Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Norddeutsche Hifitage 6.2 u. 7.2.2016

+A -A
Autor
Beitrag
Highente
Inventar
#1 erstellt: 06. Dez 2015, 20:40
Auch im Jahr 2016 finden die Hifitage wieder am ersten Wochenende im Februar statt. Location ist wieder das Holiday Inn an den Elbbrücken. Die Hifi Audio Gruppe Hamburg des Hifi Forums wird sich dort auch treffen. Bin mal gespannt, was uns da im neuen Jahr erwartet. Die bisherigen Veranstaltungen haben mir immer gut gefallen. Auch wenn es von Jahr zu Jahr voller zu werden scheint.

http://www.hifi-studio-bramfeld.de/hifitage.html


[Beitrag von Highente am 07. Dez 2015, 07:03 bearbeitet]
megaharry
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 05. Jan 2016, 17:16
Ja, es wird jedes Jahr voller, aber ich habe dank meiner Höhe noch den Überblick.

Blöd ist nur dass man teilweise bereits nach einer Vorführung einen Platz einnehmen muss und eine halbe Stunde sitzen um an der nächsten Vorführung teilzunehmen, kurz vorher rein geht gar nicht mehr ausser sich irgendwo in die Ecke zu quetschen wenn möglich.

Schön wäre es auch wenn die Aussteller mal ein Schild an die Tür hängen was dort demonstriert wird, meistens sieht man ja nur die ausgestellten Geräte-Marken, dass aber z.B. eine Raumkorrektursoftware demonstriert wird bekommt man nur mit wenn man zufällig drin ist.


[Beitrag von megaharry am 05. Jan 2016, 17:20 bearbeitet]
Highente
Inventar
#3 erstellt: 10. Jan 2016, 20:54
Liste der Aussteller für 2016 ist jetzt auf der Hompage hinterlegt.
Pauliernie
Stammgast
#4 erstellt: 12. Jan 2016, 21:12

Highente (Beitrag #3) schrieb:
Liste der Aussteller für 2016 ist jetzt auf der Hompage hinterlegt.


dabei sind wieder viele bekannte Marken aber auch zahlreiche Exoten. Wird bestimmt wieder spannend was so alles vorgefürt wird. Ich hoffe es wird nicht zu voll, da man sonst kaum durch die engen Gänge kommt, geschweige denn in die vorallem kleinen Ausstellungsräume.

Der Veranstalter könnte auch ruhig z.B. 5,00 € Eintritt nehmen. Das würde das Ganze vielleicht ein wenig entzerren und man könnte vielen Vorführungen entspannter beiwohnen.
silberfux
Inventar
#5 erstellt: 13. Jan 2016, 15:50
Zweck der Übung ist nicht, dass die Besucher entspannter beiwohnen , sondern möglichst viele Leute an den Exponaten vprbeizuführen. Auch wenn der Besuch wegen der Überfüllung keine reine Freude ist, sich von Jahr zu Jahr am Angebot nicht viel verändert und die Workshops in der Tat völlig überlaufen sind, gehe ich alle Jahre wieder hin. Das gehört irgendwie zum Jahresablauf und ich treffe nette Leute.

BG Konrad
Pauliernie
Stammgast
#6 erstellt: 13. Jan 2016, 19:35
Naja nur vorbeigeführt zu werden, da kann ich mir auch diverse Schaufenster von Hifi- und High-End läden ansehen. Käme auf das gleiche raus.

