Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Wer kennt die Zeitschrift AudioPhile?

+A -A
Autor
Beitrag
Highente
Inventar
#1 erstellt: 01. Jul 2009, 08:16
Hallo,

wer von euch kennt diese Zeitschrift? Die Zeitschrift war eine Zusammenarbeit von Audio und Stereoplay und ist eigentlich als Sonderausgabe erstmals 1999 erschienen. Sie ist dann regelmäßig 4 mal im Jahr erschienen und wurde
2004? wieder eingestetllt.

Ich habe die ganz gerne gelesen. Chefredakteur war Michael Pfeiffer der ist jetzt wohl wieder bei der Audio.

Gruß Highente
Markus_P.²
Gesperrt
#2 erstellt: 01. Jul 2009, 10:29
Hallo,

meinst du vielleicht Joachim Pfeiffer?

Markus
Highente
Inventar
#3 erstellt: 01. Jul 2009, 11:18
Stimmt den meinte ich. Der hat immer von seiner Watt Puppy V und einer Cello encore Vorstufe geschwärmt. Außerdem von großen Plattenspieler z.B. Goldmund Referenz.....
Markus_P.²
Gesperrt
#4 erstellt: 01. Jul 2009, 12:04
Hallo,

der ist nicht bei der Audio.
Schau mal hier Seine Webseite

Markus


[Beitrag von Markus_P.² am 01. Jul 2009, 12:34 bearbeitet]
Highente
Inventar
#5 erstellt: 01. Jul 2009, 12:34
Der war ja bei der audio, dann wohl im gleichen Verlag, bei einer anderen Zeitschrift und ist dann zur Audio zurück gekehrt. Jetzt hat er der audio also ganz den Rücken gekehrt. Habe ich gar nicht mitbekommen, da ich kein Audio Leser mehr bin.

Gruß Highente


[Beitrag von Highente am 01. Jul 2009, 12:35 bearbeitet]
Markus_P.²
Gesperrt
#6 erstellt: 01. Jul 2009, 12:35

Highente schrieb:
Habe ich gar nicht mitbekommen, da ich kein Audio Leser mehr bin.

Gruß Highente


Solltest du mal wieder lesen. Hat sich einiges dort getan
Hüb'
Inventar
#7 erstellt: 01. Jul 2009, 14:37

Markus_P.² schrieb:

Highente schrieb:
Habe ich gar nicht mitbekommen, da ich kein Audio Leser mehr bin.

Gruß Highente


Solltest du mal wieder lesen. Hat sich einiges dort getan :prost

Na, wahrscheinlich zum Negativen, da die neuen Eigentümer den neuen "realitätsbezogenen" Stil, den Pfeiffer zu etablieren versuchte, wohl nicht mittragen wollten
Markus_P.²
Gesperrt
#8 erstellt: 01. Jul 2009, 14:40
Hallo,

finde ich jetzt nicht. Malte hat da schon frischen Wind reingetragen und pflegt ebenfalls einen realitätsbezogenen Stil

Markus
potshark
Gesperrt
#9 erstellt: 01. Jul 2009, 20:49

Markus_P.² schrieb:
Hallo,

finde ich jetzt nicht. Malte hat da schon frischen Wind reingetragen und pflegt ebenfalls einen realitätsbezogenen Stil

Markus :prost



Malte,Malte,Malte....?

ist das nicht der ehemalige "Hallsaucenwerfer" -Feind ?

der legte immer recht forsch mit einigen negativen Begrifflichkeiten seitens des "Tannenbaums" diverser B&W um sich ...?

was wollen solche Leuts uns vermitteln ?

sharky
Frankman_koeln
Inventar
#10 erstellt: 01. Jul 2009, 22:49

Markus_P.² schrieb:

Highente schrieb:
Habe ich gar nicht mitbekommen, da ich kein Audio Leser mehr bin.

Gruß Highente


Solltest du mal wieder lesen. Hat sich einiges dort getan :prost


erklär mal genauer
Markus_P.²
Gesperrt
#11 erstellt: 01. Jul 2009, 22:54

Frankman_koeln schrieb:


erklär mal genauer :D


Auf Seite 87 der Ausgabe Januar war der letzte Absatz megagut geschrieben.

Auf Seite 12 der Ausgabe Februar war ein richtig gutes Insiderprodukt bewertet worden, ganz ohne Werbeeinsatz auf anderer Seite.

Auf Seite 104 der Ausgabe April ist ein Name als Redakteur aufgetaucht.

....sorry, konnte ich mir nicht verkneifen. Was soll man dazu schreiben. Da man lange ja keines mehr gelesen hat wird man den schleichenden Verbesserungsprozess -meiner Meinung nach- eher merken als die Abo-Kunden.

Markus
Frankman_koeln
Inventar
#12 erstellt: 01. Jul 2009, 23:29
schade, dachte du hättest gute argumente weswegen ich mir nach über einem jahr mal wieder son heftchen kaufen sollte ...

dann lass ich es weiterhin für ein jahr und frag dann nochmal



[Beitrag von Frankman_koeln am 01. Jul 2009, 23:35 bearbeitet]
Markus_P.²
Gesperrt
#13 erstellt: 01. Jul 2009, 23:31
Hallo,

wie soll man soetwas argumentativ erklären? Gib mir bitte ein konstruktives Beispiel. Ich habe leider keine Idee, das ich finde das sich diese Zeitschrift "gebessert" hat.

Sei doch ehrlich, du hast doch gar kein Interesse.

Markus
Frankman_koeln
Inventar
#14 erstellt: 01. Jul 2009, 23:39
nein, habe ich auch nicht wirklich - ich geb es ja zu !

kann heute nicht mehr verstehen wie ich mir früher jeden monat 4-5 zeitungen reingezogen habe und den teilweise heftigen müll auch noch geglaubt habe.

nein, ich hasbe kein gesteigertes interesse weiter diese heftchen zu lesen.
nichtmal als markübersicht sind sie imho zu gebrauchen.
aber egal.

aber was ich mich schon seit einigen tagen frage :
hat man als vertriebsleiter bei monitor audio nix zu tun ??
wo nimmt man sonst die zeit her in etwa 6 - 7 wochen auf fast 1700 beiträge zu kommen ??????????????


Markus_P.²
Gesperrt
#15 erstellt: 01. Jul 2009, 23:44

Frankman_koeln schrieb:
nein, habe ich auch nicht wirklich - ich geb es ja zu !

aber was ich mich schon seit einigen tagen frage :
hat man als vertriebsleiter bei monitor audio nix zu tun ??
wo nimmt man sonst die zeit her in etwa 6 - 7 wochen auf fast 1700 beiträge zu kommen ??????????????


