Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kopfhörerausgang an Tapedeck nicht regelbar

+A -A
Autor
Beitrag
isolation
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 28. Sep 2013, 19:50
Hallo,

ich habe mir auf Ebay ein Sharp RT-31 Tapedeck gekauft, welches ich mit einem Kopfhörer verwenden möchte. Bisher habe ich das Gerät noch nicht erhalten, doch ich habe die Vermutung, dass die Lautstärke des Kopfhöreranschlusses nicht regelbar ist. Ich besitze keinen KHV und wollte von daher erfragen, ob nicht ein solcher Lautstärkeregler eine günstige Lösung sein könnte: http://www.amazon.de...autst%C3%A4rkeregler

Könnte ein solcher Regler eine alternative sein? Oder komme ich an einem KHV nicht vorbei?
Für eure Antworten bedanke ich mich im Voraus!
Stereo33
Inventar
#2 erstellt: 28. Sep 2013, 19:56
Das Kabel sollte gehen, aber warte erst mal ab ob das Tapedeck wirklich keinen Regler für die Klinkenbuchse hat.

Einen KHV brauchst du eigentlich nur wenn dein KH zu viel Widerstand hat und der Vorverstärker des Tapedecks zu schwach dafür wäre.
isolation
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 28. Sep 2013, 20:10
Alles klar, danke! Dann würde ich es mit diesem Kabel ausprobieren.
Janus525
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Sep 2013, 20:32
Warte erstmal ab bevor Du über sowas nachdenkst und gehe erstmal davon aus, dass sich im Wiedergabemodus die Lautstärke der normalen Ausgangsbuchsen sowie der Kopfhörerbuchse mit denselben großen Reglern verändern lässt, die Du im Aufnahmemodus zur Aussteuerung verwendest. Also erst einmal nichts kaufen und schön die Füße stillhalten, okay...?
isolation
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 28. Sep 2013, 22:35
Haha, ich stand wirklich kurz davor dieses Kabel zu bestellen
Mir ist nicht in den Sinn gekommen, dass man einen einzigen Regler im Aufnahme- und Wiedergabemodus benutzen könnte.
Na ja, ich komme schließlich nicht aus der Kassettengeneration
OSwiss
Administrator
#6 erstellt: 29. Sep 2013, 07:48
Hallo,

...dass man einen einzigen Regler im Aufnahme- und Wiedergabemodus benutzen könnte.

möglicherweise ist das von irgendeinem Hersteller (per Umschalter) auch mal so realisiert worden ... dann dürfte dieses Gerät jedenfalls
ein absoluter Exot sein.

Der Aufnahme-Pegelregler ist bei Tape-Decks grundsätzlich so konzipiert, dass er ausschließlich den Pegel bei der Aufnahme verändert.
Bei der Wiedergabe bleibt er also wirkungslos.

Das Sharp RT-31 (Markteinführung 1981) verfügt ergo tatsächlich über keinen regelbaren Ausgang – weder an der Kopfhörerbuchse
noch am Cinch- bzw. (bei diesem Modell ebenfalls vorhanden) DIN-Ausgang.


Gruß Olli.
isolation
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 29. Sep 2013, 11:38
Hi,
dann werde ich mir wohl doch diesen Lautstärkeregler zulegen müssen.
Jedenfalls bedanke ich mich dafür, dass diese Frage jetzt geklärt wurde.
Nun das ist ja wirklich ärgerlich, aber wie hat sich der Hersteller das eigentlich gedacht?
Besaßen die Kopfhörer aus dieser Zeit einen integrierten Lautstärkeregler?
OSwiss
Administrator
#8 erstellt: 29. Sep 2013, 14:08

...aber wie hat sich der Hersteller das eigentlich gedacht?

...dass man ein Tape-Deck in aller Regel an einem Verstärker / Receiver anschließt,
der seinerseits meist über einen (regelbaren) Kopfhörerausgang verfügt – ein durchaus nicht abwegiger Gedanke...

Es gibt / gab freilich auch reichlich Geräte mit regelbarem Ausgang.
Bei Modellen der Einsteigerklasse (das Sharp RT-31 zählt durchaus dazu) ist / war dieses Feature allerdings nur selten zu finden.


Gruß Olli.
cr
Moderator
#9 erstellt: 29. Sep 2013, 16:00
Ich hatte auch mal ein Tapedeck ohne regelbaren KH-Ausgang, gabs des öfteren bei billigeren, mit dem MasterVolumen konnte man nur Aufnahme regeln.
isolation
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 07. Okt 2013, 14:03
Ich habe mein Tapedeck nun erhalten und habe es mit dem Kabel ausprobiert. Es scheint eine empfehlenswerte Lösung zu sein, ich konnte keine Störgeräusche oder ähnliches feststellen.

Überhaupt bin ziemlich erstaunt, dass ein so altes Gerät immer noch problemlos seine Arbeit verrichtet. Das nenne ich mal Wertarbeit made in Japan!
In den Cinch-Buchsen hatten sich zwar irgendwelche Insekten eingenistet und verpuppt, aber mit einem Zahnstocher habe ich sie herausbekommen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony Tapedeck TC-WR670
stef1234 am 02.03.2005  –  Letzte Antwort am 02.03.2005  –  2 Beiträge
Canton AM 5 am Kopfhörerausgang!
Olaf_Rohde am 12.06.2015  –  Letzte Antwort am 14.06.2015  –  3 Beiträge
Vom Kopfhörerausgang in einen Vollverstärker
xiper am 18.01.2005  –  Letzte Antwort am 19.01.2005  –  5 Beiträge
Kopfhörerausgang+ Boxen
j0sch1 am 09.12.2004  –  Letzte Antwort am 10.12.2004  –  2 Beiträge
Lautsprecher an Kopfhörerausgang
ikeeike am 17.07.2011  –  Letzte Antwort am 17.07.2011  –  2 Beiträge
Anschluss von Tapedeck an Verstärker?
helmusi am 04.02.2007  –  Letzte Antwort am 09.02.2007  –  24 Beiträge
Kein Signal am Tapedeck
ken am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2004  –  4 Beiträge
Passiv-Lautsprecher an Kopfhörerausgang anschließen
soundman321 am 16.05.2014  –  Letzte Antwort am 21.05.2014  –  10 Beiträge
Tapedeck
the_basemachine am 09.06.2004  –  Letzte Antwort am 11.06.2004  –  16 Beiträge
Platten aufnehmen über Kopfhörerausgang?
Zordiox am 21.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.12.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitgliedkarwal_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.010
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.298