Da auf dieser Messe gerade viele Exoten und Geräte und Lautsprecher gezeigt werden, die eher unbekannt bzw. für normalsterbliche unbezahlbar sind, besteht doch ein großes Interesse das eine oder andere Teil in Aktion zu sehen und zu hören. Das halte ich für den Zweck der Übung
Highente
Inventar
#7 erstellt: 13. Jan 2016, 20:21
Ich finde es gerade spannend mal Anlagen zu hören, die ich mir als Normalverdiener nie leisten kann. Auch die Möglichkeit für Hifi Einsteiger überhaupt mal mit gehobenem Hifi jenseits der Micro- und Mini Anlagen in Berührung zu kommen finde ich gut.
Frank.Kuhl
Inventar
#8 erstellt: 13. Jan 2016, 20:21
Wusste garnicht das es COS noch gibt. Werde auf jeden Fall hinfahren.
silberfux
Inventar
#9 erstellt: 13. Jan 2016, 20:30
Hi, ja man versucht halt, so viel wie möglich zu sehen und zu hören. Leicht ist das nicht, zumal gerade für das Anhören von Lautsprechern die Akustik in den Hotelräumen und Störungen aus den Nachbarräumen nicht die besten Voraussetzungen bieten.
Wie gesagt ich gehe ja ebenfalls hin, allerdings mit reduzierten Erwartungen.
BG Konrad
Quo
Inventar
#10 erstellt: 13. Jan 2016, 20:54
Gegen ein kleines Entgelt hätte ich auch nichts einzuwenden.
Ich bin Mittags wieder verschwunden. ab da wird's einfach nur stressig.
Pauliernie
Stammgast
#11 erstellt: 13. Jan 2016, 21:57
Trotz aller kleinen Dinge, die es an dieser Veranstaltung zu kritisieren gibt, bleiben die Norddeutschen Hifi-Tage in Ihrer Form doch ein konkurenzloses Angebot. Alternativen wären da nur noch die Funkausstellung in Berlin, die High-End in München und die westdeutschen Hifi-Tage. Nur wer betreibt als norddeutscher den Aufwand und fährt da hin. Denn unter dem Strich kommen auch hier die gleichen Kritikpunkte hoch. Zu voll, suboptimale Hörräume, skurile Vorführungen usw.
Nein, ich mag diese Veranstaltung trotzdem und irgendetwas "AHA-mäßiges" entdecke ich jedesmal..

wir sehen uns...dort
nolie
Stammgast
#12 erstellt: 31. Jan 2016, 21:51
Bald ist es so weit !
An welchem Tag kann man eurer Meinung nach am besten auf die Messe gehen ?

schöne grüße
Quo
Inventar
#13 erstellt: 01. Feb 2016, 08:19
Moin,
ich mache es so, dass ich mir vorher überlege, was mich interessiert.
Diese Zimmer besuche ich als erstes (gleich morgens ab 10 Uhr).
Wenn ich danach noch Lust habe und es wegen Überfüllung überhaupt möglich ist,
schaue ich mir das eine oder andere an.
Die großen Vorführungen lasse ich grundsätzlich links liegen.
Ab 13 - 14 Uhr hast Du ungefähr das Gefühl wie in einer Bahn in Tokyo, egal welcher Tag.
sebekhifi
Stammgast
#14 erstellt: 01. Feb 2016, 13:53
@Que,
hast du vollkommen recht.
Um 10 Uhr, Kaffee in der Hand und ab durch die Zimmer
Highente
Inventar
#15 erstellt: 01. Feb 2016, 18:09
Auf der Bramfeldseite ist jetzt auch ein aktueller Lageplan zu finden.
nolie
Stammgast
#16 erstellt: 01. Feb 2016, 21:25
Irgendwelche Hersteller die wirklich zu empfehlen sind ? Natürlich wird jeder seinen reiz haben, aber ich meine etwas sehr besonderes
Pauliernie
Stammgast
#17 erstellt: 01. Feb 2016, 21:57

nolie (Beitrag #16) schrieb:
Irgendwelche Hersteller die wirklich zu empfehlen sind ? Natürlich wird jeder seinen reiz haben, aber ich meine etwas sehr besonderes :D


Hallo,

es kommt darauf an wo Deine Prioriäten liegen, Vinyl, Analog, Digital, Lautsprecher, High-Endiges im Allgemeinen,HIFI für den Normalo usw. ?
S97
Inventar
#18 erstellt: 03. Feb 2016, 18:08
Werde mich dann wohl auch am WE dort mit Familie einfinden
Sieveking_Sound
Stammgast
#19 erstellt: 04. Feb 2016, 18:08
Hallo Zusammen,
als Aussteller kann ich zwei Empfehlungen geben:

1. Am Sonntag ist es weniger voll als am Samstag. Dafür hat man am Samstag morgen bei den Plattenhändlern noch volle Auswahl.

