Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton Ergo 122 DC + Yamaha AX 892

+A -A
Autor
Beitrag
Jimbob48
Stammgast
#1 erstellt: 11. Jan 2005, 15:11
Hi
Lsp. Canton Ergo 122 DC + Verstärker Yamaha AX 892
Wie ist eure Meinung zu dieser Kombination und was kann man dafür evtl geben .
Ist mir aus 1. Hand angeboten / Neuzustand worden .
Mir gehts allerdings weniger um den Preistip als um den Qualitätstip.
Beim Hörtest war ich schon sehr überwältigt .
micha_D.
Inventar
#2 erstellt: 12. Jan 2005, 10:20
Hallo...

Also,ich glaube nicht,das die Ergo besonders gut mit einem Yamaha Vollverstärker harmoniert...

Alles was ich in dieser Hinsicht gehört habe,war nicht gut..
Die 122DC ist sehr Neutral abgestimmt und Verstärkerunkritisch...allerdings sollten ordentliche Verstärker/Endstufen dran..mit stabilem Netzteil.

Verschiedene Klassiker..z.B. Marantz 2270-2325 Eignen sich sehr gut...und BGW Endstufen da macht das Musikhören wieder Spaß

Tja..der Gebrauchtwert der Ergo ist mir nicht geläufig

aber ich habe für meine 122DC 1250,- Stückpreis bezahlt(Buche)....und das war es mir persönlich Wert(immer noch)...Mit der RCL und der Digital1 konnte ich mich nicht anfreunden...nur drauf achten...unter 30 qm Raumgrösse macht die 122DC keinen Sinn..

Gruß,Micha


[Beitrag von micha_D. am 12. Jan 2005, 10:24 bearbeitet]
Mas_Teringo
Inventar
#3 erstellt: 24. Jan 2005, 03:00
Dein Modell konnte ich zwar nicht hören, aber eine andere Canton Ergo. Die hat meinen Hörgeschmack nicht getroffen, weil sie in den Höhen zu undifferenziert klang und die Tiefenstaffelung insgesamt fehlte.
micha_D.
Inventar
#4 erstellt: 24. Jan 2005, 10:13

Mas_Teringo schrieb:
Dein Modell konnte ich zwar nicht hören, aber eine andere Canton Ergo. Die hat meinen Hörgeschmack nicht getroffen, weil sie in den Höhen zu undifferenziert klang und die Tiefenstaffelung insgesamt fehlte.



Hi...

Soweit könnte ich das Bestätigen....

Hab von Canton ursprünglich die Digital1 gehabt...(Ging so)..dann die RCL geholt...diese mit der Digital verglichen..also,beide stehen gehabt...dann die 122Dc vom Bekannten dazugeholt...nun..jedenfalls stand für mich fest,das die 122Dc für mich die beste war..hat einen Räumlicheren Klangeindruck als die digital,die sich doch recht steril anhört...der Bassbereich ist bei der 122 sehr schön gestaffelt..also nicht der Bumsbass der RCL..die mir vom Klang in keinem Bereich zusagte..obwohl es nicht heisst,das sie für den Preis zu der sie verkauft wird,keine gute Box ist..

Nun..die 122 steht immer noch bei mir....allerdings benötigt die 122 Räume ab 30qm...darunter sollte man sie auf gar keinen Fall aufstellen...besser wären ab 40qm.......und Leistung!!!


Micha
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 24. Jan 2005, 11:55
Hallo...auch wenn ich in einem anderen Thread mit "Jimbob48" nicht gerade ein "Bier getrunken" habe werde ich meine Meinung zu dieser Kombination hier mitteilen, wobei ich allerdings die 122DC nicht an einem Yamaha VV hören konnte sondern diese LS einige Zeit leihweise im Büro stehen hatte und sie dort mit einer Rotel-Kombi RC1070/RB1070 spielte!

@Jimbob48..ich dachte eigentlich, daß Du diese LS mit dem Verstärker schon lange Zeit zu Hause in Betrieb hast...http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&back=1&sort=lpost&forum_id=32&thread=7533...na egal!

