Dali Zensor Pico vs. Teufel Ultima 20 mk2

+A -A
Autor
Beitrag
Mackci
Neuling
#1 erstellt: 25. Sep 2017, 02:35
Hallo liebe Community,

ich bin hier ganz frisch, habe mich jedoch schon einigermaßen eingelesen. Ich werde im folgenden Text meine Wünsche und Ziele sowie Produkte die ich ins nähere Auge gefasst habe und passend scheinen, darlegen.

Mein Wunsch: Vernünftiges und qualitativ hochwertiges Stereo System (2.1) mit Option zur späteren Surround-Erweiterung (auf 5.1)

Zimmer-Größe:18 qm

Einsatzzweck: 80% Musik (Bass Music,Trap, Dubstep, EDM) 15% Gaming, 5% Film

AV-Receiver: Aufgrund geringem Platzangebot des TV-Schrankes und einer eventuellen Aufstockung zum 5.1, steht der Marantz NR1506 im großen Interesse.

Subwoofer: Der Klipsch R-12 SW ist mir aufgrund des guten Preis-Leistungs Verhältnisses aufgefallen.

Lautsprecher: Hier ist die große Unentschlossenheit. Aufgrund der guten Leistungen und der passenden Größe, werden Kompaktlautsprecher für mich in Frage kommen. Da ich Subwoofer dabei haben will sind die tieferen Frequenzen bei den Lautsprechern somit nicht Prio 1. Budget liegt hier bei ca. 250€ das Paar.

1. Kanditat: Dali Zensor Pico
2. Kanditat: Teufel Ultima 20 mk2

Vorteil der Teufel ist natürlich der Preis. Die gehen teilweise bei eBay Auktionen für unter 200€ weg und da bald BlackFriday ist wahrscheinlich für noch weniger. Klang soll laut einigen Berichten auch top sein.

Die Dali klingen für mich jedoch seriöser, da namhafter Hersteller und auch hohe Beliebtheit im Forum.


Meine Frage an euch ist nun:

Was haltet ihr generell von der Idee bzw. dem Setup für meine Anwendung?

Welcher der beiden aufgezählten Lautsprechern ist der Bessere? Gibt es noch gute Alternativen neben diesen? Gerne aufzählen.

Passt der AV-Receiver von der Leistung her für die Lautsprecher, sodass diese vernünftig und kräftig klingen?

Ich lasse mich gerne des Besseren belehren und lerne gerne noch dazu.


[Beitrag von Mackci am 25. Sep 2017, 02:39 bearbeitet]
WiC
Inventar
#2 erstellt: 25. Sep 2017, 09:15
Moin,

AV-Receiver: Aufgrund geringem Platzangebot des TV-Schrankes und einer eventuellen Aufstockung zum 5.1, steht der Marantz NR1506 im großen Interesse

Bei wenig Platz würde ich auf ein Class-D Gerät setzen, die haben deutlich weniger Wärmeentwicklung, Tipp: Pioneer VSX-S520

Subwoofer: Der Klipsch R-12 SW ist mir aufgrund des guten Preis-Leistungs Verhältnisses aufgefallen

Daumen hoch, sehe ich auch so

Welcher der beiden aufgezählten Lautsprechern ist der Bessere?

Das kann man so nicht sagen und es hängt viel vom persönlichen Geschmack ab, ich würde die Teufel vorziehen da mir der Hochton der Dali zu spitz ist, jemand anderem kann die Dali aber besser gefallen, du solltest dir das selbst anhören.

Gibt es noch gute Alternativen neben diesen?

NUMAN • Reference 802

Budget Tipp: Q ACOUSTICS 2020i

Das ist der Paarpreis !!! Amazon hat da sicher einen Fehler gemacht, der Tipp ist vom Kollegen "Ingo H.".

LG
Ingo_H.
Inventar
#3 erstellt: 25. Sep 2017, 11:48
Die Q Acoustics kannst Du mit den beiliegenden Verschlussstopfen für die Bassreflexrohre sogar wandnah betreiben oder Du treibst Dir irgendwo die Wandhalterungen 2000WB auf (vielleicht in UK zur Not) und dann kannst Du die auch an die Wand hängen (Bassreflexrohr ebenfalls verschlossen).