:prost


Indem ich mit solchen Leuten, die nicht wirklich Interesse an dem haben was sie posten mehrere Antworten fast in Chatgeschwindigkeit beantworte
(bei dir waren es jetzt aus meiner Sicht 2 überflüssige Beiträge mehr, die Zeit hätte ich gerne anderen Helfenden zukommen lassen)

Leider ist das ja ein Trend den ich erkenne, an dem Hobby Hifi haben immer weniger Leute Interesse bzw. innerhalb des Hobbies in Teilsegmente verlagert, melden sich aber gerne zu Wort.

Markus

P.S. Und vielen lieben Dank das dir über meine Zeit Gedanken machst! Oder ist dieses eigentlich wie deine Frage nach der Veränderung bei der Audio zu verstehen? (Nach dem Motto frag mal, aber es interessiert mich eh nicht wirklich, Hauptsache ich kann mein Gegenüber diskreditieren mit irgendwas)
Frankman_koeln
Inventar
#16 erstellt: 02. Jul 2009, 00:02
ich hatte die vorstellung dass man als vertriebsleiter sauviel arbeit hat, wo also die zeit hernehmen um in solch kurzer zeit so viele postings zu verfassen !?

das schaffe ich mit einem durchschnittlichen 8 - 10 stunden tag im job ( ebenfalls vertrieb ) und natürlich diversen freizeitaktivitäten nicht mal in einem jahr.

daher meine frage.

ich schreib es mal deutlicher, mein "wink mit dem zaunpfahl" ist scheinbar nicht angekommen :

da du deine letzten 2 beiträge bezüglich meiner posts als überflüssig bezeichnest würde ich diesen hier ebenfalls als überflüssig betrachten :

Solltest du mal wieder lesen. Hat sich einiges dort getan


daher auch meine frage ob du das konkret begründen kannst, was dir ja nicht möglich ist.

also war dieser post im grunde genommen schon überflüssig, würdest du solche posts nicht raushauen würde dich niemand drauf ansprechen und du müßtest auch nicht chatten.

im übrigen erwarte ich von jemand mit einem hifi - firmenmässigen profil auch keinen kommentar zu jedem post, da kann man sich leicht die finger bei verbrennen in einem solch grossen forum.

und wenn ein vertriebsleiter die zeit hat chattmässig viele postigs rauszuhauen innerhalb kurzer zeit steigert dass nicht gerade mein interesse bzw. das Ansehen bei mir bezüglich - in diesem falle - monitor audio.
sowas hat nen komischen beigeschmack.

glaube allerdings nicht dass ich das alleine so sehe.

lieber weniger post, dafür sachlich fundiert und seriös.



fast vergessen :
die tatsache dass ich keinen gesteigerten wert darauf lege hifiblättchen zu konsumieren läßt auch nicht im mindesten den schluss zu dass ich an dem hobby "hifi" kein interesse habe.

eher das gegenteil ist der fall : eben weil ich interesse an dem hobby habe meide ich die hifiblättchen mittlerweile ...

dass solch eine einstellung natürlich nicht im herstellerinteresse liegt ( die von guten tests leben denn das kurbelt die verkaufszahlen an ) verstehe ich ....


[Beitrag von Frankman_koeln am 02. Jul 2009, 00:27 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#17 erstellt: 02. Jul 2009, 04:38

eher das gegenteil ist der fall : eben weil ich interesse an dem hobby habe meide ich die hifiblättchen mittlerweile ...

Gute, da zielführende Einstellung.
Markus_P.²
Gesperrt
#18 erstellt: 02. Jul 2009, 11:10

Hüb' schrieb:

eher das gegenteil ist der fall : eben weil ich interesse an dem hobby habe meide ich die hifiblättchen mittlerweile ...

Gute, da zielführende Einstellung.
:prost


Darf es darüber einen Dissens geben oder ist das ein Machtwort wie etwas zu laufen hat und ein Dissens nicht erwünscht?

@Frankmann Köln: Ging es in diesem Thread um mich und meinen Beruf oder um die audiophile? Wir beiden können gerne Off-Topic über meine Person sprechen, wenn dir danach ist.
Schick mir den Link per PM

Ich würde mich freuen es würde hier wieder über AudioPhile & Co. gehen.

Markus


[Beitrag von Markus_P.² am 02. Jul 2009, 11:18 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#19 erstellt: 02. Jul 2009, 11:13

Darf es darüber einen Dissens geben oder ist das ein Machtwort wie etwas zu laufen hat und ein Dissens nicht ist nicht erwünscht?

Es sollte klar sein, dass das leidglich meine ganz persönliche Meinung zu den Flachblättchen ist, die Du als Angestellter eines symbiotisch verbundenen Unternehmens selbstverständlich nicht teilen kannst.

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 02. Jul 2009, 11:13 bearbeitet]
Markus_P.²
Gesperrt
#20 erstellt: 02. Jul 2009, 11:24

Hüb' schrieb:

Darf es darüber einen Dissens geben oder ist das ein Machtwort wie etwas zu laufen hat und ein Dissens nicht ist nicht erwünscht?

Es sollte klar sein, dass das leidglich meine ganz persönliche Meinung zu den Flachblättchen ist, die Du als Angestellter eines symbiotisch verbundenen Unternehmens selbstverständlich nicht teilen kannst.

Grüße
Frank
:prost


Hallo Frank,

ist das dein Diskussionstil? Lass doch die persönliche Note aussen vor oder möchtest du damit subtil was erreichen? Ich habe den Eindruck nach diesem Posting das für dich der Sieg in einer Diskussion über den Gewinn steht.

Beteilige dich doch dann gerne an dem von Frankmann initiieren Off-Topic Beitrag zu meiner Person. Da können wir dann persönliche Animositäten austauschen und Vermutungen über meine Person anstellen oder ausräumen.

Ein Smiley hilft hier finde ich nicht wirklich viel.

Ich gehe auch mit der Zeitschriftenindustrie kritisch um. Für mich ist es Zufall das die Zeitschriften über Hifi schreiben, denn es ist auch! nur ein Wirtschaftsunternehmen. Dennoch gibt es dort Enthusiasten die ihren Job mit Liebe und Sachverstand machen.
Auch wenn ich damit symbiotisch verbunden sein sollte, wie du sagst..
Vielleicht habe ich als Fan, Hobbyist eine andere Meinung?

Wenn für jedes Posting der persönliche Background entscheidend ist sollte jeder seinen Beruf unten in die Sig schreiben.

Markus


[Beitrag von Markus_P.² am 02. Jul 2009, 11:25 bearbeitet]
Frankman_koeln
Inventar
#21 erstellt: 02. Jul 2009, 11:48

@Frankmann Köln: Ging es in diesem Thread um mich und meinen Beruf oder um die audiophile? Wir beiden können gerne Off-Topic über meine Person sprechen, wenn dir danach ist.



für mich gibt es da nichts zu diskutieren, ich habe nur meine meinung kundgetan - also wie es auf mich wirkt.
nicht mehr und nicht weniger.

kann man mal drüber nachdenken - muss man aber nicht !


