Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha AX 900 + JBL E80 --> Problem

+A -A
Autor
Beitrag
gstars182
Neuling
#1 erstellt: 11. Nov 2011, 21:06
Hallo Gemeinde,

Ich habe folgendes Problem. Ich habe mir den Yamaha AX 900 Verstärker gekauft und dazu 2 Standlautsprecher (JBL Northridge E80). Mein Kollege hat das selbe System, und bei ihm ist bei 1/8 des Volumereglers schon eine extreme Lautstärke zu vernehmen. Bei mir kann ich das Volume auf 100% aufdrehen und kann mich auch noch in meinem Zimmer unterhalten (auch wenn die Anlage schon laut ist). Woran kann das liegen? Ich habe beim Verstärker die Spannung von 220V eingestellt. Auf dem Bild könnt ihr sehen, wie ich ihn sonst angeschlossen habe. Mein Kollege konnte mir leider nicht weiterhelfen. Nun vertraue ich auf euch. Danke schonmal im voraus. Viele Grüße

Anschluss Yamaha AX 900
gammelohr
Inventar
#2 erstellt: 11. Nov 2011, 21:18
Das rechte Kabel gehört an sich auch oben an A, hat das einen besonderen Grund das das so angeschlossen ist?

Was für ein Zuspielgerät wird verwendet?
gstars182
Neuling
#3 erstellt: 11. Nov 2011, 21:38
Das hat eigentlich keinen besonderen Grund, außer, dass jetzt der rechte Lautsprecher an Kanal A angeschlossen ist und der linke Lautsprecher an Kanal B. Wenn jetzt beide an Kanal A hängen würden, hätten beide Lautsprecher nur die Halbe Leistung, weil sie beide auf einem Kanal hängen. Als Zuspielgerät wird der Fernseher oder das Notebook verwendet.
Technofreak2002
Stammgast
#4 erstellt: 11. Nov 2011, 21:58
Das ist nicht richtig mit der Leistung. Es ist egal wenn du ein LS Paar angeschlossen hast. Nur wenn du 2 LS Paare anschließt, wird die Leistung zwischen den 2 Paaren aufgeteilt.
gammelohr
Inventar
#5 erstellt: 11. Nov 2011, 22:00
Ausserdem sind Kanal A und B der gleiche Kanal weil die intern zusammengeschaltet sind.

Hast du Fernseher und Notebook auch an deren Reglern vernünftig aufgedreht?
gstars182
Neuling
#6 erstellt: 11. Nov 2011, 22:24
Die internen Regler von Fernseher und Notebook sind jeweils bei 100%. Hat das vllt. was mit der Spannung zu tun, die derzeit bei 220 Volt steht?
gammelohr
Inventar
#7 erstellt: 11. Nov 2011, 22:26
Das weiss ich nicht wie sich das verhält wenn du den Spannungsschalter umstellst, ich würde warten bis das jemand beantwortet der es wirklich weiss inder du googelst mal ob das was bringt.
koli
Inventar
#8 erstellt: 11. Nov 2011, 23:38

gstars182 schrieb:
Das hat eigentlich keinen besonderen Grund, außer, dass jetzt der rechte Lautsprecher an Kanal A angeschlossen ist und der linke Lautsprecher an Kanal B. Wenn jetzt beide an Kanal A hängen würden, hätten beide Lautsprecher nur die Halbe Leistung, weil sie beide auf einem Kanal hängen. Als Zuspielgerät wird der Fernseher oder das Notebook verwendet.



Moin moin,

wie meine Vorredner schon gesagt haben, musst Du beide Lautsprecher entweder an A oder an B anschliessen.

Mach das bitte mal und berichte uns hier was passiert ist
gammelohr
Inventar
#9 erstellt: 11. Nov 2011, 23:41

Das hat eigentlich keinen besonderen Grund, außer, dass jetzt der rechte Lautsprecher an Kanal A angeschlossen ist und der linke Lautsprecher an Kanal B. Wenn jetzt beide an Kanal A hängen würden, hätten beide Lautsprecher nur die Halbe Leistung, weil sie beide auf einem Kanal hängen.


Nochmal dazu, wer hat dir das nur erzählt lieber TE?

