Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Surround - wann sinnvoll?

+A -A
Autor
Beitrag
Nikos0711
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Apr 2009, 08:14
Liebe Forummitglieder,

ich hoffe noch einmal auf eure Hilfe:
Ich habe mich immer noch nicht entscheiden können, ob Surround oder nicht. Am meisten schrecken mich (und meine Frau noch viel mehr) die vielen LS ab, die dazu nötig wären.
Hier noch eine Grundsatzfrage: Wann kommt Surround zum tragen?
Soweit ich weiß, sind die meisten Musik-CDs ja "nur" Stereo aufgenommen. Wie verhält es sich mit TV? Ich denke mal, da sind auch nur die Spielfilme - wenn überhaupt - in Surround aufgenommen oder??

Vielen Dank im Voraus

Nikos0711
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 28. Apr 2009, 08:30
Normale CDs sind prinzipiell in Stereo aufgenommen. Es gibt natürlich durch einen A/V-Verstärker die Möglichkeit aus allen Lautsprechern das Signal zu bekommen.

Dann gibt es noch SACDs, die mehrkanalig aufgenommen ist. Dafür benötigt man jedoch auch ein Quellgerät, welches SACD beherrscht.

Weiterhin gibt es Musik-DVD bzw -Blurays, die Musik über mehrere Kanäle gewährleisten.

Im derzeitigen normalen TV-Betrieb wird langsam aber sicher mehr und mehr Sendungen in Surround übertragen. Was vor einiger Zeit noch modernen Blockbustern vorenthalten war setzt sich ejtzt auch bei Sportübertragungen, Serien (Tatort, Fringe etc) durch und wird auch in Zukunft sicher weiter zunehmen.

Durch einen AV-Receiver kann jedoch auch ein Stereosignal auf Surround aufgewertet werden. Das ist zwar nicht so gut wie die direkte Zuspielung mit mehrkanaligen Signalen, aber es kommt ein Surroundfeeling auf.

Dennoch gilt: Lieber gutes Stereo, als schlechtes Surround (wenn man weniger als 600€ ausgeben will)
Nikos0711
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Apr 2009, 09:25
Hallo Eminenz,

vielen Dank für deine Antwort.
Mehr als 600 € würde ich schon ausgeben können.
Mein Hauptproblem sind die LS. Ein "normales" 5.1-System kann ich meiner Frau nicht zumuten und ehrlich gesagt wäre es auch mir zuviel.
Gibt es LS-technisch Alternativen?
(ZB. KEF Kit120?)

LG

Nikos0711
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Apr 2009, 09:46

Nikos0711 schrieb:

Gibt es LS-technisch Alternativen?
(ZB. KEF Kit120?)

LG

Nikos0711


Hi

Das ist weder Fisch noch Fleisch und für Stereo eher weniger geignet!

Wenn ich kein 5.1 System stellen könnte/möchte, würde ich bei vernünftigen 2.1 bleiben!

Wieviel geniesst Du Stereo oder Surround (%)?

Eine Möglichkeit, wäre der Harman Kardon HK 3490!
Das Gerät ist eigentlich ein Stereo Receiver, bietet aber intressante Ausstattungsdetails eines AVR´s!

Weitere Infos, klick hier:

http://www.stereopla...HK-3490_4228703.html

Dazu ein vernünftiges 2.1 Lautsprecherset, womit auch Stereo in ansprechender Qualität genossen werden kann!
CD, DVD, Blueray, Multimediacenter oder was immer gewünscht ist als Abspielgerät(e) dazu und fertig ist eine gute Anlage, die nicht das ganze Zimmer füllt!

Mfg
Glenn

cbv
Inventar
#5 erstellt: 28. Apr 2009, 09:52

Nikos0711 schrieb:
Ein "normales" 5.1-System kann ich meiner Frau nicht zumuten und ehrlich gesagt wäre es auch mir zuviel.


