
Die Vorschläge oben sind auch von mir (TO)

Ich bin mir eben wegen den Anschlussmöglichkeiten nicht sicher, danke für die Korrektur.
Beim Nubert ginge das dann oder? Der IQAudio gilt laut Beschreibung dann als Preamp?

Der Velodyne CHT 12Q ist vermutlich schon aelter? Finde ich leider sonst nirgends, ich brauche eine Rechnung..
noexen
Stammgast
#5 erstellt: 22. Mai 2019, 17:53
wenn du ne rechnung brauchst ist der velo dann nix, bzw. selbst wenns den neu gäbe, das ist nen 750+euro subwoofer, also nicht was du suchst.


Ich bin mir eben wegen den Anschlussmöglichkeiten nicht sicher, danke für die Korrektur.

na wenn es für den von dir genannten IQAudio amp kein daughterboard mit cinch ausgang (also line-level abgang VOR der verstärkung) gibt,
dann kannste ja eh nur nen subwoofer anschliessen, der wie von mir gesagt speaker-level-in hat, logisch.


Beim Nubert ginge das dann oder? Der IQAudio gilt laut Beschreibung dann als Preamp?

für den subwoofer ja. der amp wird nicht belastet. die kabel zu den LS kannste dann in die gleichen klemmen am IQamp mit einstecken, und dann werden die aktiv vom IQAudio amp befeuert. oder du klemmst sie in den speaker-level-out am subwoofer, dann gibts da ne abtrennung (high-pass) und die LS spielen nur bis zu einer bestimmten frequenz tief (k.a. wo die beim nubert ist, und ob die variabel, oder fixed ist). beim velodyne sinds glaub ich 100 oder 120Hz...


[Beitrag von noexen am 22. Mai 2019, 17:55 bearbeitet]
chbla
Stammgast
#6 erstellt: 22. Mai 2019, 18:03
Verstehe, ich nehme an die Abtrennung macht schon Sinn weil die kleinen Pico natürlich im Bassbereich nicht wirklich brauchbar sind.
D.h. der Subwoofer dient dann als Verstärker für die Speaker?
Dann könnte man ja auch einen normalen DAC von IQAudio nehmen, oder? Für den Raspberry

Welche Anschlüsse sind da jetzt was, zB beim Nubert: https://www.nubert.de/downloads/nubox_aw_443.pdf
Line In vs High Level In?

Wie ist denn der Velodyne im Vergleich zum Nubert? So riesig ist jetzt ja der Raum auch nicht...


[Beitrag von chbla am 22. Mai 2019, 18:05 bearbeitet]
noexen
Stammgast
#7 erstellt: 22. Mai 2019, 18:07
velodyne impact 10 und 12 lägen auch im preisbereich... ein velodyne impact 12 MKII gibts auch grade für 400
https://www.hifisoun...bwoofer-schwarz.html


Wie ist denn der Velodyne im Vergleich zum Nubert? So riesig ist jetzt ja der Raum auch nicht...


FQR vom aw443: https://www.hifitest...r-surround-29001.jpg
FQR vom alten impact12: https://www.hifitest...woofer-home-7485.jpg


[Beitrag von noexen am 22. Mai 2019, 18:09 bearbeitet]
chbla
Stammgast
#8 erstellt: 22. Mai 2019, 18:24
ok - angenommen die Rechnung ist egal, dann ist die beste Wahl wohl der gebrauchte Velodyne CHT 12Q?
Oder wie schlagen sich die neueren da velodyne impact 10 und 12?

Fragen über Fragen..
FQR muss ich erst lesen lernen
noexen
Stammgast
#9 erstellt: 22. Mai 2019, 18:30
EDIT3(WTH...): so, jetzt aber noch mal RICHTIG! also der impact12 (!) spielt tiefer, ich hab nicht richtig hingesehen!
beste wahl ist relativ, wenn du hauptsächlich violinenkonzerte hörst, spielt das keine rolle...
FQR vom CHT12Q: https://www.hifitest...woofer-home-4638.jpg

das wars von mir dazu heute


[Beitrag von noexen am 22. Mai 2019, 18:37 bearbeitet]
chbla
Stammgast
#10 erstellt: 23. Mai 2019, 08:53
Ich denke ich werde den velodyne impact 12 MKII mal ausprobieren..
Qualitativ sind die ja ziemlich gut wenn man den ganzen Reviews glaubt..


