Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2 quellen an verstärker gleichzeitig

+A -A
Autor
Beitrag
mookee
Stammgast
#1 erstellt: 11. Jan 2012, 19:12
hallo

ich möchte gerne an meinen luxman lv-103u die quellauswahl so drücken, das zwei quellen gleichzeitig aktiv sind . geht grundsetzlich bei mir, weil analoge tasten, aber bevor ich sound einspiele wollt ich fragen ob ich da was kaputt machen könnte?

wohl eher nicht, oder?!?

(vahstehts?, also die quellknopferl so drücken das sie sich nicht gegenseitig aufheben, sondern 2 gleichzeitig aktiv sind...)

bitte um hilfe

danke lg christoph
disco_stu1
Inventar
#2 erstellt: 11. Jan 2012, 19:16
Und was soll das bezwecken? Willst du dich von 2 verschiedenen CDs gleichzeitig über deine Lautsprecher beschallen lassen?


[Beitrag von disco_stu1 am 11. Jan 2012, 19:16 bearbeitet]
mookee
Stammgast
#3 erstellt: 11. Jan 2012, 19:34
sowas würdige ich nicht mal mit einer antwort, mein lieber
the_det
Stammgast
#4 erstellt: 11. Jan 2012, 20:26
Moin,

mookee schrieb:
(vahstehts?, also die quellknopferl so drücken das sie sich nicht gegenseitig aufheben, sondern 2 gleichzeitig aktiv sind...)

geht nicht, Du brauchst ein (kleines) Mischpult.

Grüße
Det
disco_stu1
Inventar
#5 erstellt: 11. Jan 2012, 20:27

mookee schrieb:
sowas würdige ich nicht mal mit einer antwort, mein lieber :Y

Hehe
mookee
Stammgast
#6 erstellt: 12. Jan 2012, 12:20
cr
Moderator
#7 erstellt: 12. Jan 2012, 16:42
Wie oben gesagt, ohne Mischpult gehts nicht, weil es sonst zu Verzerrungen kommen wird, weil immer die eine Quelle niederohmig über die zweite abgeschlossen ist, was aber nicht sein darf.
Zur Not dürfte es allerdings reichen, wenn man jeweils zwischen jede Quelle und den Verstärkereingang einen 10 kOhm Widerstand klemmt*. Dann halbiert (zumindest, kann auch etwas mehr verlieren) sich aber die Quellenspannung, was letztlich aber nichts ausmacht. Ein saubere Lösung ist es allerdings nicht, aber Verzerrungen werden zumindest vermieden.

Man braucht also deren 4, und arbeitet ihn jeweile in die Verbindung ein (man kann zB billige Cinchkabel derart malträtieren, dass man die Widerstände direkt ins aufgetrennte Kabel frickelt. Zum Testen, ob dir das genügt, war das das Billigste und Einfachste.


[Beitrag von cr am 12. Jan 2012, 16:48 bearbeitet]
mookee
Stammgast
#8 erstellt: 12. Jan 2012, 23:33
krass


danke; hätt ich nicht gedacht, dass das nicht geht..
deine anleitung kapier ich aber glaub ich , bis auf widerstand an masse oder das andere ding? schätze zweiteres..


lg c
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2 Quellen 1 Verstärker
Borad am 04.02.2006  –  Letzte Antwort am 04.02.2006  –  2 Beiträge
Zwei Quellen an Receiver ( gleichzeitig )
maltinho90 am 23.07.2016  –  Letzte Antwort am 25.07.2016  –  8 Beiträge
2 Quellen -> 1 Verstärkereingang
nidiry am 03.03.2016  –  Letzte Antwort am 12.03.2016  –  10 Beiträge
Wenn 2 Quellen angeschlossen, brummt Verstärker
wolfinger321 am 30.05.2012  –  Letzte Antwort am 31.05.2012  –  12 Beiträge
2 cinch-ausgänge gleichzeitig an einem eingang?
fjmi am 15.09.2004  –  Letzte Antwort am 16.09.2004  –  2 Beiträge
2 Receiver gleichzeitig abspielen lassen
Alexxx257 am 19.07.2013  –  Letzte Antwort am 20.07.2013  –  3 Beiträge
A+B gleichzeitig an einer Box laufen lassen??
gloop am 12.03.2006  –  Letzte Antwort am 12.03.2006  –  5 Beiträge
2 Lautsprecher + Subwoofer an einen Verstärker?
Tonimarshall am 05.12.2006  –  Letzte Antwort am 06.12.2006  –  7 Beiträge
2 Verstärker
Timmey18 am 28.02.2005  –  Letzte Antwort am 01.03.2005  –  9 Beiträge
1 Lautsprecher an 2 Verstärkern
fox18 am 09.09.2005  –  Letzte Antwort am 09.09.2005  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedOllistreif_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.066