Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


TV-Sound per Kopfhörerausgang an Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
YassirX
Stammgast
#1 erstellt: 15. Mrz 2012, 13:42
Ich habe einen günstigen Stereo-Receiver (Kenwood KR V6040) ergattern können. Dieser hat 120W Sinus Leistung... durch sein Alter hat er aber keine Optischen/Digitalen Anschlüsse. Die einzige Möglichkeit meinen TV-Sound wiederzugeben wird der Kopfhörerausgang meines TV sein.

Dementsprechend habe ich mir schon mal folgendes Kabel gekauft:
http://www.amazon.de..._o01_s00_i00_details

Nun Frage ich mich ob es irgendwelche Risiken gibt, immerhin ist dieser Anschluss für Kopfhörer vorgesehen. Mein TV war ziemlich teuer und ich möchte nicht das Risiko eingehen wegen einem Billigreceiver meinen TV zu verschrotten... dann hole ich mir lieber ein aktuelles Modell. Zudem frage ich mich ob der eigentliche Klang des Stereo-Receivers sich durch diese Verwendung verändert.

mfg
gammelohr
Inventar
#2 erstellt: 15. Mrz 2012, 13:47
Kaputt gehen wird da nix. Also kannste es ruhig testen. Der Klang des Receivers wird sich nicht ändern, er verstärkt ja nur das, womit er gefüttert wird. Also ausprobieren und wenns sich gut anhört sich freuen.
YassirX
Stammgast
#3 erstellt: 16. Mrz 2012, 13:24
So habe jetzt alles wie folgt angeschlossen:
1. SAT-Receiver
Direkt über Cinch in den Receiver [Sky Receiver] (Anschluss: Tape 1)-> Alles top, super Sound. [Damit schaue ich SKY und Free-TV und höre Radio]
2. Playstation
Klinke/Cinch in den Kopfhörerausgang vom TV und dann in den Receiver (Anschluss: CD) -> guter Sound [Damit schaue ich Blu-Rays und spiele Playstation 3 Spiele]

Habe das Gefühl das der Ton über den SAT-Receiver noch einen Tick besser kommt... aber vielleicht ist das Einbildung. Fernsehsendungen und Sky kann ich über den Receiver hören... aber wenn ich Blu-Rays schauen, oder Spiele spielen möchte... dann geht das nur über die Playstation 3. Habe versucht die Playstation 3 über Toslink mit meinem Sat-Receiver zu verbinden. Hat aber nichts gebracht. Das heißt Playstation-Sound geht anscheinend nur über Klinke/Cinch, oder?

ABER es gibt einige kleine Probleme:
1. Wenn ich über den Kopfhörerausgang höre dann muss ich am Fernseher die Lautstärke auf 60/100 stellen um einen Lauten Sound zu hören (40 für Zimmerlautstärke). Ist das normal oder kann ich daran etwas ändern? Ist das negativ für die Boxen oder den TV? Wenn ich am Stereo-Receiver den Volumeregler erhöhe kann ich zwar die Fernseh-Lautstärke reduzieren, aber wenn ich dann auf den SAT-Receiver wechsle ist es extrem laut. Kann man das umgehen oder muss ich jedesmal den Volume-Regler vor dem Wechsel anpassen?

2. Wenn ich von SAT-Receiver Sound auf Playstation-Sound umschalten will muss ich den SAT-Receiver auschalten, sonst kommt der Ton doppelt. Habe ab Stereo-Receiver auf CD gestellt aber er überträgt trotzdem immer TAPE 1. Welchen Anschluss soll ich für das Klinke/Cinch Kabel verwenden? Ich möchte gerne mit einem "Klick" zwischen den beiden Ausgabequellen TV/SAT-Receiver wechseln.

3. Wenn ich meine Playstation 3/SAT-Receiver aus/anschalte kommt immer ein ganz kurzes Knacken. Nicht laut aber hörbar, ist das normal?

4. Hatte mir auch einen Scart-Adapter gekauft aber da kam leider "garkein" Ton. Egal ob Output/Input eingestellt war, es gab keine Reaktion seitens des Receivers.

Ansonsten ist alles top und ein klasse sehr klarer Sound!