Bei 18m² funktionieren aber auch die Pico hervorragend. Betreiben die als 3.1 sogar im Moment bei uns im 25-30m² großen Wohnzimmer mit einem Canton AS85.2 SC.

20170115_141106 (1)


[Beitrag von Ingo_H. am 25. Sep 2017, 12:10 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#4 erstellt: 25. Sep 2017, 11:50
PS: Morgen kommen die 2020i an. Bin gespannt ob wirklich ein Paar kommt, aber ich gehe schwer davon aus, da die normalerweise paarweise in einem Karton sind.
Mackci
Neuling
#5 erstellt: 25. Sep 2017, 23:22
Ich danke euch vielmals für die Beiträge

Es heißt ja, dass solche Slim-Reveiver nicht so leistungsstark sind wie die Normalen. Ich bin da skeptisch, dass ich mit dem Marantz NR1506 Ausgangsleistung (8 Ohm, 20 Hz - 20 kHz, 0,08% Klirr, 2 Kanäle): 50 W
Ausgangsleistung (6 Ohm, 1 kHz, 0,7% Klirr, 2 Kanäle): 60 W
Ausgangsleistung (6 Ohm, 1 kHz, 1% Klirr, 1 Kanal): 85 W, richtig Alarm im Zimmer machen kann. Oder hängt das eher von den Boxen ab ? Bin da wie gesagt noch Laie. Bitte klärt mich doch auf, falls ich mit meiner Vermutung falsch lege.

Bei av-wiki heißt es auch, dass die Watt Angabe bei Receivern eher zu vernachlässigen sind. Stimmt ihr dem zu ?

Der Pioneer schaut auch gut aus, hat auch ähnliche Funktionen wie der Marantz. Sind da qualitaiv sowie leistungsabhängig große Unterschiede zwischen den Beiden? Der Marantz soll teilweise beim Streamen rummucken.


[Beitrag von Mackci am 25. Sep 2017, 23:31 bearbeitet]
Mackci
Neuling
#6 erstellt: 25. Sep 2017, 23:27
das hört sich gut an Ingo schreib dann bitte mal wie sich die neuen Boxen gegenüber den Dali Zenor Picos schlagen
Mackci
Neuling
#7 erstellt: 26. Sep 2017, 00:24
Der vorgeschlagene Pioneer VSX-S520
besitzt im Vergleich zum Marantz diese Daten:

80 W/ch (4 ohms, 1 kHz, THD 1.0 %, 1ch Driven)DSD Disc (SACD) Playback via HDMI (2.8 MHz/5.1ch, 2ch)

Ist er nun von den Werten besser oder schlechter ?
Was hat es mit der Ohm Zahl auf sich und ist das ausschlaggebend für die Boxen und deren Leistungsabgabe ?
ATC
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 26. Sep 2017, 07:34
Hallo,

sagen wir mal so, diese beiden Receiver sind keine Leistungswunder,,
aber dein Zimmer ist nicht sehr groß und von Partypegeln hab ich jetzt auch nichts gelesen.

Diese ganzen irreführenden Leistungsangaben, dann noch auf 1 Kanal Betrieb umgelegt usw. ist halt mittlerweile Usus geworden, leider.

Zum normalen Musikhören reicht das aber dann trotzdem aus, da ja auch noch ein Aktivsubwoofer für den Bassbereich ins Spiel kommt.

Die kleinen Lautsprecher sind natürlich auch in ihrer max. Lautstärke begrenzt,
zudem die Pico oder Q Acoustic nen Kennschalldruck von nur um die 85db aufbieten,
das ist für Lautsprecher dieser "Größe" normal, aber eben nicht viel.
Bei Klipsch wird zwar in den Angaben auch deutlich geschönt, aber ne Klipsch RP 150m geht an gleicher Leistung wahrscheinlich dann doch noch fast doppelt so laut wie Genanntes, da besserer Wirkungsgrad.

