Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Rotel und Harman an B&W?

+A -A
Autor
Beitrag
thpein
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Mai 2005, 15:53
Hallo Leute,

ich betreibe zur Zeit 2 B&W 703 an einem Harman 4550. Mit dem Stereo-Klang bin ich nicht hundertprozentig zufrieden.

Mein Händler riet mir, den Harman über die Pre-Outs mit einer Rotel-Vorstufe zu kombinieren. Ich bin allerdings skeptisch, ob beide Verstärker zusammenpassen.

Danke für Eure Tipps,

Thomas
Schili
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 30. Mai 2005, 16:17

Mein Händler riet mir, den Harman über die Pre-Outs mit einer Rotel-Vorstufe zu kombinieren. Ich bin allerdings skeptisch, ob beide Verstärker zusammenpassen.


Hm - eine Variante, von der ich noch gar nicht gehört habe. Was soll es mit einer seperaten Vorstufe bringen ? Du mußt es doch wegen der Endstufen wieder durch den H/K schleifen. Ich stand vor einem ähnlichen Problem. Gelöst habe ich es mit einer Endstufe (bzw. zwei gebrückten Rotel-Endstufen). Bei mir hat es SO den Stereo-Klng hörbar positiv beeinflußt.

Ich habe so meine Zweifel, ob NUR die Vorstufe die Ursache deines klanglichen Problems ist.

Oder hast du dich gar verschrieben und du meinst Endstufe?

Die Kombination H/K - Rotel harmoniert mit meinen T+A Speakern klanglich wunderbar.(Kannst du ja meinem Profil entnehmen..)

Gruß, Schili
Der-Experte-2005
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 30. Mai 2005, 22:52
Hallo, ich kann dir nur abraten davon, verkaufe dein HK und Kaufe dir ein Creek A 50i Kosten 750,00€ vom Klang her Fantastische Auflösung und ein schönes Raumklangbild.

Da kommt der HK bei weitem nicht mit.

MfG
Mr.Stereo
Inventar
#4 erstellt: 30. Mai 2005, 23:27
Beschreib doch mal, was Dich bis jetzt am Klang stört und in welche Richtung Du Dir Verbesserungen erhoffst, bevor wir hier in die falsche Richtung beraten.
thpein
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 31. Mai 2005, 10:50
Schon mal danke für die Tipps,

m.E. lösen die 703 mit dem H/K nicht optimal auf, teilweise klingt es etwas schwammig; ich hatte zum Vergleich mal einen alten Rotel RA 414 angeschlossen und der Klang war wesentlich feiner und hochauflösender. Da kann der H/K nicht mithalten.

Daher stehe ich in der Tat vor der Frage, den HK zu verkaufen und auf eine Rotel-Kombi umzusteigen.

Von dem Creek hab ich bisher auch nur gutes gehört; alternativ käme noch NAD in Frage.

Danke und Gruss
THomas
Mr.Stereo
Inventar
#6 erstellt: 31. Mai 2005, 11:42
Gut, also wenn Dir Auflösung fehlt, sooltest Du den Harman ganz rausschmeissen, denn das gehört leider wirklich nicht zu seinen Stärken.
Da ist ein Creek, Arcam, Linn, usw. wirklich besser.
Falls Du aber viel Power brauchst, solltest Du die großen NAD's (z.B. 352 oder 372) im Auge behalten.
Was darf die Sache denn kosten?
thpein
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 31. Mai 2005, 11:55
750 € wären ok, max. Obergrenze 1000 €,

die Rotel-Kombi würde bei knapp 1100 € liegen und ist mir egtl etwas zu teuer; es gibt noch den RA 03 von Rotel (750 €) der sehr gut getestet wurde, allerdings weiss ich nicht, ob die Power für die 703 reicht... gleiches gilt für den NAD 352.