Du bist vorhin ja garnet drauf eingegangen.
gstars182
Neuling
#10 erstellt: 12. Nov 2011, 08:37
Ich hatte vorher beide an Kanal A. Und mein Kollege, der diesselbe Anlage hat, hat einen Lautsprecher an Kanal A und einen an Kanal B. Deswegen hatte ich es geändert. Da ich vorher beide an Kanal A hatte und jetzt auch wieder, hat sich leider keine Verbesserung eingestellt.
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 12. Nov 2011, 08:57
Hast du die Lautsprecher verpolt angeschlossen?
gstars182
Neuling
#12 erstellt: 12. Nov 2011, 09:15
Wenn ich wüsste was verpolt ist^^. Ich habe 4 Anschlüsse an meinen Lautsprechern, davon habe ich zwei genutzt (die unteren). Die vier Anschlüsse sind gebrückt (Also jeweils 2 davon sind gebrückt). Und ich habe die Lautsprecher (+ und - ) jeweils an den dafür vorgesehenen Anschluss (+ und -) beim Verstärker angeschlossen.


[Beitrag von gstars182 am 12. Nov 2011, 09:17 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 12. Nov 2011, 09:47
Hallo,

wenn du die Taste "Muting" drückst,

wird die Musik dann lauter oder noch leiser??


Ansonsten ,
wie schon erwähnt,
was ist deine Musikquelle??
Diverse MP3Player und Co. haben sehr wenig Ausgangsspannung was natürlich dann auch an der Lautstärke zu bemerken ist.

Einen einfachen CD Player oder DVD Player mal als Quelle probieren,
dann müsste das funktionieren.

Welchen (Cinch)Eingang hast du denn eigentlich am Yamaha bisher benutzt?

Das Verpolen der Lautsprecher beeinträchtigt nicht die Lautstärke,
dennoch sollte dies natürlich übereinstimmen um guten Klang zu erreichen (Lautsprecher + an Verstärker A +, lautsprecher - an Verstärker - , natürlich rechts und links)

Gruss
gstars182
Neuling
#14 erstellt: 12. Nov 2011, 10:18
Wenn ich die Muting drücke, wird es noch leiser. Habe jetzt mal einen DVD Player rangehängt, aber das Ergebnis ist das selbe. Volume bei 50%. Und das ist nicht lauter als Zimmerlautstärke. Am Equalizer ist auch nichts verändert. Loudness ist bei 0%. Subsonic und High Filter sind an, und der Tone Bypass ist aus. Am Yamaha habe ich bis jetzt den Aux Eingang benutzt. Für den DVD Player den CD Eingang. Es war aber kein Unterschied zu hören.
koli
Inventar
#15 erstellt: 12. Nov 2011, 11:19

gstars182 schrieb:
Wenn ich die Muting drücke, wird es noch leiser. Habe jetzt mal einen DVD Player rangehängt, aber das Ergebnis ist das selbe. Volume bei 50%. Und das ist nicht lauter als Zimmerlautstärke. Am Equalizer ist auch nichts verändert. Loudness ist bei 0%. Subsonic und High Filter sind an, und der Tone Bypass ist aus. Am Yamaha habe ich bis jetzt den Aux Eingang benutzt. Für den DVD Player den CD Eingang. Es war aber kein Unterschied zu hören.


Moin moin,

hmm sag mal, hast Du einen Equalizer angeschlossen ?, oder meinst Du die Klangregelung ?

Hat Dein Freund die Loudness auf Flat gedreht ?

Also schliess mal den DVD Player an den CD Eingang an, dann dreh die Loudness auf Flat und aktiviere mal CD Direct !

Was passiert dann ?
Morgan06
Stammgast
#16 erstellt: 12. Nov 2011, 12:43
Kann es vielleicht sein, dass der Lautstärke-Poti nicht mehr so ganz fit ist und ein bisschen "hängt"? Zumindest bei Heizungen kommt sowas schonmal vor. Da geht es dann nicht mehr von 0-100 sondern z.B. nur noch von 60-100 oder 0-60, wenn der Mechanismus dreckig/kaputt ist bzw. das Dingen falsch aufgesetzt wurde nach einer Reinigung z.B.

