Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


HiFi für Neulinge

+A -A
Autor
Beitrag
Tesl0r
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Apr 2005, 18:21
Also ich suche ein neues Soundsystem.
Höre hauptsächlich Musik vom PC aus habe nur eine OnBoard Soundkarte Realtek AC97 und zur Zeit ein ekliges Pro Logic 3 HomeCinema Boxenset... was nach dem Kauf verschrottet wird.
Naja hab dann noch eine ur alt Anlage von Hitachi, wollte gern den Verstärker austauschen.

Was man anliegen angeht...
suche ein Gutes Boxenset, mit nem ordentlichen rumms und schönem Klang und ordentlich Bass
einen dazupassenden Verstärker und vielleicht einen Tip wie ich es am besten löse PC und einen Plattenspieler mit bestmöglichen Soundergebnissen anzuschließen.
500-600€ wollt ich max ausgeben, aber kenn mich in dem Gebiet hier kaum aus... also wenns nicht anders geht leg ich nochma was drauf

meine erste Wahl: 2x nuBox 360
Denon AVR-1604 (A/V-Receiver)


Danke euch schonmal für die Hilfe.
Traktor_1
Inventar
#2 erstellt: 20. Apr 2005, 18:43
hallo !!!

Ich kann dir nur diese Anlage ans Herz legen die ist echt Super,steht bei mir selber zu hause und macht einen satten und guten Klang http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW

Sieht auch sehr lecker aus und hat eine gute Verarbeitung und für 555 Euro ein Geschenk die ganze Anlage hat vor ca. 12 Monden noch 1250 Euro gekostet Amp 550 Euro CDP ca 400 Euro und der Tuner ca 330 Euronen

Für Boxen sollte mann schon was hin legen !!!

http://cgi.ebay.de/w...item=7508362312&rd=1
Die hier denke ich reichen fürs erste


[Beitrag von Traktor_1 am 20. Apr 2005, 18:46 bearbeitet]
zwittius
Inventar
#3 erstellt: 20. Apr 2005, 18:57
ja die ELac klingen sehr fein!
aber wenns wirklich bumms und rumms machen soll dann würd ich lieber standLS nehmen sowas wie die Magnat Vector 77 die sind jetzt sehr preiswert:
http://cgi.ebay.de/w...tem=7508374251&rd=1&

oder JBL E60 oder E80:
http://cgi.ebay.de/w...tem=3874173102&rd=1&

http://cgi.ebay.de/w...tem=3874173160&rd=1&

die JBL machen wumms klingen aber nicht so lebendig und gefühlvoll wie die MAgnat!

Manu
Tesl0r
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Apr 2005, 19:21
also brauch eigentlich nur nen Receiver/verstärker. Tapedeck nutz ich eh nicht, dvd player hab ich und nen CDP auch.
Bloß 500€ für ein Paar Boxen?
Schockt mich ein wenig... was ist mit den boxen bei plus etc für 79€ und so? haben die keine gute qualität?


achja http://www.digitalo.de/deeplink.php?PROD=5927&EXT=GEIZHALS


Also 2 Boxen für 256 ist ok denk ich, aber Testsieger 97, sind die nicht ein wenig veraltet? Und vom Sound her nicht mehr so gut? is ja shcon 8 Jahre her...

Subwoofer ist dann nicht emhr nötig oder?
Und was für ein Receiver dazu der die dann voll auslastet?