Kostet halt wieder mehr,
ich würde lieber beim Sub etwas umdrehen, Klipsch ist da Quali mäßig nicht so ganz das Gelbe vom Ei,
ein Canton AS 85 wäre günstiger und würde auf 18qm dann doch genügen, ist nicht so rausch und brummanfällig....
WiC
Inventar
#9 erstellt: 26. Sep 2017, 07:36
Mach dir mal nicht so viel Gedanken um Watt und Ohm, das ist zum größten Teil vernachlässigbar.

Info: http://www.nubert.net/g-nubert/ts_impedanz.pdf

Wenn du keine Exoten (Boxen) mit extrem niedrigem Kennschalldruck hast gehen die auch mit den genannten Verstärkern sehr laut.

Für die doppelte Lautstärke brauchst du die 10-fache !!! Leistung (Watt), denk mal drüber nach

Den Pioneer habe ich dir vorgeschlagen weil er kaum Wärme erzeugt, das ist viel wichter bei deiner geplanten Positionierung.

Aufgrund geringem Platzangebot des TV-Schrankes


LG
WiC
Inventar
#10 erstellt: 26. Sep 2017, 07:40
Natürlich wären die Klipsch RP besser geeignet (was die Lautstärke angeht, ob der Klang besser gefällt steht auf einem ganz andren Blatt), wenn du welche im Budget findest, nur zu

LG


[Beitrag von WiC am 26. Sep 2017, 07:42 bearbeitet]
ATC
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 26. Sep 2017, 07:48
Die lägen ja fast im Gesamtbudget (hab ich eins überlesen? ) , wenn man den Sub wechselt.

Ob der Klang gefällt, dafür sind die Vorraussetzungen bei ALLEN Kandidaten wohl identisch.
Mackci
Neuling
#12 erstellt: 27. Sep 2017, 01:03
Ich danke euch

ich war heute in Kassel bei Soundbrothers und habe mich nochmals beraten lassen. Der Shop hatte Namen wie Dali, Elac, Quadral, Yamaha, Wharfedale, etc. und viel Kompetenz vorzuweisen.

Der Berater empfohl mir direkt nach Nennung meiner Vorstellungen (bis 150-200€/Stk.) die Zensor 1. Preis-Leistung und Power sowie Wiedergabe soll echt unschlagbar sein. Die Picos sollte ich direkt vergessen, da zu lasch. Andere Marken wie die Quadral oder Elac B4 bzw. B5 in dem Preissegment sollte man auch vernachlässigen. Bei der Ansprache von Klipsch Lautsprechern (R15-M, RP 150M) riet er mir auch von ab. Genauer Grund konnte ich nicht klar wahrnehmen :D. Die Nubert nuBox 313 hatte ich auch noch ins Auge gefasst (momentan Angebot für 143 € das Stück) habe diesbezüglich aber noch nicht viel gelesen über die Boxen. Die Nubert sollen laut Berater ziemlich viel Leistung ziehen bzw. benötigen, sodass ich dann wieder einen größeren AVR benötige.

Als ich den Vorschlag mit einem Slim Receiver nannte, riet er mir direkt davon ab. Begründung: zu wenig Leistung für zu viel Geld und Wärmeentwicklung soll auch Probleme bereiten. Somit habe ich mich auch für einen "normalen" AV-Receiver eingelassen, was auch zur Not vom Platz her auf mein Sideboard passt. Nannte ihm Pioneer VSX-531, bzw. VSX-832, Denon AVR-X540BT (liegen alle unterhalb von 300€ bei Amazon). Seine Wahl ging direkt auf Yamaha, da laut Berater mit der beste Klang und solide Technik.
YAMAHA HTR-4069 war sein Vorschlag: alles dabei über Einmessung, Music Cast, WIFI, Bluetooth,...

P.S.: Der Berater meinte auch der ganze Zahlen Porno und die Unübersichtlichkeit von Watt, Impendanz und allem sorgt nur für Verunsicherung und sollte an sich vernachlässigt werden.
Meine Frage an euch.


Kann ich die Zensor 1 bedenkenlos nehmen ? (sahen vor Ort schon ziemlich geil und wertig aus, außerdem hat mir der Berater einen gewissen Messe-Nachlass für kommenden Samstag auf die Geräte zugesichert)

Av-Receiver sollte wie gesagt ein 5.1 sein und jetzt auch "normal" groß bin ich mit dem Yamaha gut aufgestellt ? was haltet ihr von den anderen Alternativen ?


