Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Beratung Verstärkerkauf

+A -A
Autor
Beitrag
pelosa1
Neuling
#1 erstellt: 06. Feb 2005, 15:35
Liebe HIFI-Freunde,

ich habe mir vor ein paar Monaten zu meiner bestehenden Anlage (Harman Kardon) ein neues Paar Lautsprecher gekauft (Triangle Zerius 202), mit denen ich sehr zufrieden bin. Um noch mehr aus den Lautsprechern herauszuholen, überlege ich mir jetzt, auch meine Anlage beginnend mit dem Verstärker auszutauschen.
Nach einigen Recherchen bin auf die Diva-Linie von Arcam gestoßen (insbesondere A80, A85 o. A90), die ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis zu besitzen scheint. Was haltet Ihr von dieser Marke (speziell in Kombination mit meinen Lautsprechern)?

Habt Ihr andere Vorschläge bzw. Erfahrungen? Mein Budget liegt im Bereich von etwa 1.000 - 1.500 EUR und ich höre vorwiegend Jazz und Electronic.
Ideal wäre es, könnte ich mit Eurer Hilfe eine Art "Shortlist" für ein Probehören zusammenstellen.

Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten,
Manfred
Mr.Stereo
Inventar
#2 erstellt: 06. Feb 2005, 17:00
Hi pelosa,
dei Triangle haben einen sehr hohen Wirkungsgrad und klingen sehr luftig, Du brauchst daher nicht viel Leistung, um sie vernünftig anzutreiben.
Arcam war vor ca 18 Jahren für mich der Einstieg in bezahlbares High-End und ich halte immer noch sehr viel von der Marke.
Wenn die Teile nicht unbedingt optisch aus einem Guss sein müssen, kannst Du dich natürlich auch mal bei Röhren umsehen. Deren warmer und trotzdem gut auflösender Klang harmoniert sehr gut mit den Triangle.
Cayin, Unison, Lua, usw bauen m.W. Amps in dieser Preisklasse.
Eine gute Transistor-Alternative mit klanglich ähnlichen Attribute bauen Atoll, die übrigens auch aus Frankreich kommen. Von denen gibt es auch einen passenden, sehr guten CD-Player.
RonaldRheinMain
Stammgast
#3 erstellt: 06. Feb 2005, 17:17
Hör dir mal von Naim den Nait 5i an ! - Der Kostet knapp 1000,-.

Ich bin gerade selbst dabei meine komplette Anlage Stück für Stück auf Naim um zustellen.

Kann ich also nur empfehlen.

Ronald
pelosa1
Neuling
#4 erstellt: 06. Feb 2005, 18:12
Zunächst einmal vielen Dank für Eure Antworten

@Mr. Stereo: Glaubst Du, dass auch ein Arcam Amp klanglich zu den Triangle passt? Mit welchen Modellen hast Du Erfahrung?

@Ronald: Ich habe mir den Naim bereits bei einem Händler angehört und er hat mir klanglich gut gefallen. Was mich ein wenig stört, ist die sehr puristische Ausstattung (kein Kopfhörerausgang, fehlender Phonoeingang).

Grüße,
Manfred
Reinhard
Inventar
#5 erstellt: 06. Feb 2005, 18:49

RonaldRheinMain schrieb:
Hör dir mal von Naim den Nait 5i an ! - Der Kostet knapp 1000,-.

Ich bin gerade selbst dabei meine komplette Anlage Stück für Stück auf Naim um zustellen.

Kann ich also nur empfehlen.

Ronald


Hallo, Ronald,

an welchen LS betreibst Du den Nait 5i? WIe würdest Du den Klang des Verstärkers beschreiben?

Gruß Reinhard
frage
Stammgast
#6 erstellt: 06. Feb 2005, 21:57

Reinhard schrieb:

RonaldRheinMain schrieb:
Hör dir mal von Naim den Nait 5i an ! - Der Kostet knapp 1000,-.

Ich bin gerade selbst dabei meine komplette Anlage Stück für Stück auf Naim um zustellen.

Kann ich also nur empfehlen.

Ronald


Hallo, Ronald,

an welchen LS betreibst Du den Nait 5i? WIe würdest Du den Klang des Verstärkers beschreiben?

Gruß Reinhard


Hallo Reinhard,

aha, Du hast den Naim Nait 5i also immer noch nicht gehört. Wenn es mal soweit sein sollte, erbitte ich doch einen ausführlichen Erfahrungsbericht.

Hoffe Du kommst langsam vorwärts mit Deinen Renovierungsarbeiten....