[Beitrag von Tesl0r am 20. Apr 2005, 19:31 bearbeitet]
Golog
Inventar
#5 erstellt: 20. Apr 2005, 19:46
Warum willst du einen Receiver? Brauchst du unbedingt das Radio oder geht auch ein reiner Verstärker?
Tesl0r
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Apr 2005, 19:54
verstärker würde reichen
DiSchu
Stammgast
#7 erstellt: 20. Apr 2005, 20:00
Mein Tipp - wie so oft - ein Paar LYNX A1 mit kleinem Schönheitsfehler aus dem grossen Auktionshaus. Klingen super, machen kräftig bums und gehen meist um 200,- EUR/Paar + Versand weg.

http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW

Gruss DiSchu


[Beitrag von DiSchu am 20. Apr 2005, 20:01 bearbeitet]
Golog
Inventar
#8 erstellt: 20. Apr 2005, 20:08
Dann würde ich dir als Verstärker auf jedenfall den Teac A1-D empfehlen, der kostet momentan 250.-euro.Der kostete Ursprünglich 550.-euro und dürfte klanglich die ganzen Receiver in den Schatten stellen. Er hat allerdings keinen Phono-Eingang für einen Plattenspieler.Aber ich weiß nicht ob du das unbedingt brauchst, denn heutige Plattenspieler haben meines wissens mittlerweile einen eigenen Vorverstärker schon eingebaut und es gibt auch günstige Phonovorverstärker.Aber ein Plattenspielerkenner bin ich nicht, vielleicht kann dazu ein anderer mehr dazu sagen, der da mehr ahnung hat wie ich.
Den Rest würde ich dann auf jedenfall in die Boxen investieren, denn die machen klanglich das meißte aus.Möchtest du eher Standboxen oder Kompaktboxen?
Tesl0r
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Apr 2005, 20:17
die LYNX A 1 hören sich ehct gut an vonner beschreibung, wenn das auch alles wahr ist... aber hab hier schon des öfteren von der begeisterung der User hier gelesen.
Der Teac A1 ist auch eine gute wahl für das Boxenpaar?

http://cgi.ebay.de/w...L=3#ebayphotohosting <<< hat die schief eingeleimte platte auswirkungen auf die soundqualität?
Golog
Inventar
#10 erstellt: 20. Apr 2005, 20:28
Also wenn du die Lautsprecher schon einmal gehört hast und sie dir gefallen, dann habe ich kein Problem damit wenn du sie ersteigerst.Aber lautsprecher zu kaufen die man noch nie gehört hat, davon halte ich überhaupt nichts.Die klanglichen Unterschiede der einzelnen Hersteller sind doch zu groß.Du solltest besser vorher mal in ein richtiges Hifi-Geschäft gehen(also nicht Saturn oder Media Markt) und dir mal ein paar Lautsprecher in ruhe anhören.
Tesl0r
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 20. Apr 2005, 20:31
haben die auch lynx da? hab noch nie was davon gehört
DiSchu
Stammgast
#12 erstellt: 20. Apr 2005, 20:34
Auf www.lynx-hifi.de kannst Du Dir unter "... die Händler" einen Händler in Deinem PLZ-Bereich raussuchen.

Gruss DiSchu
Tesl0r
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 20. Apr 2005, 20:39
oh man 100km weit weg... weiß nicht alle schärmen ja davon, kann man die nicht einfach kaufen? ich geh ma morgen zum satrun udn frag die da mal
The_FlowerKing
Stammgast
#14 erstellt: 20. Apr 2005, 20:40
nutz doch mal die suchfunktion hier... bin schon zu faul jetzt noch mehr zu schreiben. aber beachte möglichst nicht die runtergesetzten preise a la "kostete früher mal ..." oder "uvp 1000€, jetzt nur noch ...". sowas ist von der denkweise her totaler schwachsinn! es hat immer nen grund, warum geräte runtergesetzt werden beim preis. des weiteren ist die uvp generell sehr hoch angesetzt.

mein tipp für dich wär im grunde, dir einen gebrauchten, bissel älteren stereo-verstärker zu suchen mit halbwegs gutem phono-modul. bei den boxen ebenso, kannst du sogar gute kompakte nehmen - wobei ich die elac von ebay für gnadenlos übertrieben teuer finde. du wirst neue 204.2er mit jet3-hochtöner auch neu für rund 550€ bekommen. die sind einiges besser als die 205er.