[Beitrag von Mackci am 27. Sep 2017, 01:05 bearbeitet]
Grummelohr
Inventar
#13 erstellt: 27. Sep 2017, 01:12
Nur reden hilft net, haste die Dali mal gehört?
Mackci
Neuling
#14 erstellt: 27. Sep 2017, 01:18
Nein noch nicht. Am Samstag bei der Ausstellung ist aber alles möglich bzw. erhörbar.
Grummelohr
Inventar
#15 erstellt: 27. Sep 2017, 01:25
Ich halte die Aussage bezüglich Slimline für Kappes, Digitaltechnik ist in der tat sehr effizient.
Und die Leistung von dem Pioneer reicht wenn du keine brachialen Lautstärken fahren willst.
Bedenke das der Verkäufer von seinem Job lebt, wenn du verstehst was ich meine...

Und was die Lautsprecher angeht, da kannst du 12736 Meinungen hören, am Ende zählt nur was dir gefällt.
Ich rate dir zum hören Lieder mitzunehmen die du gut kennst.
Es sei auch gesagt das der Raum den Klang mit macht, also was sich dort für dich gut anhört kann bei dir daheim ganz anders klingen..

Aber wenn du nun hergehst und erstmal hören gehst, eben mit Musik die du gut kennst haste schonmal ne Richtung wo es lang geht.


[Beitrag von Grummelohr am 27. Sep 2017, 01:26 bearbeitet]
Mackci
Neuling
#16 erstellt: 27. Sep 2017, 01:31
Da gebe ich dir vollkommen Recht was das Verkaufen an sich angeht. Aber ich traue eher einem Fachmann der davon beruflich Ahnung hat als zig unterschiedliche Beiträge die alle was anderes sagen. Man kann nie pauschal sagen, dass er gezwungen ist genau diesen Receiver an den man zubringen, das ist quatscht.

Ich würde aber mit dem Yamaha trotzdem ganz gut fahren ? Preislich sind die Slim im Vergleich zu ihrer Leistung dann doch schon etwas höher anzusiedeln.
Grummelohr
Inventar
#17 erstellt: 27. Sep 2017, 01:45
Wenn du dich mit der Theorie dahinter mal selbstständig auseinander setzt erkennst du das du den Leistungsvorsprung des Yammis in die Tonne treten kannst.

Das hat ein User hier schon geschrieben. Du brauchst um spürbar weiter zu kommen die zehnfache Leistung!

Und was die User hier berichten ist unabhängig im Gegensatz dazu was Verkäufer so erzählen..

Ich kenne die Leistungen der Receiver hier jetzt nicht im Detail aber ob du nun 50 Watt hast oder 100 Watt pro Kanal, der Unterschied ist akustisch gering.

Was Fanta schon schrieb:


Für die doppelte Lautstärke brauchst du die 10-fache !!! Leistung (Watt), denk mal drüber nach
Maxxenergy
Stammgast
#18 erstellt: 27. Sep 2017, 08:20
was benötigst du den für Leistungen? Habe an meinem Schreibtisch die Dali Pico mit einem Mini-Verstärker SMSL. Glaube der hat so um die 20 Watt, habe den noch nie auf volle Lautstärke gehabt. Bei 50% kann man sich schon nicht mehr unterhalten, Und so ein Teil kostet unter 100 Euro.
Ingo_H.
Inventar
#19 erstellt: 27. Sep 2017, 08:28
Da Du ja einen Subwoofer einsetzen willst, ist die Aussage des Verkäufers dass die Pico gegenüber der Zensor 1 "Käse" ist totaler Quatsch. Ich spreche hier aus Erfahrung, da ich die Zensor 1 vor Jahren auch schonmal eine Weile besaß. Die Pico lassen sich problemlos an der Wand befestigt betreiben und sind als 2.1-Kombi hervorragend. Auch die Zensor 1 ist ein sehr guter Lautsprecher. Pico wie Zensor 1 sind halt eher hell abgestimmt und somit sollte der Raum eher gut gedämmt sein. Nichtsdestotrotz würde ich mir auf alle Fälle mal die Q Acoustics 2020i dazubestellen und vergleichen wenn Du Geld sparen willst.

