Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker bis 200euro

+A -A
Autor
Beitrag
Rach78
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 27. Jul 2005, 21:54
Hi, komme eher aus der Heimkino-ecke und habe deswegen sogut wie keine ahnung was es da so am markt in sachen stereo-verstärker gibt.

Also nen Kolege will über seine Boxen radio hören, der alte Verstärker soll hier, so wie ich das verstanden hab ersetzt werden.
Vorher lief immer das Radio übers Fernsehen (Sat), nun will er ne Anlage, über die er dann Radio hören kann.
Also müsste man den Receiver und nen CD spielen dran anschließen können.

Das ganze bewegt sich wie gesagt im Rahmen 200euro maximal.

Wäre euch dankbar, wenn ich mir nen paar Verstärker nennen könntet.
HinzKunz
Inventar
#2 erstellt: 27. Jul 2005, 22:10
Hallo,

Verstärker <200€ werden von vielen "Massenherstellern", wie z.B. Pioneer, Yamaha etc.pp, angeboten.
Einfach mal ins Geschäft gehen und umschaun
Natürlich gibt es auch einen riesengroßen Markt für Gebrauchtgeräte...

mfg
Martin
ta
Inventar
#3 erstellt: 27. Jul 2005, 22:28
Nicht den Sony, sonst kannst du eigentlich alles nehmen...
JanHH
Inventar
#4 erstellt: 28. Jul 2005, 04:28
Bei ebay ist grad ein Sony TA-F 800 ES für EUR 179,- weggegangen, das ist schon ein extremes Schnäppchen.. war ja das grösste Modell aus der Serie damals, sehr hochwertig verarbeitet, ich habe den TA-F 830 ES und der klingt wirklich supi (und auch den 707 und auf den trifft das auch zu). Das mit "kein Sony" ist quatsch, sofern es um die Spitzengeräte aus der ES-Serie geht (7xx und 8xx). Sofern für unter 200 so einer zu haben sein sollte würde ich da dringend empfehlen zuzugreifen. Was besseres fürs Geld gibts nicht, mit weitem Abstand, meiner Meinung nach.

Gruß
Jan
JanHH
Inventar
#5 erstellt: 28. Jul 2005, 04:30
Wobei: Wenn der Kollege wirklich nur Radio hören will, würde ich einfach irgendeinen Verstärker nehmen, 200 euro ist dafür viel zu viel Geld. Eigentlich sollten 10 Euro da ausreichen. Insofern ist mein letztes Posting etwas relativ zu sehen, für 200 ist das top, aber wäre quasi mit Kanonen auf Spatzen schiessen, wenn der Klang doch nicht so wahnsinnig wichtig ist.
Rach78
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 28. Jul 2005, 08:49

Verstärker <200€ werden von vielen "Massenherstellern", wie z.B. Pioneer, Yamaha etc.pp, angeboten.
das hab ich ja auch gemerkt, als ich im Internet geguckt hab.
Naja habe nicht vor ins Geschäft zu gehen, weil er ja eh nicht sich so auf dem Gebiet auskennt, will nur ne kleine Empfehlung machen, mehr nicht, hab da jetzt nicht Bock 10h das Internet zu durchforsten , wie ich es damals bei meinem Receiver getan hab.


Da ich selbst einen Yamaha habe, bin ich auf den AX-496,396 aufmerksam geworden.

Aber soweit ich das verstanden hab sind das eh 15Jahre alte Boxen, ich find da <200euuro schon nen bisschen schwachsinnig.
HinzKunz
Inventar
#7 erstellt: 28. Jul 2005, 11:00

Aber soweit ich das verstanden hab sind das eh 15Jahre alte Boxen, ich find da <200euuro schon nen bisschen schwachsinnig.

Meine LS sind knapp 20Jahre alt und wenn ich Geld & einen passenden Raum hätte, würde ich mir wieder 20 Jahre alte LS kaufen (RS-2b).
Für die Bräuchte ich dan zwei lasstabiel Stereoendstufen (weil teilaktiv) der 5000€-Klasse (am libsten natürlich ne schöne Threshold)
Alles Schwachsinn?

Die "Yammies" klingen relativ hell (was deinem Kollegen vermutlich egal sein wird ) und sind für ihren Preis wirklich gut (hatte mal nen ax496 ausgeliehen).
Meiner wurde auch so gut wie garnicht warm (ist vielleicht ein Kriterium)
Einfach mal Testen.

mfg
Martin
ta
Inventar
#8 erstellt: 28. Jul 2005, 11:14

JanHH schrieb:
Bei ebay ist grad ein Sony TA-F 800 ES für EUR 179,- weggegangen, das ist schon ein extremes Schnäppchen.. war ja das grösste Modell aus der Serie damals, sehr hochwertig verarbeitet, ich habe den TA-F 830 ES und der klingt wirklich supi (und auch den 707 und auf den trifft das auch zu). Das mit "kein Sony" ist quatsch, sofern es um die Spitzengeräte aus der ES-Serie geht (7xx und 8xx). Sofern für unter 200 so einer zu haben sein sollte würde ich da dringend empfehlen zuzugreifen. Was besseres fürs Geld gibts nicht, mit weitem Abstand, meiner Meinung nach.

