Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vorverstärker für Pioneer PL 530?

+A -A
Autor
Beitrag
beira-mar
Neuling
#1 erstellt: 10. Nov 2015, 07:02
Schönen guten Tag,


ich bin neu hier im HIFI-Forum.


Ich habe seit vielen Jahren einen Pioneer PL 530.

IMG_4381

Ich betreibe ihn an einem Allerweltsverstärker Yamaha AX 470 (hat einen Phonoeingang).

Bei unverändert eingestellter Lautstärke, ist der Plattenspieler, im Vergleich die leiseste der wiedergegebenen Quellen (die anderen sind CD Spieler und Tapedeck).

- Inwiefern ist das normal?

- Kann man die Lautstärke der Wiedergabe mit so einem kleinen Vorverstärker - wie es in einigen youtube Videos zu sehen ist - den anderen Quellen angleichen?


Grüße, Jürgen
Highente
Inventar
#2 erstellt: 10. Nov 2015, 08:44
Phonoverstärker haben keine Lautstärkeregelung. Die Lautstärke bestimmt in der Regel der Tonabnehmer. MC Systeme sind leiser als MM Systeme. Du benötigst den. für das verbaute System geeigneten Phonoverstärker. Gute Phonovorverstärker kannst du meist über ein Mäuseklavier an den Tonabnehmer anpassen.
Ralf_Hoffmann
Inventar
#3 erstellt: 10. Nov 2015, 14:37
Verschiedene Quellen sind verschieden laut -haben verschiedene Ausgangsspannungen. Ein entsprechender Tonabnehmer kann, wie bereits gesagt helfen.
Eine andere Möglichkeit wäre den CD-Player leiser zu machen, wenn er einen variablen Ausgang hat; sprich wenn du den player selber in der Lautstärke regulieren kannst.
Es gibt auch eine Reihe von Verstärkern, bei denen du die unterschiedlichen Pegel der Quellen aneinander anpassen kannst.

Das Thema ist auch bereits mehrfach behandelt worden. Siehe z.B. hier: http://www.hifi-forum.de/viewthread-33-7016.html

Kurzum: Es ist normal und man kann es ändern, wenn man bereit ist, etwas Geld dafür auszugeben.
beira-mar
Neuling
#4 erstellt: 10. Nov 2015, 21:09
Danke euch soweit für die Infos und den Link.

Der PL-530 lag einige Jahre im Dornröschenschlaf. Ich habe ihn vor kurzem wieder wachgeküsst und beginne jetzt erst mich richtig für die analoge Schallplattenwiedergabe zu interessieren.

Er hat übrigens ein ELAC ESG 792 Systhem. Soll "ein ordentliches Systhem der oberen Mittelklasse" sein. Können diese Systheme eigentlich altern und dadurch schlechter klingen? Oder hat mir da jemand Unsinn erzählt?

Gruß, Jürgen
Highente
Inventar
#5 erstellt: 10. Nov 2015, 21:16
Tonabnehmer sind Alterungsprozessen unterworfen. Insbesondere die Nadelträger sind hier betroffen. Da kann es auch zu Klangveränderungen kommen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer XD-J210
AlexW am 08.05.2004  –  Letzte Antwort am 08.03.2014  –  2 Beiträge
Pioneer SA-9500 II
SuLux am 03.11.2003  –  Letzte Antwort am 03.11.2003  –  3 Beiträge
Vorverstärker NAD/ ProJect
karlderdritte am 23.11.2005  –  Letzte Antwort am 23.11.2005  –  3 Beiträge
Receiver als Vorverstärker oder .
Basstel-Bassti am 12.01.2014  –  Letzte Antwort am 12.01.2014  –  2 Beiträge
Problem mit Vorverstärker/Plattenspieler
Boardfreak am 31.01.2005  –  Letzte Antwort am 01.02.2005  –  3 Beiträge
Digitaler Vorverstärker gesucht
ochse am 01.05.2006  –  Letzte Antwort am 03.05.2006  –  6 Beiträge
"One-Box" CD / Tuner-VORverstärker ??
uem am 03.05.2006  –  Letzte Antwort am 06.05.2006  –  2 Beiträge
2 Vorverstärker an einer Endstufe?
cloude am 14.10.2006  –  Letzte Antwort am 14.10.2006  –  4 Beiträge
Yamaha DSP A1000 als Vorverstärker?
Jörg-67 am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  2 Beiträge
Pioneer Service
harty am 26.01.2004  –  Letzte Antwort am 01.03.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedMetrion
  • Gesamtzahl an Themen1.345.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.752