PS: Der Yamaha 4069 ist baugleich mit dem 481, also Preise vergleichen
ATC
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 27. Sep 2017, 08:47

Mackci (Beitrag #16) schrieb:
Aber ich traue eher einem Fachmann der davon beruflich Ahnung hat als zig unterschiedliche Beiträge die alle was anderes sagen.


Das ist für uns dann doch wie ein Schlag ins Gesicht um ehrlich zu sein.
Erstens hättest du hier dann auch gar nicht fragen brauchen (kostet nämlich unsere Zeit)
und Zweitens sagen unsere Beiträge inhaltlich alle dasselbe aus:

1. Kein Leistungsproblem, egal mit welchem AVR
2. Lautsprecher sind Geschmacksache, sollst du dir anhören und dann entscheiden
3. Das wir verschiedene Lautsprecher vorschlagen soll dir zeigen was es gibt, was du dir anhören sollst.

Zum Verkäufer, ja sein Job ist verkaufen, das macht er auch, warum auch nicht.
Zum Yamaha HTR 4069, mit großer Wahrscheinlichkeit wirst dieser für dich ausreichen, das Modell ist ja baugleich mit dem Yamaha RX V 481 welches schon durch das nachfolgemodell 483 abgelöst ist. Bei den Soundbrothers ist das Modell auf der Website ja reduziert auf 379€,
wann wird etwas reduziert? Dann wenn es im Lager Platz weg nimmt
Ich würde mir dann überlegen ob ich knapp 100€ mehr für den RX V 681 ausgeben möchte, welcher deutlich mehr bietet.Den gibt es im Moment ja auch deutlich reduziert.

Zu den Zensor 1, hör sie dir mit deiner Musik an, wenn du zufrieden bist spricht nichts gegen einen kauf.
Ich würde halt mit mehreren Kandidaten vergleichen, muss man aber nicht.

Das er auf Klipsch nicht eingegangen ist(lass die r 15m aus dem Spiel, hier wurde mit Absicht die RP 150m genannt) hat einen einfachen Grund,
sie führen keine Klipsch.

Nur mal zum besseren Verständnis wie der Hase läuft...
WiC
Inventar
#21 erstellt: 27. Sep 2017, 09:16
Hallo,

ich stimme ATC gerne zu, natürlich gibt es Leute dir ihr eigenes Zeug hypen (warum auch immer) und dann nicht gerade objektiv sind, kann ich hier aber nicht erkennen.

Die Zensor 1 hatte ich auch schon (wer eigentlich nicht ) , das sind gute Lautsprecher, keine Frage, aber im Hochton gehen sie ziemlich "forsch" zu Werke und das kann dann mal, gerade wenn der Raum es noch unterstützt, sehr schnell zuviel des Guten werden. Hör sie dir an, dann weißt du mehr.

LG
Maxxenergy
Stammgast
#22 erstellt: 27. Sep 2017, 09:24
Die Zensor sind schon hoch abgestimmt. Der Hochtöner klingt sauber ohne Verzerrung und nicht nervig im Gegensatz zu manch anderen Boxen mit Aluhochtöner. Aber einfach mal selbst anhören.
ATC
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 27. Sep 2017, 09:42
Hier kann man sich die Hochtonschleuder mal anschauen
https://www.hifitest...dali-zensor_1_5307/3

Dort sieht man auch das man ohne Subwoofer hier kaum zurechtkommen wird.


[Beitrag von ATC am 27. Sep 2017, 09:43 bearbeitet]
Mackci
Neuling
#24 erstellt: 27. Sep 2017, 15:09
Es tut mir leid, dass der Ton euch gegenüber herablassend aufgefasst wurde. Es sollte in keinster Weise eure Erfahrungen und Mühen hier beim Thema in Frage stellen. Ich danke für jeden Beitrag und freue mich über jede Bereicherung.

Da habt ihr schon Recht, dass man einem Verkäufer gegenüber nicht zu sehr naiv sein soll. Aber irgendwo will ich ja anfangen mir was aufzustellen an Hifi Stuff.