Gruß
Jan


Mit DEM Sony meinte ich im Speziellen den TA-FE 370, den ich für eine absolute Fehlkonstruktion halte.
Master_Luke
Stammgast
#9 erstellt: 28. Jul 2005, 11:36

ta schrieb:

Mit DEM Sony meinte ich im Speziellen den TA-FE 370, den ich für eine absolute Fehlkonstruktion halte.
:L


inwiefern? im gegensatz zur konkurrenz oder hat sony was verbockt?
ta
Inventar
#10 erstellt: 28. Jul 2005, 12:38
Beides.
Sony hats IMHO komplett verbockt und bietet im vergleich zur Konkurrenz zu wenig.

Links sitzt der Trafo. Das lange Kühlblech zieht sich hinter der Frontplatte lang. So kann der Trafo schön auf die Verstärkersektion einstreuen.

Als Ergebnis dieser gewagten Konstruktionsweise lesen wir bei Amazon folgende Bastelanleitung:


Allerdings gehöre ich zu denen, die diesen Verstärker ausschließlich mit (sehr hochwertigen) Kopfhörern betreiben, und hier zeigt sich leider eine Schwäche. Auf dem Kopfhörerausgang (und nur hier) ist ein sehr deutliches Netzbrummen zu hören. Ein Blick ins Innere verrät sofort die Ursache. Der Trafo sitzt (falsch positioniert) in unmittelbarer Nähe des Kopfhörerausgangs.

=> Einfach den Trafo um 90 Grad kippen, so daß das Bodenblech des Trafos richtung Frontseite zeigt und mit zwei kleinen Winkeln den Trafo wieder befestigen. Ein Netzbrummen ist jetzt nicht mehr auszumachen!

...besser wäre wahrscheinlich gleich ein Ringkern...

Dazu kann er nur ein Boxenpaar, welches per On-Off-Schalter an der Frontplatte geschaltet werden kann. Der Konkurrent Pioneer A-209R bietet zwei Relais-Gesteuerte Boxenpaare.
Überhaupt wirken die ganzen Einrast-Taster im Vergleich zu den Drucktastern des Pioneer etwas billig. Der Pioneer ist auch sauber in der lang bewährten Dual Wing-Bauweise halbwegs symmetrisch aufgenaut. Vergleicht die beiden Amps mal im Mediamarkt oder so.

Für den Zweck, den Rach 78 benötigt dürfte ein Pioneer A-109 als günstigste neuwertige Alternative in Frage kommen, soweit er auf Fernbedienung und zwei Boxenpaare verzichten kann. Ansonsten wäre IMHO Denon PMA 495, Pioneer A-209R, Onkyo 9210 und natürlich der Klassiker Yamaha AX-396 ebenfalls dem Sony vorzuziehen
Master_Luke
Stammgast
#11 erstellt: 28. Jul 2005, 13:11
das sind natürlich einschlagende argumente! möcht mal wissen, was für ingenieure soetwas konstruieren?! oder es hat 1€ mehr gekostet, den trafo korrekt zu positionieren, oder war es doch der mehraufwand, um alles nochmal durchzutesten?!

nuja, wenn ich meinen TA-FB730QS anschaue, weis ich, dass da alles richtig gemacht wurde.
kauf mich

die nachfolgemodelle bzw. die ersten receiver sollen ja rauschen und eben brummen. toi toi toi, mein neuer 2000QS macht das nicht.

gruß ML


[Beitrag von Master_Luke am 28. Jul 2005, 13:12 bearbeitet]
Rach78
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 28. Jul 2005, 13:52

Meiner wurde auch so gut wie garnicht warm (ist vielleicht ein Kriterium)
also warm wird meiner schon, aber sind ja auch 7endstufen drin, aber selbst wenn ich ihn serh hoch aufdrehe, kann ich immer noch sagen, er ist warm, aber auf keinen fall heiß..

vielen dank erstmal, hab jetzt erstmal nen paar Geräte zwischen denen ich entscheiden kann.

auf 2 boxenpaare kann er verzichten, da er eh nur eins hat*lol*

Wie es mit der Fernbedienung aussieht weiß ich nicht, eigentlich wird das Radio ja dann über den SAT-Receiver gesteuert, werde ihn nochmal fragen..
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
steroe verstärker, cd, radio 2 lautsprecher gesucht
d0d0 am 01.10.2010  –  Letzte Antwort am 03.10.2010  –  8 Beiträge
Verstärker mit Radio?
Manu15 am 16.04.2016  –  Letzte Antwort am 16.04.2016  –  8 Beiträge
Sat Radio direkt über Receiver
heinzeckert am 31.03.2007  –  Letzte Antwort am 31.03.2007  –  2 Beiträge
Radio? ...
Panoukla am 08.07.2004  –  Letzte Antwort am 08.07.2004  –  5 Beiträge
Kaufberatung Stereo Verstärker + CD, Radio
mookzz am 14.11.2011  –  Letzte Antwort am 15.11.2011  –  4 Beiträge
Verstärker - Boxen
Terminator1 am 08.05.2005  –  Letzte Antwort am 08.05.2005  –  23 Beiträge
Verstärker mit CD&Radio
ic3fir3 am 22.10.2016  –  Letzte Antwort am 28.10.2016  –  12 Beiträge
verstärker bis 450 ?
Recharger am 31.01.2012  –  Letzte Antwort am 31.01.2012  –  2 Beiträge
Verstärker CD Radio und Bluetooth in einem
robbie_helmi am 01.11.2016  –  Letzte Antwort am 03.11.2016  –  8 Beiträge
Radio hören, analoger Tuner oder Sat-Receiver?
karas am 19.01.2007  –  Letzte Antwort am 20.01.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Pioneer
  • Sony
  • Dvone

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedWH_loser
  • Gesamtzahl an Themen1.345.529
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.433