Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung: Musical Fidelity X-LP vs. NAD 1300 vs. NAD 1155 vs. diverse andere Phonopres??

+A -A
Autor
Beitrag
philmphan
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 09. Apr 2005, 13:04
Hallo miteinander!


Ich habe ein "klassisches" Problem: Ich muß mir einen Phonovorverstärker kaufen, da mein Verstärker keinen Phonoeingang hat. Bei ebay werden derzeit alle möglichen angeboten, die ganz interessant klingen. Ich habe auch hier und beim analog-forum schon fleißig gelesen.

Aber vielleicht könntet Ihr mir ja noch ein paar Hinweise zu den einzelnen Geräten geben.

Also:
Harman Kardon Citation 17 Vorverstärker http://cgi.ebay.de/w...ageName=STRK:MEWA:IT

NAD 1155 http://cgi.ebay.de/w...ageName=STRK:MEWA:IT

Kenwood Basic C2 http://cgi.ebay.de/w...ageName=STRK:MEBI:IT

Trigon Vanguard 1 http://cgi.ebay.de/w...ageName=STRK:MEBI:IT

Rotel RC 995 http://cgi.ebay.de/w...ageName=STRK:MEWA:IT

Musical Fidelity X-LP http://cgi.ebay.de/w...ageName=STRK:MEBI:IT

Ansonsten kämen natürlich noch Supa 2.0 bzw die Phonobox in Frage. Rein optisch würde mir die Musical Fidelity sehr gut gefallen, aber das heißt ja nichts.

Ich habe (falls das unten nicht angezeigt wird) einen Harman Kardon AVR500 und einen Vestax PDX2300. System werde ich mir noch zulegen, aber so wie's aussieht werde ich fürs erste bei MM bleiben. Mein Studentenbudget gibt jetzt einfach langsam nicht mehr viel her.

Rotel fände ich auch grundsätzlich ziemlich gut, da ich auch einen netten Rotel CD-Player habe, denn ich ja dann auch über den Vorverstärker laufen lassen könnte. Das würde doch zusätzlich den Ton verbessern, oder?
philmphan
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 09. Apr 2005, 13:09
Ups!

Ich wollte mich natürlich auch schon mal im Vorab bedanken für jede Hilfe!

Auch so hat mir dieses Forum nämlich schon ziemlich weitergeholfen.

Also, schönen Gruß,

Hannes.
blaubuggy
Neuling
#3 erstellt: 19. Apr 2005, 10:40
Hallo,

wenn ich dich richtig verstehe brauchst du einen
Phono Vorverstärker? Wieso gibst du dann den NAD an, dies ist ein Vorverstärker wo man nur noch eine Endstufe dranhängt, du hast doch aber einen Verstärker!
Als Phono Verstärker kann ich den NAD PP 2 für Rund 100€
empfehlen.
Spitze ist auch Clearaudio Smartphono, kostet aber schon
Rund 250€.
Kommt halt auf deine Ansprüche an.
Betreibe selbst den NAD an einem Musical Fidelity E 11 für Dual Golden One mit Vinylmaster Blue und bin sehr zufrieden.

Gruß
Blaubuggy
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung - Marantz vs. NAD
znktf am 16.12.2008  –  Letzte Antwort am 18.12.2008  –  11 Beiträge
NAD C372 vs. MF X-150 vs. Onkyo 9755
enbjr am 30.03.2006  –  Letzte Antwort am 30.03.2006  –  2 Beiträge
naim vs. musical fidelity vs. rega
jhs1 am 15.03.2008  –  Letzte Antwort am 18.04.2008  –  2 Beiträge
NAD vs. Rotel vs. ?
souled_out am 12.09.2011  –  Letzte Antwort am 18.09.2011  –  47 Beiträge
NAD C372 vs S300
AndreasMuc am 07.04.2005  –  Letzte Antwort am 29.04.2006  –  15 Beiträge
NAD vs Rotel, Monitor Audio RX8 vs ?
gubka am 11.02.2010  –  Letzte Antwort am 13.02.2010  –  5 Beiträge
Denon vs. Vincent vs. Musical Fidelity
ZweiKanal-Fetischist am 31.10.2006  –  Letzte Antwort am 01.11.2006  –  17 Beiträge
Cambridge vs. Clearaudio vs. NAD
Journalist am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 05.09.2005  –  4 Beiträge
Rotel vs Nad vs Cambridge
venndi am 23.08.2011  –  Letzte Antwort am 25.08.2011  –  3 Beiträge
Rotel vs. NAD und B&W vs. Kef vs. ???
autumn am 25.09.2005  –  Letzte Antwort am 26.09.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 101 )
  • Neuestes MitgliedPeppi_65
  • Gesamtzahl an Themen1.345.138
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.962