Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Dali Zensor 7 oder Teufel Ultima 40 Mk2

+A -A
Autor
Beitrag
Daniel1808
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 14. Jan 2018, 23:10
Hallo zusammen,

ich benötige Eure Hilfe bei der Lautsprecherwahl.

Aktuell habe ich hier bei mir die Teufel Ultima 40 MK2 stehen mit der 8wöchigen Testzeit. Der Klang ist gut, aber das Bassdröhnen nervt extrem.
Mein anderer Favorit ist noch die Dali Zensor 7. Größer möchte ich auf keinen Fall.

Wie ist die Dali im Vergleich zu der Teufel? Ein großer Unterschied, besser oder schlechter?


Viele Grüße
Daniel
HiFiKarol
Inventar
#2 erstellt: 14. Jan 2018, 23:15
Du weißt, dass das Dröhnen aber nicht vom Lautsprecher sondern von der Aufstellung her kommt?
Das heißt, egal welchen Lautsprecher Du nimmst, wenn er da steht, wo die Teufel jetzt, wird es genauso dröhnen.

Ansonsten ist die Dali Zensor ziemlich anders als die Ultima... Vom Klangbild viel höher würde ich sagen. Die Teufel dagegen ist recht "bassig"... Das wird Dein Problem mit dem Dröhnen aber nicht lösen.

Kannst Du mal ein paar Bilder machen, wie Deine Teufel im Hörraum aufgestellt und positioniert sind?
Ebenso die Position wo Du sitzt, wenn Du Musik hörst?

Da denke ich sollte das größte Potential stecken...
bas87
Stammgast
#3 erstellt: 14. Jan 2018, 23:23

HiFiKarol (Beitrag #2) schrieb:
Du weißt, dass das Dröhnen aber nicht vom Lautsprecher sondern von der Aufstellung her kommt?
Das heißt, egal welchen Lautsprecher Du nimmst, wenn er da steht, wo die Teufel jetzt, wird es genauso dröhnen.


Das ist nicht richtig. Es ist ein Zusammenspiel aus Raum und Lautsprecher. Die Zensoren haben die BR-Öffnung vorne, das macht sie etwas unkritischer in der Aufstellung. Ich halte die Dali Zensor Reihe für eine der besten Einstiegsboxen die es gibt. Sollten die Teufels bei korrekter Aufstellung doch recht deutlich an die Wand spielen.

Aber Fotos vom Raum wären Hilfreich. Vielleicht muss es ja auch eine Nummer kleiner sein, wie die Zensor 5.


[Beitrag von bas87 am 14. Jan 2018, 23:23 bearbeitet]
Daniel1808
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 14. Jan 2018, 23:28
Bassdröhnen ist nicht der richtige Ausdruck gewesen. Die Bassleistung an sich ist mir zu stark. So trifft es besser :-)

Ja die Dali Zensor 5 wären auch eine Option. Ich finde die aber ganz schön winzig.

Die eine Box steht und muss in die Ecke. Eine steht so gut wie frei. Daher denke ich vielleicht
das die Frontfire Variante besser wäre damit der Bass nach vorn geht und die Box näher
an die Wand käme.
HiFiKarol
Inventar
#5 erstellt: 14. Jan 2018, 23:34
Versuche mal die BR Öffnung mit Schaumstoff (fürn ersten Test reichen auch Sportsocken) zu verschließen, und schau ob es sich bessert.


bas87 (Beitrag #3) schrieb:
Es ist ein Zusammenspiel aus Raum und Lautsprecher.

Ja. Da hast Du schon recht. Wenn ein LS aber ausreichend tief spielt, macht es wenig Unterschied, wie er sich sonst verhält, wenn es ums Dröhnen geht.


Die Zensoren haben die BR-Öffnung vorne, das macht sie etwas unkritischer in der Aufstellung.

Nein. Das stimmt nicht!
Außer in extremen Fällen (wo der LS dann eh zu nah an der Wand steht) macht die Position der BR Öffnung überhaupt keinen Unterschied! Tiefton breitet sich Kugelförmig aus.


Ich halte die Dali Zensor Reihe für eine der besten Einstiegsboxen die es gibt.

Das sei mal dahingestellt. Aber sie wird häufig empfohlen, neben ein paar anderen.


Daniel1808 (Beitrag #4) schrieb:
Die eine Box steht und muss in die Ecke.