2. Möglichst antizyklisch durch die Vorführungen gehen. Also gleich am Anfang entweder ganz nach oben in den 16. Stock und dann die drei Etagen auf der Treppe nach unten, oder gleich den langen Gang rechter Hand vom Eingang entlang und dann in den dritten Stock hoch und von da aus nach unten arbeiten. Bei der zweiten Option erspart man sich das Warten vor den Fahrstühlen.

Ich war auch schon im letzten Jahr im dritten Stock und wir hatten es dort tatsächlich in den ersten 90 Minuten der Messe noch ruhig.

Bis zum Wochenende,

Jan Sieveking


[Beitrag von Sieveking_Sound am 04. Feb 2016, 18:10 bearbeitet]
sebekhifi
Stammgast
#20 erstellt: 04. Feb 2016, 20:58
Moin Jan,
Danke für die netten Tipps.
vanye
Inventar
#21 erstellt: 04. Feb 2016, 21:23

nolie (Beitrag #16) schrieb:
Irgendwelche Hersteller die wirklich zu empfehlen sind ? Natürlich wird jeder seinen reiz haben, aber ich meine etwas sehr besonderes :D

Hatte ich zwar an anderer Stelle bereits empfohlen, aber wiederhole das hier gerne. Die Lautsprecher sind der Hammer: Akustik Manufaktur Strehler. Zu finden in Raum 249.
Quo
Inventar
#22 erstellt: 06. Feb 2016, 16:55
Moin,
falls von Interesse
Der M-One von Micromega ist vor Ort vorhanden und auch anhörbar ( EG Raum Ilmenau )
Ausgeliefert werden die ersten Ende März. Leider erstmal nur in weiß oder schwarz.
Der größere kommt nächstes Jahr.
UVP 3500,-€
Der große ca 6000,-€.
Viel Spaß allen morgen.
4-Kanal
Stammgast
#23 erstellt: 06. Feb 2016, 20:15
Allmählich wird es aber Zeit, daß man die Hifi-Tage in die Messehallen verlegt. Dort kann man siche auch einfach Hörräume errichten. Und den Vorführern müßte man die Software für die Vorführ "Musik" wegnehmen. 1 Stunde Wartezeit z.B. bei B&W auch eine Zumutung. Die Auswahl der CD's, SA-CD's usw, im Erdgeschoß nahe dem Eingang war allerdings sehr schön.
Quo
Inventar
#24 erstellt: 06. Feb 2016, 20:45
Ich habe kurz mit Hr. Kniest gesprochen, Messehallen war auch mal im Gespräch, finden die Hersteller/Vertriebe aber wohl nicht so schön.
4-Kanal
Stammgast
#25 erstellt: 06. Feb 2016, 23:02
Also München ist dagegen ideal - breiter Mittelgang und links und rechts nacheinander schöne Abhörräume der Aussteller. Wenn es nur nicht so umständlich wäre, diese Messe zu besuchen.
Ich werde Morgen ggf. nochmal ins Holliday Inn gehen, um ggf. 2 weitere zu kaufen. Vielleicht bin ich dann zufällig zur richtigen Zeit bei B&W. Auch seltsam - ich konnte keine einzige Surround-Vorführung entdecken. Wir selbst hatten vor einigen Jahren selber mal eine solche parallel zu den HiFi-Tagen im Hotel Ambassador durchführt. Das wäre auch mal etwas Neues bei den HiFi-Tagen. Aber dort ist alles mit üblicher Wiedergabe in letzten Facetten verstopft. Zum Schluß hört sich alles gleich an.
Luke_Lime
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 06. Feb 2016, 23:15
Ich war heute da. Nach 4 Besuchen in folge war das erst mal der letzte. Die öde langweilige Musikauswahl aller Hersteller ist mittlerweile so gleichgeschaltet, dass es nicht auszuhalten ist. Wie schwer ist es denn einfach mal ein, zwei unterschiedliche Genres aufzulegen. Diesen Einheitsbrei muss man sich dann dichtgedrängt in übler Luft anhören. Aha-Erlebnisse, wie ich sie in letzten Jahren z.B. Bei der Hifiakademie, oder bei Martion hatte sind weit und breit nicht mehr zu sehen. Eigentlich ist die Idee der Messe im Hotel super, aber so wie das jetzt läuft muss es mMn dringend ein neues Konzept geben.
Highente
Inventar
#27 erstellt: 06. Feb 2016, 23:34
Kann ich nicht so ganz nach vollziehen. In den kleineren Vorführungen konnte man durchaus Anspiel Wünsche äußern oder auch mitgebrachte CDs abspielen lassen. Ich fand es wieder ganz ansprechend. Die oberen Stockwerke waren auch nicht so überlaufen.
802drops
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 07. Feb 2016, 00:03
Moin,