Da Büro ist 35m² gross und mit Teppichboden und einer Sitzecke ausgestattet...ja...einen Schreibtisch und eine Regalwand gibt es auch! Die Rotel-Kombi trieb die Canton sicher mit ausreichend sauberer Leistung an und insgesamt wurden Mitten-/Stimmbereich recht schön und auch sehr plastisch reproduziert, eine unagenehme Schärfe bei S- oder Zischlauten war nicht zu hören! Die Bühne war gut gestaffelt und die räumlich Ordnung war gut und auch recht stabil, allerdings hatte die 122DC einen für mich nicht wirklich harmonischen Bassbereich! Im Tiefbass war recht wenig Schalldruck zu spüren/hören, dafür gab es für meine Ohren eine leichte Erhöhung im Mittelbass (sorry, ich nenne das mal so )! In Verbindung mit der sehr druckvollen und impulsiven Rotel-Kombi war da einfach für mich immer etwas zu viel Volumen, aber zu wenig schnelle und harte Präzision...ich hatte manchmal das Gefühl, es gibt da ein etwas unpräzises Einschwingverhalten! Es fehlte mir einfach das unmittelbare und präzise Ansprechen im Tieftonbereich!
Im Hochtonbereich spielte die Canton sehr spritzig und schnell, und das war für meine Ohren wiederum etwas sehr viel des Guten, da schoss sie im Gegensatz zum Bassbereich etwas über das Ziel hinaus! Meine Ohren empfanden den Hochtonbereich als etwas zu spitz...zwas klar und ohne Verfärbungen, aber eben nicht so angenehm und durchsichtig, wie ich es gerne hören möchte!

Ich hatte diese LS eh nur für die Urlaubszeit eines Mitarbeiters "adoptiert" und trotz etlicher Umstellversuche, ich konnte mich nicht wirklich mit Ihnen anfreunden, selbst als ich probeweise eine "alte" HK Citation 21/24 drangehängt habe, die ich noch im Büro lagerte wurde keine Freundschaft daraus!

Wie sich die ganze Sache aber in Deinem Wohnraum an dem AX892 anhört...das kannst nur Du alleine entscheiden, denn NUR Deinem Ohr muß es gefallen, es nützen letztendlich keine Tips und Meinungen von anderen! Oder trinkst Du einen 200EUR-Rotwein, nur weil der vom Weinpapst Parker 98 von 100 Punkten bekommt...aber auf Deiner Zunge eher nach Rotwein-Essig schmeckt? Auch ich kann, egal was ich schon alles vor meinen Ohren hatte,
nicht in Anspruch nehmen, hier ein allgemeingültes Urteil zu äußern!

Grüsse vom Bottroper

P.S. Besser als CAT werden die 122Dc aber sicher klingen...sorry, DAS konnte ich mir jetzt nicht verkneifen!
Trotzdem
micha_D.
Inventar
#6 erstellt: 24. Jan 2005, 12:36
Hi...

Ja...der Subbassbereich der 122...das Phänomen kenne ich gut...Die Citation ist ungeeignet...selbst an Rotel,s 1090 hat,s bei mir auch nicht gut geklappt..

Mit der richtigen Verstärkerwahl funktioniert,s aber 1a

Erhöhung im Mittelbass...hab ich nun auch nicht mehr..die Citation21/22 hatte das auch produziert,samt mangelhafte räumliche Wiedergabe...Yamahas aus der AX Reihe gingen überhaupt nicht..

Aber es ist ja auch immer eine Geschmackssache,wie man was bevorzugt...von daher ist die übliche Aussage..selbst Anhören...zwar mittlerweile recht Abgedroschen...aber wichtig wie eh und je..

Übrigens ist die RB1070 zu schlapp


Micha


[Beitrag von micha_D. am 24. Jan 2005, 12:40 bearbeitet]
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 24. Jan 2005, 13:18
Stellt sich ja schon fast die Frage, warum unbedingt so einen verstärkerproblematischen LS kaufen...

Immerhin lassen sich mit der RB1070 durchaus anspruchsvolle LS antreiben, zumal die 122DC vom Wirkungsgrad kein Leistungsvernichter ist und die Endstufe durchaus als laststabil eingestuft werden kann!

Aber es kann durchaus sein, daß die von mir gehörten Anpaarungen allesamt unglücklich waren, und da ich die Canton ja nur als Urlaubsgäste hatte hielten sich meine Bemühungen, mit nochmals anderer Elektronik eine Besserung zu erzielen, in überschaubaren Grenzen!

Da sind natürlich die Tipps der zufriedenen Besitzer dieser LS absolut wichtig, obwohl meine Tipps auch verwertbar sind: So klappt es nicht!