Gruß
Frank
frankbsb
Stammgast
#7 erstellt: 07. Feb 2005, 11:58
hallo,
ich bin selbst vor ca. 1,4 Jahren von einer sauteuren Kette (Marantz und T+A) umgestiegen auf Arcam.
Ich betreibe derzeit einen A80 zusammen mit einem CD-73 und habe damals schon über meine Erfahrungen hier berichtet.
Die Kette klingt um vieles besser als meine Alte und kostete faktisch die Hälfte.
Ich höre auch heute noch meine Diva-Kette jeden Tag mit Euphorie und Genuss und bin immer noch hell auf begeistert.
Ich bereue den Umstieg keineswegs und kann die Diva-Kette von Arcam nur wärmstens nahe legen, wobei die hier genannten NAIM Gerätschaften sicher auch absolut top sein müssen, die habe ich allerdings noch nicht gehört.

Einfach mal probieren, aber mit Arcam kannst du meines Erachtens nix falschmachen.
Gruss
Frank
chrissy_1
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Feb 2005, 16:40
Hallo Manfred,

wie schon gesagt, würde ein Röhrenverstärker wahrscheinlich sehr gut zu den Triangles passen, wenn Du die Möglichkeit hast, schau Dir auch mal die Modelle von Synthesis an ( http:\www.envogue-24.de) ich bin sehr zufrieden mit denen an einem Hochwirkungsgrad Lautsprecher. Und die sind auch noch schön und Preiswert! Ab 1000 €!

Gruß

Christian


[Beitrag von chrissy_1 am 07. Feb 2005, 21:32 bearbeitet]
frage
Stammgast
#9 erstellt: 07. Feb 2005, 20:45
@frankbsb

Das kann ich nur unterstreichen, die Arcam sind schon sehr feine Geräte. Wenn ich nicht so schwierige Lautsprecher hätte, dann hätte ich mich wohl auch für Arcam entschieden. Sehr gute Ausstattung, schönes Design, toller Klang und das zum moderaten Preis.

Gruß
Frank
frankbsb
Stammgast
#10 erstellt: 08. Feb 2005, 08:55
@frage,

ich geb dir recht, an den dynaudio wirken die arcams etwas schwach, obwohl da mal ein versuch mit dem A90 sicher ein anderes ergebnis liefern wollte.

da ich selbst aber ein verfechter des Transmission-Line Prinzips bei Lautsprechern bin (Leider kostet das Paar Isophon Vieta immer noch um 5000 Euro ), bin ich mit meiner arcam kette da bestens bedient.

aber ich glaube die nad holen aus den dynaudios wirklich eine ganze menge raus.
pelosa1
Neuling
#11 erstellt: 08. Feb 2005, 18:08
Ich danke Euch allen für die Hinweise
Ich habe jetzt folgende Verstärker in die engere Auswahl genommen:
Arcam A80 oder A90
Atoll IN 80 oder IN 100
Unison Research Unico
Naim Nait 5i

Ich werde in den nächsten Wochen probehören und dann von meinen Erfahrungen berichten.

Vielen Dank,
Manfred
Kj.Ig
Stammgast
#12 erstellt: 08. Feb 2005, 18:17
Habe mal zwei Röhrenverstärker rausgesucht, die in deinem Preisrahmen liegen. Habe sie beide mal an einer Elac 4Pi (oder so ähnlich) gehört... und war echt entsetzt wie super die klingen...

Jolida JD202A

Amplifon WL25
frage
Stammgast
#13 erstellt: 08. Feb 2005, 20:53

pelosa1 schrieb:
Ich danke Euch allen für die Hinweise
Ich habe jetzt folgende Verstärker in die engere Auswahl genommen:
Arcam A80 oder A90
Atoll IN 80 oder IN 100
Unison Research Unico
Naim Nait 5i



Super, den Unison Research Unico kann ich auch nur wärmstens empfehlen. Der klang schon absolut genial, zudem sieht er absolut edel aus.

Da bin ich mal gespannt auf Deinen Bericht!

Gruß
Frank
pelosa1
Neuling
#14 erstellt: 01. Mrz 2005, 22:17
Hi zusammen,

wie versprochen kann ich Euch jetzt die ersten Berichte meiner Hörsessions liefern:

Ich habe mir vorletzten Samstag den Unison Unico in einem HIFI-Geschäft angehört (CD-Player und Verstärker) und war vom Klang sehr angetan. Allerdings hatte der Händler "nur" Audio Physik Lautsprecher im Geschäft - meinem Geschmack nach harmonieren sie klanglich nicht mit dem Unico, da der Klang der Lautsprecher zwar sehr präzise aber eher kühl ist. Um ein Urteil in Kombination mit meinen Triangle abgeben zu können, werde ich die Komponenten im Laufe dieser Woche bei mir zuhause probehören.