es war bedeutend leerer als letztes Jahr, die Musik genauso besch...
Hat mir mehr Spaß gemacht, da gezielt geschaut wurde, was verpasst wurde, wie zb. Silberstatic,

eher nicht so mein Fall.

ganz nett war V& L Verstärker und Lautsprecherbau, Röhre und ein 2 Wege LS. Optik, na ja,... war aber schön räumlich und fiel nicht auf den Wecker.

Zu B&W : Bin ja ein Fan der 802, habe 3 Serien durchlaufen von series 80 bis S 3.

Mittlerweile sind die 800 Serien völlig overstylt- was sollen bitte die Metallabdeckungen an der Rückseite ? Oder die komischen Verkleidungen der Tieftöner ?? Preislich völlig abgehoben und klingen nur noch mit super teuren Verstärkern, aber schön wenns gut läuft und BMW die LS in die Autos ballert..

Überraschend, die kleinen vom IAD Vertrieb- Xavian oder so ? Sehr schön.
Schade, dass Abacus zu war, hätte mich interessiert.

So long

Ralph
coreasweckl
Stammgast
#29 erstellt: 07. Feb 2016, 02:26

Luke_Lime (Beitrag #26) schrieb:
Ich war heute da. Nach 4 Besuchen in folge war das erst mal der letzte. Die öde langweilige Musikauswahl aller Hersteller ist mittlerweile so gleichgeschaltet, dass es nicht auszuhalten ist. Wie schwer ist es denn einfach mal ein, zwei unterschiedliche Genres aufzulegen. Diesen Einheitsbrei muss man sich dann dichtgedrängt in übler Luft anhören. Aha-Erlebnisse, wie ich sie in letzten Jahren z.B. Bei der Hifiakademie, oder bei Martion hatte sind weit und breit nicht mehr zu sehen. Eigentlich ist die Idee der Messe im Hotel super, aber so wie das jetzt läuft muss es mMn dringend ein neues Konzept geben.


leider sehr wahr, degeneriert, da vieles dichtgedrängt in "besseren Besenkammern" stattfindet. Die Raumaufteilung im Hotel läßt da wohl nichts anders zu....

und die Musik: na ja, ist halt eng mit dem musikalischen Überblick dessen verknüpft, der vorführt bzw. glaubt, was der Vorführung "gut" tut...
sind halt Kaufleute, da sollte man meist nicht so viel erwarten...

u.U. ist die Musik und die Bedingungen der Vorführung vielleicht auch gar nicht so wichtig, sondern eher die Vorstellung, ob man sich vorstellen kann, z.B. die gezeigten LS in sein WZ optisch integrieren zu können.. wenn die schon so geil aussehen....