Der Yamaha RX-V681 ist ja ein 7.2 mit Dolby Atmos. Ich habe einfach nicht den Anspruch und bis jetzt auch keine Notwendigkeit solch Ausstattung zu besitzen. Somit kam mir der RX-V481 auch preislich und von der Ausstattung in den Sinn. Mein Einsatzgebiet ist ja bekannt und da reicht der denke auch aus.

Der Aussage nach der Preis ist reduziert, da Lagerplatz her muss ist einleuchtend, besagt aber trotzdem nicht, dass das Gerät weder schlecht noch zukunftsunsicher ist.

Ich werde mir wie gesagt am kommende Samstag bei der Ausstellung/Messe das nochmals genauer anschauen.

Meine Auswahl zur Erstanschaffung würde dann nun wie folgt ausschauen:

Lautsprecher: Dali Zensor 1 (OVP: 145€/Stk.)
AVR: Yamaha RX-V481 (Rabatt 379€, könnte bei Messe jedoch noch günstiger werden)
Subwoofer: Klipsch R-12 Swi ( gibt Angebot für 299€ inkl. Wireless Modul)

P.s. Gibt es qualitativ sowie leisungstechnisch Einbuße beim Wireless Sub? Läuft über WiFi 2.4
ATC
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 27. Sep 2017, 15:47
Allein das YPAO Volume des 681 wäre mir das Wert...aber der Fisch ist im Netz,
viel Erfolg.
Chintz
Stammgast
#26 erstellt: 27. Sep 2017, 16:26
YPAO Volume is echt brutal gut.
Moalt
Stammgast
#27 erstellt: 27. Sep 2017, 16:34
Hey,

betreibe auch einen Slim Receiver von Marantz :). Ich hatte mich damals alleine der Optik wegen dafür entschieden. Heiß wird er nicht, und wenig Leistung hat er überhaupt nicht. Ich kann schon ganz schön aufdrehen... und da geht noch mehr.

Die Teufel haben mir damals besser gefallen als die Dali Pico/ Zensor 1. Noch besser allerdings die Klipsch RP-160m. Die R15M von Klipsch klingen ohne Sub total schwach, mit geht es allerdings wieder.

Meine Prioliste wäre so:

Dali Pico<Teufel=Zensor1<Klipsch R15M<Klipsch RP
kranky90
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 10. Jan 2018, 09:33
Ähm...warten auf Bericht...sind schon monate hin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dali Zensor 1 vs Pico
Azarnoth am 19.09.2016  –  Letzte Antwort am 24.09.2016  –  5 Beiträge
Teufel Ultima 20 MK2 oder Dali Zensor 1
dyamant am 04.02.2014  –  Letzte Antwort am 28.01.2015  –  10 Beiträge
Teufel Ultima 40 aktiv vs. Dali ZENSOR 5 AX vs. ?
zxcd am 17.06.2019  –  Letzte Antwort am 02.08.2019  –  9 Beiträge
Kauf: Teufel Ultima 40 MK2 oder Dali Zensor 7
eteregator am 20.12.2014  –  Letzte Antwort am 11.02.2017  –  24 Beiträge
Dali Zensor 7 oder Teufel Ultima 40 Mk2
Daniel1808 am 14.01.2018  –  Letzte Antwort am 15.01.2018  –  56 Beiträge
Teufel Ultima 40 mk2
struja am 19.07.2013  –  Letzte Antwort am 19.07.2013  –  6 Beiträge
Dali Zensor Pico vs JBL Control One? (2.0)
chbla am 12.01.2017  –  Letzte Antwort am 21.09.2017  –  46 Beiträge
Teufel Ultima 40 Mk2
Wolfgang*58 am 31.05.2015  –  Letzte Antwort am 31.05.2015  –  2 Beiträge
Teufel Ultima 40 Mk2
Creebon am 24.09.2015  –  Letzte Antwort am 24.09.2015  –  10 Beiträge
Heco Victa 301 vs. Teufel Ultima 20 MK2
Submarine am 06.09.2014  –  Letzte Antwort am 07.09.2014  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.772 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitgliedsoepound
  • Gesamtzahl an Themen1.467.350
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.903.638