Cambridge Audio Azur Dac Magic an Vorverstärker anschließen

+A -A
Autor
Beitrag
majorocks
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 03. Dez 2014, 19:02
Hallo,

ich habe heute einen Cambridge Audio Azur Dac Magic bekommen.

Ich habe per XLR meine Tannoy Reveal 802 an den Dac Magic angeschlossen - das funktioniert - nur leider kann ich jetzt die Lautstärke nur am LS regeln und das ist ganz schön bescheiden.

Nun habe ich ein Problem....

Wie schließe ich das Gerät an meine Teufel Controlstation 2 an? Alternativ hätte ich noch einen Vorverstärker, den Advance Acoustic MPP-202.

Ich hoffe Ihr könnt mir da weiterhelfen!

Vielen Dank im Voraus!!!!


[Beitrag von majorocks am 03. Dez 2014, 19:44 bearbeitet]
majorocks
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 07. Dez 2014, 12:07
Morjen,

es ist echt schade, daß die "Cracks", die in diesem Forum wirklich immer und jedem mit Rat und Tat zur Seite standen, dieses wohl mittlerweile verlassen haben....und.....ich habe durchaus Verständnis dafür!

Vielleicht nimmt sich ja doch noch irgendwann ein noch verbliebener "Crack" meinem Problem an.......ich würde es sehr begrüßen

Denn schließlich schreibt man ja in diesem Forum nicht nur, um einigen Neulingen Tipps zu geben, wie sie am besten ihr hart verdientes Geld in irgendwelchen überteuerten Scheiß investieren - der Grundsatz dieses Forums sollte immer noch sein "Mit Rat und Tat zur Seite stehen!"

In diesem Sinne......'n schönen 2. Advent jewünscht
majorocks
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 22. Feb 2015, 12:51
Ich würde dieses Thema gerne noch ein Mal "hochschieben."
Mittlerweile habe ich einen externen Lautstärkeregler an den Dac Magic angeschlossen und dafür einen Kabelkanal auf den Boden geklebt - das nervt ganz schön.

Deshalb noch ein mal die Frage:

Kann man den Dac Magic an einen Vorverstärker anschließen und dann über diesen die Lautstärke regeln?

Ich habe an dieses Gerät gedacht: Sony SDP EP9ES
DaleWintry
Stammgast
#4 erstellt: 22. Feb 2015, 13:14
Erstmal vorweg, ich kenne kein einziges genanntes Gerät aus der Praxis, nur von Bildern.

Das Signal aus dem Cambridge DAC führt man in die Eingänge des Vorverstärkers und aus dem Vorverstärker geht man in die Eingänge der Lautsprecher. So richtig verstehe ich das Problem nicht. Das kann man doch in wenigen Minuten testen oder habe ich etwas Wichtiges übersehen?

Servus
majorocks
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 22. Feb 2015, 13:22
Vielen Dank für Deine Antwort!

Den anvisierten Sony habe ich ja noch nicht. Ich würde diesen gerne erwerben und dann kann ich das auch ausprobieren

Wenn mir aber schon vorab jemand schreibt, daß mein Vorhaben nicht umsetzbar ist, brauche ich den Sony erst gar nicht kaufen

Natürlich könnte ich dann, wenn ich im Besitz des Sony's bin, den Dac Magic auch gleich komplett weglassen - nur müsste ich dann die aktiven Lautsprecher über Cinch anschließen, anstatt wie aktuell über XLR.
silberfux
Inventar
#6 erstellt: 22. Feb 2015, 14:19
Hi, Du brauchst eigentlich keinen zusätzlichen VV, sondern einen DAC mit Lautstärkeregler.
BG Konrad
majorocks
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 22. Feb 2015, 14:23
... richtig, das würde auch gehen - nur sind diese, im bezahlbaren Bereich, relativ spärlich gesät
DaleWintry
Stammgast
#8 erstellt: 22. Feb 2015, 14:28

majorocks (Beitrag #5) schrieb:
Den anvisierten Sony habe ich ja noch nicht. Ich würde diesen gerne erwerben und dann kann ich das auch ausprobieren

Achso, ich dachte du besitzt bereits die Teufel Controlstation und den Advance Acoustik.

Falls nur der DAC allein an die Lautsprecher gestöpselt werden soll, würde auch ein einfacher Pegelsteller von Fostex oder SM Pro ausreichen.



Servus
majorocks
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 22. Feb 2015, 14:33
Die Controlstation und den Advance Acoustic habe ich nicht mehr.

Mir geht es wirklich nur darum, die Lautstärke mit einer Fernbedienung regeln zu können!

Mein aktuelles Set Up: CAMBRIDGE AUDIO AZUR DACMAGIC, TANNOY REVEAL 802, TC ELECTRONIC LEVEL PILOT

Die von Dir vorgeschlagenen Pegelsteller sind ja auch alle kabelgebunden.


