Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche günstigen Stereo Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Morgon123
Neuling
#1 erstellt: 08. Apr 2005, 10:16
Ich besitze momentan einen Kenwood K4060D, doch da ich 1. auf nem Nostalgie-Trip bin und 2. keinen Platz mehr für das ganze Surround-Gedöhns habe möchte ich mir einen Stereo-Verstärker zulegen der vor allem eins haben sollte: einen Phono-Eingang.

Allerdings habe ich relativ wenig Ahnung von Hifi-Angelegenheiten, ich weiss blos dass ich mit dem Kenwood ziemlich zufrieden bin und mich qualitäts- und klangmässig auf keinen Fall verschlechtern will.

Meine Frage an die Experten lautet also: Welche Verstärker (Lautsprecher) egal ob neu oder alt könnt ihr mir empfehlen in einer Preislage so um die 200€?
Joey911
Inventar
#2 erstellt: 08. Apr 2005, 10:19
Als Lautsprecher kann ich dir den Selbstbau des "Cyburgs Viech" empfehlen. Recht einfach. Kostet nur ~150 und klingt super. http://hifi-forum.de...1913&back=&sort=&z=1

Gruß
Joey
stockbroht
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Apr 2005, 11:12
Hallo Morgon123!

Ich habe hier einen preisgünstigen Verstärker, der einen meiner Meinung nach wirklich guten Phono-Klang bietet, nämlich den NAD 304. Man sagt, dass die NADs traditionell einen tollen Phono-Klang bieten, es soll sogar Leute geben, die sich nach einem Verstärkerneukauf ihren alten NAD-Vollverstärker wegen des guten Phono-Klangs als Vorverstärker in die Anlage gebaut haben.

Probiers mal aus, ich glaube der günstigste NAD-Verstärker ist der 320BEE (oder gibt es noch einen kleineren?), auf jeden Fall kann man auch mal nach gebrauchten (siehe 304) stöbern. Klanglich verschlechtern tust Du Dich zu Deinem Kenwood m.E. damit ebenfalls nicht, eher im Gegenteil.

Grüße!
Morgon123
Neuling
#4 erstellt: 08. Apr 2005, 14:37
Wie siehts qualitätsmässig mit einem NAD 140 aus? Habe gesehen dass man den relativ günstig bekommen kann...
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 10. Apr 2005, 16:47
Hallo...ich würde durchaus mal bei den gebrauchten NADs schauen, allerdings würde ich schon etwas jüngere Generationen als den 140er ins Auge fassen!

Bei den Vollverstärkern ist sicher der 3020i und der 3240PE ein interessantes Gerät, das sich durch hohe dynamische Reserven, eine stabile Stromversorgung und eine laststabile Endstufe hervortut! Der Klang ist lebendig und dynamisch, ich wüdre mal fast behaupten, daß es eine hörbare Steigerung zum jetzigen Kenwood bringen dürfte! Ich würde aber realistisch für einen guten 3020i nicht üner 120EUR bezahlen, der 3240PE kann etws darüber liegen!

Auch ein Angebot, das sich interessant entwickeln könnte und klanglich sehr hörenswert ist und eine gute Phono-Stufe MM/MC bietet... http://cgi.ebay.de/w...item=7506504010&rd=1

Eine weitere Möglichkeit ist auch ein älterer aber klanglich sehr guter Receiver von Marantz, da gibt es hier im Forum aber sicher User, die auf diesem Gebiet erheblich mehr empfehlen können als ich...auch mal die Suche benutzen!

Bei den LS ist das empfohlene "Viech" sicher ein sehr feiner Selbstbauvorschlag, aber jeder sollte sich, wenn er bis dato keine Horn-Erfahrungen gesammelt hat, in meine Augen vorab eine gute Hornkostruktion anhören...denn wie jedes Konzept gibt es auch hier Vor- und Nachteile!

Interessant sind am kleinen NAD nach meinen Hörerfahrungen sicher die LS der 8er Diamond-Serie von Wharfedale... http://www.lostinhifi.de/ z.B. die 8.2 für schlanke 65EUR/Stück! Lass Dich dabei nicht von der Grösse täuschen, es gibt hier im Forum eine große Anzahl von Usern, die mit diesen LS sehr glücklich geworden sind! Preislich ist des m.E. kaum zu toppen!

Grüsse vom Bottroper
Joey911
Inventar
#6 erstellt: 10. Apr 2005, 17:07

Bei den LS ist das empfohlene "Viech" sicher ein sehr feiner Selbstbauvorschlag, aber jeder sollte sich, wenn er bis dato keine Horn-Erfahrungen gesammelt hat, in meine Augen vorab eine gute Hornkostruktion anhören...denn wie jedes Konzept gibt es auch hier Vor- und Nachteile!


Das stimmt. Ich habe das zwar nicht so gemacht und bin trotzdem zufrieden (ok ja ich habe vor 5 Jahren mal so ein extrem teures Horn beim Händler gehört, da war ich aber noch 10 oder so ), aber man sollte es nicht so machen

Probehören ist wichtig. Das Problem ist jedoch, dass man gerade bei sowenig zur verfügung stehendem Geld, meist nicht probehören kann.