Hier mal ein Bild:


[Beitrag von YassirX am 16. Mrz 2012, 13:42 bearbeitet]
gammelohr
Inventar
#4 erstellt: 16. Mrz 2012, 13:40

1. Wenn ich über den Kopfhörerausgang höre dann muss ich am Fernseher die Lautstärke auf 60/100 stellen um einen Lauten Sound zu hören (40 für Zimmerlautstärke). Ist das normal oder kann ich daran etwas ändern? Ist das negativ für die Boxen oder den TV?


das liegt glaube an der Ausgangsspannung und der Impedanz den KH-Ausganges. Solange deine Boxen net zerzehrt klingen sollte das problemlos sein.


2. Wenn ich von SAT-Receiver Sound auf Playstation-Sound umschalten will muss ich den SAT-Receiver auschalten, sonst kommt der Ton doppelt. Habe ab Stereo-Receiver auf CD gestellt aber er überträgt trotzdem immer TAPE 1. Welchen Anschluss soll ich für das Klinke/Cinch Kabel verwenden? Ich möchte gerne mit einem "Klick" zwischen den beiden Ausgabequellen TV/SAT-Receiver wechseln.


Ist der Tape-Eingang nen Tape Monitor? Wenn ja musst du den immer deaktivieren.


3. Wenn ich meine Playstation 3/SAT-Receiver aus/anschalte kommt immer ein ganz kurzes Knacken. Nicht laut aber hörbar, ist das normal?


Das kann normal sein. Wenns dich stört immer den Receiver (Kenwood) als letztes einschalten.
YassirX
Stammgast
#5 erstellt: 16. Mrz 2012, 13:46
Danke für die schnelle Antwort, top!

Es gibt einen Tape 2 (Monitor) Anschluss, daran habe ich nichts angeschlossen und dieser ist auch deaktiviert. An Tape 1 (ohne Monitor Zusatz) ist mein Sat-Receiver angeschlossen. An den "CD" Anschluss ist mein TV angeschlossen.

Das Problem ist das ich die Geräte deaktivieren muss um das jeweils andere nutzen zu können. Durch das Swichten von Tape 1 auf CD ändern sich nichts. Ich habe zudem noch "Video 1 und Video 2" Anschlüsse. Der Vorbesitzer des Receivers hat mir aber gesagt das er seinen Beamer an Tape 1 angeschlossen hatte und dies der Universalanschluss sein würde.

Wenn die Playstation 3 und der Sat-Receiver an ist gibt es eine "doppelte" Soundausgabe und der Verstärker überträgt beide Signale an die Lautsprecher.

Was würde passieren wenn ich den TV an Video 2 und den Sat-Receiver an Video 1 anschließe? Am liebsten wäre es mir wenn ich die Soundausgabe anhand einer Einstellung am Receiver und nicht anhand des Abschaltens der Geräte wechseln könnte.

Was mir auch aufgefallen ist: Unabhängig von der Tatsache das derzeit nichts an die Video-Eingänge des Receivers angeschlossen ist erhöht sich die Soundlautstärke des derzeit laufenden Geräts sobald ich einstelle das er Video 1/Video 2 wiedergeben soll.


[Beitrag von YassirX am 16. Mrz 2012, 13:49 bearbeitet]
YassirX
Stammgast
#6 erstellt: 16. Mrz 2012, 13:48
Hier die Bedienungsanleitung:
http://manual.kenwood.com/files/B60-0763-00.pdf

Bin damit leider etwas überfordert. Denn leider ist es Gerät in der Bedienungsanleitung das Amerikanische Modell und dieses unterscheidet sich leider von meinem "Europäischen" Modell:(.


[Beitrag von YassirX am 16. Mrz 2012, 13:56 bearbeitet]
gammelohr
Inventar
#7 erstellt: 16. Mrz 2012, 14:04
Hmmm so gut kenne ich mich mit neueren Geräten auch nicht aus...