alternativen - kurz gesagt - : b&w dm 601 u. 602 S3 (evtl mit macken?!), elac 204.2 , nubert 380, monitor audio...
nicht empfehlen kann ich jedenfalls magnat, alte dynaudios (brauchen starke amps und sind wenig belastbar - eigenerfahrung), canton und sowas von heco.

ps: wo wohnst du? kannst dir bei mir ja mal phonar und b&w anhören


[Beitrag von The_FlowerKing am 20. Apr 2005, 20:42 bearbeitet]
Tesl0r
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 20. Apr 2005, 20:48
wohne in wolfsburg... haben keinen vernünftigen hifi shop hier.

hmm aber 600€ is schon krass für 2 boxen, bin ja noch schüler und hab nur nen zusatzeinkomm von 200€ im monat durch nen nebenjob.
rätste mir von den lynx und dem teac verstärker ab?
DiSchu
Stammgast
#16 erstellt: 20. Apr 2005, 20:51

Tesl0r schrieb:
alle schärmen ja davon, kann man die nicht einfach kaufen?

Klar kann man, und man kann damit sehr sehr zufrieden sein ... und man kann eine böse Bauchlandung machen. Das hilft jetzt ungemein oder?

Eigentlich "schwärmen" hier auch nicht "alle" von den Lynx A1. Eigentlich lese ich hier sehr wenig generell von Lynx ... wenn, dann von zwei drei Leuten (mich eingenommen)
Und ich bleibe auch dabei, mehr Lautsprecher gibts für rd. 200,- EUR/Paar nicht.
Aber Du bist ja bereit, mehr zu investieren (insgesamt 500-600 EUR lt. ersten Post). Damit kannst Du Lautsprecher kaufen, die ich nie mit den Lynx A1 verglichen habe, und mit denen Du vielleicht viel glücklicher wirst.
Damit will ich Dir die Lynx A1 keinesfalls ausreden, ich finde die nach wie vor absolut klasse, nur die Entscheidung kann Dir halt niemand abnehmen.

Gruss DiSchu
Tesl0r
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 20. Apr 2005, 20:54
500-600 für lautsprecher udn verstärker und mit dem verstärker bin ich immern och nicht viel weiter
so viel auswahl, so viel daten und so wenig tests...
DiSchu
Stammgast
#18 erstellt: 20. Apr 2005, 21:02

Tesl0r schrieb:
rätste mir von den lynx und dem teac verstärker ab?

Du meinst mich zwar nicht, aber ich antworte trotzdem

Was FlowerKing sagen will, oft wird man von einer sehr hohen UVP geblendet und denkt man macht das Super-Schnäppchen ("Statt UVP 999,- EUR heute nur 159,- EUR"). Das ist wirklich oft Schwachsinn und soll sicherlich verkaufsvördernd wirken.

Auch kann man mit kleinem Budget vielleicht einen klasse Verstärker/Receiver gebraucht kaufen, den man sich in der Klasse neu sonst nicht leisten kann.

Naja, die Entscheidung kann Dir niemand abnehmen (weder hier im Forum, noch irgendwelche Testberichte).
Ich (!) würde bei dem Budget bei den Lynx zuschlagen und mir auch den bereits genannten Teac Verstärker unter die Lupe nehmen. Ich kenne das Gerät zwar (noch) nicht, aber der würde sich wohl auch bei mir gut machen

Gruss DiSchu
Tesl0r
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 20. Apr 2005, 21:09
ich wrate noch ein paar andere meinungen ab und dann geh ich mit meinem neuen wissen ma in ne fachgeschäft und fra gdie ma nach preisen und so und hör mir die dinger an
Golog
Inventar
#20 erstellt: 20. Apr 2005, 21:13
Für den Teac kannst du mal die suchfunktion benutzen, da gibt es einige threads zu dem Gerät.
alice35
Inventar
#21 erstellt: 20. Apr 2005, 21:31
Servus TeslOr:

In Deinem ersten Post schriebst Du, daß Du einen Plattenspieler anschließen willst. Hast Du den schon - wenn ja welchen? --> es geht darum, ob Du einen Phonoeingang/Entzerrer brauchst oder nicht.

mfg alice
DiscoStu
Stammgast
#22 erstellt: 20. Apr 2005, 22:43
kenn die genannten LS jetzt grösstenteils nicht,also noch nicht gehört,aber was haltet ihr von den Teufel M200?
werden nicht mehr hergestellt,aber in ebay gibts die immer noch,gehn für 300-350 das paar weg,wo kann man die einordnen bei den schon genannten LS?
Tesl0r
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 21. Apr 2005, 13:26
Ja hab einen, aber wollte auch ncoh ein neues Gerät kaufen. Ist ein alter plattenspieler ca 30 jahre alt
aber wollt mir nach der Investition nen shcönen technics oder so kaufen
paragrafix
Stammgast
#24 erstellt: 21. Apr 2005, 13:46
Hallo TesLor,
bei 30 Jahre altem Plattendreher brauchst du einem Amp mit Phono-Eingang (sog.Low-Level-Eingang). Empfehlenswert (aus meiner Sicht natürlich) sind da die älteren Modelle von Onkyo,Dual (CV 1600 oder 1700) oder auch Luxman, Rotel und Konsorten. Die kannsz Du relativ günstig bei ibäh ersteigern.

Wegen der Boxen eine Frage: was für Musik hörst du eigentlich und wie wärs mit selber bauen ?(o.k., waren zwei Fragen )

Martin
alice35
Inventar
#25 erstellt: 21. Apr 2005, 18:04
paragrafix schrieb:
bei 30 Jahre altem Plattendreher brauchst du einem Amp mit Phono-Eingang (sog.Low-Level-Eingang)

möglich, sogar wahrscheinlich aber nicht unbedingt. In den 70ern waren Plattenspieler mit Keramik-oder Kristallsystem ebenfalls noch weit verbreitet.@TeslOr: Das sind sehr billige Abtastsysteme, die sich mit AUX, Line-in u.s.w. begnügen.


Wenn Du mit Technics liebäugelst (Alternativen gibt's jede Menge) wird's wohl die Richtung SL-BD 20 oder 22 sein. Beide sind werksseitig mit MM-Systemen (wie schon sehr lange üblich) bestückt und die benötigen einen Phonoeingang b.z.w. wenn dieser nicht vorhanden einen Entzerrer-Preamp.

Verstärkerseitig bist Du daher nicht allzu gebunden. Einige Hersteller (z.B. Sony) bieten auch Dreher mit eingebautem Entzerrer (kann ein/ausgeschalten werden, je nach Eingang am Amp).

Falls Du mal einen sehr hochwertigen Spieler mit MC (low-output) anstrebst, gäbe es auch hier die entsprechenden Pre-Amps. Lass Dich von meinem Beitrag nicht verwirren (über Abtastsysteme könnte man noch viel mehr schreiben, aber das wäre wohl ein anderer Thread).

Fazit: Ein Phonoeingang am Verstärker wäre gut - wenn nicht, wie beim oben beschriebenen Teak ist es dank dem entsprechenden erhältlichen Zubehör auch kein Prob.

mfg alice
Tesl0r
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 21. Apr 2005, 19:55
Also höre hauptsächlich Rap, Drum N Bass und bisschen House.
Was das selber bauen angeht, is das nicht genauso teuer, wenn ich die ganzen einzelteile kaufe?
Habt ihr vielleicht mal ein paar gute Namen, Links? für verstärker mit phonoeingang, hab ehct keien ahnung von hifi und so.
könnte euch bei jeglichen computerfragen weiter helfen und grafikprogrammen, aber mit dem hifi bereich hab ich mich noch nie länger ebschäftigt, nur ich weiß meine boxne sind scheiße udn ich will endlich gute qualität meiner musik haben
wär nett wenn ihr direkte namen nennt damit ich verschiedene komponenten mir ma genauer angucken kann. DANKE
paragrafix
Stammgast
#27 erstellt: 22. Apr 2005, 06:25
@alice: Recht hast Du, zu prüfen wäre natürlich zunächst, welches Abtastsystem bei dem vorhandenen LP darn ist. Aber ein kristallsystem halte ich schon für sehr unwahrscheinlich .