Da wird jeder Lautsprecher unter seinen Möglichkeiten spielen. Wenn es dann eben Stand-LS mit naturgemäß tiefer reichendem Bass sind, dann wirds eben dröhnen. Deshalb wären Fotos hilfreich, um weitere Möglichkeiten abwägen zu können.


Eine steht so gut wie frei.

Macht es insgesamt nicht besser, da es dadurch noch unsymmetrisch wird!


[Beitrag von HiFiKarol am 14. Jan 2018, 23:36 bearbeitet]
Daniel1808
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 14. Jan 2018, 23:55
ABA97326-CD9B-45E0-B5A5-71941DD85C2E
Daniel1808
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 14. Jan 2018, 23:56
Mehr Bilder hab ich aktuell nicht zur Verfügung. Sitzabstand Sofa zu Box 4,50 Meter
HiFiKarol
Inventar
#8 erstellt: 15. Jan 2018, 00:03
Das hab ich befürchtet...
Mit der Aufstellung wird das nichts werden, da wird es immer dröhnen.

Prinzipiell solltest Du den Lautsprechern (vor allem wenn sie eher bassiger abgestimmt sind, wie die Teufel) möglichst viel Raum drumherum gönnen. Als Faustformel gilt min. 40cm zu allen Wänden, lieber mehr. Das kommt bei Dir absolut nicht hin.

Der rechte LS sollte aus der Ecke raus, was so nicht geht, weil da die Vitrine steht, die sollte wo anders hin, wenn das geht. Dann kann der nämlich weiter in den Raum, der Wandabstand wird geringer, dadurch nimmt das Dröhnen ab, und die Bühnenabbildung wird schärfer, weil Du weniger Reflexionen bekommst. Den linken LS solltest Du auch mindestens an die Vorderkante des Lowboards stellen, ebenfalls für Wandabstand und weniger Reflexionen...

Dafür wäre aber generell noch gut zu wissen, wie der Rest des Raumes aussieht.

4,50 sind auch zu weit weg. Die LS stehen ja höchstens 3m auseinander. So weit sollte die Hörposition auch weg sein ("Stereodreieck").

Also es gibt bei Dir schon noch ein paar Baustellen, an denen Du arbeiten solltest, um wirklich ordentlichen Klang zu bekommen, was mit den Ultima sicher machbar ist...
love_gun35
Inventar
#9 erstellt: 15. Jan 2018, 00:04
Hallo, stell doch die Vitrine oder was das ist wo anders hin und die LS haben genug Freiraum.
Das ist die einzige Alternative und nicht irgendwelche anderen LS. Bei dieser Aufstellung kannst 20 LS testen und es wird nicht besser.
Zu den Dali Zensor 7, für 900€ das Paar gibt es zig LS die mindestens ganauso gut spielen.

LG
Daniel1808
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 15. Jan 2018, 00:15
Den Schrank kann ich nicht verschieben, da kommt die Regierung dann ins Spiel ;-) Absolut ausgeschlossen.
Also es dröhnt nicht so das man nix hört, die Bassleistung ist halt zu viel bei den Boxen.
Wäre denn bei der Aufstellung die Zensor 5 besser? Weil kompakter und Frontfire?


[Beitrag von Daniel1808 am 15. Jan 2018, 00:16 bearbeitet]
HiFiKarol
Inventar
#11 erstellt: 15. Jan 2018, 00:17
Genau das kommt von der Aufstellung.
Mach mal ne Maßstabsgetreue Skizze vom Raum...

Das ist hier wieder die häufig angetroffene Situation "Das ist der Raum, es kann nichts verändert werden, was kann ich machen?"
Ist fast so als würde sich jemand beschweren, dass er mit seinem Porsche keine 280 fahren kann, dabei fährt er nur innerorts...

EDIT: Ich denke nicht, dass die Zensor 5 hier eine große Verbesserung bringen würde. Die gehen beide ähnlich tief... Und wie schon erwähnt ist die Position der BR Öffnung nicht relevant.


[Beitrag von HiFiKarol am 15. Jan 2018, 00:21 bearbeitet]
Daniel1808
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 15. Jan 2018, 00:21
4E8591E0-CABB-4E31-BB57-A85585DB64C6

Hier ein Foto von unserem Grundriss Wohnzimmer
HiFiKarol
Inventar
#13 erstellt: 15. Jan 2018, 00:23
Steht die Couch direkt hinten an der Wand?
Hast Du einen Center, der im Foto nicht zu sehen ist?
Rear-LS?
Das passt alles nicht so recht zusammen...