[Beitrag von Frankman_koeln am 02. Jul 2009, 11:51 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#22 erstellt: 02. Jul 2009, 12:26

Markus_P.² schrieb:

Hüb' schrieb:

Darf es darüber einen Dissens geben oder ist das ein Machtwort wie etwas zu laufen hat und ein Dissens nicht ist nicht erwünscht?

Es sollte klar sein, dass das leidglich meine ganz persönliche Meinung zu den Flachblättchen ist, die Du als Angestellter eines symbiotisch verbundenen Unternehmens selbstverständlich nicht teilen kannst.

Grüße
Frank
:prost


Hallo Frank,

ist das dein Diskussionstil? Lass doch die persönliche Note aussen vor oder möchtest du damit subtil was erreichen? Ich habe den Eindruck nach diesem Posting das für dich der Sieg in einer Diskussion über den Gewinn steht.

Beteilige dich doch dann gerne an dem von Frankmann initiieren Off-Topic Beitrag zu meiner Person. Da können wir dann persönliche Animositäten austauschen und Vermutungen über meine Person anstellen oder ausräumen.

Ein Smiley hilft hier finde ich nicht wirklich viel.

Ich gehe auch mit der Zeitschriftenindustrie kritisch um. Für mich ist es Zufall das die Zeitschriften über Hifi schreiben, denn es ist auch! nur ein Wirtschaftsunternehmen. Dennoch gibt es dort Enthusiasten die ihren Job mit Liebe und Sachverstand machen.
Auch wenn ich damit symbiotisch verbunden sein sollte, wie du sagst..
Vielleicht habe ich als Fan, Hobbyist eine andere Meinung?

Wenn für jedes Posting der persönliche Background entscheidend ist sollte jeder seinen Beruf unten in die Sig schreiben.

Markus :prost

Hallo Markus,

Du fragest nach der Bedeutung und dem Stellenwert meines Postings. Diese Frage habe ich Dir beantwortet.

Darf es darüber einen Dissens geben oder ist das ein Machtwort wie etwas zu laufen hat und ein Dissens nicht erwünscht?

Du willst doch nicht allen Ernstes behaupten, dass Du, als Vertreter eines der größeren Player auf dem deutschen Lautsprechermarkt, Dir öffentlich und in Deiner Funktion eine Meinung erlauben kannst, die den Interessen Deines Arbeitgebers grob zuwiderläuft?

Nichts anderes sollte mein Posting unterstreichen, um aufzuzeigen, dass Deine Beiträge zu diesem Thema auch unter einem bestimmten Blickwinkel, den nicht jeder im Hinterkopf hat, gesehen werden müssen.

Ich freue mich über jedwede (konstruktive, substantierte) Kritik an den Publikationen des Hifi-Marktes. Hier wirst Du sicher einiges an Insiderwissen (ggf. auch Anonym) beitragen können (und auch - so schätze ich jedenfalls Deinen Beitrag von oben ein - wollen).

Wenn für jedes Posting der persönliche Background entscheidend ist sollte jeder seinen Beruf unten in die Sig schreiben.

In soweit, als das man beruflich im Hifi-Umfeld verwurzelt ist, ist das hier im Forum sogar Pflicht (Stichwort: Kennzeichnung Gewerblicher Teilnehmer). Warum wohl?

Grüße
Frank


...der hier - um jedeweder böswilligen Vermutung vorzugreifen - rein als User schreibt.


[Beitrag von Hüb' am 02. Jul 2009, 12:36 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#23 erstellt: 02. Jul 2009, 13:21

für mich gibt es da nichts zu diskutieren, ich habe nur meine meinung kundgetan - also wie es auf mich wirkt.
nicht mehr und nicht weniger. kann man mal drüber nachdenken - muss man aber nicht!


Ja, nachdenken wäre in der Tat gelegendl. mal gar nicht so schlecht, dann könnte man sich einfach einige überflüssige Postings ersparen u. vor allen Dingen die persönlichen Befindlichkeiten sein lassen. Das ist ja nicht zum aushalten, da fragt einer nach der Zeitschrift Audiophile u. dann kommt so ein Quark dabei heraus.

Vielleicht solltest Du, mein lieber Frankman, mal darüber nachdenken, wie andere, die eigendl. nur ganz unverkrampft über das Hobby Hifi schwätzen wollen, das auffassen. So etwas ist kontraproduktiv u. verjagt Leute, die sich hier eigendl. austauschen wollen.

Ich habe überhaupt nichts dagegen, wenn einer die Fachzeitschriften nicht mag, das wir uns da nicht mißverstehen, jeder wie er mag. Aber diese Polemik u. unnötige Befindlichkeiten u. das andauernde persönliche Anfeinden finde ich hier mittlerweile unerträglich u. wenn ich mir so anschaue, wieviele User dem HF schon den Rücken gekehrt haben, genau aus besagten Gründen, da sollte man dann wirkl. meiner Meinung nach mal darüber nachdenken, was jeder einzelne von uns zu einem friedl. Miteinander beitragen kann.
Hüb'
Inventar
#24 erstellt: 02. Jul 2009, 13:23

wenn ich mir so anschaue, wieviele User dem HF schon den Rücken gekehrt haben

Ja, und es werden immer mehr! (die sich dem Hifi-Forum zuwenden)
Hifi-Tom
Inventar
#25 erstellt: 02. Jul 2009, 13:24

In soweit, als das man beruflich im Hifi-Umfeld verwurzelt ist, ist das hier im Forum sogar Pflicht (Stichwort: Kennzeichnung Gewerblicher Teilnehmer). Warum wohl?


Und warum werde dann nicht alle gleich behandelt, sprich warum gibt es gewerbliche Teilnehmer, die sich nicht als gewerblich outen müssen?
_ES_
Administrator
#26 erstellt: 02. Jul 2009, 13:25
Wie kommst Du auf sowas ?
Hifi-Tom
Inventar
#27 erstellt: 02. Jul 2009, 13:25

Hüb' schrieb:

wenn ich mir so anschaue, wieviele User dem HF schon den Rücken gekehrt haben

Ja, und es werden immer mehr! (die sich dem Hifi-Forum zuwenden)
:prost


Wenn Du das so siehst....im Moment habe ich da eher einen etwas anderen Eindruck, kann natürlich täuschen.
Hüb'
Inventar
#28 erstellt: 02. Jul 2009, 13:26
Hallo Tom,

das wäre hier nun wirklich absolut OT.
Magst Du mir eine PM senden bzw. einen Thread unter "Fragen&Probleme" eröffnen?

