Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erfahrungen mit B&W 603 S3/ Verstärker in der 500€ Klasse

+A -A
Autor
Beitrag
HighEnderik
Inventar
#1 erstellt: 24. Jul 2005, 16:20
Hallo an alle Hifi Freakes!

Ich würde gerne von allen die die 603 S3 von B&W besitzen
welche Erfahrungen sie gemacht haben. Außerdem suche ich einen neuen Verstärker in der 500€ klasse. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir Erfahrungen bzw Tipps schreiben würdet!!!
Danke.

-(Delu.XE)-
Ungaro
Inventar
#2 erstellt: 24. Jul 2005, 16:33
Hallo und ganz herzlich Willkommen!

Es gibt hier im Forum ein paar sehr glückliche B&W Besitzer, zum Beispiel "MusikGurke", "Cassie", etc. Ich besitze "nur" den 602.5-er, aber bin sehr begeistert davon. Ausserdem haben wir hier im Forum einen riesengrossen B&W Fan-Club! Sieh' mal hier: http://www.hifi-foru...um_id=30&thread=8542

Meine Meinung nach harmoniert B&W sehr gut mit Rotel z.B.!

Schöne Grüsse
Ungaro
Cassie
Inventar
#3 erstellt: 24. Jul 2005, 16:36
Moin
Gute erfahrungen habe ich gemacht, in denn 1 1/2 Jahren wie ich sie habe
Und die Erfahrung das sie Leistung brauchen, um sich voll zu entfalten.
Ich hatte sie Eine Zeit lang an nem Cambridge Azur 640A laufen, aber wärend er in der Reparatur war und ich meinen Alten Sony Ausgegraben habe, merkte ich das der Sony die B&W`s besser unter Kontrolle hat.
Allerdings (das muss ich dazu sagen) ich Betreibe die B&W`s auch ab und zu ziemlich laut .
Wenn du auch Laut hören willst (und wenn ich laut sage meine ich auch Laut, also up to 100db Gemessen), dann würde ich dir zu was Kräftigem gebrauchten raten, ansonnsten die Üblichen Verdächtigen: NAD, Cambridge, Rotel, Denon, Marantz etc..
Was dir klanglich zusagt musst du selber ausprobieren, bei B&W könnten die Engländer sehr gut gefallen.

Mfg
Cassie
HighEnderik
Inventar
#4 erstellt: 24. Jul 2005, 16:37
Danke für deinen Beitrag! Ich habe mir schon den Marantz PM-7200 angesehen, was haltet ihr davon?
Cassie
Inventar
#5 erstellt: 24. Jul 2005, 16:40
Moin Nochnmal
MusikGurke betreibt seine 603S3 am PM 7200, am besten fragst du ihn mal

Anton:


[Beitrag von Cassie am 24. Jul 2005, 16:40 bearbeitet]
The_FlowerKing
Stammgast
#6 erstellt: 24. Jul 2005, 16:41
die frage ist, was hälst du davon?
HighEnderik
Inventar
#7 erstellt: 24. Jul 2005, 17:30
die frage ist, was hälst du davon?


Leider konnte ich die Teile in meinen eigenen 4 Wänden noch nicht probehören, aber ich hoffe es ist bald so weit!
The_FlowerKing
Stammgast
#8 erstellt: 24. Jul 2005, 18:07
leih dir das gerät bei einem vertrauenswürdigen händler aus und hörs dir an. es ist immer noch ein blindkauf wenn du ein gerät kaufst, das im forum hochgelobt wirst. beispielsweise hab ich mal nen cambridge cd-player gekauft, der hier im forum und auch außerhalb wirklich gelobt wurde! dann zu hause bot er mir doch eine klare enttäuschung.

und mit dem pm7200 kann es u.U. genau so sein.. lass es dir durch den kopf gehen. allgemein zu marantz kann ich nur soviel sagen, dass sie klanglich in eine neutrale bis leicht warme wiedergabe tendieren. egal was andere im forum dir empfehlen: deine eigenen ohren und deine LS in deinem spezifischen raum entscheiden und sind die 100%ige sicherheit für dich.
interessante geräte sind neben dem marantz noch die NAD, cambridge-vollverstärker, rotel wird wohl teurer sein? (ansonsten auf jeden fall anhören).

am optimalsten wirst du wohl mit einem händler klarkommen, der auch gebrauchte geräte anbietet. denn bei verstärkern hat sich in den letzten 10 jahren nicht allzu viel getan. teilweise gibt es sogar rückschritte, am häufigsten in sachen verarbeitung und material. gebraucht wirst du auch bei geräten fündig, die damals wirklich teuer waren und dementsprechend super klingen

hab übrigens fast nur gebraucht gekauft und bin einfach wunschlos glücklich!

edit: wollt noch davor warnen, bei ebay zuzugreifen. denk immer dran, dass wenn du von privat kaufst, weder zurückgeben noch verklagen kannst - der ärger ist riesengroß, wenns dich mal erwischt (ein gefälschtes, defektes gerät erhälst oder steine im paket). bessere erfahrungen hab ich persönlich mit dem highendmarkt und audio-markt gemacht


[Beitrag von The_FlowerKing am 24. Jul 2005, 18:10 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passender Amp für B&W 603 S3
stef1205 am 12.04.2006  –  Letzte Antwort am 12.04.2006  –  2 Beiträge
Suche Verstärker zu B&W 603 S3
Froehlich am 07.05.2006  –  Letzte Antwort am 08.05.2006  –  16 Beiträge
B&W 603 S3 und welcher Verstärker?
ea1ea2 am 20.04.2003  –  Letzte Antwort am 22.04.2003  –  7 Beiträge
Rotel vs. NAD an B&W DM 603 S3
supertino am 10.06.2005  –  Letzte Antwort am 10.06.2005  –  3 Beiträge
welcher Verstärker zu b&w 603?
Dj_Dan360 am 17.12.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2007  –  41 Beiträge
B&W DM 603 S3 an Kenwood RA-5000
drxch83 am 14.03.2015  –  Letzte Antwort am 15.03.2015  –  17 Beiträge
Preis für AX-497 + B&W DM 603 S3
tom333 am 05.04.2007  –  Letzte Antwort am 07.04.2007  –  7 Beiträge
Infinity Beta 50 oder B&W DM 603 S3?
S3B am 26.05.2005  –  Letzte Antwort am 30.05.2005  –  14 Beiträge
B&W 603 ohne S3 oder S2
Der-Hartmut am 10.02.2006  –  Letzte Antwort am 11.02.2006  –  8 Beiträge
Receiver für B&W 603 s3
gandalf2 am 28.11.2004  –  Letzte Antwort am 29.11.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Cambridge Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedmanuel77ac
  • Gesamtzahl an Themen1.345.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.177