Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. 100 .. 200 .. 300 .. 400 ... 1000 ... Letzte |nächste|

Virtueller - B&W Stammtisch >DAS ORGINAL<

+A -A
Autor
Beitrag
TSstereo
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 18. Mrz 2005, 21:00
Der Thread für alle die was zum Thema B&W Lautsprecher wissen wollen oder Erfahrungen mitteilen wollen.

Auf gehts.....

TSstereo
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 18. Mrz 2005, 21:22
Ich fang mal an.
Hier der Link zur neuen 800 Serie, mit der Möglichkeit der DVD Bestellung.

http://www.bwspeakers.com/bw800/flash_de.html

Gruss
Thomas
wega.zw
Inventar
#3 erstellt: 18. Mrz 2005, 21:31
Erfahrung hatte ich ja schon mal hier geschrieben:
http://www.hifi-foru...rum_id=101&thread=13

Habe nun noch den Denon 3805 mit der Endstufe Rotel RMB-1075 unterstüzt.

Die Klangsteigerung der 703 war wirklich beeindruckend.
Rotel und B&W passen doch am besten zusammen.
TSstereo
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 18. Mrz 2005, 21:38
@wega.zw

....das denke ich auch. Wahrscheinlich brauchen die B&W einen Amp mit gutem Dämpfungsfaktor. Auch ich habe erst mit dem Lindemann den richtigen "Sound" bekommen. Jetzt bin ich super zufrieden.

Hosky
Inventar
#7 erstellt: 18. Mrz 2005, 22:12
Hallo,

das mit dem Dämpfungsfaktor kann man vielleicht nicht so verallgemeinern. Mein Unico SE hat nur Dämpfungsfaktor 50 - klingt aber an der 803 absolut traumhaft! Die nötige Power hat er allerdings, 2* 140 W an 8 Ohm und ein stromstabiles Netzteil. Der hat beim Händler selbst die grösste (!, was ein Traum!) Avalon problemlos angetrieben.

Zu den Nautilus wird auch immer wieder McIntosh empfohlen (bzw wird oft zusammen vorgeführt), obwohl die mit ihren Ausgangsübertragern auch keine Dämpfungsfaktor-Wunder sind. Der Unico hat aber dem MA 6500 nicht den Hauch einer Chance gelassen, was Klang und Kontrolle angeht, und das obwohl er gerade mal mit dem halben Preis in der Liste steht.

Grüsse,
Hosky
golo
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Mrz 2005, 22:21
hallo wega-zw,

hab mir für meine b & w´s holzuntersetzer (passend zum holz meiner ls) drechseln lassen. die legst du unter die spikes, damit bleibt dein schöner laminatboden clean, das ganze sieht prima aus und du bist flexibel mit deinen 703. kannst sie zum hören nach vorne holen.

letzte woche bin ich auf die idee gekommen, die spikes durch kleine gedrehte kegel aus edelstahl zu ersetzen.

wünsch dir viel freude mit deinen neuen lebendsabschnitts-gefährten

gruß golo
wega.zw
Inventar
#9 erstellt: 18. Mrz 2005, 22:29
Die LS habe ich seit längerem mit Spikes auf Granitplatten stehen. Diese Art der Aufstellung stellt die Basswiedergabe nochmals direkter und genauer dar.
TSstereo
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 18. Mrz 2005, 22:36

wega.zw schrieb:
Die LS habe ich seit längerem mit Spikes auf Granitplatten stehen. Diese Art der Aufstellung stellt die Basswiedergabe nochmals direkter und genauer dar.


Hi,
stimmt. Habe ich auch. Oder besser, ich bin ständig am Wechsel, mal mit mal ohne.