Danke.

Grüße
Frank
Markus_P.²
Gesperrt
#30 erstellt: 02. Jul 2009, 13:28
Hallo Frank

natürlich kann ich mir eine eigene Meinung erlauben. Es gibt bei uns keinen Maulkorb. Gibt es diesen denn hier oder wie kommst du zu deiner Einschätzung? Kennst du in deinem Umfeld keine freie Meinungsäusserung?

Du hat meinen Einwand zur Signatur nicht verstanden.
Im grunde müsstest sich jeder der in der Papierwirtschaft arbeiten "outen" weil er ja monetäres Interesse an Papierzeitschriften hat, jeder der im Versand arbeitet....usw.
Hier wurde deinerseits meine Frage zu "kurz gedacht" beantwortet

Jedes Posting ist von subjektiven Erfahrungen geprägt, welche natürlich auch den beruflichen Hintergrund miteinfliessen lassen. Das passiert dir, mir, allen anderen. Und ist nichts verwerfliches! Wird aber subtil deinerseits durch Einlassungen gen. Art geschürt und das dieses geduletet wird ist im Grunde genommen auch schade.

Aber warum stellst du und Frank;) es subtil so dar als ob man eine monetäres Interesse hat? (Hier gilt immer noch wer was behauptet muss es beweisen. An anderer Stelle fährst du und Frank und alle anderen nach diesem Motto fort!!!) Wann hört der Mythos auf das jemand auf einer anderen Seite steht? Ist es verwerflich das jemand sein Hobby zum Beruf machen konnte?

Markus
Markus_P.²
Gesperrt
#31 erstellt: 02. Jul 2009, 13:34

Hüb' schrieb:
Hallo Tom,

das wäre hier nun wirklich absolut OT.
Magst Du mir eine PM senden bzw. einen Thread unter "Fragen&Probleme" eröffnen?

Danke.

Grüße
Frank
:prost


Hallo Frank,

jetzt wird es OT??? Bitte. Jetzt muss die Diskussionen auch dieses aushalten. Wie ich finde.

Ich habe nichts mit Audio-phile, WEKAnet, Motorpresse etc tun. Somit war Frankman Einlass schon Off-Topic.

Markus
Murray
Inventar
#32 erstellt: 02. Jul 2009, 13:38
Moderation hier: Können persönliche Befindlichkeiten bitte per PM geklärt werden? Jedes weitere OT, was sich nicht auf das Threadthema Wer kennt die Zeitschrift AudioPhile? bezieht, wird konsequent abgelehnt!
Hüb'
Inventar
#33 erstellt: 02. Jul 2009, 13:58
Hallo Markus,

herrlich, in 2 Postings derlei viele Widersprüche lesen zu müssen.

Wo nun anfangen?

Vielleicht beim Realitätsbezug.

natürlich kann ich mir eine eigene Meinung erlauben. Es gibt bei uns keinen Maulkorb. Gibt es diesen denn hier oder wie kommst du zu deiner Einschätzung? Kennst du in deinem Umfeld keine freie Meinungsäusserung?

Du würdest also - als Vetriebsleiter von MA, deren Produkte regelmäßig in den Printmedien besprochen werden, - öffentlich schreiben, dass bspw. die Audio ein "Mistblatt" ist, wenn das nun Deine tatsächliche Meinung wäre (rein hypothetisch). Mein allergrößter Respekt! So viele Freiheiten lassen die allerwenigsten Arbeitgeber. Umso verwunderlicher, da die Zeitschriften der primäre Werbekanal der Audioiondustrie sein dürften (ich kenne die Zahlen zwar nicht, aber das www dürfte da noch lange nicht ran kommen)

Du hat meinen Einwand zur Signatur nicht verstanden.
Im grunde müsstest sich jeder der in der Papierwirtschaft arbeiten "outen" weil er ja monetäres Interesse an Papierzeitschriften hat, jeder der im Versand arbeitet....usw.

Man kann es auch zu weit treiben, mit dem ganzheitlichen Denken.
Aber die Vermutung, ein Gewerblicher Teilnehmer könnte ein Interesse am Wohlergehen seines Gewerbes haben, da er ja schließlich davon lebt (leben muss), nun, die ist sicherlich zu weit hergeholt.
Wer da mögliche und reelle Interessenkonflikte nicht sieht, der muss schon sehr blind sein.

Jedes Posting ist von subjektiven Erfahrungen geprägt, welche natürlich auch den beruflichen Hintergrund miteinfliessen lassen. Das passiert dir, mir, allen anderen. Und ist nichts verwerfliches! Wird aber subtil deinerseits durch Einlassungen gen. Art geschürt und das dieses geduletet wird ist im Grunde genommen auch schade.

Hm, das von mir oben genannte ist - im Gegenteil - hochgradig objektivierbar. Wenn dem nicht so wäre, würde ich nachträglich mal mit meinem Arbeitgeber reden, und einfordern, dass mir vielleicht doch mal gelegentlich ein Gehalt ausgezahlt wird.

Aber warum stellst du und Frank es subtil so dar als ob man eine monetäres Interesse hat? (

Weil es so ist! Alles andere wäre auf parishiltoneske Art und Weise naiv.

Ist es verwerflich das jemand sein Hobby zum Beruf machen konnte?

Ganz sicher nicht. Verwerflich wird es, wenn ständig inhaltliche Tendenzen selbst minimale Neutralität vermissen lassen - und diesen Vorwurf muss sich der ein oder andere Gewerbliche Teilnehmer ganz bestimmt gefallen lassen.

Ich habe nichts mit Audio-phile, WEKAnet, Motorpresse etc tun.

Sicher? Würde mich in Deiner Position sehr verwundern.

ich würde mich übrigens über Deine Kritik an den Printmedien - um die es hier ja schließlich geht - sehr freuen - insbesondere auch in klaren, deutlichen Worten zu bisherigen Monitor Audio-Tests, so denn kritisierenswert.

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 02. Jul 2009, 14:36 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#34 erstellt: 02. Jul 2009, 14:21
Hallo,

hier ging es mal ganz am Anfang um die Zeitschrift Audiophile, Murray hat dazu aufgerufen zum Thema zurückzukommen, vielleicht können das alle machen auch die Mod´s,

@ Hüb

Ich empfinde Deinen Beitrag als OT u. außerdem nicht deeskalierend.
Hüb'
Inventar
#35 erstellt: 02. Jul 2009, 14:24

Hifi-Tom schrieb:
Hallo,

hier ging es mal ganz am Anfang um die Zeitschrift Audiophile, Murray hat dazu aufgerufen zum Thema zurückzukommen, vielleicht können das alle machen auch die Mod´s,

@ Hüb

Ich empfinde Deinen Beitrag als OT u. außerdem nicht deeskalierend. :prost

Die Zeitschrift AUDIOphile ist als solche nicht mehr existent, so dass eine Diskussion über aktuell interessante Inhalte schwer möglich ist. Insofern ist es nicht allzu weit ab vom Thema (wenn überhaupt), das Verhältnis von Handel/Herstellern zu Zeitschriften im Allgemeinen zu diskutieren, oder? Immer noch besser, als diesen Thread sterben zu lassen.