[Beitrag von chbla am 23. Mai 2019, 08:54 bearbeitet]
noexen
Stammgast
#11 erstellt: 23. Mai 2019, 12:25
ich denke für den fitness-raum machst du damit nichts falsch... du wirst ja kaum grosse klassische konzerte zum sport machen hören, oder?
und ehrlich, beim sport machen hör ich mich meistens hauptsächlich selbst...
und falls man mal noch ne leinwand reinhängt und den raum als heimkino gebraucht, ist der sub ohnehin bestens! zu gebrauchen, insgesamt ist das sicher nen super "spass-sub"... ob der jetzt das maximum an präzision abliefert wage ich zu bezweifeln, aber für 400 sollte man auch auf dem teppich bleiben, da kann man keine REL performance erwarten.

klar sollte aber sein, das der NICHT in einer ecke aufgestellt werden sollte, dafür ist der ungeeignet, da gibts andere subwoofer die dafür sinnvoller sind.

übrigens, zur info, der velo hat am high level out zum anschluss der lautsprecher KEINEN HIGHPASS filter, passthrough ist full-range. dh. die LS werden im frequenzgang unten nicht abgetrennt... wenn du teppich in deinem zimmer hast, kann es sinnvoll sein, den velo auf eine steinplatte (marmor z.b.) zu stellen, da bei dem das bassreflexrohr nach unten zeigt.

EDIT2: solltest du doch eher einen sub suchen, der hauptsächlich sehr präzise ist, dann wäre der https://www.xtz-deutschland.de/produkte/sub-8-17
in deinem preisbereich... der spielt mit dem kleinen 8er chassis natürlich nicht ganz so tief, aber mit getunten ports kommt er laut hersteller auch auf 25Hz -6dB und bei 20Hz ist er mit dem velo fast das gleich auf (ca. -10dB).

ich wusste nicht das der 8er speaker-level inputs hat (10er und 12er haben das nämlich nicht), sonst hätte ich den auch gleich vorgeschlagen, hat ne sehr gute reputation auch hier im forum. dazu sieht der sub in lackierung natürlich auch noch ausserordentlich gut aus für den preis.
is auch in areadvd getestet: https://www.areadvd.de/tests/test-xtz-99-25-sub-8-17/
würd ich vielleicht aufgrund dessen was leute hier im forum sagen die XTZ subwoofer haben sogar vorziehen... oder einfach BEIDE bestellen und gegeneinander testen, DAS macht sinn, weil da haste nen 8er langhub mit BR vorn gegen einen fetten 12er mit BR unten, und kannst auch schauen was besser in deinen raum aufstellungsmässig passt. lohnt sich, so nen sub hat man ja v.g. ziemlich lange...


[Beitrag von noexen am 23. Mai 2019, 14:08 bearbeitet]
chbla
Stammgast
#12 erstellt: 23. Mai 2019, 16:33
Puh so viel Auswahl... ich werde mir mal den velodyne impact 12 MKII bestellen und ausprobieren.
Bei Bedarf dann die Alternativen ansehen... beim Sport gehts wirklich nur um den Bass, aber schlecht sollte die
Präzision deshalb auch nicht unbedingt sein...

Weil du schonmal hier bist: Ich suche fürs Wohnzimmer (Musik + TV) auch noch einen Subwoofer
Da habe ich momentan Nubert Nubox, 5.0 (Nubox 683 vorne).

Was wäre da geeignet? Da sollte es dann schon eher die präzise Wiedergabe sein.
Ich hatte den Nubert AW-993 im Auge - gibts da in der Preisspanne bessere Alternativen?


[Beitrag von chbla am 23. Mai 2019, 16:35 bearbeitet]
noexen
Stammgast
#13 erstellt: 24. Mai 2019, 00:22

Weil du schonmal hier bist: Ich suche fürs Wohnzimmer

grösse des wohnzimmers? was fürn amp mit was für ausgängen, 5.1 receiver mit separatem LFE-out?
was brauchstn da eigentlich noch nen subwoofer wenn du schon die grosse 683 hast, die geht ja schon bis 35hz -3dB... solln wohl die fensterscheiben wackeln oder was...

bin ich vielleicht nicht die perfekte beratung weil ich musik ohne subwoofer bevorzuge, aber in dem preisbereich alternativ zum nubert als geschlossener subwoofer käme sicher svs sb-1000 (21Hz -6dB) in frage, als offener z.b. xtx sub12.17 (19Hz -6dB) oder der pb-1000 (eher 17Hz -6dB), was ja beides auch etwa dem von dir genannten nubert entspricht, der ja auch offen ist...


[Beitrag von noexen am 24. Mai 2019, 00:29 bearbeitet]
chbla
Stammgast
#14 erstellt: 24. Mai 2019, 09:28
Du hast recht - ich werde es mit dem Velodyne mal ausprobieren wieviel Unterschied das schlussendlich ist.
Raum muss ich erst nachmessen..

