Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Berechnung der lautsärke, Anfänger im ultralowbudget Bereich

+A -A
Autor
Beitrag
Newdub
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Feb 2012, 14:29
Hay
Ich habe mir 2pa Boxen (skytec sl15) bestellt,
Mein problem: ich habe lediglich als Verstärker eine kompaktanlage
Ich weis schonmal das die Watt Angaben etc natürlich völliger Unsinn sind
Meine frage: kann ich irgendwie aus den vorhanden Angaben berechen, wie viel Leistung mein "verstärker" tatsächlich hat oder wie laut die ls dann sein werden???
Ich weis, das es schon solche Threads gibt jedoch sind die ein paar Level zu hoch für mich d.h. ich versteh nur Bahnhof...
Mit einem link zu einer simplen Erklärung wäre mir auch geholfen.
Thx
MadeinGermany1989
Inventar
#2 erstellt: 18. Feb 2012, 13:11
Die Berechnung der Lautstärke ist nicht besonders schwer. Bei vielen Lautsprechern gibt der Hersteller den Kennschalldruck, also die Lautstärke bei einem Watt und die Dauerbelastbarkeit, normalerweise in Watt(rms) an.
Bei den Boxen die du gekauft hast, ist der Kennschalldruck 92db, die Belastbarkeit 400 Watt. Die 10fache Leistung bedeutet eine Lautstärkeerhöhung um 10Dezibel, doppelte Leistung ergeben 3 Dezibel mehr.
Beispielhaft gerechnet ergibt sich so eine theoretische Dauerlautstärke für eine Box:
92db 1watt
102db bei 10 Watt
112 db bei 100 Watt
115 db bei 200 Watt
118db bei 400 Watt
alles in 1 m Entfernung.
Allerdings handelt es sich bei den Skytec-Boxen um sehr schlechte Lautsprecher, die Angaben sind nicht ehrlich, diese Boxen erreichen sicher niemals die 118db Marke und klingen dazu auch noch sehr schlecht.
peacounter
Inventar
#3 erstellt: 18. Feb 2012, 13:18
ja, übler fehlkauf!

stornieren oder zurückschicken.

die sehen nur kraftvoll aus, sind es aber nicht und der hochtonbereich wird klingen wie ne kreissäge.

was hast du denn überhaupt vor?

zuhause hören, party beschallen oder was?

P
Passat
Moderator
#4 erstellt: 18. Feb 2012, 15:50

MadeinGermany1989 schrieb:

alles in 1 m Entfernung.


Und pro Lautsprecher!
Da i.d.R. 2 Lautsprecher eingesetzt werden, erhöhen sich die Werte noch um 3 dB.

Grüsse
Roman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bassprobleme Anfänger
wimStudent am 17.11.2015  –  Letzte Antwort am 18.11.2015  –  9 Beiträge
Absoluter Anfänger bracht mal Tipps...
Larzon1984 am 16.03.2005  –  Letzte Antwort am 17.03.2005  –  5 Beiträge
Neuerscheinungen im Bereich Hifi:
Stones am 15.07.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2008  –  25 Beiträge
Allgemeine Anfänger Fragen!
Corsag@ngst@ am 01.11.2008  –  Letzte Antwort am 01.11.2008  –  13 Beiträge
Diplomthema im Bereich Audio
Joe_machine am 17.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2005  –  5 Beiträge
Begriffserklärungen im Hifi Bereich?
Yoshi-87 am 27.02.2008  –  Letzte Antwort am 27.02.2008  –  5 Beiträge
Berechnung der Impendanz
marantzrulz am 24.10.2003  –  Letzte Antwort am 27.10.2003  –  11 Beiträge
Einge Fragen zu Home-Hifi von einem Anfänger!
Admen am 13.02.2006  –  Letzte Antwort am 16.02.2006  –  8 Beiträge
db(a) Berechnung
White_Widdow am 07.03.2004  –  Letzte Antwort am 07.03.2004  –  4 Beiträge
HELP bei dB Berechnung
quio am 27.03.2006  –  Letzte Antwort am 27.03.2006  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitgliedregalhörer
  • Gesamtzahl an Themen1.345.906
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.762