Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kenwood KR-V6040 Receiver + neue Boxen oder doch alte Hifianlage?

+A -A
Autor
Beitrag
wellenreitr
Neuling
#1 erstellt: 29. Nov 2009, 19:09
Hallo,
ich habe einen Verstärker von Kenwood KR-V6040 (Manual) geschenkt bekommen mit zwei Boxen (steht nichts weiters drauf). Jede Box wird mit 2 Kabeln (rot/weiß) angeschlossen und man sieht 4 unterschiedlich große Lautsprecher durchs Netz.

Mein Problem, irgendwie klingt der Ton "flach". Ohne Bass oder sonstiges.

Ich hatte vorher eine Anlage von Panasonic SA-AK27 (Manual). Ich dachte eigentlich dass ein Kenwood Verstärker + Boxen eine bessere Qualität liefert bei mehr Leistung. Jetzt meine Fragen:

  1. Kenwood + neue Boxen oder die Panasonic wieder?
  2. Falls neue Boxen welche?
  3. Oder sind meine jetzigen Boxen gut und irgendwas anderes ist faul?


Ich weiss es ist immer schwer ein Problem nachzuvollziehen wenn man keine weiteren specs hat oder nicht vor Ort ist. Also Fehler an den Einstellungen am Receiver schließ ich mal aus. Wenn ich noch specs beider Geräte finde editiere ich den Post.

Hab hier noch ein paar specs gefunden:
Panasonic SA-AK27
RMS Power output,
1% Total harmonic distortion
1khz both channels driven: 70W per chan (6ohm)
1% Total harmonic distortion
60 Hz - 12 khz both channels driven: 60W per chan (6ohm)

Lautsprecher:
Type: 3 way speaker system.
Sub 14cm, Woofer 12cm, Tweeter 6cm
Ompendance 6 Ohm, input power: total 100W (Music)

Kenwood KR-V6040


[Beitrag von wellenreitr am 29. Nov 2009, 19:35 bearbeitet]
Master_J
Inventar
#2 erstellt: 30. Nov 2009, 12:21
Hast Du beide Boxen phasengleich angeschlossen (Farbe auf Farbe)?

Es kann auch sein, dass die Panasonic stark bassbetont war (oft bei Kompaktanlagen) und Du Dich erst wieder an den richtigen Klang gewöhnen musst.

Geh mal in ein HiFi-Geschäft und lasse Dir was Gutes vorführen.
So ähnlich klingt es richtig, doof gesagt.

Gruss
Jochen
wellenreitr
Neuling
#3 erstellt: 30. Nov 2009, 21:55
Also ich habe + auf + und - auf - gemacht und das jeweils für L und R. Also schließe ich da mal keinen Fehler aus.

Als ich diese Anlage in Betrieb genommen habe dachte ich mir...irgendwie hört die sich seltsam an. Mit der Zeit habe ich aber dran gewöhnt. Dann habe ich mal etwas mit meinen Schallplatten gemixt und mir ist der miese Klang direkt wieder aufgefallen. Der Klang aus meinem Kopfhörer war WELTEN besser (das der besser ist, ist normal aber doch nicht so)
Schwergewicht
Inventar
#4 erstellt: 02. Dez 2009, 11:23
No name Boxen mit einem 14 cm Tieftöner können nur relativ "flach" klingen. Der Verstärker ist leider ein Receiver, der gegenüber dem Kenwood 6040 Verstärker klanglich erheblich abfällt.

Drehe mal am Loudnessregler, vielleicht wird es etwas besser. Wird der Receiver auch einstellungsmäßig nur im reinen Stereomodus betrieben?

Vernünftige Boxen müssen ebenfalls her.

visir
Inventar
#5 erstellt: 02. Dez 2009, 13:40
Hallo Wellenreitr!

Also, der Kenwood scheint jedenfalls ein erwachsenes Gerät zu sein.
LS, wo gar nichts drauf steht, sind meistens genau das.

Welches Budget hättest Du denn für LS?
Kannst ja einfach einmal in einen Laden, der LS in Deiner Preisklasse hat, probehören gehen...

lg, visir
Jörg_Paul_B
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Jul 2016, 03:19
Hallo zusammen,

ich kram den Thread nochmal kurz hoch. Ich habe nämlich letzte Woche Freitag genau den erwähnten Kenwood Receiver zusammen mit einem Noname CD-Player für unter 30 Euro erworben. Den Receiver betreibe ich jetzt zusammen mit meinen Canton Fonum 200 Boxen in der Garage als Hintergrundmusik- bzw. Partyanlage.
Der Kenwood ist mit 2 * 120W Sinus an 8 Ohm äußerst kräftig und klanglich sauber. Ein aus meiner Sicht klanglich vollwertiges Gerät. Und mit den richtigen Boxen (die Canton Fonum 200 sind schon klanglich recht gut, meine ich), klingt da nichts flach. Es muss also, wie Schwergewicht schon sagte, an den Boxen gelegen haben, die das elektrische Signal nur mangelhaft in Schall umwandeln konnten.

Besten Gruß,
Jörg Paul B
nfsgame
Stammgast
#7 erstellt: 19. Jul 2016, 10:42
Ob das jetzt nach sieben Jahren noch hilft steht auf nem anderen Blatt....
Jörg_Paul_B
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Jul 2016, 15:53
Vielleicht nicht dem TE, aber vielleicht doch anderen Leuten, die sich zufällig gerade nach diesem Receiver umschauen, oder sich mit der Frage beschäftigen, ob das Gerät ein Fehlkauf sein könnte oder nicht.

Gruß,
Jörg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Kiste, oder doch die alte..?
fm4hoerer am 27.08.2004  –  Letzte Antwort am 30.08.2004  –  8 Beiträge
Kennwood Receiver KR 4020 schlechte Höhen
Donduck09 am 08.01.2007  –  Letzte Antwort am 08.01.2007  –  3 Beiträge
Alte Hifi-Anlage weiter nutzen oder doch eine neue anschaffen?
sidvicious123 am 26.12.2008  –  Letzte Antwort am 28.12.2008  –  10 Beiträge
Neue Telefone an alte Station
Z()rG am 08.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  4 Beiträge
"alte" Lautsprecheranschlüsse
rebel32 am 01.12.2005  –  Letzte Antwort am 07.12.2005  –  10 Beiträge
Kenwood KR 10000 Super Eleven
hobby58 am 16.12.2011  –  Letzte Antwort am 16.12.2011  –  3 Beiträge
Alte HiFi --> vs <-- Neue HiFi
Burnmaster am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.11.2004  –  21 Beiträge
Kenwood M-616DV-S Audio-Ausgang
Bajazzo08 am 19.06.2013  –  Letzte Antwort am 22.06.2013  –  3 Beiträge
Meine alte Denon Stereo oder doch ganz neu?
elmosen am 02.04.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2013  –  15 Beiträge
Wo geht´s hin? Hifianlage oder Billigschrott?
Highente am 13.06.2009  –  Letzte Antwort am 02.07.2009  –  81 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Blanko
  • Hifonics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitglied10hififorum10
  • Gesamtzahl an Themen1.346.131
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.208