Gruss
Thomas
_iam_charly
Stammgast
#8 erstellt: 31. Mai 2005, 12:46
Nur ne Anmerkung am Rande: Rotel klingt sehr analytisch (kühl, präzise). Bedenke also gut, ob du das haben willst
thpein
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 31. Mai 2005, 14:30

Der-Experte-2005 schrieb:
Hallo, ich kann dir nur abraten davon, verkaufe dein HK und Kaufe dir ein Creek A 50i Kosten 750,00€ vom Klang her Fantastische Auflösung und ein schönes Raumklangbild.

Da kommt der HK bei weitem nicht mit.

MfG :P


meinst Du, die 2 x 50 w RMS des creek reichen für die 703?

Gruss
Danzig
Inventar
#10 erstellt: 31. Mai 2005, 16:31
ich würde für die 703 einen rotel rb 1070er als endstufe nehmen.
oder einen rotel ra 1070.

rotel und b&w spielen sehr gut zusammen, aber ich glaube weniger dass rotel mit harman musikalisch harmoniert(da von grundauf verschieden in sachen klang).

alternativen die an den 703 gut spielen wäre z.b. der naim nait 5i.
VarUniiX
Stammgast
#11 erstellt: 31. Mai 2005, 16:50
Ein kleiner und feiner, aber nicht ganz billiger Verstärker wäre noch der Classe CAP 101. Der müsste deinem Geschmack in Kombination mit deinen B&Ws schon ziemlich nahe kommen.

Die UVP des Geräts liegt bei rund 2.500,00 EUR. Habe aber gerade noch mit meinem Lieblingshändler (Tondose, 0231/5337877) telefoniert und der hat noch eine fabrikneues Exemplar für 1.299,00 EUR abzugeben. Ist allerdings ein Auslaufmodell, was aber nicht weiter stören sollte.

Schau dir das Teil mal an:

www.classeaudio.com/discontinued/specs/cap101.htm
Mr.Stereo
Inventar
#12 erstellt: 31. Mai 2005, 16:53
Die 50 Watt des Creek reichen m.E. genauso wie die des Rotel 03, Arcam, Atoll oder anderer ähnlich stabiler Amps aus, wenn es darum geht gut und kontrolliert Musik zu hören.
Wenn Du die 703 aber richtig prügeln willst, würde ich den NAD 372 nehmen, denn der hat für seinen Preis wirklich viel gut klingenden Dampf.
Rein klanglich kann ich in der Preisklasse bis ca 750 Euro wirklich die Atoll-Verstärker empfehlen. Sind sehr detailreich und dynamisch, ohne hart oder analythisch zu klingen.
Solltest Du Dir mal anhören. Ausserdem haben die IN 80 und IN 100 auch ausreichend Power.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W CM9 an Denon oder Rotel?
Ben_1979 am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 25.03.2013  –  16 Beiträge
B&W 685 an Rotel RA-1520?
Mysterion am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 02.12.2009  –  14 Beiträge
B&W 805S an Rotel RA-1060 ?
Maik_no.1 am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  3 Beiträge
Verbesserungsvorschläge Rotel + B&W
Selbstopfer am 26.12.2009  –  Letzte Antwort am 02.01.2010  –  12 Beiträge
Rotel RA-12+B&W PM1 - Subwoofer?
Tardik am 02.03.2015  –  Letzte Antwort am 03.03.2015  –  14 Beiträge
Kauffrage Rotel und B & w
haustechnik am 03.01.2011  –  Letzte Antwort am 03.01.2011  –  2 Beiträge
B&W 803 S an Rotel 1070 Kette Alternativen?
Michael_D am 27.04.2008  –  Letzte Antwort am 28.04.2008  –  3 Beiträge
B&W DM 640i + Rotel
Atlankoeln am 04.11.2007  –  Letzte Antwort am 07.11.2007  –  5 Beiträge
Rotel vs. NAD und B&W vs. Kef vs. ???
autumn am 25.09.2005  –  Letzte Antwort am 26.09.2005  –  6 Beiträge
genügt rotel ra-06 für b&w 703?
sayrum am 04.12.2008  –  Letzte Antwort am 06.12.2008  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Classé Audio
  • Naim Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 110 )
  • Neuestes Mitgliedleoderii
  • Gesamtzahl an Themen1.345.457
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.870