Stoert die Anzahl der Lautsprecher? Ich konnte meine Frau durch eine Duetto Concert ueberzeugen/reden.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 28. Apr 2009, 10:02

cbv schrieb:

Nikos0711 schrieb:
Ein "normales" 5.1-System kann ich meiner Frau nicht zumuten und ehrlich gesagt wäre es auch mir zuviel.


Stoert die Anzahl der Lautsprecher? Ich konnte meine Frau durch eine Duetto Concert ueberzeugen/reden.



Die Werbung ist eindeutig zweideutig!

Wie hast Du denn die Sinne deiner Frau verführt?

Spaß beiseite, viele Hersteller bieten auch designorientierte Set´s an, die klanglich ebenfalls auf der Höhe sind!
Leider muss man hier meist etwas mehr bezahlen, als für die Standardware!

Mfg

Nikos0711
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Apr 2009, 10:24
Vielen Dank für eure Antworten,

ja, es ist die Anzahl der Lautsprecher die stört.
Insbesondere ist es schwierig, die Rücklautsprecher mit Kabel zu verbinden (deshalb hatte ich ja auch diese Bose-Anlage mit Funkverbindung im Kopf - aber scheint ja wohl nach den Aussagen in diesem Forum nix zu sein).
Toll wären also LS, die man mit Funk verbinden kann oder aber ein 2.1-System, das aber Surround kann.

Ich weiß, dass das nicht so gut ist wie ein 5.1-System. Gerade deshalb bin ich ja am Schwanken, ob ich auf Surround verzichte und mir ein Stereo-System kaufe.
Gerade diesbezügl. kann ich mich nicht entscheiden.
Wir sehen mehr fern als wir Musik hören.
Dabei meistens Filme/Serien/Dokumentarfilme, die wir uns auf dem t-home-Receiver aufnehmen. Ansonsten CDs, Genres quer durch die Bank.

Empfehlungen willkommmen!

LG

Nikos0711
cbv
Inventar
#8 erstellt: 28. Apr 2009, 10:43

Nikos0711 schrieb:
Gerade deshalb bin ich ja am Schwanken, ob ich auf Surround verzichte und mir ein Stereo-System kaufe.


Was spricht dagegen, jetzt erst einmal ein Stereo-System aufzubauen und dieses dann zu einem spaeteren Zeitpunkt auf ein 5.1 (unter Einbeziehung der bereits bestehenden Stereo) zu erweitern?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 28. Apr 2009, 11:18
Der von mir vorgeschlagene HK 3490 hat ein Pseudo Surround Programm (Virtual Surround) und wäre daher eine Intressante Option, ist alles in meinem Link beschrieben!

Ein AVR bietet natürlich auch solche Soundprogramme und hat den Vorteil, das eine spätere Erweiterung auf 5.1 (7.1) ohne Zukauf neuer Geräte möglich ist!

Um Dir eine 2.1 Anlage vorzuschlagen, wäre gut zu wissen, wie hoch das Budget ist!

Können Standlautsprecher gestellt werden, oder sollen es doch lieber Kompakte sein?
Wie groß ist der zu beschallende Raum?
Welche Geräte/Lautsprecher willst Du neu kaufen (DVD, Blueray, usw.)?

Wie gefällt Dir ein DVD Receiver, gibt es in 2.1 oder auch 5.1 z.B. von NAD (Nad Viso Five, Viso Two oder L54!

Guckst Du hier:

http://www.nad.de/fset_life.htm

Wie Du siehst, gibt es viele Wege zum Hifi/Surround Glück!

Mfg

Nikos0711
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Apr 2009, 15:25
Hallo Forummitglieder
hallo GlennFresh

Raum ist gut 20m² groß.
Wenn ich mir nich das KEF Kit-120 kaufe (das zugegeben nicht mit guten Stand-LS mithalten kann aber für einen Kompromiss wirklich viel bietet), dann möchte ich den RX-V663 in Titan von Yamaha. Dazu einen CD-Player oder vielleicht einen Blue-Ray von Panasonic.
Und halt noch Boxen.
Vielleicht die Canton CHRONO 507 und dazu einen Subwoofer?

