Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha AX-470

+A -A
Autor
Beitrag
Absoluter_Beginner
Neuling
#1 erstellt: 05. Mai 2004, 15:31
Hallo,

Ich habe gerade den Yamaha-Verstärker AX-470 bei Ebay ausfindig gemacht (höchstes Gebot im Moment bei 122,-). Da ich bis jetzt keine wirklich brauchbaren Information gefunden habe, die mir was über Qualität und Preis/Leistung sagen, wollte ich euch um eure Meinung fragen. Taugt das Teil was und wenn ja ist der Preis angemessen? Bitte antwortet schnell, die Versteigerung endet in 2 Std.

Danke.
jruhe
Inventar
#2 erstellt: 05. Mai 2004, 15:37

Hallo,

Ich habe gerade den Yamaha-Verstärker AX-470 bei Ebay ausfindig gemacht (höchstes Gebot im Moment bei 122,-). Da ich bis jetzt keine wirklich brauchbaren Information gefunden habe, die mir was über Qualität und Preis/Leistung sagen, wollte ich euch um eure Meinung fragen. Taugt das Teil was und wenn ja ist der Preis angemessen? Bitte antwortet schnell, die Versteigerung endet in 2 Std.


Finger weg - schon viel zu teuer und nicht auftrennbar! Für den Preis bekommt man schon einen AX-570 (der auftrennbar ist).

Versuche (wenn Du nicht viel Geld ausgeben willst) einen AX-590/592/596 zu bekommen. Ältere Modelle würde ich nicht nehmen, da dort oft der Quallwahlschalter und/oder der Lautstärkeregler knarzt! Der neue AX-596 geht bei ebay im Mittel für ~220EUR weg, der 592er für ~180EUR und der 590er für ~150EUR

MfG
J.Ruhe


[Beitrag von jruhe am 05. Mai 2004, 15:39 bearbeitet]
Absoluter_Beginner
Neuling
#3 erstellt: 05. Mai 2004, 15:54
Vielen Dank! Du hast mir echt geholfen. Werd mich also mal nach deinen Empfehlungen umschauen!

Servus.
Wraeththu
Inventar
#4 erstellt: 05. Mai 2004, 17:39
Der AX-590 ist zwar der Nachfolger vom AX 570...besser ist der allerdings auch nicht.
wirklich Klassen besser sind alte Marantz Reciever (2238 z.b.)
und verstärker (1122DC oder 1152DC) aus der silbernen Serie.
sind mit viel glück auch schon für das Geld zu bekommen, aber klanglich eben welten besser wie die kleineren Yamahas

(konnte mal einen 2238 gegen einen Yamaha AX590 testen, daher Praxiserfahrung)
jruhe
Inventar
#5 erstellt: 05. Mai 2004, 22:05

Der AX-590 ist zwar der Nachfolger vom AX 570...besser ist der allerdings auch nicht.


Wenn Du genau gelesen hättest, hättest Du gesehen, dass ich das auch nicht behauptet habe. Viele alte Yamaha Verstärker haben Probleme mit korrodierten Quellwahlschaltern und LS-Pontis. Daher meine Empfehlung, einen neueren zu nehmen.



wirklich Klassen besser sind alte Marantz Reciever (2238 z.b.)und verstärker (1122DC oder 1152DC) aus der silbernen Serie. sind mit viel glück auch schon für das Geld zu bekommen, aber klanglich eben welten besser wie die kleineren Yamahas
(konnte mal einen 2238 gegen einen Yamaha AX590 testen, daher Praxiserfahrung)


Ich glaube nicht, dass Absoluter_Beginner an einem Gerät aus den 70ern interessiert ist. Außerdem klingen die alten Marantze vielleicht anders, mit Sicherheit nicht besser.
Ich hatte vor kurzen mal eine Harman Kardon Signature 1.3 (1799 EUR UVP) zu hause - kein Unterschied zu meinem AX-592 festzustellen. Die AX-5xx Geräte sind klasse Geräte und zudem die weitaus Stärksten ihrer Preisklasse.
Hier gibt's was zum AX-596 zu lesen: "AX-596 - gut oder schlecht?" http://www.hifi-foru...3&thread=1471&z=last

