Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Verstärker!!

+A -A
Autor
Beitrag
Dalei~Lamer
Neuling
#1 erstellt: 24. Mai 2005, 18:15
Hi !


Ja mein erster post in diesem Forum
Also hallo :feier::sauf:


Es ist so :

Vorgestern ist mir mein schöner Sony TA-F110 durchgebrannt

Nun ja jetzt brauch ic einen neuen.
Ich will nicht mehr als 399 ausgeben , der preis kann aber auch viel weiter unterhalb liegen.

Ich bin kein Audioperfektionist , deshalb muss es nicht das beste sein.


Also schon mal danke im Vorraus .
Sonyatze
Stammgast
#2 erstellt: 24. Mai 2005, 18:26
Hallo,und Willkommen
Ich habe einen Sony TA-FA 3ES in Champagner noch zuverkaufen.
zwittius
Inventar
#3 erstellt: 24. Mai 2005, 18:26
der absolute tipp der Teac A1-D kostet normalerweise 550Euro und hier ist er für 250Euro zu haben habe ihn selber echt ein topteil und es haben den hier schon bestimmt 10leute gekauft und alle sind zufrieden!

http://www.hirschill...344&products_id=3222

bestell ihn jetzt sofort der ist nicht mehr lange zu haben es gibt nichts besseres in der preisklasse wirklich!


Manu
Dalei~Lamer
Neuling
#4 erstellt: 24. Mai 2005, 18:29
@zwittus : Is der wirklich so gut ? Ich brauch ihn überwiegend für musik.

@Sonyatze : Pic und preis bidde :ugly:
Sonyatze
Stammgast
#5 erstellt: 24. Mai 2005, 18:36
Hi,
hab es dir per PN zugeschickt.
zwittius
Inventar
#6 erstellt: 24. Mai 2005, 18:46
der ist wirklich spitze!
gib mal in die suche Teac A1-D ein da findest du sehr viele berichte und diskussionen und der ist nur für stereomusik geeignet!
ich kann ihn dir wirklich nur empfehlen!

der sony ist aber bestimmt auch ein klassegerät!
da musst du dann selbst entscheiden oder hier vergleichen lassen!


Manu
Dalei~Lamer
Neuling
#7 erstellt: 24. Mai 2005, 18:48

zwittius schrieb:
der ist wirklich spitze!
gib mal in die suche Teac A1-D ein da findest du sehr viele berichte und diskussionen und der ist nur für stereomusik geeignet!
ich kann ihn dir wirklich nur empfehlen!

der sony ist aber bestimmt auch ein klassegerät!
da musst du dann selbst entscheiden oder hier vergleichen lassen!


Manu



Klingt ser gut.

Aber da ich ein ziehmlicher N008 auf diesem gebiet bin auch eine n008 frage:

sind 50watt nicht ein bischen wenig ?
zwittius
Inventar
#8 erstellt: 24. Mai 2005, 18:56
keinesfalls sind wirklich mehr als ausreichend!

ich bekomme mit meinen quantunm 505 und dem Teac so eine gewaltige lautstärke das ist wirklich extrem und ner party steht nichts im wege!
was hast du eigentlich für lautsprecher?
wichtig ist der wirkungsgrad der lautsprecher!

Manu
Dalei~Lamer
Neuling
#9 erstellt: 24. Mai 2005, 19:04

zwittius schrieb:
keinesfalls sind wirklich mehr als ausreichend!

ich bekomme mit meinen quantunm 505 und dem Teac so eine gewaltige lautstärke das ist wirklich extrem und ner party steht nichts im wege!
was hast du eigentlich für lautsprecher?
wichtig ist der wirkungsgrad der lautsprecher!

Manu



wenn ich das wüsste

Die sind so alt wie die anlage , aber müssten ziemlich gut sein.

Die ganze anlage war das erbe von meinem Onkel an mich.

