Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


iPod als Ersatz für CD-Player?

+A -A
Autor
Beitrag
White
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Mrz 2005, 18:43
Hallo!

Als ich vom vielgepriesenen iPod gehört habe, hab ich mir gleich überlegt, ob der für mich taugen könnte. Bevor ich sonstwohin fahre, um ihn zu testen, möchte ich gerne erstmal ein paar Erfahrungen hören.
Ich brauche das Ding nicht für Reisen, sondern nur für daheim. Da zählt natürlich hauptsächlich der Klang. In wie weit kann der iPod mit guten CD-Playern mithalten? Zum Vergleich: Ich habe derzeit einen Shanling S-100 angeschlossen.

Gruß,
Marius
over35
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 04. Mrz 2005, 18:32
Auf Grund der Tatsache das Du Deine CDs ins MP3-Format umwandeln mußt, hast Du auf jeden Fall einen Qualitätsverlust gegenüber jedem CD-Player. Ob der IPod besser klingt als Dein jetziger Player kann ich Dir leider nicht beantworten.
Gruß
o
Duncan_Idaho
Inventar
#3 erstellt: 05. Mrz 2005, 09:18
Der Ipod ist für ein MP3 System nicht schlecht...aber iRiver ist dem Pod deutlich überlegen, außerdem kann man mit dem River auch per Microverstärker brauchbare Aufnahmen machen..weiterhin kann der IRiver auch OggVorbis wiedergeben, daß MP3 klang- und platzverbrauchsmäßig überlegen ist...

Allerdings würde ich immer einen richtigen CD-Player für daheim nehmen, da die ganzen HD-Player klnaglich davon noch eine gute Ecke entfernt sind....
Wilder_Wein
Inventar
#4 erstellt: 05. Mrz 2005, 09:26
Moin,

der Ipod ist ein schönes Spielzeug, mehr nicht. Für unterwegs ist er wirklich ganz nett, wobei es bessere Player gibt, es ist aber nun mal ein Ipod. Überragend ist einzig und allein die Bedienung des Ipod, alles andere können die anderen meist besser.

Ich kann meinem Vorredner nur recht geben, mit einem Iriver bist Du klanglisch schon ein ganzes Stück weiter. Beide Geräte werden allerdings nicht an den Klang eines Shanling CDP herankommen. Wobei es natürlich ganz stark vom Rest Deiner Anlage abhängig ist.

Wenn Du also auf den Kultstatus des Ipod verzichten kannst, dann solltest Du zu einem anderen Player greifen.


Gruß
Didi
White
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Mrz 2005, 12:45
Ihr sprecht alle von MP3. Aber gibt es für den iPod nicht auch ein Format, dass das Wave-Format nur auf die Hälfte kürzt und dabei angeblich CD-Klang hat? Das hört sich gut an, bis auf die Bezeichnung "CD-Klang". Denn gerade bei dem gibt es ja große Unterschiede.
over35
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Mrz 2005, 13:43

White schrieb:
Ihr sprecht alle von MP3. Aber gibt es für den iPod nicht auch ein Format, dass das Wave-Format nur auf die Hälfte kürzt und dabei angeblich CD-Klang hat? Das hört sich gut an, bis auf die Bezeichnung "CD-Klang". Denn gerade bei dem gibt es ja große Unterschiede.