Mit ist der Bass knackiger, aber die Höhen sind etwas kräftiger, ohne ist mehr Wärme im Klangbild. Ich weis nicht, wahrscheinlich geht das Spiel noch ewig so. Beides gefällt mir gut, nur entscheiden kann ich mich nicht. Wenns nicht immer so ein Aufwand wäre würde ich je nach Musikrichtung ständig wechseln



[Beitrag von TSstereo am 18. Mrz 2005, 22:37 bearbeitet]
golo
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 18. Mrz 2005, 22:42
versuch ich ach mal. granit scheint ja das zauberwort zu sein.

wobei ich bis heute noch nicht verstanden habe, wie´s mit granit besser klingen kann, wenn doch die ls durch die spikes vom boden entkoppelt sind.

hab ich in der schule wohl gefehlt - aber dafür gibt es ja (unter anderem) das forum.
chauvi
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 18. Mrz 2005, 23:13
N´Abend,

auch ich bin seit einer Woche megazufriedener B&Wler. Wer tags zuvor noch von der Canton RCL zugedröhnt wurde, ist auch erstmal ohne Granituntersetzer im 7. Himmel. Kann mich garnicht satthören!

Chauvi
Ungaro
Inventar
#14 erstellt: 19. Mrz 2005, 01:26
Hallo!

Ich will auch mitmachen!
Mein Budget reichte "nur" für den 602.5-er aus, aber ich bin damit super zufrieden! Ich besitze sie seit ungefähr zwei Jahren. Die LS stehen auf Spikes und Marmorplatten und hängen an einen Rotel RB-870BX Endstufe. Ich bin auch der Meinung, dass B&W-s super mit Rotel harmonieren.

Audiophile Grüsse aus Ungarn:
Ungaro
Elric6666
Gesperrt
#15 erstellt: 19. Mrz 2005, 08:41
Hallo Zusammen,

dann frage ich einmal: Wer hat schon Erfahrungen mit dem ASW875 und / oder
kann vor allem etwas zum „Listening Room Optimiser“ berichten?

Gruss
Robert
Logan79
Stammgast
#16 erstellt: 19. Mrz 2005, 08:55

Ungaro schrieb:
Hallo!

Ich bin auch der Meinung, dass B&W-s super mit Rotel harmonieren.

Audiophile Grüsse aus Ungarn:
Ungaro :prost



Rrrrichtig, da gebe ich meine Stimme auch ab

Sag mal, bist du aus Deutschland nach Ungarn gezogen und lebst da für immer Ich war 4 Tage mal in Budapest, wunderschöne Stadt Die jugendlichen fand ich in Ungarn überaus nett!!

Gruß aus dem verregneten Deutschland grrrrrrrr
Cassie
Inventar
#17 erstellt: 19. Mrz 2005, 09:06
Moin Moin
Mein Budget war leider auch Begrenzt, so das es dann nicht die 801 sondern "nur" die 603 Geworden ist
Spielen tun sie seit ein Paar Wochen an nem Cambridge Azur 640A, vorher etwa 11 Monate an einem Sony TA-F 700ES. Der Sony Hat den 603 Zwar richtig eingeheizt, aber der Cambridge zeigt ein Wenig mehr Musikalität, was besonders an denn Besseren Höhen liegt.
Zum Thema An/Entkoppeln bei ihnen Gann ich nur sagen, ich habe sie jetzt ein Jahr und 14 Tage (Am 5.3.04 gekauft, meine Ersten anständigen LS, was ein Hammer tag das war :)), und ich habe immer noch nicht das Optimum gefunden, obwohl ich sagen muss das es jetzt aus einem Sandwich aus Gummifüßen, 40mm Granit und dann noch mal Gummifüße Schon Sehr Anständig klingt.

Nur bei einem bin ich mit den 603 absolut unzufrieden: Die Einschlaggewinde für die Spikes sind vorne so weit von der Kante weg, das es mit den original Spikes schon mehrmals fast zu Unfällen gekommen währe.
2 Ungaro: Ist das bei denn 602.5 auch so?

Mfg
Cassie
pratter
Inventar
#18 erstellt: 19. Mrz 2005, 09:35

Rotel und B&W passen doch am besten zusammen.


Auch schon mit Classe gehört? - gehört ja ebenso mit zum Vertrieb.

Gruß,
Sascha
Ungaro
Inventar
#19 erstellt: 19. Mrz 2005, 10:23
Hallo B&W Fans!