Grüsse vom Bottroper
Stefan23539
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 24. Jan 2005, 13:37
@micha d
hallo!
wenn du die rcl und die digital 1 direkt vergleichen würdest, welche würde dir dann besser gefallen?
ich weiss dumme frage.
welche gefällt dir denn klanglich besser?
ich weiss das ist geschmackssache aber mich interessierts halt!
Stefan
micha_D.
Inventar
#9 erstellt: 24. Jan 2005, 14:58
Hi..

Die Digital1 ist durch den DSP sehr sauber im Klang...

nur die räumliche Wiedergabe ist hin...sehr sauber Aber steril...die RCL schneidet deutlich schlechter ab..keine ausreichende Präzision im Bassbereich...räumliche Wiedergabe auch nicht gut...scheinbar leichte Phasenprobleme durch die BB. Die 122 ist ein Mischmasch...
hat die grossen(26cm)Basschassis aus der Digital. Die Kontrolle im Bass ist aber schlechter,da kein DSP dran hängt..aber sauberer als bei der RCL..Der Vorteil der 122 ist imho die Weichenauslegung und der Fehlende Eingriff in die Elektronik(DSP/BB)die Räumliche Wiedergabe profitiert davon..und die 122 ist dadurch im Mittelhochton sauberer als RCL.

Mittelhochton der Digital1 ist nicht mit der RCL vergleichbar..auch da schlägt der DSP zu. die RCL ist i Mittelhochton unsauber,auch ist die Räumlichkeit schlecht.

Fazit: Die RCL ist zu den angebotenen Preis durchaus ein sehr attraktiver LS....

Die Digital1 war damals viel zu teuer..kann man sich kaufen,wenn man einen Analytischen Klang haben möchte..

Die 122 kann man sich als Mittelding zwischen Digital und RCL vorstellen...
Kann man kaufen..muss aber nicht...da gibt es andere,die besser,aber meistens auch teurer sind..nun..die 122 ist sowieso nur noch gebraucht zu finden..für einen günstigen Preis ist sie OK...

Digital1 oder RCL fällt eindeutig zugunsten der Digital aus..


Micha


[Beitrag von micha_D. am 24. Jan 2005, 15:00 bearbeitet]
Stefan23539
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 24. Jan 2005, 15:42
@micha d
danke für deinen beitrag!
Stefan
Jimbob48
Stammgast
#11 erstellt: 24. Jan 2005, 23:20
Hi

Erst einmal folgendes , den Thread hab ich reingesetzt um mal zu hören was ihr im Forum so von der genannten Kombi haltet .
Ich habe die schon seit vielen Jahren , hätte ich vieleicht anders ausdrücken sollen , aber egal ich finde die Canton / Yamaha Kombi okay , ich hab allerdings noch nicht sehr viele andere gehört.
So Take Two ich finde wir sollten uns wieder vertragen und die Cat Sache vergessen ich fand halt die Cat für 33 .-okay andere halt nicht .
Ich hab aber im Grunde keine Lust mich hier im Forum zu fetzen weil du im Grunde ( nicht bei allen Sachen !!!) vernünftig argumentiert hast .
Also wenn du auch okay sagst werden wir bestimmt noch viele vernügliche Gespräche führen .
Meld dich mal im Forum .

Gruß Ralf
Mas_Teringo
Inventar
#12 erstellt: 24. Jan 2005, 23:28
11.1.05

Ist mir aus 1. Hand angeboten / Neuzustand worden .


24.1.05

Ich habe die schon seit vielen Jahren





hätte ich vieleicht anders ausdrücken sollen

Ja, etwas mehr Konsistenz wäre gut gewesen...


ich finde die Canton / Yamaha Kombi okay , ich hab allerdings noch nicht sehr viele andere gehört.

Wenn Du Deine Kombi magst, kann Dir doch die Meinung der Forenleute eigentlich egal sein, oder?

Ich meine, was bringt es. Sprechen alle ein Lob aus, dann kannst Du Dich freuen, OK.

Komme ich jetzt aber an und sage Dir, dass ich den Canton Klang nicht mag, was dann?
Entweder Du gehst los und hörst Dich um, ob es nicht doch was besseres gibt, oder aber (halte ich nach lesen des anderen Threads für wahrscheinlicher) Du erzählst mir gleich, dass ich mich irren muss, weil die Kombi gut ist.
Wer hätte dadurch was gewonnen?
Jimbob48
Stammgast
#13 erstellt: 24. Jan 2005, 23:38
Pass mal auf , ich hab klar gesagt das es ein Fehler war das so auszudrücken .
Ich find es absolut mies jetzt darauf rumzuhacken.
micha_D.
Inventar
#14 erstellt: 24. Jan 2005, 23:59
Hallo..