MfG
J.Ruhe


[Beitrag von jruhe am 05. Mai 2004, 22:05 bearbeitet]
Albus
Inventar
#6 erstellt: 06. Mai 2004, 07:57
Tag,

dem Rat von J. Ruhe kann ich nur beipflichten. Das war ein Fall von Wohlberatenheit. - Laß' mich noch sagen, dass die beiden (AX 592, AX 596) sich im Vorstufen-Aufbau etwas unterscheiden. Der AX 596 hat eine separate Platine nur für Phono und CD; der AX 592 versammelt noch alle Hochpegel-Eingänge (CD, Tuner, Tape1, Tape2/MD, Aux, dazu Phono) auf einer größeren Platine. Der CD-Amp des AX 596 ist extrem rauscharm. Der AX 592 hat noch eine MC-Vertärkerstufe eingebaut, dies fehlt beim AX 596 (allerdings ist der MM-Zweig derartig empfindlich und störfrei, dass man auch übliche MCs, 0,35 mV/5 cm/sec. Ausgangsspannung betreiben kann). Die Endstufen sind im Aufbau fast gleich bestückt, jedoch weist der AX 596 einen höheren Ruhestrom auf (AX 592 max. 4,1 mV; AX 596 max. 8,0 mV). Siebkapazität je 2x12.000 µF, Verstärkung der Endstufen 35 dB. Leistung ist kein Problem, für beide nicht. Beides lohnt, auch zu suchen oder etwas zu warten.

MfG
Albus


[Beitrag von Albus am 06. Mai 2004, 15:00 bearbeitet]
Absoluter_Beginner
Neuling
#7 erstellt: 06. Mai 2004, 08:03
Nochmals Danke für die zahlreichen Infos. Hier wird man endlich mal von versierten Leuten beraten!
Wraeththu
Inventar
#8 erstellt: 17. Mai 2004, 12:45
mit der Harman Kardoin kann ich dir nur beipflichten.
von denen habe ich mit auch einige in der Preisklasse bis ca 2000 euro angehört bevor ich mir letztendlich meinen Marantz 4400 geholt habe...aus Klanglichen Gründen, und weil auch ich von der Harman Kardon zu den Yamahas keinen Unterschied festgestellt habe.
Das Musikhören mirt dem Marantz macht nun mal eindeutig mehr Spass als mit dem micht schlechten Yamaha, sie klingt halt einfach wirklich besser und natürlicher(kann ich ja auch nix zu, habe sie ja nicht gebaut)

Das mit den Yamaha-Verstärkern AX 570 und 590 habe ich ja auch gar nicht unterstellt, war halt nur die Feststellung einer Tatsache. sicher ist es wegen dem Korrosilnsproblem eher vorzuziehen einen neueren zu nehmen...allerdings sind die in der B eziehung wie ich vermute nur besser weil sie noch neuer sind, es würde mich nicht wundern wenn nach weinfgen jahren dann da dieselben Probleme auftauchen.
In ihrer Preisklasse sind sie ja verglichen mit heutigen anderen geräten auch nicht schlecht, hatte ja selber jahrelang so einen

Und warum sollte er bitteschön nicht an Geräten aus den 70ern interessiert sein?
Da er wohl ohnehin ein gebrauchtes Gerät über Ebay erwerben möchte (und garantie usw da icht das Thema ist) kann er doch lieber gleich ein richtig gutes kaufen als nur eines was zwar neuer aber eben nur ganz ok ist.
es muss ja nicht jeder denselben Weg der Erkenntnis gehen wie ich ,-))
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker kaputt? Yamaha AX 870 Bitte um hilfe
PhilloShoph am 28.10.2005  –  Letzte Antwort am 30.10.2005  –  14 Beiträge
Direkt in Yamaha AX-1070 rein?
spc am 27.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  2 Beiträge
Canton Ergo 122 DC + Yamaha AX 892
Jimbob48 am 11.01.2005  –  Letzte Antwort am 25.01.2005  –  23 Beiträge
Yamaha AX 870 Kopfhörerer Eingang
PhilloShoph am 09.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.11.2005  –  3 Beiträge
Dynaudio contour 1.1 mit Yamaha ax 500?
madmax1984 am 28.02.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2010  –  2 Beiträge
Bedienungsanleitung Yamaha AX-570
Nightcrawler am 24.05.2005  –  Letzte Antwort am 24.05.2005  –  4 Beiträge
2Stk. Yamaha AX-1050
marlono am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 28.12.2004  –  3 Beiträge
Yamaha AX 900 + JBL E80 --> Problem
gstars182 am 11.11.2011  –  Letzte Antwort am 13.11.2011  –  20 Beiträge
Yamaha ax 596
m-Audit am 10.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2006  –  3 Beiträge
YAMAHA AX 1070 Modifizieren?????
hififreak1204 am 03.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 72 )
  • Neuestes MitgliedCrsuard
  • Gesamtzahl an Themen1.345.748
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.345