Logan79 schrieb:
Sag mal, bist du aus Deutschland nach Ungarn gezogen und lebst da für immer


Ich bin ungar und lebe hier wahrscheinlich für immer


Cassie115 schrieb:
Nur bei einem bin ich mit den 603 absolut unzufrieden: Die Einschlaggewinde für die Spikes sind vorne so weit von der Kante weg, das es mit den original Spikes schon mehrmals fast zu Unfällen gekommen währe.
2 Ungaro: Ist das bei denn 602.5 auch so?


Meine Boxen sind noch nie umgekippt, die Spikes bzw. die Gewinde sind, Moment ich messe mal schnell nach....... da bin ich wieder, also 4 cm von der vorderen Kante und 2 cm von der seitlichen Kante entfernt. Jetzt habe ich auch noch etwas an die Boxen gerüttelt und sie stehen felsenfest!

Schöne Grüsse aus Ungarn:
Ungaro
Cassie
Inventar
#20 erstellt: 19. Mrz 2005, 10:55

4 cm von der vorderen Kante


Bei meinen sind es 7 cm!
wega.zw
Inventar
#21 erstellt: 19. Mrz 2005, 12:58

Cassie115 schrieb:

...und ich habe immer noch nicht das Optimum gefunden, obwohl ich sagen muss das es jetzt aus einem Sandwich aus Gummifüßen, 40mm Granit und dann noch mal Gummifüße Schon Sehr Anständig klingt.


Bei mir sieht es mit den Stand LS zur Zeit so aus:

http://img155.exs.cx/img155/4008/14ic.jpg
http://img85.exs.cx/img85/3859/59cg.jpg

Der Klang passt mit dieser Variante am besten.
Sieht auch noch gut aus.


[Beitrag von wega.zw am 19. Mrz 2005, 13:01 bearbeitet]
Ungaro
Inventar
#22 erstellt: 19. Mrz 2005, 13:00
Schöne Spikes! ViaBlue?
Duncan_Idaho
Inventar
#23 erstellt: 19. Mrz 2005, 13:20
Die 870BX sind in Mono wirklich nicht schlecht... nur üfr meinen Geschmack noch eine Kleinigkeit lahm... da bringen SAC Monos einfach etwas mehr Kick....

die 1070 und die neuen Rotel klingen mir aber ingesamt etwas zu kühl....
Ungaro
Inventar
#24 erstellt: 19. Mrz 2005, 13:25
Hallo Duncan!

Ich würde auch gerne meine Endstufe im Monobetrieb benutzen, aber dann müsste ich ja noch einen kaufen.... die sind leider schwer zu finden.
uherby
Inventar
#25 erstellt: 19. Mrz 2005, 13:27
Viablue hat die Tage seine Spikes komplett überarbeitet und jetzt in den Handel gegeben.

Schaut mal hier:

http://www.viablue.de/spikes_qtc.shtml

Sind leider auch um 17,- € je Set teurer geworden zum Vorgänger. Die werd ich mir wahrscheinlich zulegen.



uherby
Ungaro
Inventar
#26 erstellt: 19. Mrz 2005, 13:31

uherby schrieb:
Die werd ich mir wahrscheinlich zulegen.



uherby


Wenn ich bald die neue ViaBlue LS Kabel bestelle, dann werde ich diese Spikes mitbestellen!

Übrigens: Die gibt es auch in Silber:
http://www.dienadel....3634.1105195701,.htm


[Beitrag von Ungaro am 19. Mrz 2005, 13:36 bearbeitet]
Cassie
Inventar
#27 erstellt: 19. Mrz 2005, 13:46
Wega: Mit Spikes anstelle der Gummifüße klingt es bei mir nicht ganz so gut, irgendwie fehlt dann was, Schwer zu sagen was, aber etwas Fehlt.
Aber Schöne Platten hast du, meine Haben Ne Unbehandelte Schnittkante, haben dafür asber nur 10€/Päärchen gekostet, und so siehts aus:

Man erkennt deutlich am Kunststoff die Katschen die beim Fast-Umkippen passiert sind, Hässlisch hässlich
Logan79
Stammgast
#28 erstellt: 19. Mrz 2005, 13:47
Das erste Hifi Gerät war ein Technics SA TX 50 und No Name Boxen, nach langen sparen wurden die B&W 604 S2 gekauft.
Die B&W Boxen durfte ich auch vorher zuhause testen, klar der Technics war nichts für die Lautsprecher..…
beim Händler klangen die um Welten besser. Da das Geld für einen neuen Receiver fehlte, musste ich warten.
Als Geld da war, habe ich diverse Receiver an den B&W gehört und am ende war der Denon AVR 2805 übrig, der mich aber auch nicht umhaute
mir fehlte was, ich dachte es gibt bestimmt was besseres, noch mal zum Händler,
ich wollte was haben was mit den B&W harmoniert und nicht in meiner Preisklasse lag,
ich kriegte den Rotel RSX 1056!!!!!
Nie nie nie werde ich dem Hersteller Rotel untreu sein oder B&W.
Paar Bilder poste ich auch mal





Otscho
Stammgast
#29 erstellt: 19. Mrz 2005, 13:59

Cassie115 schrieb:

Man erkennt deutlich am Kunststoff die Katschen die beim Fast-Umkippen passiert sind, Hässlisch hässlich :(

Also diese weghängenden Fasern würde ich entfernen und das ganze dann mit etwas Schmirgelpapier wieder einigermaßen glatt machen. So sieht's ja wirklich nicht fein aus.
Ungaro
Inventar
#30 erstellt: 19. Mrz 2005, 14:14

Logan79 schrieb:

Nie nie nie werde ich dem Hersteller Rotel untreu sein oder B&W.




Stellt euch vor: Vor paar Monaten habe ich meine Tief-Mitteltöner verschossen (wegen kaputte Endstufe), in Ungarn wollten sie für den neuen Chassis 200 Euros haben und (dank einen Forumteilnehmer! ) habe ich die neuen Chassis aus Deutschland umsonst bekommen! Ich musste nicht mal den alten, kaputten nach Deutschland schicken!
B&W:
Logan79
Stammgast
#31 erstellt: 19. Mrz 2005, 14:19
@Ungaro

das ja klasse!!!
Woher kannst du eigentlich so gut deutsch?! Wohnst du direkt in Budapest?
Ungaro
Inventar
#32 erstellt: 19. Mrz 2005, 14:23

Logan79 schrieb:
@Ungaro

das ja klasse!!!
Woher kannst du eigentlich so gut deutsch?! Wohnst du direkt in Budapest?


Ist zwar OT, aber trotzdem: Ich lebte 6 Jahre lang (1987-1993) in Deutschland. Leider ist das lang her und meine Deutschkenntnisse lassen ein bisschen nach, aber ich hoffe, dass ihr mich noch verstehen könnt!

Ich lebe in Budapest, das ist richtig!

Audiophile Grüsse aus Ungarn:
Anton
TSstereo
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 19. Mrz 2005, 14:44

chauvi schrieb:
N´Abend,

auch ich bin seit einer Woche megazufriedener B&Wler. Wer tags zuvor noch von der Canton RCL zugedröhnt wurde, ist auch erstmal ohne Granituntersetzer im 7. Himmel. Kann mich garnicht satthören!

Chauvi


Sei uns Willkommen!!!!!!
TSstereo
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 19. Mrz 2005, 14:47

Ungaro schrieb:
Hallo!

Ich will auch mitmachen!
Mein Budget reichte "nur" für den 602.5-er aus, aber ich bin damit super zufrieden! Ich besitze sie seit ungefähr zwei Jahren. Die LS stehen auf Spikes und Marmorplatten und hängen an einen Rotel RB-870BX Endstufe. Ich bin auch der Meinung, dass B&W-s super mit Rotel harmonieren.

Audiophile Grüsse aus Ungarn:
Ungaro :prost


Ja, ja Anton, Grüße Dich. Siehst Du, sogeht das. Und schon haben wir einen Thread (hoffentlich) wo nicht einer auf den anderen rumhackt sondern nur Erfahrungen ausgetauscht werden. Das macht echt mal Spass...

