Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher/ CD-Player gebraucht kaufen?

+A -A
Autor
Beitrag
ciaobella
Neuling
#1 erstellt: 09. Sep 2003, 15:49
Hallo Experten!

Spricht etwas dagegen sich gebrauchte (hochwertige) Lautsprecher zuzulegen? Oder läßt die Sound-Qualität über die Jahre nach. Wenn ja, ab wann wäre das der Fall (1 Jahr, 5 Jahr, 10 Jahre...)?

Gehe ich Recht in der Annahme, dass man sich bei Verstärker und Tuner getrost auf ältere Geräte stürzen kann?

Wie siehts mit CD Playern aus?

Danke für eure Hilfe
Hitman
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 09. Sep 2003, 15:55
Hi,

also ich glaube bei cd-playern hat sich im klang nicht so viel verändert (außer SACD ADVD) ---> lies dazu doch mal den text warum alle cd-player gleich klingen (such mal im forum hab den link gerade leider nett sorry)
hm also bei boxen lösen sich wohl mit der zeit die kanten 'auf' bzw. sie können einfach 'aufgehen' jedoch bei hochwertigen wesentlich weniger und später.


mfg Hitman

P.S. auch wenn geräter mit der zeit nicht schlechter werden, so werden doch die neueren häufig besser - das nur noch nebenbei
Interpol
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 09. Sep 2003, 16:04
alle geraete unterliegen einem verschleiss und alterung.

kein geraet haelt ewig. manche gehen sogar schon in der garantiezeit kaputt.

deshalb zahlt man fuer ein gebrauchtes geraet auch weniger als fuer ein neues.

wenn du also die fehelnde garantei beim gebrauchtkauf nicht scheust, kannst du alles gebraucht kaufen.

lautsprecher gehen recht selten kaputt. deshalb gibt es auch hier die laengsten garantiezeiten.
wenn der vorbesitzer die lautsprecher nicht zu oft auf disco lautstaerke hatte, kannst du ruhig 10 jahre alte lautsprecher kaufen.

auch cd-player sind unkritisch. allerdings sind neue cd-player so preiswert, dass sich ein gebrauchtkauf kaum lohnt.

bei verstaerkern stellt sich auch die frage, ob die schalter und regler keine kratz- oder stoergeraeusche verursachen. sollte man vorher unbedingt testen.

mfg
cr
Moderator
#4 erstellt: 09. Sep 2003, 16:08
CD-Player finde ich heikel.
Erstens werden gerne die verkauft, die nicht gut funktionieren (zB Abtastsicherheit oder irgendein Bug )
Zweitens lebt der Laser nicht lange (3000 h?)
burki
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 09. Sep 2003, 16:10
Hi,

in die sich ewig wiederholende CDP-Diskussion mag ich nicht einsteigen, aber:
Lasereinheiten altern (Leistung nimmt ab), mechanisch beanspruchte Teile (wobei aeltere Geraete da eher die Nase vorn haben) koennen ebenso kaputtgehen,es koennen bzgl. CD-R(W)s evtl. Probleme auftreten, ... --> beim CDP-Kauf taete ich persoenlich nicht unbedingt den Gebrauchtmarkt in Anspruch nehmen.
Auch Boxen unterliegen einer Alterung (ebenfalls mechanische Beanspruchung, UV-Strahlung, ...), die aber hoechst unterschiedlich sein kann (z.B. Sicken, die evtl. nur 5-10 Jahre halten, waehrend bei meinen alten Hecos (ja, gerade die!) - etwa 25 Jahre alt - keinerlei Zersetzungserscheinungen auftreten), doch lohnt sich da z.T. der Gebrauchtkauf absolut ...
Verstaerker und Tuner (naja, auch die muessen nicht ewig leben) sind da eher unkritisch. Bei Vorstufen sollte man sich aber auf kratzende Potis o.ae. einstellen ...
Gruss
Burkhardt
Werner_B.
Inventar
#6 erstellt: 09. Sep 2003, 16:12
ciaobella,

CD-Player: lies mal da nach: http://www.hifi-forum.de/viewthread-32-879.html - Laser hat eine begrenzte Lebensdauer.

LS: es gab früher welche mit Schaumstoffsicken, die nach ein paar Jährchen versprödeten und zerbröselten. Gummisicken sind in der Regel unproblematisch - auf sichtbare Beschädigung untersuchen.

Verstärker: eher unkritisch, gleichwohl können Schalter, Potis, Relais knistern/kratzen - oft mit Kontaktspray einfach zu beheben. Bei sehr alten (> 20 Jahre?) können auch mal Elkos auslaufen. Wer besonders dicke Kabel oder sehr stramm sitzende Stecker verwendet, reisst gelegentlich die Lötstelle der Buchsenanschlüsse im Gerät ab.

Tuner: eher unkritisch, Geräte aus den 70er bis Mitte der 90er sind oft sogar besser in ihren Empfangseigenschaften als aktuelle Angebote.

Grundregel: es gibt keine Pauschalaussage - sehr stark dürften die Nutzungsbedingungen entscheiden (z.B. in Raucherbereich, gar in einer Kneipe, verschmutzen die Geräte auch innen schneller). Oder wenn sie häufiger auf Parties mitgenommen werden etc.


P.S. auch wenn geräter mit der zeit nicht schlechter werden, so werden doch die neueren häufig besser - das nur noch nebenbei


Eher umgekehrt: wegen des Billig-billig-billig-und-Geiz-ist-geil-Trends wird vieles seit einigen Jahren eher wieder schlechter, zumindest was Langzeitstabilität und Zuverlässigkeit angeht.