Aber du kannst an sich jeden Eingang ausser den Phono verwenden, technisch sind die alle gleich (bis auf den Phono)

Das bedeutet das du ruhig so umklemmen kannst bis das gerät es so macht wie du es willst. (Was ich hoffe)
YassirX
Stammgast
#8 erstellt: 16. Mrz 2012, 14:18
So mal ein Update von mir:

Habe meine Playstation 3 per Multi-AV direkt an den Stereo-Receiver angeschlossen und das Klinke/Cinch Kabel wieder abgeklemmt. Der Sat-Receiver läuft direkt über Cinch in den Stereo-Receiver. Beide Soundquellen sind von sehr guter Qualität, wüsste nicht was man da noch verbessern kann :).

Im Klartext heißt das, dass der TV nun nurnoch das Bild wiedergibt. Die Soundwiedergabe wechsle ich über SAT-Receiver/Playstation 3. Einziges Manko, wenn ich die Geräte wechsle muss ich dazu das andere Gerät abschalten. Aber das spart Strom :).

Mission erfüllt!
Stereo-System für 100 Ocken das Neu locker 1500 Euro gekostet hätte (Stereo-Receiver war 1000 DM wert).... und ja das hört man! :).

Danke für deine Hilfe!
gammelohr
Inventar
#9 erstellt: 16. Mrz 2012, 14:19
Sehr gut, dann viel spass mit deiner Anlage.

DOSORDIE
Inventar
#10 erstellt: 19. Mrz 2012, 13:26
Hmm... die Playstation hat doch nen analogen Audio Ausgang?!

Wenn du das was an Tape 1 angeschlossen ist immer hörst, egal auf welche Quelle du stellst liegt das daran, dass du das Gerät wohl versehentlich an den Rec Out anstatt den Playback In Anschluss angeschlossen hast. Rec Out ist der Ausgang für Cassettendeck, CD/DVD Recorder, Tonbandmaschine, DAT Recorder, MD Recorder oder was auch immer, durch diesen Ausgang wird das derzeit gehörte Signal an die Aufnahmequelle weitergeleitet.

Eine Monitoreinrichtung ist dafür da, dass man mit 3 Kopf Recordern (Cassette/Tonband) schon während der Aufnahme wiedergeben konnte. Diese Geräte hatten Lösch, Aufnahme und Wiedergabekopf getrennt. Beim drücken der Monitortaste hört man bei der Aufnahme bereits leicht zeitversetzt die Cassette und kann so immer zwischen Original und Aufnahme hin und herschalten. Das ist sinnvoll beim Einpegeln des Signals aber auch um Ausfälle und Störungen gleich bei der Aufnahme zu bemerken.

Die Monitor Schaltung befindet sich quasi "über" allen anderen Quellen, man kann daran auch einen Equalizer oder Soundprozessor anschliessen, weil zwischen Tape out und Tape in Alles durchgeschleift wird, was angeschlossen ist. Ein Tapeanschluss ohne Monitoreigenschaften hat halt zusätzlich nen Ausgang, aber funktioniert sonst genau so, wie Alle anderen Anschlüsse auch. Man kann also sowohl einen Monitoranschluss als auch alle anderen Anschlüsse bis auf Phono prinzipiell für jedes Gerät verwenden, da ist sonst kein Unterschied.

Nur der Phonoeingang ist zu meiden und ausschliesslich für den Anschluss eines Plattenspielers zu benutzen, weil das Signal zusätzlich stark vorverstärkt wird, wodurch jede normale Hochpegelquelle (Fernseher, Playstation, CD Player, Tuner, Receiver, Tapedeck oder was auch immer...) verzerrt und bassig klingt was den Verstärker und evtl. auch die Lautsprecher zerstören kann.

Universaleingang?! Manche Leute sind doch bescheuert... Es is völlig latte wo du deine Geräte anschliesst (wie gesagt bis auf Phono), solange du nichts falsch machst klingen die an jedem Anschluss, egal wie der heißt gleich. Du kannst deinen CD Player genau so an Aux, Tape oder Video betreiben, da steht dann halt nicht CD, die unterschiedlichen Namen sind ja nur zur Orientierung. Da geht nix von kaputt und klingt auch nicht besser oder schlechter.