@TesIor wegen Selbstbauen: schau dir mal den Viech-Thread von Cyburgs an.

Guckst du hier: http://www.hifi-foru...1913&back=&sort=&z=1

Die Dinger habe ich mittlerweile auch selbst gebaut, sind wirklich gut und kosten so ca. 150,-€ das Paar. Wenn dein Budget beschränkt ist, empfiehlt es sich durchaus, nal über diese Boxenbau-Alternative nachzudenken. Auch bei der Musik, die du hörstm müßtest du mit den Viechern auskommen.

Martin
alice35
Inventar
#28 erstellt: 22. Apr 2005, 07:42
@paragrafix: sicher, die weit überwiegende Mehrheit der Dreher war schon mit MM-Systemen bestückt. Aber wenn ich darüber nachdenke wieviele "Keramik-u. Kristallrillenpflügen" damals bei meinen Kumpels noch ihr Unwesen trieben...

@TeslOr: Vorschlag für'n Verstärker (mit Phonoeingang):

http://www.hifi-regler.de/shop/yamaha/yamaha_ax_396_schwarz.php

gibt's auch in titan.

mfg alice

Edit: ach ja, zu Anfang erwähntest Du auch mal Denon:

http://www.denon.de/...action=detail&Pid=93


[Beitrag von alice35 am 22. Apr 2005, 07:48 bearbeitet]
alice35
Inventar
#29 erstellt: 22. Apr 2005, 08:02
Mist, 2 x den Beitrag bearbeiten is nicht...

Der Link von paragrafix stellt doch eine echte "Alternative" dar. Da wäre dann glatt noch entweder eine ausgiebige Wochendfete mit den neuen Geräten oder aber gleich noch ein (Technics war Von Dir glaub ich gewünscht) Dreher drin:

http://www.produkte....ltMod=N&upper=&prop=

mfg alice
paragrafix
Stammgast
#30 erstellt: 22. Apr 2005, 08:03
@alice: erinner mich nich an die dinger... ...haben so manche gute Platte ruiniert...

@TesIor: wenn du auch noch nen guten alten Plattendreher suchst, kannst du auch hier mal nachsehen: http://audioklassik.com/


finden sich manchmal nette Teile dort

Martin
alice35
Inventar
#31 erstellt: 22. Apr 2005, 08:13
[quote]@alice: erinner mich nich an die dinger... ...haben so manche gute Platte ruiniert...

hehe, hatte bis Ende der 60er/Anfang 70er auch so ein Ding von meiner Oma - mit Plastiktonarm

Habe mir die betroffenen Scheiben alle nachkaufen müssen. Waren aber damals noch nicht viele - ich war ja noch'n Kind

mfg alice


[Beitrag von alice35 am 22. Apr 2005, 08:14 bearbeitet]
paragrafix
Stammgast
#32 erstellt: 22. Apr 2005, 08:37
@alice: na, hoffen wir doch mal gemeinsam, dass TesIor keinen Plastiktonarmplattendreherruiniergerät hat

Martin
Tesl0r
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 22. Apr 2005, 11:58
also habe einen Dual 1218 mit einer Shure M 91 MG-D diamantnadel.
Keine platten mit abspielen?
paragrafix
Stammgast
#34 erstellt: 22. Apr 2005, 12:12
@TesIor:

der Dual ist ein schöner Plattendreher, das System ist auch o.k., wenn die Nadel seit der Anschaffung mal erneuert wurde oder wenig gespielt wurde.