Ein Satz in einem öffentlichen Forum mit "Pass mal auf" anzufangen,wäre eigentlich der grössere Fehler

Hört sich jedenfalls für andere nicht toll an..

Nun..ich finde,wenn dir die Kombi Yamaha/Ergo gefällt,ist doch eigentlich alles Ok?! ich persönlich lege halt mehr Wert auf ein räumliches Klangbild...die Yamaha,s neigen zum Analytisch,spitzem Klang...soweit so gut..

Gruß,Micha


[Beitrag von micha_D. am 24. Jan 2005, 23:59 bearbeitet]
Murray
Inventar
#15 erstellt: 25. Jan 2005, 00:04
Beruhigt euch, liebe Gemüter!

Murray
LazerFace
Stammgast
#16 erstellt: 25. Jan 2005, 01:52
Hi,

also Jimbob48 redet sich ja hier und in anderen Threads um Hals und Kragen. Widersprüche, grobe Anmachen, Dickköpfigkeit etc.

Das nächste mal wähle deine Worte etwas weiser, dann bleiben dir die Unannehmlichkeiten erspart...

Viele Grüsse
Adam
Jimbob48
Stammgast
#17 erstellt: 25. Jan 2005, 11:39
Na ja ich habs mir nicht anders gedacht !!

Ich rede mich um Hals und Kragen ????? Wir unterhalten uns hier in nem Forum und sind nicht auf Verbrecherjagd.
Also wirklich , was soll denn son Spruch ?
Ich hab auch niemanden grob angemacht oder bin Dickköpfig, ich steh doch zu den Sachen die ich gesagt habe .
Das ist halt meine Meinung zu der Angelegenheit .
Auch : Welche Unannehmlichkeiten soll ich denn haben ??
Wenn ich Lust hab hier was zu schreiben mach ichs , wenn nicht dann lass ichs , aber Unannehmlichkeiten sehen für mich anders aus !!
Ich wollte jetzt nur endlich mal ein bisschen Ruhe in die Sache bringen aber das klappt anscheinend nicht da einige wohl einen Riesen Spaß am Fetzen haben .
Ich hab auch gesagt das es ein kleiner Fehler war meine Frage bei der Threaderöffnung so zu formulieren .Ich hab mir mehr von der Beantwortung versprochen als wenn ich gesagt hätte ich hab die schon , dann wäre ja doch nur gekommen : Haste schon , dann weisste doch .
Werd ich beim nächsten mal anders machen , halt ich aber wirklich für halb so wild als daraus ein Thema zu machen .
Aber so Sprüche , ich würde mich um Hals und Kragen reden , manche Leute sind wirklich sehr seltsam drauf .
Lassen wirs halt sein

Gruß
Ralf


[Beitrag von Jimbob48 am 25. Jan 2005, 11:51 bearbeitet]
Mas_Teringo
Inventar
#18 erstellt: 25. Jan 2005, 11:58

Ich hab mir mehr von der Beantwortung versprochen

Ja, was denn?
Das habe ich Dich oben schon gefragt...

WAS bitte soll dabei herauskommen?
Habe in meinem letzten Post schon die Möglichkeiten aufgezählt und keine sinnvolle Antwort gefunden...
Wraeththu
Inventar
#19 erstellt: 25. Jan 2005, 12:07
ich selber wüede mir die Kombination nicht zulegen wollen, aber wenn jemand der Klang dieser Kombination gefällt, warum nicht.
Die Qualität der Komponenten an sich geht in Ordnung, auch wenns neu füs selbe geld sicherlich bessere Lautsprecher als auch Verstärker gibt.

Ich denke 250-300 euro wären gerechtfertigt.
micha_D.
Inventar
#20 erstellt: 25. Jan 2005, 12:17
@Jimbob48

Hallo...

Also....Ich könnte dir Verstärkermäßig eine bessere Empfehlung aussprechen..wenn du Wert drauf legst...