Gruss, Werner B.
_axel_
Inventar
#7 erstellt: 09. Sep 2003, 16:17
hallo,
also bei CDPs (und tapes etc.) wäre ich etwas vorsichtig. da würde ich nichts altes kaufen (max. 3 jahre).

LS sollen sich zwar schon etwas verändern über die zeit. das sehe ich aber nicht so kritisch. sehr viel älter als 5 jahre würde ich aber auch nicht in betracht ziehen.

bei amps und tunern wird nach 10-20 jahren auch mal ein bauteil schwach, kann ausfallen und einen begrenzten schaden im gerät anrichten. bei hochwertigen geräten sollten schalter und regler eigentlich unproblematisch sein.

auf die bei gebrauchtkauf allgemeinen zutreffenden vorteile (preis) und nachteile (keine garantie, manchmal 'ungesehen' kaufen müssen) brauche ich ja nicht einzugehen.

axel

nachtrag: erstaunlich, wieviel sich in einem thread während einmal pinklen und post schreiben alles so tun kann :-)


[Beitrag von _axel_ am 09. Sep 2003, 16:22 bearbeitet]
Wraeththu
Inventar
#8 erstellt: 09. Sep 2003, 19:17
CD-Player kann man ruhig auch gebraucht kaufen, da gerade ältere Philips (cd 304, 303), Marantz (CD73) und Sony (z.b. 22ESD) oft hervorragend verarbeitet sind und einen sehr guten klang haben, an die bezahlbare neue oft gar nicht mehr heranreichen.
Man bekommt sie mit Glück zwischen 5 und 100 Euro in dsehr gutem Zustand
Man sollte allerdings den Player testen und sich vergewissern, das alles einwandfrei funktioniert (ohne Fehler, auch CDr usw)
Auch äussere Gebrauchsspuren (Abnutzung) geben sehr viel Auskunft darüber, wie das Gerät behandelt und wie oft es benutzt wurde (und daher, wie lange es vermutlich noch halten wird)
Die Chance, das so ein sehr hochwertiger gebrauchter player bedeutend länger hält als ein neu gekauftes Billigteil für bis 100 Euro ist meiner eigenen Erfahrung sehr gross!

eine alternative ist natürlich, sich einen neuen sehr hochwertigen Player zu holen...dann muss man aber eben auch bedeutend mehr ausgeben um die gleiche Qualität wie den vom mir genannten Boliden zu erhalten.


Bei Lautsprechern kommt es meiner Erfahrung nach nicht mal sooo sehr darauf an ob sie eher teuer waren oder preiswerter...eher schon auf das Material, Standort und benutzung!

Lautsprecher, deren Chassis immer in der prallen sonne stehen und um die am besten noch immer feucht gewischt wird geben mit Sicherheit früh ihren Geist auf.

Gummisicken halten normalerweise fast ewig während Schaumstoffsicken, egal ob billig oder teuer, meist nach 10-15 Jahren zerbröseln!
Metalhochtönern kann die Zeit auch nicht viel anhaben, aber bei manchen filigranen kunststoffen oder Papieren kann das schon ganz anders ausssehen.

Meine Grundig Audiorama von 1970 sind von den Chassis her beispilesweise immer noch wie ladennneu, während eine T+A TMR 160, die ich mir mal ngesehen habe...von ende der 80er jahre...an ihren schaumstosffsicken schon duetliche auflösungserscheinungen zeigte
ciaobella
Neuling
#9 erstellt: 10. Sep 2003, 06:47
Vielen Dank für euere Einschätzungen. Als Resumee ziehe ich, dass ich mich an gebrauchte Komponenten heranwagen kann, allerdings nur nach vorheriger Begutachtung (womit Ebay wohl ausscheidet).

Wraeththu hatte einige gute Tipps welche CD-Player in Frage kämen. Habt ihr auch eine Empfehlung die anderen Komponenten betreffend, wenn ich insg. nicht mehr als EUR 1000.- ausgeben möchte?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Cd-Player gebraucht kaufen? Welchen?
Winmute am 12.06.2005  –  Letzte Antwort am 12.06.2005  –  2 Beiträge
Lautsprecher neu oder gebraucht kaufen?
Audiofann am 18.10.2008  –  Letzte Antwort am 19.10.2008  –  11 Beiträge
Welchen guten CD-Player in silber gebraucht kaufen?
fidely am 03.08.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  3 Beiträge
CD Player gesucht am besten gebraucht
Phoenix666_ am 24.06.2015  –  Letzte Antwort am 27.06.2015  –  5 Beiträge
Kaufberatung CD-Player, gebraucht
garry3110 am 26.11.2015  –  Letzte Antwort am 26.11.2015  –  6 Beiträge
KEF C40 gebraucht kaufen für Hifi-Einsteiger?
clemfon am 14.06.2011  –  Letzte Antwort am 19.06.2011  –  6 Beiträge
Welche Gebraucht-Lautsprecher für 500 Euro?
Mäxe am 18.12.2006  –  Letzte Antwort am 18.12.2006  –  2 Beiträge
cd-player vs. dvd-player
h3rcules am 23.01.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  3 Beiträge
ersatz für cd-player. alles-spieler kaufen?
kboe am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 20.02.2007  –  10 Beiträge
Cd-Player bis 200 ?
Stones am 15.02.2011  –  Letzte Antwort am 16.02.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 99 )
  • Neuestes Mitgliedxformi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.297
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.755