Abgesehen davon kam die Überleitung hin zur Audio von Markus bzw. dem Themenersteller selbst.

Völlig klar, dass das Thema nicht allseits genehm ist, da es ja eventuell um Kritik geht, aber schließlich sind wir ein Diskussionsforum und kein Kuschelkurs.

Übrigens muss ich als User - und als solcher schreibe ich hier im Thread - auch nicht explizit deeskalierend schreiben. Einen Mangel an Sachlichkeit wird man mir kaum unterstellen können und moderativ bin ich hier im Thread ganz sicher nicht aktiv.

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 02. Jul 2009, 14:39 bearbeitet]
Markus_P.²
Gesperrt
#36 erstellt: 02. Jul 2009, 15:11

Hüb' schrieb:
Einen Mangel an Sachlichkeit wird man mir kaum unterstellen können und moderativ bin ich hier im Thread ganz sicher nicht aktiv.

Grüße
Frank
:prost


Hallo Frank,

dann gebe ich dir mal einen Dissens zu deinem letzten Posting wieder. Schau dir das Verhalten von Frankman_Koeln an. Dann weisst du wer was in welche Richtung bringen wollte. Echtes Interesse an einer fairen Aussage war vorgeschoben. Das musst du bei aller Sachlichkeit auch erwähnen.

Die Überleitung auf meine Person kam weder meinerseits noch gewünscht vom Threadersteller. Das solltest du in diesem Zusammehang auch klar stellen.

Markus
Markus_P.²
Gesperrt
#37 erstellt: 02. Jul 2009, 15:17
Hallo,

ich komme mal dem Wunsch von Hüb per PM nach.


Hüb' schrieb:

herrlich, in 2 Postings derlei viele Widersprüche lesen zu müssen. Würde sich sicherlich lohnen, hier mal die Ursachen aufzuarbeiten.


Widersprüche? Kontextverständnis habe ich bei dir vorausgesetzt, auch wenn ich seit unserem letzten aufeinandertreffen weiss das du nur selektiv liest (was ich ehrlich schade finde), weil du entscheidest was für dich eine Sachrelevanz hat und was nicht.


Hüb' schrieb:
Du würdest also - als Vetriebsleiter von MA - öffentlich schreiben, dass die Audio ein "Mistblatt" wäre, wenn das nun Deine tatsächliche Meinung wäre (rein hypothetisch). Mein allergrößter Respekt!


Ja, das würde ich sagen. Aber da es für dich mal wieder offensichtlich alles nur in schwarz oder alles nur in weiss gibt versuche ich es so zu formulieren das es verständlich für dich ist: Ich kritisiere das was mir nicht gefällt auch offen. Sei es eine komplette Zeitschrift (was aber selten der Fall ist) oder der Test, oder einen Redakteur oder die Bestenliste usw. Ich werde hier auch das Forum kritisieren, wenn ich der Auffassung bin das es sein muss.


Hüb' schrieb:

Man kann es auch zu weit treiben, mit dem ganzheitlichen Denken.


Findest du wirklich? Du glaubst also ich habe mehr Interesse daran das Hifi Zeitschriften gelesen werden als jemand der in der Zeitschriften- oder Papierindustrie arbeitet? Oder bei anderen Einwänden mehr Interesse daran das Produkte verkauft werden als jemand der im Speditionsgewerbe arbeitet.
Bitte denk mal darüber nach. Das hat NICHTS mit ganzheitlich zu tun.


Hüb' schrieb:
Aber die Vermutung, ein Gewerblicher Teilnehmer könnte ein Interesse am Wohlergehen seines Gewerbes haben, da er ja schließlich davon lebt (leben muss), nun, die ist sicherlich zu weit hergeholt.


Ich habe sogar als Hobbyist ein Interesse daran, das es diese Branche noch lange gibt. Du doch auch als Hobbyist auch, oder? Ist doch wohl unser aller Interesse, weshalb wir uns hier im Forum tummeln.

Hüb' schrieb:

Weil es so ist! Alles andere wäre auf parishiltoneske Art und Weise naiv.


Hier greift dein richtiger Einwand bezüglich der NBGs und der absolut richtigen Kennzeichnungspflicht. Du musst nicht das wozu jemand verdonnert wird, in deinem Beiträgen einbringen um noch eine stärkere Färbung reinzubringen als eh durch die richtige Kennzeichnung erkennbar ist. Oder ist es hier besser das man es bei jedem Posting erwähnt, dafür aber es nicht in der Sig stehen muss?. Hier stellt sich mir die Frage nach einem Hintergedanken, der über das Gedankengut der Nutzungsbedingungen hinaus geht.


Hüb' schrieb:
Verwerflich wird es, wenn ständig inhaltliche Tendenzen selbst minimale Neutralität vermissen lassen - und diesen Vorwurf muss sich der ein oder andere Gewerbliche Teilnehmer ganz bestimmt gefallen lassen.


D'accord. Aber bitte hier beweisen wo ich das gemacht habe? Wie du hoffentlich gelesen hast hatte Frankman gar kein Interesse daran, was sich wirklich an der Audio inhaltlich getan hat. Ist es verwerflich jemanden zu sagen: Du solltest mal wieder reinschauen?

Hier kann man dann sagen
1. Nö kein Interesse, weil da stand schon vor Jahren Müll drin, bestimmt steht jetzt auch Müll drin. (Ist eine Meinung OK, aber ist sehr nahe an: Weil die letzten drei Ampeln rot waren stehe ich mal prophylaktisch an der vierten grünen..

2. OK werde ich mal machen. Und es kann folgendes Rauskommen
a) kann meine Auffassung zu der Zeitschrift nicht teilen, nach neuerlicher!!! Durchsicht
b) empfindet dieses ebenso.

Die dritte Variante von Frankman_Köln war mir aber wirklich neu. (Interesse vorschieben und dann

Frankman_koeln schrieb:
nein, habe ich auch nicht wirklich - ich geb es ja zu !


Es ist nicht wirklich fair, nach einer Begründung zu fragen, die einen eigentlich nicht wirklich interessiert. Entweder man hat echtes Interesse oder man lässt es.