[Beitrag von HiFiKarol am 15. Jan 2018, 00:23 bearbeitet]
Daniel1808
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 15. Jan 2018, 00:26
Das bitte ignorieren die Texte da dein, das war mal die Ursprungsplanung. Es sind nur die 2 Lautsprecher wie auf dem Foto.
Ja Sofa steht ca. 50cm von der Wand weg.
Den Rest Center, Rear etc.bitte ignorieren :-)
Tuxon2
Gesperrt
#15 erstellt: 15. Jan 2018, 00:46
Moin,
Grundsätzlich ist es schon entscheidend, ob ich einen geschlossenen sub, einen bandpass, einen doppelbandpass, frontfire what Ever habe.....
Die These, es ist so ziemlich egal, wo welches System steht, muss diskutiert werden
HiFiKarol
Inventar
#16 erstellt: 15. Jan 2018, 00:48
Dann zieh das Sofa noch n Meter vor, dann passt das besser ins Stereodreieck, sieht besser aus, und hinten lässt sich die Vitrine unterbringen. Noch dazu ein Sideboard oder ähnliches. Ist ja ein schöner großer Raum. Da sieht das echt besser aus als wenn alles so an der Wand "klebt"...

Entweder mit Deiner besseren Hälfte drüber quatschen, oder nach dem Motto "Frag lieber um Verzeihung als um Erlaubnis" machen und schauen wie sie reagiert.
bas87
Stammgast
#17 erstellt: 15. Jan 2018, 00:49
Standlautsprecher sind so nicht machbar. Am ehesten.... Tv an die Wand, kleine Kompakte aufs Lowboard und Sub links davon.

Edit: wenn das mit Couch und Vitrine klappt, wird es sicher besser anhören.


[Beitrag von bas87 am 15. Jan 2018, 00:50 bearbeitet]
love_gun35
Inventar
#18 erstellt: 15. Jan 2018, 01:36
Seine Regierung ist eben allmächtig, da kannst du zig Vorschläge bringen und kannst nix machen.
Ich frage mich nur was für die Regierung so wichtig daran ist, dass die Vitrine dort steht. Sieht ehrlich gesagt bescheiden aus. Aber jeder hat halt seinen Geschmack
Tuxon2
Gesperrt
#19 erstellt: 15. Jan 2018, 02:00
Hörbar anders wird es klingen wenn die Vitrine nicht an diesem Ort stehen würde, und die fronts bis Abschluss vorderkannte Sideboard vorgezogen werden.......probieren und fühlen...
steelydan1
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 15. Jan 2018, 02:19
So schwer ist es doch gar nicht.
Dröhnfreie Stand-LS sind nur möglich wenn die Hochvitrine verschwindet.
Wenn das nicht geht muss man eben auf ein passendes LS-Konzept umsteigen. Dafür ist nur ein zusätzliches kleines Regal nötig, sonst bleibt alles wie gehabt.

aba97326-cd9b-45e0-b5a5-71941dd85c2e_831571
Tuxon2
Gesperrt
#21 erstellt: 15. Jan 2018, 02:33
Vitrine weg
steelydan1
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 15. Jan 2018, 02:41
Tuxon2 weg
Tuxon2
Gesperrt
#23 erstellt: 15. Jan 2018, 02:48
Boar...
steelydan1
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 15. Jan 2018, 03:13
Wenn einer schreibt: "da kommt die Regierung dann ins Spiel ;-) Absolut ausgeschlossen" ist in 99% aller Fälle nichts zu machen.
Das lernst du hier in der Kaufberatung im Lauf der Zeit auch noch.
Da hilft nur Wege und Alternativen zu finden die einerseits einen guten Klang versprechen und es andererseits dem TE ermöglichen das Vorhaben durchzubekommen.

In diesem Fall war das wie gesagt nicht sonderlich schwer.
Mit den richtigen Kompakt-/Regalboxen bekommt man den Oberbass in den Griff, für den Tiefbass setzt man eh besser einen aktiven Sub als Stand-LS ein, rechts erhält man ausreichend Distanz zur Seitenwand, durch das Regalbrett geht kaum Basisbreite verloren, die 2 Lautsprecher stehen in einer optimalen Höhe und optisch integriert es sich mit LS/Sub in einer hellen Farbe problemlos in die vorhandene Wohnwand.