Der war Hifi technicker , der hat die dinger entwickelt und gebaut.

ach ja , ich glaub das sind 3 wege lautsprechen :ugly:
hamm zumindest 3 "klangkörper" drin
Dalei~Lamer
Neuling
#10 erstellt: 24. Mai 2005, 19:37
sowie es aussieht , wird es jetzt ein teac und zwei Viech Boxen
lolking
Inventar
#11 erstellt: 24. Mai 2005, 19:43
das ist sicher ein genialer anfang! der teac spielt echt super...
ich hatte gestern gelegenheit ihn an meinen ls zu hören und war begeistert! zwar nicht so warm abgestimmt wie mein marantz und weniger kontrolle im bass aber dafür sehr präzise mitten! die höhen waren ebenfalls gut dargestellt aber dort fehlte mir etwas...

alles in allem ein top gerät, dass mit dem viech super harmonieren wird.
Dalei~Lamer
Neuling
#12 erstellt: 25. Mai 2005, 13:37
Kann mir jemand sagen wieviele Lautsprecher ich an den Teac anschließen kann ?
Master_J
Inventar
#13 erstellt: 25. Mai 2005, 13:41
Zwei.

Mehr macht an einem Stereo-Verstärker keinen Sinn.

Gruss
Jochen
Dalei~Lamer
Neuling
#14 erstellt: 25. Mai 2005, 13:44

Master_J schrieb:
Zwei.

Mehr macht an einem Stereo-Verstärker keinen Sinn.

Gruss
Jochen



an meinen alten konnte man 4 anschließen.

Trotzdem vielen Dank
Master_J
Inventar
#15 erstellt: 25. Mai 2005, 13:56
"Können" und "Sinn machen" sind 2 verschieden Paar Stiefel.

Gruss
Jochen
Hosky
Inventar
#16 erstellt: 25. Mai 2005, 16:01
Naja, wenn man einen Nebenraum beschallen will und das Kabel entsprechend verlegen kann, dann kann das schon Sinn machen Hatte ich jedenfalls jahrelang und war froh drum.

Für nur einen Raum macht´s keinen Sinn, gebe Dir da recht
Ace-dude
Stammgast
#17 erstellt: 25. Mai 2005, 16:53
Mhmmmm
Yamaha AX 596....

Aber es is eh wieder keiner der gleichen Meinung wie ich, dass das nen super Verstärker ist. Also vergiss einfach wieder was ich gesagt hab^^....
zwittius
Inventar
#18 erstellt: 25. Mai 2005, 17:27
der Ax596 ist technisch gut aber recht teuer und irgendwie überpowerisiert und der klang ist naja für den preis!

also der AX396 ist ein gutes teil und für knapp 170Euro ein schnäppchen mit power und klang!



Manu


[Beitrag von zwittius am 25. Mai 2005, 17:28 bearbeitet]
Ace-dude
Stammgast
#19 erstellt: 25. Mai 2005, 17:39

zwittius schrieb:
der Ax596 ist technisch gut aber recht teuer und irgendwie überpowerisiert und der klang ist naja für den preis!
Manu


Mhmm der Klag ist meiner Meinung nach super, was mir nur komisch vor kommt, ist, dass ich meine LS mit dem Marantz meines Vaters Lauter bekomme, als mit meinem Yamaha.

Damit meine ich, dass die Tieftöner schneller aus der Puste kommen.

Somit will ich sagen, dass es sein könnte, dass der Yamaha mehr Bass "raushaut", als andere AMP´s !!???
Was nun aber mehr oder weniger ein Problem ist, da man ja mit einfachsten Mitteln den Bass rausheben kann.

Aber es muss halt jeder selber wissen, welchen AMP er sich kauft. Ist ja nur ein Vorschlag!
zwittius
Inventar
#20 erstellt: 25. Mai 2005, 17:53
ja also mein tip ist der AX396!
http://www.hirschill...344&products_id=2542

die angegebenen leistungen von den yamahas sind nicht echt z.B. bei den Ax396 angegeben sind 95watt pro kanal die max. aufnahmeleistung liegt bei 150watt also sinds ca.60-70watt an4ohm wobei die yamahas recht leistungsstabil sind!

in den meißten fällen reichen 50watt locker aus!

mein Teac hat übrigens genau 72watt prokanal an 4ohm (aufnahmeleistung 160watt) also unghefähr wie der yamaha nur er ist etwas wertiger und klingt ne klasse feiner!
für 170Euro ist der yammi aber klasse!