Das Design vom Dual mag nicht jeden ansprechen, ich zumindest finde es aber schön, und ausserdem lässt sich über Geschmack bekanntlich nicht streiten .

Martin
alice35
Inventar
#35 erstellt: 22. Apr 2005, 12:14
Servus TeslOr:

Doch das paßt schon. Nadel würd ich mal - falls schon älter - mal beim Händler unter dem Mikroskop überprüfen lassen (gratis) und ggf. erneuern.

Übrigens brauchst Du dafür einen Phonoeingang beim Amp oder Entzerrer-Vorverstärker (wenn Phono nicht vorhanden).

mfg alice

Edit: @paragrafix

jetzt warst schneller


[Beitrag von alice35 am 22. Apr 2005, 12:15 bearbeitet]
Tesl0r
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 22. Apr 2005, 12:17
Hehe,
Jo muss ich mal machen, aber diese Boxen im Eigenbau geschichte interessiert mcih echt, wo bekomm ich denn die ganzen Materialien her sprich Membran etc?
paragrafix
Stammgast
#37 erstellt: 22. Apr 2005, 12:35
@alice: jajajaja

@TesIon: woher es die Materialen gibt, ergibt sich aus dem Thread, Chassis und Sperrkreis z.B. aber gibts hier: http://www.hifisound...78c042cd192.97451901

MDF im Baumarkt, naja und Leim wohl auch

Viel Spass !

Martin
Tesl0r
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 22. Apr 2005, 13:04
Ist so eine box im eigenbau schwer?
hab sowas noch nie gemacht udn mich noch nie damit beschäftigt. mein dad is tischlermeister, das gehäuse wird also kein prob, nur die technik zusammen zu bauen könnte recht schwer werden oder?

http://www.hifisound...%20KOMPLETT-BAUSATZ/

was haltet ihr von dem bausatz? und wie lange dauert sowas ca?
paragrafix
Stammgast
#39 erstellt: 22. Apr 2005, 13:15
nö, der eigenbau ist nicht schwer, auch der Sperrkreis muss nur in die +Leitung des Boxenkabels eingeschleift werden - keine große Sache.

Nur Zeit brauchts natürlich etwas.
Schau dir im Viech-thread mal die reingestellten Fotos an, in denen die Erbeuer den Schrittweisen Fortschritt dokumentiert haben - dann siehst du, das das gnaze nicht wirklich schwer ist. Was die Viecher betrifft: ich persönlich finde sie sehr gut, und das bei dem Preis-Leistungsverhältnis !

falls es dich interessiert: bei www.frebo.de gibts auch nen bausatz für die Viecher, allerdings ohne den Sperrkreis.

Martin
paragrafix
Stammgast
#40 erstellt: 22. Apr 2005, 13:17
P.S.: hier der komplette Link

https://ssl.webpack....fc3e0b617973cc6fcc4a



Martin
Tesl0r
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 22. Apr 2005, 13:36
is das ne allround box, also wollte nicht noch mehr boxen bauen/kaufen. die 2 sollten schon alles habe nwas man für guten sound brauch.
oder is das nur bass?
weil nur eine membran drin is. bin bisschen verwirrt
paragrafix
Stammgast
#42 erstellt: 22. Apr 2005, 13:51
Das ist nicht "nur eine Membran", sondern vielmehr ein Breitbandchassis , d.h. ein Lautsprecher, der von Tiefton bis Hochton alles darstellt.

Eignet sich aber auf jeden Fall für die von dir angegebenen Musikrichtungen.

Frage: woher kommst du? Frag doch im Viech.thread mal nach ner Möglichkeit zum Probehören...