Ansonsten könnte ich mir auch vorstellen, dass der Raum von Deinem Freund kleiner ist bzw. die Raumakustik günstiger als bei Dir.

Nachlassende Elkos oder andere Bauteile kann man aufgrund des Gerätealters (ist doch schon ein HiFi-Klassiker, oder?) auch nicht wirklich ausschliessen.


[Beitrag von Morgan06 am 12. Nov 2011, 12:56 bearbeitet]
gstars182
Neuling
#17 erstellt: 12. Nov 2011, 13:36
Ich meinte die Klangregelung.

Also ich habe jetzt den DVD Player an den CD Eingang gehängt, Loudness von 10 (wo er bisher Stand)auf 0 (Flat) gedreht und CD Direct angestellt.... Und jetzt kann ich den Lautstärkeregler kaum aufdrehungen, ohne dass mir gleich die Bude auseinanderfällt. Gehört der Loudness Regler auf Flat? oder sollte dieser lieber aufgreht bleiben.. und worin besteht da der Unterschied?

Ich hab jetzt auch mal über den PC Musik eingespeist. Ist zwar nicht so laut, wie die vom DVD Player, doch viel mehr am Lautstärkeregler braucht man auch nicht drehen.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 12. Nov 2011, 13:50
Na also,

normalerweise gehört der Regler auf Flat,
jedenfalls nach meinem Geschmack und normaler Abhörlautstärke.

Das ist aber Geschmacksache sowie auch von der Abhörlautstärke abhängig,

"gehörrichtige Lautstärke" gegoogelt sollte auch informieren.

Gruss

P.S.:Mir hat Yamahas Art der Loudnessregelung auch noch nie behagt
koli
Inventar
#19 erstellt: 12. Nov 2011, 23:02

gstars182 schrieb:
Ich meinte die Klangregelung.

Also ich habe jetzt den DVD Player an den CD Eingang gehängt, Loudness von 10 (wo er bisher Stand)auf 0 (Flat) gedreht und CD Direct angestellt.... Und jetzt kann ich den Lautstärkeregler kaum aufdrehungen, ohne dass mir gleich die Bude auseinanderfällt. Gehört der Loudness Regler auf Flat? oder sollte dieser lieber aufgreht bleiben.. und worin besteht da der Unterschied?

Ich hab jetzt auch mal über den PC Musik eingespeist. Ist zwar nicht so laut, wie die vom DVD Player, doch viel mehr am Lautstärkeregler braucht man auch nicht drehen.

^
Na da hatte ich doch den richtigen Riecher gehabt.

Ich habe diese Einstellung in der Beschreibung meines Yamaha A-S700 gefunden als ich meinen Amp bekommen hab.
gstars182
Neuling
#20 erstellt: 13. Nov 2011, 14:14
Danke für eure zahlreichen Antworten. Nun weis ich ja, dass es an der Loudness lag.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha AX 900 schwarz "Fettfinger" beseitigen
Rimodar am 26.08.2013  –  Letzte Antwort am 29.08.2013  –  12 Beiträge
Yamaha AX-900 + MB Quart DWH 304 = Totgeburt
akustik_klaus am 09.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  3 Beiträge
Yamaha AX 870 Kopfhörerer Eingang
PhilloShoph am 09.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.11.2005  –  3 Beiträge
yamaha ax 596 mit elac fs 58
ThePunisher79 am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  3 Beiträge
Yamaha AX 596 an Yamaha RX V 639 RDS
woti am 06.01.2014  –  Letzte Antwort am 08.01.2014  –  7 Beiträge
Denon PMA-495R oder Yamaha AX-396 kaufen?
TomFly am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 12.12.2004  –  3 Beiträge
YAMAHA AX 1070 Modifizieren?????
hififreak1204 am 03.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  4 Beiträge
Yamaha AX-470
Absoluter_Beginner am 05.05.2004  –  Letzte Antwort am 17.05.2004  –  8 Beiträge
2Stk. Yamaha AX-1050
marlono am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 28.12.2004  –  3 Beiträge
Bedienungsanleitung Yamaha AX-570
Nightcrawler am 24.05.2005  –  Letzte Antwort am 24.05.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.767