Grüße

Nikos0711
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 28. Apr 2009, 15:56
Die zweite Option hört sich doch ganz gut an und wird vom Nieveau deutlich über dem KEF Set liegen!

Nur solltest Du nie ungehört Boxen kaufen, die Dir vielleicht von der Optik gut gefallen, das geht meist in die Hose und eine Enttäuschung ist vorprogrammiert!

Du solltest Dir auf jeden Fall noch ein paar Alternativen anschauen (anhören), wie z.B. KEF, Heco, Magnat, usw. damit Du einen Vergleich hast!

Als Subwoofer kann ich diesen kleinen Kerl mit hohem WAF empfehlen:

http://www.hifi-schl...cs-Pro-50-MK-II.html

Der Sub ist sehr kompakt, spielt für die Größe unglaublich tief und sauber und harmoniert perfekt mit kleineren Räumen!

Mfg

Eminenz
Inventar
#12 erstellt: 30. Apr 2009, 18:36

Nikos0711 schrieb:
Hallo Forummitglieder
hallo GlennFresh

Raum ist gut 20m² groß.
Wenn ich mir nich das KEF Kit-120 kaufe (das zugegeben nicht mit guten Stand-LS mithalten kann aber für einen Kompromiss wirklich viel bietet), dann möchte ich den RX-V663 in Titan von Yamaha. Dazu einen CD-Player oder vielleicht einen Blue-Ray von Panasonic.
Und halt noch Boxen.
Vielleicht die Canton CHRONO 507 und dazu einen Subwoofer?

Grüße

Nikos0711


Ich sehe das folgendermaßen: Fange mit einem AVR und einer Stereo-Lösung evtl + Sub an. Diese Komponenten stehen alle vorne. Dann kannste mal leicht "schnuppern" wie das so ist.
Die neueste Onkyo Generation hat so eine Art Virtual Surround Programm an Board, für einen fiktiven Surroundgenuss bei Stereolautsprechern. (jedoch selber noch nicht getestet.
Evtl machst mal ne Skizze vom Raum, das würde generell etwas helfen.
Kabel nach hinten zu verlegen ist eigentlich recht simpel, so ein Kabelkanal am Rand langgelegt fällt nicht wirklich auf.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rotel RMB 1075 sinnvoll???
Schlafmuetze am 04.01.2006  –  Letzte Antwort am 04.01.2006  –  7 Beiträge
Wann lohnt sich ein neuer CD-P?
Radio:aktiv am 24.04.2007  –  Letzte Antwort am 24.04.2007  –  12 Beiträge
Receiver ,sinnvoll & was ist wichtig ?
schottix3 am 04.10.2011  –  Letzte Antwort am 06.10.2011  –  10 Beiträge
Stereoboxen trotz eingeschränktem Platzangebot sinnvoll?
Fargotof am 27.03.2014  –  Letzte Antwort am 28.03.2014  –  13 Beiträge
Stereo- oder Surround-Receiver
Emphatica am 23.03.2009  –  Letzte Antwort am 24.03.2009  –  16 Beiträge
Teufel Theater 2 für Musik/Heimkino Sinnvoll?
Pillepong am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.10.2004  –  8 Beiträge
Tausch CM8 zu 683 S2 Sinnvoll?
Dean am 31.08.2015  –  Letzte Antwort am 02.09.2015  –  11 Beiträge
Von Vollverstärker zu Vor/Endstufe --- Kosten? Wann sinvoll?
O.Stier am 23.03.2013  –  Letzte Antwort am 23.03.2013  –  6 Beiträge
Stereo lautsprecher mit surround Receiver
aragorn38 am 30.06.2013  –  Letzte Antwort am 30.06.2013  –  5 Beiträge
Zusätzlichen Stereo Verstärker zum Onkyo 608 AVR sinnvoll?
*xetic* am 06.08.2012  –  Letzte Antwort am 06.08.2012  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Yamaha
  • NAD
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 84 )
  • Neuestes Mitgliedblu!hifi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.116
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.735