Markus


[Beitrag von Markus_P.² am 02. Jul 2009, 15:19 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#38 erstellt: 02. Jul 2009, 15:21

Markus_P.² schrieb:
Ich weise nochmal in aller Sachlichkeit drauf hin Hüb, da du diesen Umstand vergessen hast zu erwähnen, das Frankman_Köln ein Frage stellte wodrin er Interesse vorgaukelte. Das muss/darf/sollte man sagen dürfen. Erst danach eskalierte es hier! Ich stehe also mit deiner Darstellung, Frank, der Eskalation im Dissens

Damit habe ICH kein Problem (wo hätte ich das geschrieben?).

Markus_P.² schrieb:
Widersprüche? Kontextverständnis habe ich bei dir vorausgesetzt, auch wenn ich seit unserem letzten aufeinandertreffen weiss das du nur selektiv liest (was ich ehrlich schade finde), weil du entscheidest was für dich eine Sachrelevanz hat und was nicht.

Eine Pauschalaussage bezogen auf meine Leseverhalten ist nicht angezeigt. Ich lese sehrwohl längst nicht alles selektiv, wie Du auch meinen Antworten hier entnehmen kannst.

Ja, das würde ich sagen. Aber da es für dich mal wieder offensichtlich alles nur in schwarz oder alles nur in weiss gibt versuche ich es so zu formulieren das es verständlich für dich ist: Ich kritisiere das was mir nicht gefällt auch offen. Sei es eine komplette Zeitschrift (was aber selten der Fall ist) oder der Test, oder einen Redakteur oder die Bestenliste usw. Ich werde hier auch das Forum kritisieren, wenn ich der Auffassung bin das es sein muss.

Gesunde Einstellung. Konkrete Beispiele (ich fragte bereits oben danach)?

Findest du wirklich? Du glaubst also ich habe mehr Interesse daran das Hifi Zeitschriften gelesen werden als jemand der in der Zeitschriften- oder Papierindustrie arbeitet? Oder bei anderen Einwänden mehr Interesse daran das Produkte verkauft werden als jemand der im Speditionsgewerbe arbeitet.
Bitte denk mal darüber nach. Das hat NICHTS mit ganzheitlich zu tun.

Bitte verdrehe nicht meine Aussage ins Unsinnige. Sinngemäß gehe ich davon aus, dass Du ein größeres (indirekt wirtschaftliches) Interesse am Fortbestand der Hifi-Printmedien hast, als der nicht in der Hifi-Branche Tätige, da es sich hierbei um einen der primären Kommunikationskanäle Deines Arbeitgebers handelt (in Tests UND Anzeigen).

Ich habe sogar als Hobbyist ein Interesse daran, das es diese Branche noch lange gibt. Du doch auch als Hobbyist auch, oder? Ist doch wohl unser aller Interesse, weshalb wir uns hier im Forum tummeln.

Dieses hier ist sicher bekannt, oder?
Auf die Zeitschriften kann ich übrigens gut verzichten. Übrigens werde ich von Dir erneut falsch wiedergegeben, da ich nicht von der gesamten Branche sprach.

Hier greift dein richtiger Einwand bezüglich der NBGs und der absolut richtigen Kennzeichnungspflicht. Du musst nicht das wozu jemand verdonnert wird, in deinem Beiträgen einbringen um noch eine stärkere Färbung reinzubringen als eh durch die richtige Kennzeichnung erkennbar ist. Oder ist es hier besser das man es bei jedem Posting erwähnt, dafür aber es nicht in der Sig stehen muss?. Hier stellt sich mir die Frage nach einem Hintergedanken, der über das Gedankengut der Nutzungsbedingungen hinaus geht.

Dann erläutere mal Deine für mich undurchsichtige Verschwörungstheorie! )

D'accord. Aber bitte hier beweisen wo ich das gemacht habe?

Ich habe keine konkrete "Beschuldigung" ausgesprochen. Was sollte ich da beweisen (müssen)?

Wie du hoffentlich gelesen hast hatte Frankman gar kein Interesse daran, was sich wirklich an der Audio inhaltlich getan hat. Ist es verwerflich jemanden zu sagen: Du solltest mal wieder reinschauen?

Daran ist nichts Verwerfliches. Ebensowenig an dem Hinweis, dass der gleiche hanebüchene Unsinn drin steht, wie schon seit Jahren (wovon Handel und Hersteller übrigens in großem Maße profitieren... ;).

Hier kann man dann sagen
1. Nö kein Interesse, weil da stand schon vor Jahren Müll drin, bestimmt steht jetzt auch Müll drin. (Ist eine Meinung OK, aber ist sehr nahe an: Weil die letzten drei Ampeln rot waren stehe ich mal prophylaktisch an der vierten grünen..

Sagt der gesunde Menschenverstand, weil die Interessenlage ganz klar umrissen ist.

Die dritte Variante von Frankman_Köln war mir aber wirklich neu. (Interesse vorschieben und dann

Frankman_koeln schrieb:
nein, habe ich auch nicht wirklich - ich geb es ja zu !

Es ist nicht wirklich fair, nach einer Begründung zu fragen, die einen eigentlich nicht wirklich interessiert. Entweder man hat echtes Interesse oder man lässt es.

Der Thread hat sich länsgt weiterentwickelt. Warum noch über sein mangelndes Interesse lamentieren? Es läuft doch eine Diskussion.

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 02. Jul 2009, 15:25 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#39 erstellt: 02. Jul 2009, 15:35
Abgesehen davon, Markus, mokierst Du Dich genau über jenen Stil bei "Frankmann_Köln", den Du hier selbst pflegst.
Markus_P.²
Gesperrt
#40 erstellt: 02. Jul 2009, 15:48
Hallo,
wow, innerhalb von 4 Minuten so eine konkrete Antwort. Respekt

Sorry, das ich jetzt nicht Negativkritik meinerseits parat habe. Hingegen hätte ich noch die "Beweiese" vorliegen das du gerne selektiv liest bzw. bestimmst was Relevanz hat auch wenn du Punkte ins spiel bringst.

Ich habe von einem Vertrieb eine Unterlassungserklärung hier liegen (kann dir den Namen leider nicht nennen), wo ich Kunden in einem Forum gesagt habe das wenn sie dort kaufen sei es wie von der Traufe in den Regen....): Ich kritisiere schon derbe, speichere mir aber beim besten Willen solche Links nicht ab. Der Ton macht doch in dem falle die Musik. Und grade als Gewerblicher muss man doch auch dieses Forum hier schützen und muss seine Worte GUT wählen, wesehalb ich NIE "Mistblatt" schreiben würde, wie es deine Empfehlung war.....ich muss doch im Foreninteresse hier Contenance bewahren, oder?
Ach eine Kritik fällt mir spontan ein. hier

Wieso verdreht meine Aussage deine ins Unsinnige? Das heisst also wer im Papier oder Zeitschriftengewerbe tätig ist, dem ist egal ob es E-paper oder noch mehr Onlinemagazine gibt und diese boomen? Das hat nichts mit Unsinn zu tun, sondern mit Weitblick meiner Meinung nach.
Dies finde ich ist z.B. auch eine Kritik über die du mal nachdenken solltest.