aber im Kern geht es um die "schlechten Räumlichkeiten", der Gauder z.B. macht es da richtig. Unter den Bedingungen gar nicht vorführen, nur einen Lautsprecher aus dem Programm hinstellen, damit sich der Kunde einen groben optischen Eindruck von dem Modell in Echt machen kann,

"Hörzone" hatte nur seine Akustikelemente mitgebracht, das war für mich ähnlich...ob ich die mir optisch bei mir zuhause vorstellen kann.


ne andere Location mit Räumen, die sich für so eine Messe besser eignen, wäre hilfreich, aber erst mal finden ist so einfach nicht....


[Beitrag von coreasweckl am 07. Feb 2016, 02:42 bearbeitet]
Quo
Inventar
#30 erstellt: 07. Feb 2016, 08:43
@ Ralph
Von Abacus stand nur die APC 24-23 C mit AMT.

V&L sucht noch einen verlässlichen Chassishersteller.
baerchen.aus.hl
Inventar
#31 erstellt: 07. Feb 2016, 17:06
Hallo,

ich war heute bereits um kurz nach 10.00 da. Es war, im Gegensatz zum letzten Jahr, nicht sehr voll. Musikwünsche konnten geäußert werden.

Mein persönliches Highlight dieses Jahr: Technics. der neue 1200er Plattendreher.... einfach edel. Auch bei der weiteren Elektronik in Sachen Optik, Haptik alles bestens..... Der Sound der Lautsprecher war nicht so mein Ding, aber das ist ja Geschmackssache. Insgesamt würde ich sagen, Comeback gelungen. Ebenso überzeugen konnten die neuen Audiolab

Auch die Lautsprecher von Hansekonzept, PMC und Indianaline konnten überzeugen. Souverän wie immer Blumenhofer, Harbeth, Dynaudio, Xavier, ELAC, PSB

Bei der Elektronik war zu beobachten, dass sehr viele neue Netzwerkgeräte auf den Markt gekommen sind. Da konnten in Sachen Optik und Haptik z.B. die neuen Pioneer Geräte punkten....

Ziemlich lieblos präsentiert.... und die meisten dürften auch achtlos vorbei gegangen sein..... Die imho Interessanten Geräte von NANO COMPO kleine Minis vor allem für die Weiblichkeit, der alles in Sachen Hifi nicht klein genug sein kann.

Gruß
Bärchen
4-Kanal
Stammgast
#32 erstellt: 07. Feb 2016, 17:37
Heute war mein 2. Tag. Zwar etwas leerer als gestern - aber auch nur etwas. Und es gelang mir nach nur 15 Minuten Warten die neuen B&W's zu hören bzw. das damit gebotene magere Musikprogramm. Was soll das Geklimper eines Klavieres über die Qualität eines Lautprechers aussagen? Auch die anderen Stücke waren "Magerkost", also nur 2-3 Instrumente oder Stimmen. Damit klingt doch fast jede Box gut,wenn man dafür ausgesuchtes Programm vorspielt. Bei Dynaudio war es auch leider nur "spezielles" Programm. Interessant war allerdings der Hörtest mit 50 Hz und 25 Hz. Letzteres war trotz erhöhter Lautstärke kaum wahrnehmbar. Als ich bei Phonosophie vorbeigekommen bin, mußte ich natürlich hinein. Der gute Hansen hat jetzt ein Zauberlämpchen, das Blau und dann als besonders deutlich und störend auch rot leuchtete, wenn er damit in die Nähe der Geräte kommt. Das soll den schädlichen Einfluß von Energierfeldern bei der Wiedergabe aufzeigen. Natürlich hat er auch einen Stecker als Gegenmittel.