BGW750..der passende Vorverstärker wäre der BGW202..
Die Endstufe benutze ich nach vielen Experimenten mit anderen Geräten ja selbst....also kann ich dir von daher keine andere Alternative mit gutem gewissen Vorschlagen.....das Potential der 122DC reizt du vollkommen aus...und um zu Erfahren,welches Potential in der BGW drinsteckt,müsstest du zu wesentlich hochwertigeren Boxen greifen...Jedoch mgibt,s da leider ein "Wehmutstropfen" die BGW 202 Ist eine seltene Rarität...die ich erst 1 mal im Verkauf gesehen habe...ansonsten Läuft die Endstufe auch sehr gut mit SAE Preamps...die Optik stimmt dann auch noch gut überein..

Übrigens....für 250-300Euro wird man die Geräte nur schwerlich bekommen...
Es waren nicht solche Abverkaufspreise wie bei der RCL....Bei Produktionsende der 122DC musste ich noch 1250 Stückpreis hinlegen(Buche)..die Schwarzen waren aber um einiges Preisgünstiger


Gruß,Micha


[Beitrag von micha_D. am 25. Jan 2005, 12:23 bearbeitet]
Wraeththu
Inventar
#21 erstellt: 25. Jan 2005, 12:34
für etwa 300 Euro bekommt man gebraucht allerdings auch gebraucht schon eine grössere Celestion, eine Wharfedale Dovedale oder ähnlich gute box und einen schönen Marantz Reciever/verstärker mittlerer Grösse (etwa einen 1152 oder einen 1122 DC)...Oder für denselben Preis auch ne BGW 750 und evetl noch einen brauchbaren Vorverstärker (für vielleicht wenig mehr geld)

So eine Kombi spielt dann aber auch schon neu ecke schönerals diese Canton/Yamhaha kombi...von daher würde ich nicht mehr für gerade eben diese Geräte ausgeben.
Janophibu
Stammgast
#22 erstellt: 25. Jan 2005, 12:57
Jimbob wir mir immer rätselhafter
micha_D.
Inventar
#23 erstellt: 25. Jan 2005, 13:46
Hi...

Zu dem Zeitpunkt als ich mir die 122 Ergo gekauft habe,gab es kaum eine bessere Alternative..

Heutzutage würd ich mir die auch nicht unbedingt mehr holen...Trotzdem....die 122 war teuer,daher sind die Gebrauchtpreise dementsprechend...werden auch nicht allzuviele Gebraucht angeboten..was den Preis noch höher treibt..

Ich liebäugel auch mit anderen LS....vielleicht wird,s ne Ref2 von Canton..vielleicht auch was ganz anderes...ne gebrauchte B99 von B.?? Mal sehen Da stören mich nur die seitlichen TT...sowas kann ich nicht gut hinstellen ...jedenfalls,die BGW wird zumindest an der B99 gut abgehen...Angehört hab ich die Kombi schon

Gruß,Micha


[Beitrag von micha_D. am 25. Jan 2005, 13:49 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha AX 1050 mit Canton Ergo 91 DC
Habanero1959 am 28.11.2016  –  Letzte Antwort am 29.11.2016  –  3 Beiträge
Designunterschied zwichen Yamaha ax-596 und ax-892???
hakki99 am 04.10.2003  –  Letzte Antwort am 06.10.2003  –  3 Beiträge
Sony V555ES + Canton Ergo 91 DC - Brauchbar?
trabbie am 23.02.2014  –  Letzte Antwort am 25.02.2014  –  14 Beiträge
Yamaha DSP-A1 mit Canton Ergo RCL
Vmax27 am 10.08.2004  –  Letzte Antwort am 10.08.2004  –  9 Beiträge
Canton ergo 90 DC und Sonry STR DE445
RockLee am 01.08.2016  –  Letzte Antwort am 18.08.2016  –  17 Beiträge
Yamaha AX-470
Absoluter_Beginner am 05.05.2004  –  Letzte Antwort am 17.05.2004  –  8 Beiträge
Yamaha ax 596
m-Audit am 10.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2006  –  3 Beiträge
Canton Chrono 509 DC @ Yamaha R -N500. Clippinggefahr?
danestones am 08.01.2015  –  Letzte Antwort am 10.01.2015  –  4 Beiträge
Marantz PM 7000 mit Canton ergo 71 DC und Harman Kardon 970 HD
Christian_71_DC am 10.12.2012  –  Letzte Antwort am 10.10.2014  –  5 Beiträge
DENON AVR X2000 und harman/kardon HK 670 für CANTON Ergo 609 DC?
Axel17- am 18.07.2016  –  Letzte Antwort am 10.08.2016  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.801
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.198