Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärkerumschalter

+A -A
Autor
Beitrag
rockopa
Stammgast
#1 erstellt: 15. Mai 2005, 21:23
Hallo,

habe mich jetzt dazu entschlossen zwei Ketten zu betreiben,, also Stereo und Surround. Dazu brauche ich einen Verstärkerunschalter. Nun habe ich mich mal umgeschaut und bin auf den Demion High End Verstärkerumschalter gestoßen (Kostenpunkt 159€). Ist es sinnvoll soviel Geld auszugeben oder reicht auch einer für ca. 30€.
corcoran
Inventar
#2 erstellt: 27. Dez 2005, 16:50
Schade, das hätte mich auch interessiert!?
andisharp
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 27. Dez 2005, 16:56
Ich habe noch einen fernbedienbaren Umschalter, an den man mehrere Vorstufen oder andere Geräte an eine Endstufe anschließen kann Falls du so etwas meinst.
corcoran
Inventar
#4 erstellt: 27. Dez 2005, 17:00
Eigentlich sollen wie oben beschrieben, beide Ketten getrennt an ein Boxenpaar laufen.
tco-1992
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Dez 2005, 17:15
Hallo rockopa,

ich hatte zuerst den kleinen Demion Verstärkerumschalter (39 Euro). Die Anschlussbuchsen sind Lüsterklemmen bis max 2,5 mm. Wirkt sehr billig. Zum Klang kann ich nichts sagen, meine Kabel haben nicht hineingepasst.

Ob ein alternativer Plastikumschalter (z.B. Ebay) klanglich vorteilhaft ist, weiss ich nicht. Aber wenn man Zeit und Geld in die Kabelsuche investiert hat, sich wegen des besseren Klangs zusätzlich zu einem Surroundverstärker für einen klanglich besseren Stereoverstärker entschieden hat, dann darf sicherlich auch der Umschalter von guter Qualität sein.

Inzwischen bin ich mit dem großen Demion Verstärkerumschalter sehr zufrieden. Er hat vergoldete Anschlussklemmen für Bananas, Kabelschuhen oder blanke Kabel. Der Klang ist für meine Ohren neutral.


Hallo andisharp,

was bezahlt man denn für einen fernbedienbaren Umschalter und wo bekommt man so etwas ?

Gruss
tco-1992
andisharp
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 27. Dez 2005, 17:20
Bei Reichelt ca. 40 Euro
Father12
Stammgast
#7 erstellt: 30. Dez 2005, 18:48
Hallo tco-1992,

Gibt es bei dem Demion bzgl. Sicherheit der angeschlossenen Komponenten was zu beachten? Sprich, kann man da was falsch machen bei der Bedienung, sodass doch eine der Komponenten druchbrät, weil man sie dummerweise ohne Last laufen liess?

Bei mir sollte das Teil einen Surround- und einen Röhrenamp verbinden - gibt es bzgl. Röhrenamps spezielles zu beachten?

Danke vorab für die Hilfe!

Gruß, Father12
tco-1992
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 31. Dez 2005, 09:29
Hallo Father12,

bei der Bedienung kann man nichts falsch machen, d.h. ein Kurzschluss der zwei Verstärker aus Versehen ist ausgeschlossen.

Ob man aber ein Röhrenverstärker ohne Last laufen lassen sollte, weiss ich nicht. Hier im Forum habe ich kürzlich irgendwo gelesen, man sollte das nicht tun.

Ich betreibe gleichzeitig einen Hybridverstärker mit Röhrenvorstufe und einen Transistor-Surrounder. Da läuft schon immer mal einer kurzzeitig ohne Boxenkontakt. Bisher ohne negative Folgen.

Ich hoffe, Du bekommst noch ein paar qualifiziertere Aussagen.

Gruss
tco-1992
corcoran
Inventar
#9 erstellt: 31. Dez 2005, 14:00
@tco-1992

Sehe ich das richtig?

Der Demion hat ausschließlich LS-Kabel Anschlüsse:

4 zur Aufnahme der Fronts vom AVR und 4 vom AMP kommend!
Und dann gehen halt 4 ab zu den Front-LS!

Richtig?.....Danke.....
tco-1992
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 31. Dez 2005, 14:56
Hallo corcoran,

genau richtig.