Außer dem *.flac Format sind alle anderen Windows-Formate verlustbehaftet. Egal ob mp3, ogg, mpc,...Das eine Format klingt zwar etwas besser (*.ogg) als das andere (*.mp3), aber Verluste beim Umwandeln sind auf jeden Fall da.
Das Format das Du meinst heißt *.aac und ist ein Apple-Format.
Spezialistz
Neuling
#7 erstellt: 05. Mrz 2005, 16:48
ich glaube er meint apple lossless..
kani
Stammgast
#8 erstellt: 05. Mrz 2005, 16:56
Ohne Verlust geht aber auch .wav
Ist zwar etwa groß (halt 700-800 MB pro CD), aber auf einen 40 Gig Pott passen damit auch ganze 50 CD's (in der viel beschriehenen "CD Qualität")

.wav kann meines Wissens auch jeder Plyer abspielen, sei es iRiver, Pott oder Creative Zen XY. Damit hätte man das Problem gelöst. Ob das jetzt besser klingt, wie ein CDP kann ich nicht beurteilen, allerdings sollte es keinen Unterschied machen, wenn du per optischem Signal vom Player an deinen Receiver überträgst (zumindest der iRiver hat einen opt. ausgang), oder optisch vom CDP an den Receiver überträgst (umgewandelt würde dann ja beides Mal im Receiver)
over35
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Mrz 2005, 17:03

kani schrieb:
Ohne Verlust geht aber auch .wav
Ist zwar etwa groß (halt 700-800 MB pro CD), aber auf einen 40 Gig Pott passen damit auch ganze 50 CD's (in der viel beschriehenen "CD Qualität")

Dann macht ein IPod, oder irgendein anderer MP3-Player, aber keinen Sinn mehr



ich glaube er meint apple lossless

Yep, die Endung für dieses Format ist *.aac. Sorry das ich mich da nicht klarer ausgedrückt hatte
kani
Stammgast
#10 erstellt: 05. Mrz 2005, 17:42
@over35: White hat ja nicht gesagt, warum er den explizit haben will.

Vllt ist ihm der CDP zu groß, oder hat keine Lust, immer CD's zu wechseln.
In beiden Fällen ist ein Pott (oder ähnliches) eine Lösung.

Allerdings muss ich zugeben, dass diese Gegebenheit doch recht unwahrscheinlich ist.


[Beitrag von kani am 05. Mrz 2005, 17:42 bearbeitet]
Joey911
Inventar
#11 erstellt: 05. Mrz 2005, 17:52
Wenn es nur um das Wechseln von CDs gibt, wäre es da nicht besser einen CD-Wechsler zu kaufen?

Gruß
Joey
Duncan_Idaho
Inventar
#12 erstellt: 06. Mrz 2005, 08:28
Wobei die meisten Wechsler klanglich eher durchwachsen sind...und die guten sind schweinisch teuer....
BeastyBoy
Inventar
#13 erstellt: 06. Mrz 2005, 09:06
eine etwas bessere Qualität hättest du evtl. mit einem Iriver h 320/420 .
White
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 06. Mrz 2005, 10:42
Also was mich an so einem iPod fasziniert hat ist:
1: Mann kann locker auf dem Sessel rumlungern und die Songs auswählen, statt immer rumzulaufen und CDs zu wechseln
2: Man kan für eine Party mal eben eine Liste zusammen mixen oder gleich auf Shuffle stellen, was bei ner CD ja nicht geht.
3: Verreist man mal, kann man ihn zusammen mit einem guten Kopfhörer einfach in den Rucksack packen.

Diese Gründe klingen für mich ziemlich gut... aber Qualität ist halt wichtig. Nach dem Shanling kommen bei mir zur Zeit der Korsun KS99 und zwei Elite Excellence 1 MKII. Das ist zwar kein HighEnd, aber mit MP3 kann man da trotzdem einiges versauen.
Joey911
Inventar
#15 erstellt: 06. Mrz 2005, 11:40
Also wenn man einen CD-Wechsler kauft + einen D/A Wandler hat man sicherlich die bessere Qualität (aber teurer). Aber ich denke auch ohne Wandler wird die Qualität noch besser sein als mit einem Ipod und der ist auch nicht fernbedienbar, und wenn es das doch gibt ist das mit Sicherheit extrem teuer das nachzukaufen. Es gibt CD-Wechsler wie z.B. ein Sony in den passen 400CDs. Man kann auch hier Wiedergabelisten erstellen, denke ich jedenfalls geht das ja auch bei normalen CD-Playern, da geht das also bestimmt auch. Nur man kann ihn eben nicht mal kurz mitnehmen.

