Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Impedanz berechnung

+A -A
Autor
Beitrag
'Bass'
Inventar
#1 erstellt: 07. Jun 2005, 20:53
Ich will drei Boxen Parallel schalten. 16Ohm + 4Ohm + 4Ohm.

Ich hab ne Formale gefunden, die heißt (16*4*4)/(16+4+4). Irgendwie kommt da aber ein ziemlich hoher Wert raus. Was ist falsch?
HinzKunz
Inventar
#2 erstellt: 07. Jun 2005, 21:03
Hallo,

das ist eine Parallelschaltung von Widerständen: 1/R1 + 1/R2 + ... = 1/Rges

Edit: Das gibt bei dir 1,77ohm, also recht wenig...

mfg
Martin


[Beitrag von HinzKunz am 07. Jun 2005, 21:05 bearbeitet]
'Bass'
Inventar
#3 erstellt: 08. Jun 2005, 10:35

HinzKunz schrieb:
Hallo,

das ist eine Parallelschaltung von Widerständen: 1/R1 + 1/R2 + ... = 1/Rges

Edit: Das gibt bei dir 1,77ohm, also recht wenig...

mfg
Martin


Naja, dann läuft sie jetzt bei sogar nur 1,6Ohm, das passt schon

Sehr sehr laststabil diese Kenwood Verstärker. In der Stereoplay wurde er bis 2Ohm runtergemssen, selbst daunter scheint er dann ja noch super zu laufen
sakly
Inventar
#4 erstellt: 09. Jun 2005, 07:25

'Bass' schrieb:

HinzKunz schrieb:
Hallo,

das ist eine Parallelschaltung von Widerständen: 1/R1 + 1/R2 + ... = 1/Rges

Edit: Das gibt bei dir 1,77ohm, also recht wenig...

mfg
Martin


Naja, dann läuft sie jetzt bei sogar nur 1,6Ohm, das passt schon

Sehr sehr laststabil diese Kenwood Verstärker. In der Stereoplay wurde er bis 2Ohm runtergemssen, selbst daunter scheint er dann ja noch super zu laufen :)


Das hat mit laststabil noch nicht viel zu tun. Bei niedrigen Lautstärken kann jeder Verstärker auch an 1Ohm betrieben werden. Da gehen dann vielleicht maximal 0,5Watt durch. Das Problem kommt,w enn es mal lauter wird und das für längere Zeit. Die Ströme, die da dann geliefert werden müssen, packen die Netzteile nicht mehr und die Strombegrenzung im Verstärker schaltet dann sowieso ab. Je nach dem wie groß das alles dimensioniert ist, passiert das früher oder später.
Für 100 Watt Leistung muss der Verstärker schon 7,7 Ampere liefern. Im Normalfall (also bei 4 oder 8Ohm) sind das gerade mal 5 bzw 3,5 Ampere. Da ist ein Impedanzminimum auch noch nicht berücksichtigt...
'Bass'
Inventar
#5 erstellt: 09. Jun 2005, 11:12
Ne, er läuft so hoch auf sehr hohen Lautstärken absolut Problemlos.
Das mit den Ampere ist jetzt natürlich sone sache... Im Verstärker sind jedenfalls 4x 2SC2922 = 2 pro Kanal, ist ja klar. Im Datenblatt steht: Ic 17A und Ib 5A, was genau heißt das? Können sie jetzt 17A oder 5A ab?
Wieviel die Netzteile liefern können weiß ich nicht genau, aber es siond zwei dicke Netzteile drin, 1 pro Kanal. Die wiegen alleine schon ca 15Kg.
sakly
Inventar
#6 erstellt: 09. Jun 2005, 11:18

Im Verstärker sind jedenfalls 4x 2SC2922 = 2 pro Kanal, ist ja klar


Sollten da nicht Komplementärtypen verbaut sein? Naja, ist ja auch egal.
Wieviel Strom letztendlich durch die Transistoren fließt, ist durch die Beschaltung bestimmt, nicht durch die Angaben im Datenblatt. Wenn die Strombegrenzung schon bei 12 Ampere dicht macht, kann der Transistor ruhig 20 können.

Wenn es läuft, kannst du es ja so lassen. Wenn es irgendwann nicht mehr läuft, wirst du es hören (oder riechen?).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
4-16 Ohm oder 8- 16 Ohm ?
Gorden_2 am 07.01.2012  –  Letzte Antwort am 07.01.2012  –  5 Beiträge
boxen mit 4 oder 8 ohm impedanz???
sane am 01.05.2004  –  Letzte Antwort am 03.05.2004  –  11 Beiträge
4-8ohm Verstärker an 4ohm Lautsprecher
maxk11 am 07.01.2016  –  Letzte Antwort am 09.01.2016  –  9 Beiträge
Subwoofer + Boxen parallel schalten - Impendanz?
interference am 29.01.2012  –  Letzte Antwort am 31.01.2012  –  7 Beiträge
Kimber PR 4 ????
The_Writer am 24.05.2006  –  Letzte Antwort am 28.05.2006  –  15 Beiträge
Hifi Verstärker Impedanz - Frage
Schwammkopf am 25.02.2005  –  Letzte Antwort am 25.02.2005  –  5 Beiträge
4 Lautsprecher an Anlage anschließen
hardtekk4life am 29.07.2010  –  Letzte Antwort am 30.07.2010  –  5 Beiträge
3x 4ohm Lautsprecher?
Zündapp_ am 07.07.2012  –  Letzte Antwort am 08.07.2012  –  14 Beiträge
anschließen von 4 lautsprechern
G am 13.10.2006  –  Letzte Antwort am 19.10.2006  –  35 Beiträge
4 Lautsprecher - Stereoschaltung?
Soduca am 10.05.2016  –  Letzte Antwort am 19.05.2016  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 99 )
  • Neuestes MitgliedMeliand
  • Gesamtzahl an Themen1.345.621
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.817