Gruss
tco-1992
corcoran
Inventar
#11 erstellt: 31. Dez 2005, 16:14
Es scheint wohl auch keinen besseren zu geben, als den hier, oder?

corcoran
Inventar
#12 erstellt: 02. Jan 2006, 14:57
@tco-1992

Hast Du schon mal in den Demion hinein geschaut?
Vonwegen Drehschalter und Verkabelung.
Nicht, dass man selber super Kabel nimmt und im Umschalter dann mit Klingeldraht den Flaschenhals hat!?
Luicypher
Stammgast
#13 erstellt: 04. Jan 2006, 11:42
Guten Tag allerseits,

wie darf ich das verstehen, hast du so'n Ding mal unter die Lupe genommen? Wenn ja, wie war dein Eindruck?
Ich interessiere mich ebenfalls sehr für so einen Umschalter, zögere aber noch, da 169,- bzw. 199,- (Doducus) doch ziemlich viel sind. Oder andersherum, nur dann imo gerechtfertigt sind, wenn da ordentliche Elektrik verbaut wird.

Gibt es noch ein paar Leute hier, die solche Umschalter mal getestet haben?

Gruss, Jan
corcoran
Inventar
#14 erstellt: 04. Jan 2006, 12:49
Hi Luicypher,

wer oder was ist "Doducus"?
Ein Anbieter oder ein weiterer Umschalter?
Luicypher
Stammgast
#15 erstellt: 04. Jan 2006, 16:05
Hi corcoran,

äh, scusi, sollte Dodocus heissen und ist ein Umschalter von eben Dodocus Design und heisst Ubox3. Sieht ziemlich edel aus, aber bei einem Preis von 198,- sollte das wohl auch so sein.

Gruss, Lui
corcoran
Inventar
#16 erstellt: 08. Jan 2006, 17:17
Na ja, die Rückansicht vom Demion zu 159€ gefällt mir besser!
WalterD
Stammgast
#17 erstellt: 16. Feb 2006, 13:07
Hallo,

würde das Thema gerne nochmal aufgreifen, da ich mich auch für so einen Umschalter interessiere.

Hat schonmal jemand in das Gerät reingesehen, wie es verarbeitet ist, oder hat eine andere Empfehlung?

Danke und Gruss
Walter
corcoran
Inventar
#18 erstellt: 16. Feb 2006, 15:17
schau mal 5 Posts zurück ;)!
WalterD
Stammgast
#19 erstellt: 16. Feb 2006, 15:26
Hallo,

wo beschreibt denn da einer, wie er von Innen verkabelt ist, bzw. wie die Qualität ist.

Und bei Alternativen, dachte ich eher an Geräte in der gleichen Preisklasse wie der Demion oder günstiger

Und Erfahrungsberichte

Gruss
Walter
corcoran
Inventar
#20 erstellt: 16. Feb 2006, 15:28
schon klar!

Ich warte halt auch schon länger auf solche Infos, aber....!?
Sylogistik
Stammgast
#21 erstellt: 25. Mrz 2006, 14:48
Ich will meine Frontlautsprecher mit dem Plasma verbinden. Hat jemand einen Tip für mich?
Amperlite
Inventar
#22 erstellt: 27. Mrz 2006, 16:34

Father12 schrieb:
Sprich, kann man da was falsch machen bei der Bedienung, sodass doch eine der Komponenten druchbrät...



---> http://www.nubert-forum.de/nuforum/fpost1674.html#1674


[Beitrag von Amperlite am 27. Mrz 2006, 16:36 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoverstärker an PreOut von AVR, guter AVR oder 2 Geräte trennen durch Verstärkerumschalter?
baron-tigger am 19.04.2010  –  Letzte Antwort am 20.04.2010  –  13 Beiträge
High-End TV Stereo Speakers
Suchtkrüppel am 24.11.2016  –  Letzte Antwort am 24.11.2016  –  2 Beiträge
Klangfrage: Stereo- oder Surround-Receiver?
BNbastler am 01.05.2007  –  Letzte Antwort am 05.05.2007  –  13 Beiträge
CD-Player für High-End
-Sniper- am 30.03.2010  –  Letzte Antwort am 31.03.2010  –  12 Beiträge
Surround - wann sinnvoll?
Nikos0711 am 28.04.2009  –  Letzte Antwort am 30.04.2009  –  12 Beiträge
KEIN Surround! Stereo reicht - aber was?
supernils am 05.08.2006  –  Letzte Antwort am 02.09.2006  –  24 Beiträge
Suche High End CD-Player
moonchild1967 am 31.12.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  50 Beiträge
Stereo/Surround Beratung!
rufster24 am 12.02.2011  –  Letzte Antwort am 22.02.2011  –  8 Beiträge
High-End Soundkarte????
uwe09 am 19.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.10.2004  –  10 Beiträge
Stereo Vollverst, Pre und End, oder End an Sony DA50ES
RetoZimmermann am 24.10.2005  –  Letzte Antwort am 26.10.2005  –  18 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 173 )
  • Neuestes MitgliedRammboh
  • Gesamtzahl an Themen1.344.968
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.765