Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wer hat schlechte Erfahrungen mit B&W Loudspeakers Vertrieb GmbH

+A -A
Autor
Beitrag
azeiher
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Mrz 2004, 13:54
Hallo,
Habe Mitte Sep. 03 eine Rotel Vor-Endkombi als Limidet Edition von einem Hifi-Händeler mit Echtheitszertifikaten gekauft ( 20 Jahre Garantie).

Diese aber dann einige Zeit später über ebay wieder verkauft. Der Käufer hat mich dann darauf hingewiesen das die Zertifikate nicht nit den Gerätenummern übereinstimmen worauf ich diese bei dem Hifihändler angefordert habe. Nachdem nach meherer Telefonaten nichts geschehen war habe ich bich direkt mit B&W Loudspeakers Vertrieb GmbH in Verbindung gesetzt. Mitte Dezember 03 habe ich alle Daten dort hingefaxt und gehofft das ich bald diese Unterlagen dem Käufer übergeben kann.

Nach mehereren Faxen und Telefonaten ( Käuifer droht bereits mit Anwalt) wurde ich auch heute ( 3,5 Monate später ) vertröstet. Die Aussage des Schabearbeiters das er viel zu tun hat hat mich beinahe zum explodieren gebracht.

Wie soll ich weiter verfahren ? Brief an Geschäftleitung ?

Beste Grüsse
Alexander
das_n
Inventar
#2 erstellt: 31. Mrz 2004, 13:58
ich würde jetzt möglichst radikal vorgehen, und einen brief an die geschäftsleitung schicken und deine erfahrungen, auch die mit dem sachbearbeiter, schildern. die können dir nicht den kopf abreissen, der anwalt des käufers kann dir aber unangenehm werden.......
anon123
Administrator
#3 erstellt: 31. Mrz 2004, 15:03
Hallo,

nun bin ich ja bekannterweise ein Freund beider Hersteller, kann aber dieses Verhalten weder verstehen und schon gar nicht billigen. Auch ich würde mich mit der Geschäftsleitung in Verbindung setzen, und denen klar machen, daß Du als deren Kunde eine Behandlung erwartest, die dem selbst propagierten Renomee beider Hersteller entspricht. Das gilt für alle Kunden, und gerade auch für die im "Premium-Segment" -- was bei Dir wohl zutrifft.

Auch ich hatte schon ein paar seltsame Begegnungen mit deren Kundenservice. Im letzten Jahr hatte ich sowohl eine kleinen Subwoofer AS-1 als auch die CDM-1NT gekauft. Für beide hatte ich es versäumt, diesen Registrierungszettel rechtzeitig einzusenden. Nach Anfrage per E-Mail sagte man mir, man würde mir die Owner's Card für die CDM austellen. Die kam dann auch, jedoch nicht die für den AS-1. Dieser Thread ist eine nette Erinnerung daran, denen gelegentlich zu schreiben, daß so etwas ja wohl nicht sein kann.

Ebenfalls seit Wochen unbeantwortet ist eine Anfrage, warum denn Rotel z.B. auf der Website klar und deutlich gegen Internethandel Position bezieht und deren Preispolitik keine Schnäppchenpreise zuläßt, ich aber vor ein paar Wochen dieses Jubilee-Set bei Hirsch & Ille für EUR 1111 (statt 2000) gefunden habe. Es hätte mich schon interessiert, wie es Rotel erklärt, daß in diesem Fall meine Investition in einen RA-1060 (mit dem ich höchst zufrieden bin) binnen Jahresfrist zumindest prinzipiell auf die Hälfte zusammen geschrumpft ist. Das hört sich ja fast nach Harman/Kardon an.

Es ist für ein Unternehmen nicht gut, wenn es keine überzeugende, kundenorientierte und einheitliche CI pflegt. Mit Kunden alles andere als kundenorientiert und kommunikationswillig umzugehen, taugt noch weniger, um aus "Clients" "Advocates" zu machen.

Nun ist dieser Fall sicher nicht vergleichbar mit Deinem, wirft aber auch kein gutes Licht auf beide Unternehmen. Vielleicht solltest Du denen mal deutlich klar machen, daß Du ein Kunde von denen bist, der viel Geld in deren Produkte investiert hat - völig unabhängig davon, ob Du diese später weiterverkauft hast. Und daher auch einen angemessenen Service erwartest.

Beste Grüße.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 01. Apr 2004, 08:16
Hallo,

hast du denn schon mal mit Hifi-Edition gesprochen? Warum sie dir die falsche Seriennummer mitgegeben haben? Die müssten doch jetzt JEDEN Kunden anschreiben und die Regulierung per Post durchführen ???
Ansprechpartner Nr. 1 ist immer noch für dich Hifi-Edition!

Zweitens: Bitte immer Seriennummer und Garantieunterlagen überprüfen, so wie es DEIN Käufer gemacht hat.

Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifi Edition Böhler, wer hat schlechte Erfahrungen gemacht?
kaefer03 am 30.11.2003  –  Letzte Antwort am 14.03.2004  –  10 Beiträge
Hat wer erfahrung mit der 600.ter reiher von B&W?
Lucifer13 am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 27.01.2005  –  6 Beiträge
Schlechte Erfahrungen mit Schuro
Mas_Teringo am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 19.10.2016  –  43 Beiträge
Wer hat Erfahrungen mit av-versand.com ?
tobinger2 am 26.02.2007  –  Letzte Antwort am 26.02.2007  –  3 Beiträge
Schlechte Erfahrungen mit Hifi-Reparatur?
Petersilie99 am 26.10.2011  –  Letzte Antwort am 01.11.2011  –  27 Beiträge
Vincent SV-236 und B&W 704
derausserirdische am 10.12.2003  –  Letzte Antwort am 11.12.2003  –  7 Beiträge
B&W
gbean am 20.09.2003  –  Letzte Antwort am 20.09.2003  –  8 Beiträge
Gute und schlechte Erfahrungen mit Händlern:
Stones am 19.05.2007  –  Letzte Antwort am 28.05.2008  –  74 Beiträge
Polarity - Polarität Wer hat Erfahrungen
alpineberlinette am 09.02.2012  –  Letzte Antwort am 09.02.2012  –  10 Beiträge
Erfahrungen mit "Audio Cubes"
jororupp am 30.11.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedendeavour62
  • Gesamtzahl an Themen1.345.925
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.903