Am letzten Samstag war ich bei einem weiteren Händler, um mir den Atoll-Verstärker anzuhören. Er hatte mir bereits telefonisch mitgeteilt, dass er einen Copland-Röhrenverstärker (CTA-402) im Angebot hätte und ich diesen auch probehören könne. Als ich ins Geschäft kam, hatte er den Copland mit einem Primare Kombi-Player an Triangle Heliade Lautsprechern (Nachfolgermodell der Zerius) aufgebaut. Schon nach den ersten Klängen war ich begeistert, da der Verstärker an den Triangle unglaublich lebendig und sehr ausgewogen (auch in den Bässen) klang. Als ich darauf den Atoll IN 100 am selben Equipment hörte, musste ich nach ein paar Minuten abbrechen, da der Unterschied so frappant war (Klang viel kühler, technischer). Neugierig geworden, ließ ich mir einen Copland CD-Player statt des Primares anschließen. Das Ergebnis war gleich noch 2 Klassen besser: die Musik klang unbeschreiblich lebendig und natürlich. Um den direkten Vergleich zum Unico zu haben, werde ich mir den Copland auch im Laufe dieser Woche nach Hause holen - ich bin schon gespannt, was der Vergleich ergibt.

Morgen werde ich mir noch den Arcam anhören - allerdings befürchte ich, ich bin geistig bereits beim Copland gelandet.

Soweit mein erster Bericht. Ich werde Euch auf dem laufenden halten, wie sich die Sache weiterentwickelt.

Grüße,
Manfred
pelosa1
Neuling
#15 erstellt: 03. Mrz 2005, 22:38
...Erfahrungsbericht 2.Teil:
Ich habe seit gestern Abend 3 Verstärker zum Probehören bei mir zuhause:
- Arcam A80
- Unison Unico SE (hybrid)
- Copland CTA-402 (Röhre)
Nach ausgedehnten Hörsessions bin ich jetzt zu folgendem Ergebnis gekommen:
Der Arcam hat einen sehr schönen Klang, kann aber an den Triangle meinem Geschmack nach nicht mit dem Unison und dem Copland mithalten, die - was Auflösung und Kraft angeht - eine Klasse höher spielen und meinem Geschmack mehr entgegen kommen.
Die Entscheidung zwischen dem Unico und dem Copland war nicht ganz einfach, da beide ausgezeichnet zu den Triangle passen (vielen Dank an alle für den Tipp mit den Röhrenverstärkern )
Der Copland klingt im Endeffekt aufregender als der Unison, hat (überraschend?) starke Bässe und eine großartige Auflösung und kann mit seinen 2x35 W die Triangle ausreichend versorgen und ist somit aus meiner Sicht die beste Wahl für meinen Musikgeschmack und die LS.
Ich kann nur allen empfehlen, sich die Komponenten zum direkten Vergleich in die Wohnung mitzunehmen - alle Händler waren diesbezüglich sehr entgegenkommend.

Ich bedanke mich bei allen Postern für die Hilfe - ohne Euch wäre ich wahrscheinlich nicht auf diese Lösung gekommen.

Viele Grüße,
Manfred
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was haltet ihr von Harman Kardon / Elac
gimme-bass am 16.03.2006  –  Letzte Antwort am 18.03.2006  –  10 Beiträge
Beratung zum Verstärkerkauf
alcapone99 am 29.12.2007  –  Letzte Antwort am 29.12.2007  –  3 Beiträge
Verstärkerkauf
BlueDaniel83 am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 31.12.2004  –  4 Beiträge
Verstärkerkauf
Freezeyou am 10.10.2004  –  Letzte Antwort am 04.11.2004  –  32 Beiträge
Verstärkerkauf
Azimuth am 25.03.2004  –  Letzte Antwort am 25.03.2004  –  3 Beiträge
Verstärkerkauf
Ford_Perfect am 09.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  2 Beiträge
Harman/Kardon
der_gitarrist am 15.02.2004  –  Letzte Antwort am 25.02.2008  –  5 Beiträge
arcam a80 sucht (stand)lautsprecher!
ralle_deluxe am 26.11.2009  –  Letzte Antwort am 26.11.2009  –  2 Beiträge
Verstärkerkauf
maxquiere am 07.02.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  9 Beiträge
Neue Anlage, was haltet ihr von: .
Fux84 am 21.06.2006  –  Letzte Antwort am 23.06.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Naim Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 163 )
  • Neuestes MitgliedUrsin81
  • Gesamtzahl an Themen1.344.960
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.655