Ich hätte die Playstation weiterhin direkt am TV gelassen und sie über den analogen Audio Ausgang zusätzlich direkt an einen der Anschlüsse deines Verstärkers angeschlossen. Den TV kannst du komplett muten und ihn quasi nur noch als Bildschirm verwenden, auch über den Kopfhörerausgang sollte das Signal nicht hörbar schlechter sein, höchstens leiser, es sei denn der Kopfhörerausgang und damit auch der ganze Verstärker des Fernsehers ist schrottig, dann werden Störgeräusche und Grundrauschen so derbe mitverstärkt, dass es sich anhört, als würde man eine mies aufgenommene Cassette anhören.

An deiner Playstation ist doch ein AV Multi Out und ich denke, dass da auch ein Kabel dafür dabei gewesen ist, dass das Signal über 3 Cinchstecker ausgibt, der gelbe für Video, weiß und rot für analoges Audio in Stereo. Video kriegste ja schon über HDMI, lass also einfach den Scartadapter weg, den gelben einfach baumeln und weiß und rot kommen an einen freien Eingang an deinem Verstärker... is doch ganz einfach. Dann kannste auch beide Geräte an haben, ohne dass eins nicht funktioniert. Wenn du das Kabel nicht mehr hast, so teuer ist das bestimmt nicht...

LG, Tobi
1_segler
Neuling
#11 erstellt: 06. Mrz 2014, 14:06
hallo ich bin neu hier und habe die gleiche Frage

habe den Telefunken 39 e1425 mit eingebauten HD- Resiver, past gut unter den Küchenoberschrank
einen alten aber guten Grundig HF 550 als Verstärker
einen externen dig. Satreciver für Radio S 108 und grosse Boxen mit 8 Lautsprechern.
Radio war bisher kein Problem da der gute Röhrentv. keinen eingebauten Reciver hatte und die Umschaltung Radio-TV über den Resiver erfolgte un der TV dann einfach ausblieb.
Nun will ich auch über den Kopfhöhrerausgang besseren Ton haben und habe die gleiche Frage an die Fachleute hier gestellt ob evtl der Tv bei Verwendung eines Chinch T der TV Schaden nehmen könnte.
Ein Elektroniker sagte ja , der andere nein.Es würde da auch Schalter geben, um den TV zu trennen, aber dann dürfte die tägliche Umschaltung ja auch nie vergessen werden, geht also nicht.
Es muss ja nur vermieden werden dass der TV vom Verstärker oder den Satr. Strom bekommt.Gänge das nun nicht einfach mit den 4 richtigen Transistoren oder Dioden, welche den Strom in nur eine Richtung fliesen lassen würden?
Oder geht alles garantiert einfacher fragt 1 segler
cr
Moderator
#12 erstellt: 06. Mrz 2014, 14:47
1. Es gibt kein Problem, EINEN TV über Kopfhörerausgang am Verstärker anzuschließen. Weder für den Verstärker noch für den TV.
2. Es geht nicht, mehrere Quellen parallel zu betreiben (zB mit Y-Kabel). Dazu gibt es Eingangswahlschalter. Das sind kleine Kästchen mit einem Drehschalter für mehrere Quellen und kosten so um die 10 bis 20 Euro.

PS: Es heißt
Receiver und Cinch, nicht Resiver und Chinch
gigagoldi
Neuling
#13 erstellt: 06. Mrz 2014, 19:41
Moin

Ich würde mich hier gerne reinhängen.
Ist die Klangqualität des Kopfhörerverstärkers im TV ausreichend oder lohnt es sich mit einem Konverter das Audiosignal aus dem HDMI auszukoppeln?

Grüße
CHICKENMILK
Inventar
#14 erstellt: 06. Mrz 2014, 19:49
Warum nimmst du nicht einen Output Adapter ?

SCART > CHINCH
Ein normales Chinch-Kabel kann dann an Aux- des Receivers angeschlossen werden.

somit ist auch keine Abhängigkeit von der Fernseher-Lautstärke gegeben.
gigagoldi
Neuling
#15 erstellt: 06. Mrz 2014, 20:05
genau das möchte ich aber, die Lautstärke über die Fernbedienung vom TV einstellen.
Ich höre gerne Musiksender im Fernsehen und lasse den Stereoton aktuell vom Kopfhörerausgang über meine Stereoanlage laufen.
Daher die Frage, ob eine Auskopplung aus HDMI eine Klangverbesserung bringt.