Es hat übrigens nichts mit Verschwörung zu tun. Man muss doch nciht bei jedem Posting am besten ein Posting nachschieben mit dem Kommentar das dieser gewerblich sei. Das macht ein fairer User schon durch seine Deklaration als solcher. Ich halte somit das expizite Hinweisen darauf für überflüssig. Persönlich -nicht als gewerblicher- sogar als fahrlässig, da es einen noch grösseren Graben zwischen "hier böse Menschen, die das Geld haben wollen" ..."hier gute, die geschröpft werden" verstärkt.

Woher weisst du das in der Audio hahnebüchender Unsinn steht, wenn du sie nicht mehr liest? Das ist doch eher hahnebüchender Unsinn, oder?

Mir haben früher Tomaten auch nicht geschmeckt...heute tun sie es...vielleicht habe ich mich geändert oder vielleicht die Tomaten.

Markus
Markus_P.²
Gesperrt
#41 erstellt: 02. Jul 2009, 15:50

Hüb' schrieb:
Abgesehen davon, Markus, mokierst Du Dich genau über jenen Stil bei "Frankmann_Köln", den Du hier selbst pflegst.
:prost


In dem Falle bin ich begriffsstutzig. Hilf mir mal auf die Sprünge.
Hüb'
Inventar
#42 erstellt: 02. Jul 2009, 16:05
Hallo Markus,

wow, innerhalb von 4 Minuten so eine konkrete Antwort. Respekt

zunächst meinen größten Resprekt für Deine extrem durchdachte und gehaltvolle Antwort.

Sorry, das ich jetzt nicht Negativkritik meinerseits parat habe. Hingegen hätte ich noch die "Beweiese" vorliegen das du gerne selektiv liest bzw. bestimmst was Relevanz hat auch wenn du Punkte ins spiel bringst.

Klingt für mich gleichzeitig wirr, irrelevant und hat scheinbar mit diesem Thema auch nicht wirklich etwas zu tun. Muss an meiner Selektivität liegen...

ich NIE "Mistblatt" schreiben würde, wie es deine Empfehlung war.....ich muss doch im Foreninteresse hier Contenance bewahren, oder?
(Mist, schon wieder selektiv)

Du würdest also - als Vetriebsleiter von MA, deren Produkte regelmäßig in den Printmedien besprochen werden, - öffentlich schreiben, dass bspw. die Audio ein "Mistblatt" ist, wenn das nun Deine tatsächliche Meinung wäre (rein hypothetisch).

Ich hätte auch Taka-Tuka-Land-Journal schreiben können, da wir aber am Thema bleiben wollen...

Wieso verdreht meine Aussage deine ins Unsinnige? Das heisst also wer im Papier oder Zeitschriftengewerbe tätig ist, dem ist egal ob es E-paper oder noch mehr Onlinemagazine gibt und diese boomen? Das hat nichts mit Unsinn zu tun, sondern mit Weitblick meiner Meinung nach.
Dies finde ich ist z.B. auch eine Kritik über die du mal nachdenken solltest.

Bitte den Absatz noch mal lesen. Ich denke, so unverständlich war es nicht, was ich geschrieben habe.

Es hat übrigens nichts mit Verschwörung zu tun. Man muss doch nciht bei jedem Posting am besten ein Posting nachschieben mit dem Kommentar das dieser gewerblich sei. Das macht ein fairer User schon durch seine Deklaration als solcher. Ich halte somit das expizite Hinweisen darauf für überflüssig. Persönlich -nicht als gewerblicher- sogar als fahrlässig, da es einen noch grösseren Graben zwischen "hier böse Menschen, die das Geld haben wollen" ..."hier gute, die geschröpft werden" verstärkt.

Wer kritisierte vor ein paar Zeilen noch striktes schwarz-weiß-Denken. Ich hab's wohl vergessen. Oder doch nur wieder selektiv gelesen?

Woher weisst du das in der Audio hahnebüchender Unsinn steht, wenn du sie nicht mehr liest? Das ist doch eher hahnebüchender Unsinn, oder?

Es gibt Kioske und (!) Bibliotheken. Da reicht ein kurzes Blättern und schon weiß man, wo noch fröhlich Vorhänge zur Seite gerissen werden.

Der Begriff hat übrigens weder etwas mit "Hähnchen", noch mit "Büchern" zu tun.

Mir haben früher Tomaten auch nicht geschmeckt...heute tun sie es...vielleicht habe ich mich geändert oder vielleicht die Tomaten.

Ein richtig guter, treffender Vergleich! (:D)

In dem Falle bin ich begriffsstutzig. Hilf mir mal auf die Sprünge.

Ja, schon ok. Du beschwerst Dich, dass er Dich hoch- und nicht ernst nimmt, hast ihn umgekehrt aber ebenso veräppelt - bevor er sein eigentliches Desinteresse bekundet hat.

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 02. Jul 2009, 16:25 bearbeitet]
Frankman_koeln
Inventar
#43 erstellt: 02. Jul 2009, 16:23
nochmal :

richtig ist : ich habe gar kein interesse an hifiblättchen.

richtig ist allerdings auch : deine erklärung was sich - hier im speziellen - an der audio verbessert hat, das hätte mich brennend interessiert. mir war allerdings von vornherein klar dass du eine solche erklärung nicht bringen kannst, von daher war deine aussage


Solltest du mal wieder lesen. Hat sich einiges dort getan


getreu dem motto

"Besser ne starke Behauprung als ein schwacher Beweis".


[Beitrag von Frankman_koeln am 02. Jul 2009, 16:25 bearbeitet]
Highente
Inventar
#44 erstellt: 02. Jul 2009, 17:05
Hier gehts ja ganz schön hoch her. Ich werde nicht wieder zur Audio zurückkehren, die ich eh nur am Rande verfolgt habe. Im Abo lese ich die Stereoplay und die Stereo. Ich hatte auch die Audiophile im Abo bis die eingestellt wurde. Das Angebot stattdessen die Audio zu bekommen habe ich damals mit den Worten " die Audio ist für mich die Bildzeitung der Hifipresse" abgelehnt.

Ich denke momentan darüber nach evtl. auch noch die Hifi & Records zu abonieren. Tolle Fotos und schöne Unterhaltung und mehr kann man von einer Zeitschrift wohl nicht erwarten.

Gruß Highente
Hüb'
Inventar
#45 erstellt: 02. Jul 2009, 17:07
Hi (Ente... ),

und mehr kann man von einer Zeitschrift wohl nicht erwarten.

da sind unsere Ansprüche wohl verschieden.

