Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Auto Lautsprecher an alten Verstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
mischa#
Neuling
#1 erstellt: 24. Jul 2014, 10:02
Ich habe nicht all zu viel Ahnung von Hifi-Geräten, bisher musste ich mich nicht wirklich damit auseinandersetzen.. Leider sind die Lautsprecher vor einiger Zeit kaputt gegangen und ich brauchte jetzt was neues für eine Party morgen!

Der Verstärker um den es sich handelt ist von Grundig. Ein FineArts A-903. Die passenden Lautsprecher sind wie gesagt kaputt, sollen auch noch mal irgendwann repariert werden. Ich glaube nur die Tieftöner müssen ausgewechselt werden, aber das ist ein anderes Thema.

Die Box die ich gerade von einer Freundin bekommen habe ist eine 0815 Kofferraumbox von Blaster. Dadrauf stehen leider keine Angaben zu Ohm oder sonstigem. Sie hat noch einen Verstärker fürs Auto, aber da weiß ich nicht, wie ich den zuhause anschließen sollte, von daher hab ich ihn auch erstmal bei ihr gelassen.

Ich habe anbei mal ein paar Fotos gepackt. Meine Frage ist, ob es sicher ist die Box an der Verstärker anzuschließen auch ohne zu wissne wieviel Ohm sie hat - das hab ich so halbwegs mit bekommen, dass die Ohmzahl gleich oder zumindest durcheinander teilbar sein sollte, 4,8, usw.. glaub ich.

Es wäre nur für einen Abend, ich muss ja nicht unbedingt voll aufdrehen.. Können Box und Verstärker das überleben, was meint ihr? Danke schonmal.

fr_247_size1024fr_248_size1024fr_249_size1024fr_250_size1024fr_251_size1024
Passat
Moderator
#2 erstellt: 24. Jul 2014, 10:07
Das funktioniert so nicht, da das ein Autosubwoofer ist.
Der gibt nur Bässe wieder.

Grüße
Roman
Amperlite
Inventar
#3 erstellt: 24. Jul 2014, 10:08
Ich schließe mich an. Dieser Lautsprecher ist nicht für die Wiedergabe von mittleren und hohen Tönen geeignet.
Du musst dir auf die schnelle etwas anderes einfallen lassen, dieses Ding kannst du nicht verwenden.
mischa#
Neuling
#4 erstellt: 24. Jul 2014, 10:21
Ach verdammt, aber danke für die schnellen Antworten
RocknRollCowboy
Inventar
#5 erstellt: 24. Jul 2014, 11:34
Schau die Ebay Kleinanzeigen durch, was an Lautsprechern in der Nähe noch heute zum Abholen ist.
Oder Du leihst Dir von einem Kumpel Lautsprecher. (Für eine Party würde ich dies als Dein Kumpel aber nicht machen. )

Gruß
Georg
Slatibartfass
Inventar
#6 erstellt: 24. Jul 2014, 11:42

RocknRollCowboy (Beitrag #5) schrieb:

Oder Du leihst Dir von einem Kumpel Lautsprecher. (Für eine Party würde ich dies als Dein Kumpel aber nicht machen. )

Habe ich auch schon gemacht. Die Haftpflichtversicherung meines Kumpels hat hinterher anstandslos bezahlt.

Slati
mischa#
Neuling
#7 erstellt: 25. Jul 2014, 10:06
Ich hab jetzt noch auf die Schnelle diese Boxen hier von Amazon bestellt und sie laufen.. ich hab jetzt sie jetzt an Speaker B, soll ich sie lieber auf A packen wegen der Impedanz?

Es sind ja 4 Ohm Boxen.. ich hab auch irgendwo gelesen, dass ich vielleicht beide an einen Anschluss anschließen sollte, damit die 8Ohm sich auf die zwei Boxen verteilen.. oder so.

Meinungen? Danke noch mal und schon mal für all die Antworten!

fr_263_size1024


[Beitrag von mischa# am 25. Jul 2014, 10:12 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#8 erstellt: 25. Jul 2014, 11:48
Es ist egal, ob an A oder B.
Ist immer derselbe Ausgang.