Und was als nächstes kommt kann ich aus der Erfahrung heraus auch schon abschätzen:
Der TE quengelt rum weil er sich Standboxen in den Kopf gesetzt hat, scheißegal ob es Sinn macht oder nicht.
In dem Fall ist die Beratung dann ganz schnell abgeschlossen. Nicht jedem ist zu helfen.


[Beitrag von steelydan1 am 15. Jan 2018, 03:22 bearbeitet]
Tuxon2
Gesperrt
#25 erstellt: 15. Jan 2018, 03:17
Alles gut gemeint.
Zur Zeit haben wir keine richtige Regierung
Umstellen und machen.....
steelydan1
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 15. Jan 2018, 03:24
Ich bin verheiratet aber werde nicht regiert. Soll es auch geben.
Tuxon2
Gesperrt
#27 erstellt: 15. Jan 2018, 03:28
...und das ist gut so....oder?
steelydan1
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 15. Jan 2018, 03:35
Wenn man Stand-LS haben will (in meinem Fall Canton RC-L), lieber Cabrio als Kombi fährt und statt Gartenarbeit Tauchurlaube vorzieht auf jeden Fall.
Tuxon2
Gesperrt
#29 erstellt: 15. Jan 2018, 03:38
Die rc- l sollten doch recht gut sein......Glückspilz
Daniel1808
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 15. Jan 2018, 09:54
Danke für die vielen Infos.

Ich werde mal sehen wss ich da verrücken kann und wie es dann klingt.

Da ich nicht in einem Single Haushalt lebe und von nun auf gleich mal eben die Möbel von A nach B schieben kann so wie ich lustig bin, sollte man dies doch mit dem Partner besprechen oder? Sicher könnte ich das tun, aber das sind mir dann die ollen Lautsprecher nicht wert.

Was sagt ihr zu Bowers Wilkins 686 S2? Dss dürfte doch besser sein oder?
HiFiKarol
Inventar
#31 erstellt: 15. Jan 2018, 10:00
Also wenn Du die LS tauschen willst, solltest Du erstmal Probehören...

Allerdings wage ich zu bezweifeln dass irgendein Lautsprecher bei den Verhältnissen ansatzweise an seine Möglichkeiten rankommt...
Eine gute Aufstellung ist viel wichtiger als viele meinen, Und wird sehr oft unterschätzt.
bas87
Stammgast
#32 erstellt: 15. Jan 2018, 10:01
B&W sind sicher gute Lautsprecher, klingen aber ganz anders. Ich persönlich mag B&W nicht so gerne. Aber vielleicht sagen deine Ohren dir was anderes --> Probe hören ist Pflicht.
Daniel1808
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 15. Jan 2018, 10:06
Ich betreibe die LS mit einem Receiver und ist auch vorschriftsmäßig eingemessen. Also wenn man drn Leuten glauben kann die sagen das dadurch einiges ausgeglichen wird, kann das ja nicht so wild sein oder? Manche haben halt nicht die Platzverhälntnisse und müssen es so nehmen wie es ist. Also schmeiße ich jetzt alle Boxen in den Müll und ergötze mich an dem TV Klang.
Oder was für Boxen soll ich eurer Meinung nach in Betracht ziehen? Regallautsprecher gibt es ja nicht nur 1 Sorte...


[Beitrag von Daniel1808 am 15. Jan 2018, 10:07 bearbeitet]
bas87
Stammgast
#34 erstellt: 15. Jan 2018, 10:14
Ruhig Blut

Wenn die Möbel sich halt nicht verschieben, lassen, dann ist das halt so. Trotzdem lässt sich da mit Kompaktlautsprechern was machen. Falls du ein Hifi Geschäft in deiner Nähe hast, gehe da doch mal hin und höre dir verschiede Lautsprecher an. Bringe deine eigene Musik mit. Vielleicht darfst du die Boxen auch zum Testen mit nach Hause nehmen.
Tron_224
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 15. Jan 2018, 10:24
So wandnah und eingequetscht klingt kein Lautsprecher. Das reißt auch keine Einmessung mehr raus, ist auch gar nicht Sinn der Sache, eine gute Aufstellung soll es nicht ersetzen.