Es gibt auch Wechsler mit MP3 Wiedergabe. Das ist natürlich auch praktisch. Ich denke halt, dass es bei Wechlsern praktische ist, dass man eine FB hat. Aber man kann ihn halt nicht mitnehmen. Die Qualität wird aber wahrscheinlcih auch besser sein als bei einem MP3 Player, wobei ich das nicht weiß, aber vermute. Und so ein Wechsler ist natürlich auch ziemlich groß .

Gruß
Joey


[Beitrag von Joey911 am 06. Mrz 2005, 11:40 bearbeitet]
Duncan_Idaho
Inventar
#16 erstellt: 06. Mrz 2005, 22:09
Für Besitzer eines Palm T3 gibt es noch eine gute Lösung... da der Kopfhörerausgang dort nicht der schlechteste ist... hole man sich PocketTunes wandle seine Stücke in MP3 oder noch besser OggVorbis und kaufe sich dazu einen guten Sony Kopfhörer aus der 70er Serie (die mit den Neodymmagneten)und prompt hat man etwas dem Ipod klanglich überlegens... Speichermodule bis 1GB sind kein Problem und relativ günstig....
Mr.Stereo
Inventar
#17 erstellt: 06. Mrz 2005, 22:29
Wer schon mal einen normalen Laptop an die Anlage angeschlossen hat und mit verschiedenen Formaten (MP3, WAV,..) abgehört hat, weiss, dass die Unterschiede garnichtmal so groß ausfallen.
Wer große Unterschiede hören will, braucht sich aber nur mal eine richtig gute Soundkarte dazwischen zu hängen, da tun sich Welten auf.
Wandler und Ausgangsverstärker wirken sich unmittelbarer als das Komprimierungsverfahren (in gewissen Grenzen natürlich) auf den Klang aus.
Duncan_Idaho
Inventar
#18 erstellt: 06. Mrz 2005, 23:57
Jaja,... Turtel Beach...Roland...etc und die ganzen wirklich guten PC-Sachen...wobei ich externe Module immer Steckkarten vorziehen würde....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DVD-Player als CD-Player-Ersatz gesucht!
*The_Raven* am 04.01.2010  –  Letzte Antwort am 05.01.2010  –  7 Beiträge
Was für ein Gerät als Ersatz für CD-Player
weeman am 29.07.2015  –  Letzte Antwort am 29.07.2015  –  7 Beiträge
ersatz für cd-player. alles-spieler kaufen?
kboe am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 20.02.2007  –  10 Beiträge
Welcher gebrauchte CD-Player als Ersatz für NAD?
Fullrange am 13.09.2005  –  Letzte Antwort am 16.09.2005  –  8 Beiträge
Cd Player Ersatz
mclaeusel am 21.09.2003  –  Letzte Antwort am 24.09.2003  –  13 Beiträge
Ersatz für CD-Player Technics ?
Alf3000 am 30.01.2003  –  Letzte Antwort am 24.10.2003  –  2 Beiträge
DVD-Player als CD-Player Ersatz?
riemenhaendler am 12.02.2008  –  Letzte Antwort am 13.02.2008  –  10 Beiträge
CD Player gesucht als Ersatz für Vincent CD S2, ab 1000 EURO
alex.h am 23.10.2007  –  Letzte Antwort am 04.11.2007  –  20 Beiträge
Ersatz für Revox B126 CD-Player gesucht
Django8 am 25.06.2007  –  Letzte Antwort am 28.06.2007  –  5 Beiträge
CD-Player Ersatz für alte Sony Stereoanlage
mag2123 am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • iriver
  • Creative

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedmark3058
  • Gesamtzahl an Themen1.344.823
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.517