Danke an alle die mitmachen.....
Ungaro
Inventar
#35 erstellt: 19. Mrz 2005, 14:51
Hallo Thomas!


TSstereo schrieb:
Und schon haben wir einen Thread (hoffentlich) wo nicht einer auf den anderen rumhackt sondern nur Erfahrungen ausgetauscht werden. Das macht echt mal Spass...




Wie hast du dich eigentlich entschieden? Wirst du auf den 604-er umsteigen oder nicht?
TSstereo
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 19. Mrz 2005, 14:52

uherby schrieb:
Viablue hat die Tage seine Spikes komplett überarbeitet und jetzt in den Handel gegeben.

Schaut mal hier:

http://www.viablue.de/spikes_qtc.shtml

Sind leider auch um 17,- € je Set teurer geworden zum Vorgänger. Die werd ich mir wahrscheinlich zulegen.



uherby


Ich finde den Preis aber trotzdem noch gut. Wenn man die Verarbeitung sieht und bedenkt, was so mancher (Highend) -Hersteller für einen Preis aufruft!! Dann sind die ViaBlue Schnäppchen..
TSstereo
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 19. Mrz 2005, 14:56

Ungaro schrieb:

uherby schrieb:
Die werd ich mir wahrscheinlich zulegen.



uherby


Wenn ich bald die neue ViaBlue LS Kabel bestelle, dann werde ich diese Spikes mitbestellen!

Übrigens: Die gibt es auch in Silber:
http://www.dienadel....3634.1105195701,.htm
:*


Hallo Ungaro,

ich hatte vor meinen Straight Wire auch Via Blue Kabel. Die Verarbeitung ist gut und echt was fürs Auge und der Preis gut. Aber Vorsicht. Nach meiner Meinung its das Kabel nicht ausgewogen im KLang. Zumindest an meinen B&W kam der Bass so fett und die Mitten und Höhen waren voll gedämpft. Also eher ein "Vollmundiges" Kabel (alle ViaBlue Typen). Wems gefällt ok. Mir war es zu unkontrolliert und unstimmig an den B&Ws.

Gruss
Thomas

ich hatte vor meinen Strait
TSstereo
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 19. Mrz 2005, 14:59
@logan79

Cool, echt gute Kombi. Und schön wenn Du damit so glücklich bist. Morgen stelle ich mal Bilder ein...


[Beitrag von TSstereo am 19. Mrz 2005, 15:00 bearbeitet]
TSstereo
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 19. Mrz 2005, 15:05

Ungaro schrieb:
Hallo Thomas!


TSstereo schrieb:
Und schon haben wir einen Thread (hoffentlich) wo nicht einer auf den anderen rumhackt sondern nur Erfahrungen ausgetauscht werden. Das macht echt mal Spass...




Wie hast du dich eigentlich entschieden? Wirst du auf den 604-er umsteigen oder nicht?



Ne, mach ich nicht. Seit ich (seit einer Woche) meinen neuen Verstärker dran habe Lindeman Amp4 ist alles super. Ich bin echt glücklich. Meine CDM7 spielt nun echt traumhaft. B&W typisch Mitten und Höhen, Juhu, und trotzdem knackig im Bass. So solls sein.

Nun kann (ich denke mal ende des Jahres) nur noch eins kommen, mein Traumlautsprecher 802. Bin noch am überlegen. Wenn dann so auf Dezember 2005. Das wäre dann das Optimum......
Ungaro
Inventar
#40 erstellt: 19. Mrz 2005, 15:08

TSstereo schrieb:

Ne, mach ich nicht. Seit ich (seit einer Woche) meinen neuen Verstärker dran habe Lindeman Amp4 ist alles super. Ich bin echt glücklich. Meine CDM7 spielt nun echt traumhaft. B&W typisch Mitten und Höhen, Juhu, und trotzdem knackig im Bass. So solls sein.