Sportraum:
Ich hab mir den Velodyne Impact 12 MKII mal bestellt, bin am ueberlegen welchen ich da noch zum testen dazu bestelle.
Nachdem was du geschrieben hast wohl den XTZ SUB 8.17 oder Nubert 443
noexen
Stammgast
#15 erstellt: 24. Mai 2019, 09:47
würd ich eindeutig den xtx testen, weil dann haste einen mit bassreflex am boden (den velo) und einen mit bassreflex nach vorn (xtx).
mit dem geschlossenen svs sb-1000 im wohnzimmer kann man eigentlich sehr wenig falsch machen, ist eher die frage ob einem der pegel reicht...


[Beitrag von noexen am 24. Mai 2019, 09:49 bearbeitet]
chbla
Stammgast
#16 erstellt: 24. Mai 2019, 09:58
ich werds mal so machen undn den xtz mit bestellen... da gehn sie hin die $$$


[Beitrag von chbla am 24. Mai 2019, 09:59 bearbeitet]
chbla
Stammgast
#17 erstellt: 28. Mai 2019, 21:04
@noexen, eine Noob Frage: wie wird der XTZ am besten angeschlossen? Da fehlen mir ja ein paar Stecker im Vergleich zum Velodyne
noexen
Stammgast
#18 erstellt: 28. Mai 2019, 21:10

Da fehlen mir ja ein paar Stecker im Vergleich zum Velodyne


na darum hab ich dich ja gefragt was du für nen amp im wohnzimmer hast...


was fürn amp mit was für ausgängen, 5.1 receiver mit separatem LFE-out?


der XTX sub8.17 kann noch genau wie der velo angeschlossen werden, weil hat ja speaker level eingänge.
der sub10.17 und der sub12.17 können nur über pre-out am amp (je nach art des pre-out, mit oder ohne Y kabel) oder über einen sub-out (LFE) am verstärker angeschlossen werden...
chbla
Stammgast
#19 erstellt: 28. Mai 2019, 21:22
@noexen, Das ist im Keller, da habe ich momentan den http://iqaudio.co.uk/hats/9-pi-digiamp.html und die 2 Zensor Pico.

Velodyne anschliessen ist klar, da hab ich bei den Inputs IN: L/R und OUT: L/R - also 8 Anschluesse

Beim XTZ sinds nur 4 und da ist nur L/R gekennzeichnet, nicht welche IN und welche OUT sind, ist das egal?
Schleife ich da dann nur einen Lautsprecher durch?


[Beitrag von chbla am 28. Mai 2019, 21:22 bearbeitet]
noexen
Stammgast
#20 erstellt: 28. Mai 2019, 21:57

Beim XTZ sinds nur 4 und da ist nur L/R gekennzeichnet, nicht welche IN und welche OUT sind, ist das egal?

d.h. also es handelt sich im den sub8, richtig?

wenn du so einen sub, der nur speaker-level-IN hat und keine speaker-level-OUT, an einen stereoverstärker anschliessen willst, dann wird der sub und die LS parallel am stereoverstärker speaker-level-OUT angeschlossen.

d.h. in den L-OUT von deinem verstärker je ein LS kabel für LS (links) + ein LS kabel für subwoofer (L-IN), und das gleiche für rechts dito.


[Beitrag von noexen am 28. Mai 2019, 21:59 bearbeitet]
chbla
Stammgast
#21 erstellt: 28. Mai 2019, 22:02


[Beitrag von chbla am 28. Mai 2019, 22:02 bearbeitet]
noexen
Stammgast
#22 erstellt: 28. Mai 2019, 22:07
ja is bissle schwach das xtx hier keine beschreibung in die anleitung legt, in der anleitung vom canton sub12 z.b.
https://www.canton.de/media/pdf/Manual_Canton_Aktivsubwoofer.pdf
kann man das eindeutig erkennen, wie es gemacht werden kann, unter ANSCHLUSS -> 3.
es macht aber keinen unterschied ob du es am subwoofer wie in der bedienungsanleitung "brückst" oder am verstärkerausgang (wie von mir beschrieben).

auch beachten, wenn die speaker-level-in angeschlossen sind, NICHT AUCH ZUSÄTZLICH line-level-in belegen!!!


[Beitrag von noexen am 28. Mai 2019, 22:10 bearbeitet]
chbla
Stammgast
#23 erstellt: 28. Mai 2019, 22:50
Hat funktioniert.

Der Velodyne ist ziemlich brutal kommt mir vor, auch um einiges groesser
Vom Klang her gefaellt mir der XTZ bisher besser, nicht ganz so extrem.
Kann aber sein das das an den Einstellungen liegt, da kenn ich mich noch zu wenig aus.
Und auch an der untersch. Bauweise, der Boden ist gefliesst, leider.
noexen
Stammgast
#24 erstellt: 29. Mai 2019, 02:04
das der boden gefliest ist, ist gut für den subwoofer mit dem port unten. die unterlage sollte sehr hart sein.
generell ist für klang in dem zimmer dagegen gefliest natürlich ziemlich ungünstig, das stimmt.