So, muß leider weg, bis später.

martin
Tesl0r
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 24. Apr 2005, 11:04
http://cgi.ebay.de/w...item=7509556558&rd=1

hat die falsch eingeleimte Rückwand Auswirkungen auf den sound?
ist auch nen foto bei, guckt euch das mal please an. Und wieviel sollte man denn dafür ungefähr ausgeben?
DiSchu
Stammgast
#44 erstellt: 24. Apr 2005, 11:20
Auswirkungen auf den Sound? Nein, wenns dicht ist (wovon ich ausgehe) nicht, nur Auswirkungen auf die Optik, aber ist ja auf der Rückseite

Hm, wieviel sollte man dafür ausgeben. Ich habe die gleichen Lautsprecher von gleichen Verkäufer und habe die regelmässig auftretenen Auktionen eine Zeit lang verfolgt. Mein Paar konnte ich für ~ 180,- EUR + Versand schiessen. Das günstigste, was ich gesehen habe, waren 130,- EUR/Paar (das ist schon bald geschenkt). Meist gehen die Lautsprecher aber um 200,- bis 225,- EUR weg und auch das halte ich für ein echtes Schnäppchen.
Du kannst ja ruhig ein wenig pokern, die Auktionen erscheinen regelmässig wieder (etwa 14-tägig). Und auch mit anderen "Schönheitsfehlern" und auch in Buche(?)ausführung (die gehen dann aber meist etwas teurer weg).

Gruss DiSchu
paragrafix
Stammgast
#45 erstellt: 25. Apr 2005, 06:20
Hallo TesIor,

doch zu bequem zum Selbstbau ? ....tsstsstss...und da bei einem Tischler als Vater...

aber naja, musst du ja selber entscheiden. Die schräg eingesetzte Rückwand der Lynx ist - sofern dicht, wie Dischu schon schrieb, kein Problem, aber ich würde dir grundsätzlich raten, vor dem Kauf solche mal Probe zu hören, ob sie deinem Geschmack entsprechen. Vom Preis her kann ich nix sagen, da ich die Eigenschaften und die effektive Verarbeitung der Dinger nicht kenne.

Grüße Martin
paragrafix
Stammgast
#46 erstellt: 25. Apr 2005, 06:54
Nachmal @ TesIor: habe gerade gesehen, daß du jemadnen im Viech-Thread gefunden hast, um die Dinger probe zu hören. Lass doch mal deine Eindrücke hören...

Martin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche gutes 2.1-Boxenset für den Gebrauch am TV!
Stephen-Nabors am 22.06.2004  –  Letzte Antwort am 24.06.2004  –  5 Beiträge
Boxenset-Kaufempfehlung
stroop am 19.10.2011  –  Letzte Antwort am 21.10.2011  –  6 Beiträge
Suche gutes Soundsystem
lollep am 20.03.2013  –  Letzte Antwort am 20.03.2013  –  18 Beiträge
Suche guten Verstärker und Lautsprecher
Jan_Solo am 17.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  5 Beiträge
Suche Anlage für PC, Musik und Film
Snapky am 06.01.2014  –  Letzte Antwort am 07.01.2014  –  7 Beiträge
Suche neue Boxen und eine Verstärker!
Prinzpaddy am 27.07.2011  –  Letzte Antwort am 29.07.2011  –  5 Beiträge
Was für ein Soundsystem?
SODA-MAX am 15.09.2015  –  Letzte Antwort am 16.09.2015  –  9 Beiträge
Suche: Verstärker und Lautsprecher ~500?
IlluminateD am 09.01.2015  –  Letzte Antwort am 09.01.2015  –  5 Beiträge
Suche ordentlichen Verstärker für's Wohnzimmer
fabimue22 am 20.11.2012  –  Letzte Antwort am 23.11.2012  –  6 Beiträge
Was für einen Verstärker?
Synda am 04.11.2008  –  Letzte Antwort am 06.11.2008  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Denon
  • Technics
  • Adapter Universe

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedak16-anja
  • Gesamtzahl an Themen1.345.358
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.862