Ich würde auch keine Box in ein Regal stellen.

An der Stelle macht eine Soundbar Sinn.
Daniel1808
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 15. Jan 2018, 10:26
Ja alles gut, aber wenn man die Aussage von HifiKarol liest dann klingt das so als wenn ich am besten alles in die Tonne hauen soll und fertig.
Was empfiehlt HifKarol denn für Boxen für mich wenn alles schlecht ist? Was machen denn Leute in einer 2 Zimmer Wohnung mit 50m2? Da stehen Boxen die können ne ganze Sporthalle beschallen.

Mir ist durchaus klar das jeder anders hört, seine Vorlieben hat etc.

Ich werde am Samstag in ein Fachgeschäft vor Ort gehen und mich informieren und beraten lassen.


[Beitrag von Daniel1808 am 15. Jan 2018, 10:27 bearbeitet]
Tron_224
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 15. Jan 2018, 10:40
HifiKarol hat ganz recht, wenn er sagt, dass Standboxen hier unsinnig sind. Das hat mit Pegel („Sporthalle“) nichts zu tun.

Was er empfiehlt und was andere in ihrer Wohnung machen, weiß ich nicht.

Aber wenn Du hier fragst, dann sei froh, dass man Dich vor einem Fehlkauf bewahren möchte.

Als Vorschläge kamen eine Sub-Sat-Kombination und eine Soundbar.
Daniel1808
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 15. Jan 2018, 11:07
Ich zweifel auch nicht an das HifiKarol nicht Recht hat.

Ich werde mich im Geschäft vor Ort umhören was diese mir dort raten. Die haben auch einen vor Ort Service der sich die Sache vorab vor Ort ansieht. Mal sehen.

Trotzdem vielen Dank für Eure Infos und Ratschläge!
HiFiKarol
Inventar
#39 erstellt: 15. Jan 2018, 11:55
Was aus meiner Sicht vielleicht machbar wäre sind evtl stark handelnde Lautsprecher, die hoch zu einem gut positionierten Subwoofer getrennt werden.

Alternativ eine gute Soundbar. Das sollte auch gut klappen.
JULOR
Inventar
#40 erstellt: 15. Jan 2018, 12:54

Daniel1808 (Beitrag #33) schrieb:
Ich betreibe die LS mit einem Receiver und ist auch vorschriftsmäßig eingemessen. Also wenn man drn Leuten glauben kann die sagen das dadurch einiges ausgeglichen wird, kann das ja nicht so wild sein oder?

Wie gut das geht, merkst du ja gerade. Eigentlich sollten auch Bassüberhöhungen ausgeglichen werden.


Manche haben halt nicht die Platzverhälntnisse und müssen es so nehmen wie es ist.

Richtig. Und daher ist z.B. steelydans Vorschlag recht pragmatisch.
Mit den allermeisten Kompakt-LS wirst du auch eine Verbesserung gegenüber dem TV-Klang erreichen. Jeder LS klingt anders, welcher in deiner Situation das für dich beste Ergebnis liefert, musst du selbst herausfinden, da kann man nur spekulieren. Sowas wie "B&W soll gut sein" hilft in keiner Beratung weiter. Das ist alles sehr subjektiv und auf "Tests" kann man sich da nicht verlassen. Die sind immer gut.

Man sollte einer demokratischen Regierung immer klar machen, dass sie gewählt wurde und man sie auch abwählen kann. Und Kompromisse oder gegenseitige Zugeständnisse lassen sich immer finden.
Tron_224
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 15. Jan 2018, 13:07

JULOR (Beitrag #40) schrieb:


Man sollte einer demokratischen Regierung immer klar machen, dass sie gewählt wurde und man sie auch abwählen kann. Und Kompromisse oder gegenseitige Zugeständnisse lassen sich immer finden.


Alter Falter


[Beitrag von Tron_224 am 15. Jan 2018, 13:07 bearbeitet]
Tuxon2
Gesperrt
#42 erstellt: 15. Jan 2018, 13:26
Stopf mal ein paar Socken in die bassreflexröhren.....
Reduziert das bei deinem Status Quo die dröhnerei?