Obwohl mind. 8 Ohm dran steht, sollte der Grundig mit 4 Ohm LS klar kommen.
Nicht mit der Lautstärke übertreiben, dann klappt´s schon.

Gruß
Georg
Stereo33
Inventar
#9 erstellt: 25. Jul 2014, 11:54
Wenn es was klingen soll, sollte der Sub irgendwie von Frequenzen über 100 Hz befreit werden.
Als Fullrange ist das nähmlich murks.

Mal ganz davon abgesehen, das Carhifi-Subs nicht auf so große Volumen wie ein Zimmer ausgelegt sind.

Was du da gekauft hast (die XTC), ist als Notlösung noch OK, aber mehr nicht.

Mehr als 2 LS haben an einem Homehifi-Stereoverstärker übrigens auch nichts verloren.


[Beitrag von Stereo33 am 25. Jul 2014, 11:54 bearbeitet]
mischa#
Neuling
#10 erstellt: 25. Jul 2014, 12:23

RocknRollCowboy (Beitrag #8) schrieb:
Obwohl mind. 8 Ohm dran steht, sollte der Grundig mit 4 Ohm LS klar kommen.
Nicht mit der Lautstärke übertreiben, dann klappt´s schon.


Danke, dann werd ich mal nicht zu laut drehen


Stereo33 (Beitrag #9) schrieb:
Wenn es was klingen soll, sollte der Sub irgendwie von Frequenzen über 100 Hz befreit werden.
Als Fullrange ist das nähmlich murks.

Mal ganz davon abgesehen, das Carhifi-Subs nicht auf so große Volumen wie ein Zimmer ausgelegt sind.

Was du da gekauft hast (die XTC), ist als Notlösung noch OK, aber mehr nicht.

Mehr als 2 LS haben an einem Homehifi-Stereoverstärker übrigens auch nichts verloren.


Den Sub schließ ich ja auch gar nicht mehr an jetzt, nur die XTC Dinger. Wird jetzt auch nicht die dickste Feier, von daher werden die schon ausreichen.

Danke für eure Hilfe!
cr
Moderator
#11 erstellt: 30. Jul 2014, 17:12
Für eine feuchte Party hätts der Sub als Breitbänder aber auch getan. Scheint ja kein Riesenchassis zu sein, die wichtigen Frequenzen bis 4kHz wären schon rübergekommen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
aktiven sub an alten verstärker
Metaler am 09.09.2005  –  Letzte Antwort am 10.09.2005  –  3 Beiträge
3 Lautsprecher an Stereo Verstärker?
spaze am 26.10.2016  –  Letzte Antwort am 31.10.2016  –  31 Beiträge
sub an einen alten denon verstärker?
a-ton am 13.01.2012  –  Letzte Antwort am 13.01.2012  –  2 Beiträge
Verstärker Lautsprecher
Benjamin89 am 23.11.2016  –  Letzte Antwort am 23.11.2016  –  6 Beiträge
PC -> Verstärker -> (Auto) Subwoofer ?
BlueDevil1 am 30.07.2006  –  Letzte Antwort am 30.07.2006  –  5 Beiträge
4 Ohm Lautsprecher an Verstärker
Banana_Joe am 02.03.2005  –  Letzte Antwort am 04.03.2005  –  14 Beiträge
Lautsprecher wie an Verstärker anschließen?
fivef am 12.07.2006  –  Letzte Antwort am 12.07.2006  –  5 Beiträge
Welchen Verstärker an Vroemen Lautsprecher?
*chris88* am 17.03.2013  –  Letzte Antwort am 15.08.2013  –  12 Beiträge
Verschiedene Lautsprecher an einem Verstärker
whiteout_ am 20.07.2015  –  Letzte Antwort am 21.07.2015  –  9 Beiträge
Mini-Verstärker direkt an Lautsprecherkabel
damuffin am 31.12.2013  –  Letzte Antwort am 07.01.2014  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • Onkyo
  • JBL
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 93 )
  • Neuestes MitgliedAphotografie
  • Gesamtzahl an Themen1.346.004
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.303