[Beitrag von majorocks am 22. Feb 2015, 14:34 bearbeitet]
Enelium
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Feb 2015, 14:40
Tja, falschen DAC gekauft. Fast alle DAC's haben zumindest einen Poti zum regeln der Lautstärke, mit Fernbedienung ist im unteren Preissegment (noch) relativ wenig los. Der Cambridge Audio dient nur als reiner DAC, d.h. du bräuchtest noch ein Gerät. Google mal nach New Matrix Mini-i Pro (bei der Pro ist ne Fernbedienung bereits dabei, bei der normalen Version musst du noch eine dazukaufen).
majorocks
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 22. Feb 2015, 15:51
Ein feines Teil, was Du da vorgeschlagen hast - aber leider auch kein Schnäppchen
Enelium
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 22. Feb 2015, 18:01
Noch günstiger mit Fernbedienung gibt es halt nicht, also entweder sparen oder sich bei AV-Receivern umschauen. Mit denen kenne ich mich persönlich aber nicht aus.
Enelium
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 22. Feb 2015, 18:04
Außerdem rechne mal: Der Cambridge kostet 200€? Kannst aber keine Lautstärke regeln, also kommt wahrscheinlich noch ein Gerät hinzu. Mindestens 50€ für einen Lautstärkecontroller. Vllt. willst du irgendwann auch noch einen Kopfhörer anschließen, kannse nochmals 200€ für einen KHV hinlegen. Und du hast immer noch keine Fernbedienung . Wenn die Kohle nicht reicht -> sparen. Meiner Meinung nach wirst du mit dem Dingen nicht glücklich. Glaube mir, ich hatte den Asus Xonar Essence One und der hatte zwei! Potis. Spätestens wenn du im Bett/auf der Couch liegst und dir die Lautstärke doch zu laut ist, wirst du fluchen nicht mehr Geld ausgegeben zu haben...
majorocks
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 22. Feb 2015, 18:21
Da könntest Du durchaus Recht haben
majorocks
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 22. Feb 2015, 18:54
Ich habe mich jetzt dazu entschlossen, den Sony zu nehmen. Der ist relativ günstig zu erstehen

Dann werde ich selber probieren, was mir hier anscheinend niemand beantworten kann......
silberfux
Inventar
#16 erstellt: 22. Feb 2015, 19:57

Dann werde ich selber probieren, was mir hier anscheinend niemand beantworten kann......


Dazu hat es ja wirklich genügend Hinweise gegeben. Wenn Du am Schluss nur machst, was Du ohnehin vorhattest, ist das Dein Problem. Und alle die etwas beigetragen haben, fragen sich jetzt: warum eigentlich?

BG und viel Spaß mit Deiner Notlösung Konrad
majorocks
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 22. Feb 2015, 21:44
Wer bitte ist denn hier genau auf meine Frage "Kann man den Dac Magic an einen Vorverstärker anschließen und dann über diesen die Lautstärke regeln?" eingegangen? Niemand!!!
DocSny
Stammgast
#18 erstellt: 23. Feb 2015, 03:15
Das geht, mach es....
majorocks
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 23. Feb 2015, 11:07
Na bitte....das ist doch mal eine Antwort
majorocks
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 25. Feb 2015, 10:19
Kleine Info vorab....spätestens am Freitag trifft der Sony Vorverstärker hier ein.
Dann werde ich es ausprobieren und Bericht erstatten.
majorocks
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 14. Mrz 2015, 21:05
So, habe den DAC verkauft!

Jetzt habe ich eine digitale Vorstufe von Sony und eine von Rotel. Ich konnte keinen Unterschied von den digitalen Vorstufen zum DAC erkennen.
Deshalb habe ich mich gegen den DAC entschieden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Cambridge Audio Azur 840 Klangoptimierung?
1jazzfan am 19.04.2011  –  Letzte Antwort am 14.05.2011  –  54 Beiträge
Cambridge Audio AZUR 640C
tpoint am 21.01.2004  –  Letzte Antwort am 21.01.2004  –  3 Beiträge
Preis Cambridge Audio Azur 340?
Wiesonik am 14.04.2005  –  Letzte Antwort am 14.04.2005  –  4 Beiträge
Boxen an Verstärker oder DAC anschließen?
deb2011 am 26.01.2013  –  Letzte Antwort am 29.01.2013  –  3 Beiträge
Tuning-Versionen Cambridge Audio
ocu73 am 17.07.2006  –  Letzte Antwort am 17.07.2006  –  3 Beiträge
Vorverstärker vor Vollverstärker anschließen?
BjoWie am 02.07.2011  –  Letzte Antwort am 28.02.2014  –  14 Beiträge
NAD C 352/372 an Cambridge Azur 640C
Fugazi3 am 27.04.2004  –  Letzte Antwort am 28.04.2004  –  2 Beiträge
cambridge
wolle am 19.08.2002  –  Letzte Antwort am 19.09.2002  –  5 Beiträge
Cambridge 640 Azur vs. Rotel RB/RC 1070 Kombi
tobi0815 am 13.10.2004  –  Letzte Antwort am 17.10.2004  –  26 Beiträge
Ich weiss, selbst hören ist besser, trotzdem Monitor Audio S1 mit Cambridge Azur 640 ?
lucasleister am 29.04.2004  –  Letzte Antwort am 29.04.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.839 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedJolly123
  • Gesamtzahl an Themen1.382.558
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.334.104

Hersteller in diesem Thread Widget schließen