[Beitrag von Tuxon2 am 15. Jan 2018, 13:27 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#43 erstellt: 15. Jan 2018, 13:41

bas87 (Beitrag #17) schrieb:
Standlautsprecher sind so nicht machbar. Am ehesten.... Tv an die Wand, kleine Kompakte aufs Lowboard und Sub links davon.


Ganz genau mein Vorschlag. Und die kleinen Kompakten dann auf Speakerpads ganz nach vorne.

z.B.

Dali Zensor 1/Pico

Q Acoustics 3010/3020

Heco Music Colours 100

Projekt Speaker Box 4

+ guten kleineren Subwoofer dazu
love_gun35
Inventar
#44 erstellt: 15. Jan 2018, 16:07
Das kann man alles vergessen, solange seine Frau sagt was er machen muss.
Seine Frau müßte hier mit uns schreiben um das ganze anzugehen.
Ich habe, als ich das Wohnzimmer um 90 Grad umgestellt habe um die LS Frei zu bekommen und endlich ein Stereodreieck zu realisieren, das ganze ja auch mit meiner Frau besprochen und sind zu einer vernünftigen Lösung gekommen. Bei uns regiert weder Sie noch ich, bis jetzt haben wir immer gemeinsam Lösungen gefunden.
Lass dich doch nicht so Unterbuttern, man könnte ja denken du hast einen Hausdrachen daheim der sich nix sagen lässt.
Tron_224
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 15. Jan 2018, 16:12
Zum Zusammenleben gehören immer zwei.

Man stellt doch nicht die Beziehung infrage, nur weil einer sagt: „Gefällt mir nicht!“.

Das hat nix mit Hausdrachen, unterbuttern lassen etc. zu tun.

Ein Hausdrachen wäre derjenige, der das ohne Rücksicht auf Verluste durchsetzt, weil das ein paar „Experten“ so fordern ...
bas87
Stammgast
#46 erstellt: 15. Jan 2018, 16:14
Das hat doch alles nichts mit dem Thema zu tun, wie er mit seiner besseren Häfte zusammen lebt. Das ist sowas von privat und geht uns n feuchten an....
Wenn halt die Bedinungen so sind, dann ist das halt so.

Standlautsprecher geht nicht. Also geht es darum, jetzt einen andere, für den TE gut klingende Lösung zu finden.
Daniel1808
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 15. Jan 2018, 16:20
Tron224 und bas87, danke für die präzisen Worte.
An den Rest der fleißigen Schreiber, ich glaube nicht das es hier in irgendeiner Weise zur Debatte steht, was meine Lebensumstände angeht. Ich habe dieses Forum hier für sehr seriös gehalten, aber inzwischen habe ich hier einen ganz anderen Eindruck gewonnen. Man stellt eine sachgerechte Frage und wird hier über was geschrieben, was hier überhaupt nicht hingehört.


[Beitrag von Daniel1808 am 15. Jan 2018, 16:23 bearbeitet]
bas87
Stammgast
#48 erstellt: 15. Jan 2018, 16:23
Kannst dich bei Love_Gun35 bedanken.
steelydan1
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 15. Jan 2018, 16:50
Daniel, da hast du völlig recht. Es geht uns nichts an.

Auf diverse Vorschläge (z.B. von mir) die Alternativen aufzeigen wie du ohne großartige Änderungen der Einrichtungen zum Ziel kommst gehst du allerdings kaum ein.
Die Leute welche sich Mühe geben erwarten aber zurecht dass ihre Vorschläge aufgegriffen werden und ein Mindestmaß an Feedback von dir kommt.
Völligen Unsinn hat in diesem Thread übrigens noch niemand geschrieben, es gibt nur unterschiedliche Ansätze. Die einen favorisieren Stand-LS + Möbel umstellen, die anderen Sub/Sat + Möbel stehen lassen. Beide Wege können zum Ziel führen und von so einer regen Beteiligung träumen andere Fragesteller nur.
Das ändert sich aber schnell wenn man das Forum und seine Mitglieder pauschal als unseriös und unsachlich bezeichnet. Keiner hat hier auf dich gewartet und wenn du weg bist fällt es auch nicht weiter auf.


[Beitrag von steelydan1 am 15. Jan 2018, 16:52 bearbeitet]
HiFiKarol
Inventar
#50 erstellt: 15. Jan 2018, 16:56
Okay, klar. Der Kommentar mit dem "Abwählen der Regierung" war übertrieben, finde ich auch. Der zweite Halbsatz, Dass man (beide Seiten) zu Kompromissen und einem "Aufeinanderzukommen" offen gegenüber sein sollte ist eine andere Sache.