Manu
Dalei~Lamer
Neuling
#21 erstellt: 25. Mai 2005, 18:46
also welcher ist jetzt besser der teac oder der yamha ?
zwittius
Inventar
#22 erstellt: 25. Mai 2005, 18:47
welchen yamaha meinst du wenn du den AX396 meinst ist der Teac technisch sowohl klanglich auch besser!aber halt auch rund 80Euro teurer obwohl man das inverstieren sollte!
Dalei~Lamer
Neuling
#23 erstellt: 25. Mai 2005, 18:55

zwittius schrieb:
welchen yamaha meinst du wenn du den AX396 meinst ist der Teac technisch sowohl klanglich auch besser!aber halt auch rund 80Euro teurer obwohl man das inverstieren sollte!


Die 80 euro sollten kein prob sein

weißte zufällig ob die vicher mit dem ding gut klingen ?
zwittius
Inventar
#24 erstellt: 25. Mai 2005, 19:39
js dir vircher brauchen grade mal 20watt um die bude hochzujagen der teac wird das schaffen ich würde zu den viechern aber noch ein sub bauen da ihre bassstärke etwas schwach ist!
aber erstmal wirds reichen!

Manu
zwittius
Inventar
#25 erstellt: 25. Mai 2005, 19:43
was für musik hörst du eigentlich!?

bei rock oä wäre die anlage ein traum!
Master_J
Inventar
#26 erstellt: 26. Mai 2005, 08:56

Ace-dude schrieb:
Mhmmmm
Yamaha AX 596....

Aber es is eh wieder keiner der gleichen Meinung wie ich, dass das nen super Verstärker ist.

Doch.

Zum Thema Leistungsaufnahme:
Yamaha gibt den Nennwert an.
Der ist ca. die Hälfte des Maximalwerts, den z.B. Harman/Kardon draufschreibt.

Mein AX-1090 bringt gemessene 285 Watt pro Kanal an 4 Ohm bei 1% Klirr.
Und das bei 370 Watt "Leistungsaufnahme".
Sowas.

Gruss
Jochen
Joey911
Inventar
#27 erstellt: 26. Mai 2005, 09:02

Dalei~Lamer schrieb:
also welcher ist jetzt besser der teac oder der yamha ? :D


Besser ist mit Sicherheit der Teac.
Günstiger ist der Yamaha. Ich würde den jetzt für 250 den Teac kaufen.

Habe aber den Yamaha an den Viechern. Bin eigentlich ganz zufieden, kann aber nicht vergleichen, da ich den Teac noch nicht gehört habe.

Gruß
Joey


[Beitrag von Joey911 am 26. Mai 2005, 09:03 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NuBox(en) 311 mit Sony TA F110
akkufly am 16.02.2009  –  Letzte Antwort am 16.02.2009  –  4 Beiträge
SONY TA-FB730R Verstärker - ja oder nein?
benni316 am 19.08.2014  –  Letzte Antwort am 20.08.2014  –  6 Beiträge
Ich suche einen Neuen Verstärker
Dennis456 am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  9 Beiträge
LS für Sony TA-FE530R
teramatrix am 06.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  18 Beiträge
AR durchgebrannt - jetzt muss es rocken!
grunge am 04.03.2008  –  Letzte Antwort am 04.03.2008  –  5 Beiträge
Sony TA-FE 30 ES ?
Chiwawa2005 am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2007  –  2 Beiträge
Schöner Verstärker
Cha am 12.10.2004  –  Letzte Antwort am 14.10.2004  –  22 Beiträge
Suche neuen/(kleinen) Verstärker
Plattenfreund82 am 28.11.2015  –  Letzte Antwort am 28.11.2015  –  9 Beiträge
Sony Verstärker - TA-FA 50 ES oder 7 ES?
JanHH am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  6 Beiträge
Mein erster Plattenspieler? was ist der richtige?
segelsimi am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 03.02.2006  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedDuka7672
  • Gesamtzahl an Themen1.344.791
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.654.868