Grüße
Frank
_ES_
Administrator
#46 erstellt: 02. Jul 2009, 17:07
So gesehen ist die Hifi&Records vielleicht noch die "ehrlichste" Zeitschrift, weil sie gar nicht erst den Versuch macht, irgendetwas mit haarsträubenden "technischen" Erklärungen zu rechtfertigen..
_ES_
Administrator
#47 erstellt: 02. Jul 2009, 17:09

Hüb' schrieb:
Hi (Ente... ),

und mehr kann man von einer Zeitschrift wohl nicht erwarten.

da sind unsere Ansprüche wohl verschieden.

Grüße
Frank
:prost



Was erwartest Du denn von einer "Hifi" Zeitschrift ?

Hüb'
Inventar
#48 erstellt: 02. Jul 2009, 18:50
Hi Martin,

Ehrlichkeit, objektive Informationen, tatsächliche, ernsthafte und sinnhafte Versuche, vermeintlichen Phänomenen auf den Grund zu gehen. Distanz zu technischem Unfug wie z. B. Kabelklang.

Grüße
Frank
_ES_
Administrator
#49 erstellt: 02. Jul 2009, 18:52
Also was neues

Hifi-Tom
Inventar
#50 erstellt: 02. Jul 2009, 18:53
R-Type schrieb:


Was erwartest Du denn von einer "Hifi" Zeitschrift?


Tja, das ist wohl der springende Punkt, was erwartet der einzelne von einer Hifi-Zeitschrift, welche seiner Meinungen, Vorurteile od. Überzeugungen möchte er den gerne bestätigt sehen..., alles sehr relativ u. selektiv, der Begriff wurde hier ja schon einige male gebraucht. Gut möglich, daß unterschiedlich Menschen unterschiedl. Ansprüche, Bedürfnisse haben.

Frankman_koeln schrieb:


richtig ist allerdings auch : deine erklärung was sich - hier im speziellen - an der audio verbessert hat, das hätte mich brennend interessiert. mir war allerdings von vornherein klar dass du eine solche erklärung nicht bringen kannst, von daher war deine aussage

Ganz schwachges Argument, Du warst auch von vorne herein gar nicht an einer Antwort interessiert, wie denn auch wenn Dich die Hifiblättchen, wie Du selber schreibst, gar nicht interessieren. Also eine rein rethorische Frage Deinerseits. Wenn man wissen will ob etwas gut od. schlecht ist, besser od. schlechter geworden ist so muß man sich damit beschäftigen..., selber lesen..., selber vergleichen!

Highente schrieb:


Ich denke momentan darüber nach evtl. auch noch die Hifi & Records zu abonieren. Tolle Fotos und schöne Unterhaltung und mehr kann man von einer Zeitschrift wohl nicht erwarten.


Ja, die Hifi & Records finde ich auch sehr ansprechend, gefällt mir übrigens wesentl. besser als die Audio. Was auch sehr interessant u. kompetent ist, natürl. nur meiner Meinung nach ist die neue Hifi-Stars & das Hörerlebnis, einfach mal reinschauen!


[Beitrag von Hifi-Tom am 02. Jul 2009, 18:58 bearbeitet]
_ES_
Administrator
#51 erstellt: 02. Jul 2009, 18:58

Hüb' schrieb:
Hi Martin,

Ehrlichkeit, objektive Informationen


Zumindest das findet man in der Audio-Video Bild.

Leider nicht das Format, als das ich sie mir regelmässig kaufen würde und vor allem nur Tests in eher unteren Klassen- trotzdem...nur die Stiftung Warentest kommt da in Sachen Objektivität mit.

Die AV Bild erscheint dafür aber öfter..
Markus_P.²
Gesperrt
#52 erstellt: 02. Jul 2009, 19:10

R-Type schrieb:

Hüb' schrieb:
Hi Martin,

Ehrlichkeit, objektive Informationen


Zumindest das findet man in der Audio-Video Bild.


.nur die Stiftung Warentest kommt da in Sachen Objektivität mit.



Hallo Martin,

stimme dir bei der Beurteilung von AVF-Bild zu. Das Konzept entstammt übrigens von Harald Kuppek, Ex-Hifi Vision.

Da ich mal meine Vorschläge für SW schreiben durfte, kann ich dir nicht ganz zustimmen. Hier zählen einige Faktoren in der Bewertung wie z.B. ob bei der Fernbedienung Batterien mitgeliefert werden oder das Lautsprecherkabel driekt beiligt usw., sowie eine Marktverzerrung (bedingt durch die Produktauswahl, welche im Handel vor Ort stattfindet bzw. stattfand) Hier waren also schon mal Auslaufmodelle im Test oder Produkte welche man nicht (mehr) überregional bekommen konnte.

Im übrigen ist die Produktauswahl vor Ort gar nicht mal so schlecht. Man hat Serienprodukte und keine "extra" hergerichtete Varianten (ja, soetwas gab es mal....aber da eh alles gleich klingt spielt das ja keine Relevanz bei der Benotung)

Auch dem Doppelblindtest der AVF konnte ich schon beiwohnen und finde den Ansatz klasse. Teile aber deine Auffassung bezüglich des priorisierten Testfeledes.

Markus


[Beitrag von Markus_P.² am 02. Jul 2009, 19:10 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Die AUDIOphile ist tot
Stereohans am 11.06.2004  –  Letzte Antwort am 22.06.2004  –  55 Beiträge
Wer kennt die neue Zeitschrift LP?Was haltet Ihr von ihr?
T_&_P am 11.05.2005  –  Letzte Antwort am 12.05.2005  –  7 Beiträge
Welche Hifi-Zeitschrift ?
Cogito am 22.02.2005  –  Letzte Antwort am 06.06.2005  –  65 Beiträge
KEF C 75, wer kennt sie?
maupity am 17.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  2 Beiträge
Audiophile Legend und Spinnereien !
Stullen-Andy am 07.02.2006  –  Letzte Antwort am 22.02.2006  –  37 Beiträge
Wer kennt diese Marke?
Knegge am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 04.01.2005  –  2 Beiträge
Wer kennt die Fa. McLaren
many am 04.12.2002  –  Letzte Antwort am 14.10.2014  –  26 Beiträge
Wer kennt die Marke "Scope"?
_kAiZa_ am 08.02.2007  –  Letzte Antwort am 08.02.2007  –  10 Beiträge
Wer kennt die Marke "Aaron" ???
ZweiKanal-Fetischist am 17.02.2006  –  Letzte Antwort am 01.01.2009  –  37 Beiträge
RAE-Akustik - wer kennt die?
distain am 27.09.2013  –  Letzte Antwort am 02.10.2013  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 83 )
  • Neuestes MitgliedDragos_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.285
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.503