Egal, Dein Privatleben geht hier je schließlich niemanden etwas an.

Aber zum Thema "wie bekomme ich guten Klang" wurde Dir ja auch ein paar Dinge geraten...
Nochmal zusammengefasst gab es drei sinnvolle Vorschläge:
1. Raum umstellen, falls möglich
2. Kompakt-LS + Subwoofer
3. Soundbar + Subwoofer

Ich denke 2. und 3. sollte problemlos möglich sein, und 1. evtl auch mit einer Unterhaltung mit der besseren Hälfte... Kann man ja auch mal ein Wochenende probeweise machen, wenn man will. Im schlimmsten Fall verliert man dadurch 2-3 Std Arbeitszeit.

Bis ca. 1000€ (was die Teufel ungefähr kosten) gibt es in allen 3 Varianten aber einige Möglichkeiten:

Kompakte:
Dali Zensor 1/3 vielleicht sogar die Opticon Serie
B&W 686
JBL Studio 230
Elac, Canton, Wharfedale, KEF,...
+ dazu z.B. einen XTZ 10.17 Subwoofer, oder kleiner 8.17, oder auch einen Saxx-Tech DS-10

Soundbar:
Nubert NuPro AS-250
Canton DM 90/100
Yamaha YSP Modelle
...
+ gleiche Subs wie oben

Das sollte als Anreiz erstmal reichen, jetzt musst Du einfach mal was anhören, um zu sagen in welche Richtung es gehen soll.

EDIT: @steelydan1: Word!
Ach, siehe da, er hat sich gelöscht...


[Beitrag von HiFiKarol am 15. Jan 2018, 16:57 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#51 erstellt: 15. Jan 2018, 17:03

Der Kommentar mit dem "Abwählen der Regierung" war übertrieben

Vielleicht hätte ich einen großen Smiley setzen sollen. Kam mir gerade in den Sinn wegen Sondierungsgesprächen, Groko, FDP, AfD und so weiter. Ich bin der Letzte, der sich in fremde Beziehungen einmischt. Daher habe ich das auch im nächsten Satz erläutert.
Wenn der Spruch unter die Gürtellinie ging, so tut es mir leid. Ich hoffe, dass wir dem TE trotzdem noch weiterhelfen konnten. Schade, dass er sich so vorschnell abgemeldet hat.


[Beitrag von JULOR am 15. Jan 2018, 17:05 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Kauf: Teufel Ultima 40 MK2 oder Dali Zensor 7
eteregator am 20.12.2014  –  Letzte Antwort am 11.02.2017  –  24 Beiträge
Teufel Ultima 40 mk2
struja am 19.07.2013  –  Letzte Antwort am 19.07.2013  –  6 Beiträge
Teufel Ultima 40 Mk2
Wolfgang*58 am 31.05.2015  –  Letzte Antwort am 31.05.2015  –  2 Beiträge
Teufel Ultima 40 Mk2
Creebon am 24.09.2015  –  Letzte Antwort am 24.09.2015  –  10 Beiträge
Teufel Ultima 20 MK2 oder Dali Zensor 1
dyamant am 04.02.2014  –  Letzte Antwort am 28.01.2015  –  10 Beiträge
Dali Zensor Pico vs. Teufel Ultima 20 mk2
Mackci am 25.09.2017  –  Letzte Antwort am 10.01.2018  –  28 Beiträge
Teufel Ultima 40 mk2 endstufe
pronoob am 20.02.2015  –  Letzte Antwort am 21.02.2015  –  3 Beiträge
Teufel Ultima 40 aktiv vs. Dali ZENSOR 5 AX vs. ?
zxcd am 17.06.2019  –  Letzte Antwort am 22.06.2019  –  8 Beiträge
Erfahrung Ultima 40 Mk2
Ketrac90 am 30.10.2015  –  Letzte Antwort am 31.10.2015  –  33 Beiträge
Teufel T400 oder Ultima 40 Mk2
fredmania am 17.10.2012  –  Letzte Antwort am 01.08.2013  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder866.356 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedTheDarkscene
  • Gesamtzahl an Themen1.444.882
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.495.581