Grüße -
CHICKENMILK
Inventar
#16 erstellt: 06. Mrz 2014, 21:17

gigagoldi (Beitrag #15) schrieb:
genau das möchte ich aber, die Lautstärke über die Fernbedienung vom TV einstellen.
Ich höre gerne Musiksender im Fernsehen und lasse den Stereoton aktuell vom Kopfhörerausgang über meine Stereoanlage laufen.
Daher die Frage, ob eine Auskopplung aus HDMI eine Klangverbesserung bringt.

Grüße -

Sorry, aber ich verstehe den Sinn nicht ganz.

Du kannst die Lautstärke über den Receiver regeln, bei gleichbleibenden Pegel vom Augang des Fernsehers.

Würdest du die Lautstärke über den Fernseher regeln wollen, so müsstest du den Receiver auf sehr hohe Lautstärke permanent einstellen, wodurch dieser 1. mehr Stromverbrauch produziert und 2. natürlich mehr Abwärme.
cr
Moderator
#17 erstellt: 06. Mrz 2014, 21:23

Würdest du die Lautstärke über den Fernseher regeln wollen, so müsstest du den Receiver auf sehr hohe Lautstärke permanent einstellen, wodurch dieser 1. mehr Stromverbrauch produziert und 2. natürlich mehr Abwärme.


Falscher Schluss. Er verbraucht deshalb auch nicht mehr Strom als halt der Ruhestrom mal ist.

@gigagoldi: Es muss nicht sein, dass der HDMI lautstärkegeregelt wird, das müßte man nachschauen. Auch SPDIF ist bei einigen mit, bei einigen ohne Regelung
gigagoldi
Neuling
#18 erstellt: 06. Mrz 2014, 21:30
Mein Verstärker hat keine Fernbedienung.
Und warum müsste ich aus Klanggründen den Verstärker laut einstellen?

Die Lautstärkeeinstellung über HDMI funktioniert. Mich interessiert der klangliche Unterschied zwischen HDMI, (wobei dies ja auch wieder analog gewandelt werden muss) und dem Kopfhörerausgang.


[Beitrag von gigagoldi am 06. Mrz 2014, 21:31 bearbeitet]
cr
Moderator
#19 erstellt: 06. Mrz 2014, 21:35
Hängt davon ab, wie gut der KH-Ausgang halt ausgeführt ist. Ich habe zB ein ganz geringes Brummen und Rauschen, das ich bereits beim analogen Cinchausgang (nicht regelbar bei meinem TV) nicht habe.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TV Sound an PC Line-in / Mic
sCheppeRkiSte am 25.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  2 Beiträge
TV an Verstärker richtig anschliessen
freakdax23 am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 31.03.2013  –  15 Beiträge
Passiv-Lautsprecher an Kopfhörerausgang anschließen
soundman321 am 16.05.2014  –  Letzte Antwort am 21.05.2014  –  10 Beiträge
PS3 über Verstärker an Tv anschließen
vfb-93 am 10.06.2012  –  Letzte Antwort am 12.06.2012  –  14 Beiträge
Ton vom TV zum Verstärker
temmi am 09.03.2013  –  Letzte Antwort am 11.06.2013  –  33 Beiträge
Wieviel mW Ausgangsleistung hat ein Kopfhörerausgang an einem Stereo Verstärker ?
Andi-1990 am 11.01.2014  –  Letzte Antwort am 12.01.2014  –  11 Beiträge
Canton AM 5 am Kopfhörerausgang!
Olaf_Rohde am 12.06.2015  –  Letzte Antwort am 14.06.2015  –  3 Beiträge
Vom Kopfhörerausgang in einen Vollverstärker
xiper am 18.01.2005  –  Letzte Antwort am 19.01.2005  –  5 Beiträge
Kopfhörerausgang+ Boxen
j0sch1 am 09.12.2004  –  Letzte Antwort am 10.12.2004  –  2 Beiträge
Lautsprecher an Kopfhörerausgang
ikeeike am 17.07.2011  –  Letzte Antwort am 17.07.2011  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.817