Der Velodyne ist ziemlich brutal kommt mir vor, auch um einiges groesser
Vom Klang her gefaellt mir der XTZ bisher besser, nicht ganz so extrem.
Kann aber sein das das an den Einstellungen liegt, da kenn ich mich noch zu wenig aus.


glaub ich schon, der velo ist halt nicht wirklich nen hifi-sub, meine meinung, ist halt nen heimkino sub... der svs sb-1000 wird wohl noch mal besser sein für mugge.
chbla
Stammgast
#25 erstellt: 30. Mai 2019, 10:51
werde wohl den XTZ behalten
noexen
Stammgast
#26 erstellt: 30. Mai 2019, 11:08
interessant... in dem grossen raum oder im wohnzimmer? haste den in einer ecke stehen? wie ist der tiefgang und präzision deiner meinung nach im unterschied zum impact12mkII?
chbla
Stammgast
#27 erstellt: 30. Mai 2019, 14:37
Im Fitnessraum, 6x6m ist allerdings nicht allzu gross - das Wohnzimmer ist fast doppelt so gross.

Die Gruende sind unterschiedlich, der Velodyne ist fast doppelt so gross, nimmt daher einiges an Platz weg.
Aus meiner Sicht brauche ich da auch die Leistung nicht wirklich, es kommt mir vor als haette der viel mehr Power.
Vermutlich hat das mit der Oeffnung am Boden zu tun.

Was den Sound angeht habe ich leider nur wenig Vergleich, zudem ist der Raum akkustisch nicht wirklich gut.
Mir kommt allerdings schon vor als ob der XTZ praeziser waere, vermutlich liegt das an den unterschiedlichen
Einstellungsmoeglichkeiten.
Ich bin da aber wie gesagt ein Laie und kann das vermutlich (noch) nicht wirklich objektiv beurteilen.

Wie schneidet deiner Meinung nach der Velodyne gegen den XTZ ab? Du hast vermutlich im Forum bzw. was Meinungen
angeht einen besseren Ueberblick als ich.
Interessant waere noch der Nubert 433 zum Vergleich gewesen, da sie in derselben Preisklasse sind. Aber ich denke es reicht
jetzt erstmal.
noexen
Stammgast
#28 erstellt: 30. Mai 2019, 15:01

Vermutlich hat das mit der Oeffnung am Boden zu tun.

vermutlich eher damit das der velo nen 12" treiber hat, der sub8.17 8"...


Mir kommt allerdings schon vor als ob der XTZ praeziser waere, vermutlich liegt das an den unterschiedlichen
Einstellungsmoeglichkeiten.

sicher auch am treiber bzw der konstruktion, aber klar, die EQ presets bzw. veränderungen mit den bassreflexrohr-stopfen sind sicher relevant und können viel helfen den klang für dich besser zu machen. das der xtz wohl generell relativ präzise ist und für mugge gut geeignet, haben ja hier auch schon andere gesagt.



[Beitrag von noexen am 30. Mai 2019, 15:01 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dali Zensor 1 vs Pico
Azarnoth am 19.09.2016  –  Letzte Antwort am 24.09.2016  –  5 Beiträge
Dali Zensor Pico vs JBL Control One? (2.0)
chbla am 12.01.2017  –  Letzte Antwort am 21.09.2017  –  46 Beiträge
passenden subwoofer zum Dali zensor 7
misza281 am 18.01.2013  –  Letzte Antwort am 19.01.2013  –  5 Beiträge
Dali Zensor 3 oder Dali Zensor 1 + sub
#rookie# am 23.01.2019  –  Letzte Antwort am 29.01.2019  –  6 Beiträge
Fragen zu DALI ZENSOR 1
keiki am 22.05.2013  –  Letzte Antwort am 25.05.2013  –  11 Beiträge
Komponenten für Dali Zensor 1
Maurice_J. am 29.03.2013  –  Letzte Antwort am 09.04.2013  –  25 Beiträge
passenden sub zum dali zensor 7
misza281 am 16.01.2013  –  Letzte Antwort am 16.01.2013  –  3 Beiträge
Dali Zensor Pico vs. Teufel Ultima 20 mk2
Mackci am 25.09.2017  –  Letzte Antwort am 10.01.2018  –  28 Beiträge
Wandhalter Dali Zensor 1
cocoplexplex am 22.01.2016  –  Letzte Antwort am 02.02.2016  –  3 Beiträge
Dali Zensor 1/ Receiver
Amd6 am 28.11.2013  –  Letzte Antwort am 02.12.2013  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder868.190 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedWienerwald
  • Gesamtzahl an Themen1.447.599
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.545.451

Hersteller in diesem Thread Widget schließen