Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Rotel RMB 1075 sinnvoll???

+A -A
Autor
Beitrag
Schlafmuetze
Neuling
#1 erstellt: 04. Jan 2006, 12:54
Hallo Zusammen
Die letzten Jahre habe ich hauptsächlich Surround gehört.
Durch dieses tolle Forum,bin ich wieder auf dem Geschmack nach guter Stereomusik gekommen.Nun möchte ich mein System erweitern.
Da ich aber leider in einem Mehrfamilienhaus wohne und nicht soooo hohe Pegel fahren kann,ist meine Frage,ob sich ein Kauf des Rotels für mich eigentlich lohnt,oder kann es sein das man bei etwas höherer Zimmerlautstärke keinen so großen Klanggewinn (wenn man den Preis des guten Stücks berücksichtigt)hat.
Ich habe im Moment den THX Verstärker Onkyo TX- DS 777 (der dann irgendwann als Vorstufe abgelöst werden würde)
Boxen B&W CDM 7 NT (die ich auf jeden Fall erstmal behalte)
Mein Musikgeschmack ist breit gefächert (aber kein Jazz oder Klassik)und ich höre selten sehr laut (leider).
Stelle die Frage,da im Moment bei Ebay ein Rotel für 850€ angeboten wird.Ist mir zwar ein bißchen viel (700 wären gut),aber mal sehen.
Gruß Frank
botika77
Inventar
#2 erstellt: 04. Jan 2006, 14:42
wieso kaufst du dir nicht einen stereoverstärker wenn du wieder in musikalische genüsse kommen möchtest??

ebenfalls bei ebucht gibt es von marantz jetzt einige verstärker um die 830,- euro - marantz pm-16 - sind sicherlich sehr gute geräte
Schlafmuetze
Neuling
#3 erstellt: 04. Jan 2006, 15:11

botika77 schrieb:
wieso kaufst du dir nicht einen stereoverstärker wenn du wieder in musikalische genüsse kommen möchtest??

ebenfalls bei ebucht gibt es von marantz jetzt einige verstärker um die 830,- euro - marantz pm-16 - sind sicherlich sehr gute geräte


Hallo
Da ich mir diesen Monat einen Plasma Pio PDP 506 XDE und einen Denon 1920 gekauft habe,möchte ich natürlich auch weiterhin Surround hören.Aber auch guten Stereo.
Ich denke mir ,das kann ich doch dann mit einer guten Anlage von Rotel kombinieren.
Gruß Frank
pitufito
Stammgast
#4 erstellt: 04. Jan 2006, 15:32
Hallo Frank,

vorweg moechte ich sagen, dass ich Deinen Onkyo und seine Endstufen Qualitaeten nicht kenne. Aber wenn mir der Stereoklang meines Receivers nicht gefallen wuerde, wuerde ich mir nicht ueber den Kauf einer Mehrkanal Endstufe Gedanken machen, sondern ueber den Kauf
- einer Stereo Endstufe, oder
- eines Stereo Vollverstaerkers

Inwieweit die Endstufen Loesung tatsaechlich eine Verbesserung bringt, haengt natuerlich stark von den Qualitaeten Deines Onkyos ab.

Saludos
Schlafmuetze
Neuling
#5 erstellt: 04. Jan 2006, 16:37
Hallo pitufito
Ich habe an eine Mehrkanal Endstufe gedacht,weil ich nicht weiß ob eine Stereo Endstufe nur für die Front LS im DD oder DTS (Film oder DVD Audio ,denn auch diese Medien werde ich auch weiterhin hören und sehen ) einen nicht mehr homogenen Klanggesamteindruck bringt.Wäre diese nicht der Fall würde eine Stereo Endstufe allemal reichen.
Einen Stereo Vollverstärker möchte ich nicht.Auch wenn ich Stereoverbesserungen möchte,so wird sehr oft Mehrkanal gehört.
Dein Satz:
Inwieweit die Endstufen Loesung tatsaechlich eine Verbesserung bringt, haengt natuerlich stark von den Qualitaeten Deines Onkyos ab.
trifft ja den Kern.Ich weiß es nicht und hoffe das mir einer helfen kann.
Gruß Frank
pitufito
Stammgast
#6 erstellt: 04. Jan 2006, 16:58
Hallo Frank,
tja, dann solltest Du tatsaechlich warten, bis sich hier jemand meldet, der sich mit dem Onkyo auskennt. Alternativ koenntest Du Dir auch bei einem Haendler beide Loesungen ausleihen, eine Mehrkanalendstufe und eine Stereoendstufe und vergleichen. Oder mit einer Stereoendstufe anfangen und spaeter zwei nachruesten. Du schreibst ja auch, dass Du den Onkyo irgendwann als Vorstufe abloesen moechtest. Insofern muesste(n) sich die Endstufe(n) auch mit der spaeteren neuen Vorstufe "vertragen".
Saludos
botika77
Inventar
#7 erstellt: 04. Jan 2006, 17:13
ich dachte eigentlich dass die vorstufe für den klang "sorgt" - und es gibt hier doch ein paar threads die meinen dass man mittels einem stereo vollverstärker die stereofähigkeit des receivers anhebt

aber auch ich hoffe dass dir einer hilft der sich mit der materie besser auskennt - vielleicht ein mod oder versuch mal taketwo eine pm zu schreiben - der ist meiner meinung nach ein echter freak und kennt sich zudem wirklich gut aus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
umstieg auf rotel rmb 100 ?
niclaszimmer am 17.03.2004  –  Letzte Antwort am 21.03.2004  –  5 Beiträge
Rotel rsp-1066+rmb-1066+???Boxen
Chmuilmastar am 05.12.2003  –  Letzte Antwort am 05.12.2003  –  3 Beiträge
Welche Stereo-Boxen für Rotel Combo??
Beosound3000 am 02.04.2006  –  Letzte Antwort am 16.05.2006  –  20 Beiträge
Rotel RC-1082 oder Harman Kardon Signature 1.0/2.0
Son-Goku am 05.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  4 Beiträge
Help. was haltet ihr von der Rotel & Canton Kombi.
Ybb am 15.02.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  15 Beiträge
Stereo Amp Rotel RA-12 zusätzlich zum Denon AVR 3313 sinnvoll?
steffen1972 am 09.03.2013  –  Letzte Antwort am 10.03.2013  –  9 Beiträge
Endstufe: Rotel vs. Myryad vs. Vincent ?
Marko@Rockvoice am 30.11.2010  –  Letzte Antwort am 30.11.2010  –  17 Beiträge
Brauche Vorstufe für Rotel RB 985 MKII !
Exigepower am 15.04.2009  –  Letzte Antwort am 27.04.2009  –  7 Beiträge
Frage zum Umrüsten einer Rotel / B&W Anlage
VigraShino am 11.08.2012  –  Letzte Antwort am 13.08.2012  –  3 Beiträge
Suche vernünftige Regal Lautsprecher + Plattenspieler
Daive101 am 10.01.2010  –  Letzte Antwort am 13.01.2010  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Marantz
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedUszabo
  • Gesamtzahl an Themen1.346.071
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.299