Glückwunsch!


mein Traumlautsprecher 802. Bin noch am überlegen. Wenn dann so auf Dezember 2005. Das wäre dann das Optimum......


Das wär bestimmt ein schönes Weihnachtsgeschenk!


Aber Vorsicht. Nach meiner Meinung its das Kabel nicht ausgewogen im KLang. Zumindest an meinen B&W kam der Bass so fett und die Mitten und Höhen waren voll gedämpft.


Danke für den sehr interessanten Tipp! Ich werde sie natürlich zurückschicken, wenn sie meine Erwartungen nicht entsprechen. Aber sie sehen so unglaublich schön aus!


[Beitrag von Ungaro am 19. Mrz 2005, 15:13 bearbeitet]
TSstereo
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 19. Mrz 2005, 15:12

Ungaro schrieb:

TSstereo schrieb:

Ne, mach ich nicht. Seit ich (seit einer Woche) meinen neuen Verstärker dran habe Lindeman Amp4 ist alles super. Ich bin echt glücklich. Meine CDM7 spielt nun echt traumhaft. B&W typisch Mitten und Höhen, Juhu, und trotzdem knackig im Bass. So solls sein.


Glückwunsch!


mein Traumlautsprecher 802. Bin noch am überlegen. Wenn dann so auf Dezember 2005. Das wäre dann das Optimum......


Das wär bestimmt ein schönes Weihnachtsgeschenk! :D


und wahrscheinlich der letzte LS Tausch. Und so arbeite ich mich immer weiter vor beim Verstärker habe ich es über X Geräte auch so gemacht. Der Lindeman wird nun alt mit mir, (so denn er halt will).

Gruss
Thomas
Elric6666
Gesperrt
#42 erstellt: 19. Mrz 2005, 15:25
Dann, wiederhole ich meine Frage einmal :


Hallo Zusammen,

dann frage ich einmal: Wer hat schon Erfahrungen mit dem ASW875 und / oder
kann vor allem etwas zum „Listening Room Optimiser“ berichten?


Gruss
Robert
Cassie
Inventar
#43 erstellt: 19. Mrz 2005, 15:40
Robert: Ich leider nicht
Ungaro
Inventar
#44 erstellt: 19. Mrz 2005, 15:41
Robert: Ich leider auch nicht!
wega.zw
Inventar
#45 erstellt: 19. Mrz 2005, 15:56
Also den ASW 875 hab ich noch nicht gehört....ich kann nur vom ASW 750 sprechen.
Der Sub ist der absolute Hammer. Knackiger Bass. Geht echt weit runter und bleibt dabei absolut sauber in der
Wiedergabe. Selbst bei Musik kann der Sub locker mitspielen. Bei manchen Subs geht einen das gebrummel im Musikbetrieb doch recht schnell auf den Wecker.
Beim ASW 750 hab ich bisher noch nicht den Bedarf gehabt bei Stereo den Sub abzuschalten.
Also sollte der ASW 875 nicht schlechter sein.

__________________________________________________________

So...mal zur Abwechslung noch nen paar Bilder von den Boxen, welche mich jeden Tag aufs neue begeistern.
Anfangs hatte man schon Herzdrücken, da die B&W´s ja nicht gerade die preiswertesten Boxen sind aber der Klang ist einmalig....

B&W 703


B&W 705


B&W HTM 7


B&W ASW 750


Die Boxen werden von dem Denon 3805 angetrieben. Damit dem Denon nun nicht mehr die Puste ausgeht...
hängt nun noch die Rotel Endstufe RMB-1075 dran. Der Denon ist somit zu alleinigen Vorstufe degradiert und das macht
er ausgezeichnet.
Der Klang der B&W´s wurde damit nochmals extrem klarer und präziser. Vor allem die Center-Wiedergabe wurde deutlich
gesteigert.



Der Denon 3910 ist noch dazugekommen, daher steht die Rotel nun etwas versteckt in der Ecke.