Wenn er sich einen gebrauchten Amp von NAD zulegt, kann er diesen ja auch nicht probehören.

Bei den LS ist das aber noch wichtiger als bei dem AMP. Deswegen rate ich dir mal in eine Hifi-Geschäft zu gehen und dich dort mal ein bisschen umzuschauen.

Wenn das nicht geht Ist ein Wharfedale mit großer wahrscheinlichkeit gut, aber 100%tig kann dir da niemand eine Auskunft geben.
Genauso verhält es sich mit dem Viech.

Soll aber auf keinen Fall heißen, dass du unbedingt das Viech bauen sollst.

Über das Thema LS unter 150Euro gibt es gier im Forum schon viele Threads. Ich würde dir vorschlagen die Suche zu benutzen und dich erstmal schlau zu machen, um dir einen kleinen Marktüberblick zu verschaffen.

Dann kannst du nochmal präzise Fragen stellen. Hoffentlich kommt das nicht böse rüber


Gruß
Joey
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 10. Apr 2005, 17:19
@joey911...eine gute und rundum richtige Anmerkung, so wollte ich es auch verstanden wissen! Schön, daß wir da so konform gehen!

Sicher hat er beim NAD überhaupt keine Möglichkeit des Probehörens, aber wie Du ja auch schon bestätigt hast, ist es bei Lautsprechern um ein erhebliches Maß wichtiger, diese zu Hören...beim Horn ist es m.E. noch wichtiger, da hier andere klangliche Maßstäbe gelten!

Bei Wharfedales hat er sicher den Vorteil, daß er diese notfalls bei Nichtgefallen zurückgeben kann...besser noch, sie vermutlich zum höheren Preis weiterverkaufen kann!

Ansonsten sollte das Forum ausführlich nach Infos durchsucht werden, das wird leider von vielen viel zu selten gemacht...obwohl sich hier immer etwas Wissenswertes finden lässt! Ich denke mal, daß wir auch da einer Meinung sind!?

Und letztendlich gilt ja noch immer: Ein gewisses Risiko ist das Salz in der Suppe...

Grüsse vom Bottroper
Joey911
Inventar
#8 erstellt: 10. Apr 2005, 17:34
Jetzt sind wir genau der gleichen Meinng! Wirklich!


Gruß
Joey

PS: Ja hier gibt es wirklich sehr viel Wissenswertes. Als "Einsteiger" ist es sehr aufschlussreich mal In Hifi-Wissen und anderen Beiträgen einfach mal mitzulesen. Man lernt sehr viel.
Morgon123
Neuling
#9 erstellt: 10. Apr 2005, 18:05
Ich danke schon mal für die Infos...ich bin dabei mir so einiges anzulesen und werd mich sicher noch weiter hier umschauen...
Joey911
Inventar
#10 erstellt: 10. Apr 2005, 18:12
Viel Spass dabei. Aber am wichtigsten ist es schonmal, dass du vorher gefragt hast, was du dir evtl. kaufen sollst. Denn manche sagen dann "ich hab mir hier diese Ding bei ebay Sofort und Neu gekauft. Ein Verstärker für 100Euro, bin aber unzufrieden."

Du wirst dich wundern, was man hier alles erfahren kann

Gruß
Joey
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche günstigen Stereo Verstärker/Receiver
exxtreme1 am 04.07.2010  –  Letzte Antwort am 08.07.2010  –  8 Beiträge
Suche günstigen gebrauchten Verstärker
86bibo am 25.04.2008  –  Letzte Antwort am 25.04.2008  –  4 Beiträge
Suche guten/günstigen Stereo Verstärker/Receiver
BuBumann am 14.03.2011  –  Letzte Antwort am 16.03.2011  –  15 Beiträge
Günstigen Stereo-Verstärker als Übergangslösung
frying_dutchman am 21.10.2007  –  Letzte Antwort am 24.10.2007  –  9 Beiträge
günstigen Dac für technics Stereo verstärker
DAApisto am 15.02.2015  –  Letzte Antwort am 28.02.2015  –  4 Beiträge
Suche günstigen, guten Stereo Verstärker mit digitalem Eingang
Galdan am 10.12.2004  –  Letzte Antwort am 10.12.2004  –  7 Beiträge
Suche günstigen(100?-150?) Stereo-Verstärker aus der Bucht!
phobos81 am 22.04.2008  –  Letzte Antwort am 24.04.2008  –  5 Beiträge
suche guten günstigen Stereo Verstärker für meine Lautsprecher
speedlink123 am 25.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  6 Beiträge
Suche günstigen Receiver
drpaddo am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 21.01.2009  –  3 Beiträge
Stereo Verstärker
Hellgrinder am 12.01.2015  –  Letzte Antwort am 12.01.2015  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 84 )
  • Neuestes Mitgliedholle13
  • Gesamtzahl an Themen1.345.762
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.587