Duncan_Idaho
Inventar
#46 erstellt: 19. Mrz 2005, 16:53
Wenn ich überleg, daß ich ursprünglich nur CDM 1 und den Center holen wollte und dann über Umwegen über die 704 dann auf die 804 gekommen bin.... spricht irgendwie für B&W.... und die neuen 804... werde sie übrigens in ein paar Wochen probehören....
wega.zw
Inventar
#47 erstellt: 19. Mrz 2005, 17:11
Also die 804 finde ich eher nicht so dolle.
Zumindest im Vergleich zum Rest der 800er Serie.

Die 804 klingt für mich kaum besser als die 703. Kommt mehr eher wie eine abgespeckte Variante vor, um den Einstieg in die 800er Serie zu ermöglichen.
Das zeigt auch schon der etwas geringere Aufpreis von 703 zur 804. (bei der neuen zwar nochmals 200 EUR UVP mehr)
Die 804 will irgendwie auch nicht so recht mit dem Klang der 805 und dem großen Center harmonieren. Könnte mir vorstellen, daß die dann doch irgendwie besser auf die 803 abgestimmt sind.
Man denkt immer im Frontbereich stehen andere Boxen.

Der richtige Klang der 800er entfaltet sich nach meinem Hörempfinden erst ab der 803. *leider, denn die kostet auch gleich wieder ne ganze Menge mehr*

Die 804 war bei der alten Serie kaum besser als die 703 und die neue 804 ist es irgendwie auch nicht. Also der Klangunterschied ist schon da aber der Klang haut einem nicht so vom Hocker, wie man das vergleicht mit 604/703 bzw. 703/803.
Den ultimativen Hochtöner hat die 804 ja leider nicht integriert. (erst ab der 803 D)

Der 803 und höher ist natürlich der absolute Hammer.
Die D wirkt da aber im Bass etwas aufdringlicher...zeigt das gleiche Phänomen wie die 603 und 604.
Daher denke ich bald, daß die 803 D für doch sehr große Räume geeignet ist.
Ungaro
Inventar
#48 erstellt: 19. Mrz 2005, 17:19
Hallo wega.zw!

Bitte nimm' den Rotel aus der Ecke raus, sonst rede ich nicht mit dir!

MFG
Ungaro
Duncan_Idaho
Inventar
#49 erstellt: 19. Mrz 2005, 17:28
Wenn du es über deine Kette gehört jast, dann kann ich es gut verstehen.... die 804 ist für Bi-Amping mit hohem Dämpfungsfaktor und gute Monos richtig dankbar.... auch ist der Sprung mit den neuen Rotel nicht mehr so deutlich nachvollziehbar... mit den alten aber doch deutlicher....

Der zur 804 passende Center ist der HTM3, da er praktisch eine 804 quer ist...der HTM 4 eher auf die 805 abgestimmt wurde....

Das Problem mit der 800er Serie ist da schon die Tatsache, daß man schon ziemlich teures Equipment braucht, um sie richtig auszunutzen.... wenn ich mal bei mir zusammenrechne, komm ich allein für den Betrieb der 804 auf 3800er (1900Euro) 2xSAC Forza (2100Euro) knapp 4000 Euro ohne Biamp-Kabel. Under Sprung von Endstufe zu Monoblock ist schon bei Rotel recht beeindruckend... gegen zwei 870BX sieht eine 1070 doch etwas flügellahm aus.... Die 804 klingen an sich schon recht gut ( und die meisten bei den Händlern dürften erst jetzt so halbwegs eingespielt sein...) aber so richtig holt man erst mit Kombinationen wie oben alles aus ihnen raus....

Nebenbei, als die 700er rauskamen, waren die Nautilus 800 schon ein halbes Jahrzehnt alt... somit war der geringe Unterschied nicht groß verwunderlich....
wega.zw
Inventar
#50 erstellt: 19. Mrz 2005, 17:30
Ja...die Aufstellung ist sicherlich nicht Rotel entsprechend.
Auftgrund des nicht vorhandenen Racks....(habe eine normale Anbauwand) geht es leider nicht anders.

Der 3805+3910 nehmen schon genug Höhe ein.
Wenn ich noch die Endstufe drunter stell, dann ist der Turm an die 60 cm Hoch.
Sieht blöd aus und der CD´s/DVD´s lassen sich dann total blöd einlegen. (Player zu hoch)

Lt. Rotel gibts keine Sorgen bei dieser Aufstellung.
Die Endstufe wird ja auch kaum warm.
Christoph15
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 19. Mrz 2005, 17:32
@cassie115

ich hab mit der standfestigkeit meiner 603S3 keine Probleme.
Ich hab auch mal nachgemessen bei mir sind die Spikes auch nur ca. 5-6cm von der Front entfernt. Vielleicht liegt ein Produktionsfehler bei dir vor. Ich wünsch es dir nicht, aber kannst ja mal bei B&W anfragen wie groß der Abstand normalerweise seinsollte.

Gruß Christoph
wega.zw
Inventar
#52 erstellt: 19. Mrz 2005, 17:33
Nee...gehört habe ich das im Studio beim Händler.
Kann und will ja nicht die ganzen Boxen bei mir in die Wohnung schleppen.
Der Händler würde mir auch nen Vogel zeigen.
Zumal ich nicht vorhabe die Boxen zu kaufen. War nur mal aus Interesse.

Als Zuspielung stand Marantz und Rotel zur Verfügung.

Der Klang war schon beeindruckend aber der Knall der 800er Serie geht doch irgendwie erst bei der 803 los.
Da muß man dann aber doch etwas mehr in die Tasche greifen.


[Beitrag von wega.zw am 19. Mrz 2005, 17:33 bearbeitet]
Ungaro
Inventar
#53 erstellt: 19. Mrz 2005, 17:39

wega.zw schrieb:
Ja...die Aufstellung ist sicherlich nicht Rotel entsprechend......
Lt. Rotel gibts keine Sorgen bei dieser Aufstellung.
Die Endstufe wird ja auch kaum warm.


Kaputtgehen wird er bestimmt nicht, aber so einen Amp zu verstecken.... Rotel hat was besseres verdient!
Duncan_Idaho
Inventar
#54 erstellt: 19. Mrz 2005, 17:41
Wobei auch die 803D bei den meisten Händlern als erstes eintraf, die also besser eingespielt waren und B&W haben ja eine bekanntlich lange Einspielzeit.... da reicht ja schon ein Transport von Stuttgart nach Augsburg, daß man die Dinger 2 Wochen lang wieder einspielen muß.....
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. 100 .. 200 .. 300 .. 400 ... 1000 ... Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Virtueller - Sonus Faber Stammtisch >DAS ORGINAL<
TSstereo am 06.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.11.2009  –  2 Beiträge
Offener Manger Stammtisch
Nixals'nDraht am 27.12.2014  –  Letzte Antwort am 24.11.2016  –  26 Beiträge
Der B&W-Bilder-Thread
Panzerballerino am 23.08.2015  –  Letzte Antwort am 23.08.2015  –  9 Beiträge
Welche B&W Lautsprecher sind das?
shitzofreen am 22.01.2011  –  Letzte Antwort am 22.01.2011  –  3 Beiträge
JBL- Stammtisch
Sascha902 am 23.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.11.2016  –  2779 Beiträge
JBL Stammtisch ?
TheSoulhunter am 01.12.2008  –  Letzte Antwort am 21.05.2014  –  116 Beiträge
B&W user aus den Raum Cottbus
>Karsten< am 28.07.2014  –  Letzte Antwort am 29.05.2016  –  4 Beiträge
B&W 800 vs. B&W 802D
booter am 26.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  7 Beiträge
B&W CDM1 Garantiefall?
Jano303 am 10.03.2004  –  Letzte Antwort am 10.03.2004  –  3 Beiträge
Reaktivierte B&W: Einspielen?
Steuerpimpel am 06.03.2013  –  Letzte Antwort am 06.03.2013  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Denon
  • Technics
  • Onkyo
  • Yamaha
  • Sonos
  • SVS
  • Canton
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 77 )
  • Neuestes Mitgliedreinerdoll
  • Gesamtzahl an Themen1.345.978
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.946