Interessant war es in den oberen Stockwerken - 16 bis 18. Nicht nur der Ausblick über Hamburg war beeindruckend, auch so manche Wiedergabe. Es wurde dort auch mehrfach ab Schallplatte vorgeführt anstelle des Herumsuchens auf dem Laptop für anonym abgespeicherte Musik. Ab Schallplatte klang es dann auch besonders mitreissend und musikalisch. Bei Geithain wurde Sinatra mit Orchester, Santana oder Belafonte in der Carnegie-Hall vorgeführt. Bei einem andseren Aussteller lief sogar ein Revox-Tonbandgerät. Auch das Tonband soll ja angeblich eine Wiedergeburt erfahren - nach der Schallplatte.

Im Erdgeschodd habe ich dann nochmal zugeschlagen - bei einem Software-Händler. Der führte im Programm einige der bei Audio Fiedeliy in Lizenz angebotenen Quadro-Titel auf 4-Kanal SA-CD. Sofern war es dann doch ein lohnendner Besuch.
Pauliernie
Stammgast
#33 erstellt: 07. Feb 2016, 17:59
allo,

heute wr es nicht ganz voll, wie ich das noch aus den letzten Jahren in Einnerung hatte. Somit konnte man viel sehen und auch hören, als auch mal ein Sitzplatz belommen bei den zahlreichen Vorführungen

Mein Highlight bei den Lautsprechern im teuren Segment waren Fischer & Fischer SN-470 für stolze 13800 €. Dennoch war das ein Klangerlebnis an Auflösung, Detailreichtum, Dynamik und Bassfundament; großes Kino.

Im Low Budget Bereich hat mich die Q-Acoustics Concept 20 beeindruckt, mit sehr erfrischenden Klang und für eine so kleine Box recht guter Dynamik. Das ganze für 500,00 €

Interessant fand ich auch das LS-Konzept von Eclipse, allerdings mit 8500,00 € eher unrealistisch.
http://www.eclipse-td.com/de/products/td712zmk2/index.html

Schade das die anwesenden LS-Hersteller meist Ihre teureren Modelle vorgeführt haben. Mehr Vorführungen in der "Otto-Normalverbraucher-Klasse" wären aus meiner Sicht wünschenswert.

Dennoch war es wieder ein kurzweiliges Vergnügen.

Gruß
Arne
cola
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 07. Feb 2016, 23:46
Vieles Vorgesagtes kann ich bestätigen:

Auch am Sonntag noch überraschend gut besucht - freute mich trotz der Fülle das HiFi langsam wieder lebendiger wahrgenommen wird.

Tatsächlich fiel auch mir die zum Teil fast peinliche Musikauswahl auf - schlechte Klavierinterpretationen, dünne Klassikeinspielungen, wenig Dynamik und das Ganze oft zu leise "dargeboten".

Alles hören ging nicht - aber richtig Spaß am Musikhören hatte ich ehrlich gesagt wenig und am ehesten im 17. Stock bei "musikelectronic geithain" - deren ME 901K1 ist nicht nur vom Aufbauprinzip interessant, sondern klang auch sehr musikalisch - da waren sich alle Anwesenden scheinbar einig - die Blicke sprachen Bände. Hier wurden auch Musikwünsche umgesetzt - klasse. Endlich auch mal "punch" untenrum und insgesamt trotzdem ein sehr rundes harmonisches dynamisches Klangbild. (Ich kann den "vornehmen" Miniklang aus den kleinen "Schuhkartons" vieler Anderer nicht mehr hören - da fehlt ohne entsprechendes Gehäuse oder SUB einfach etwas!)
Preislich sind die ME 901K1 leider auch eine Ansage - das aktive Paar kostet ab 13.000 € je nach Holzwunsch laut Auskunft.

Gern gehört hätte ich noch etwas aus dem Bereich der Magnetostaten / Elektrostaten - die haben mich vor einiger Zeit immer sehr beeindruckt - aber leider war meines Wissens kein Hersteller an Bord.

Trotzdem - war interessant - die heimische Anlage hätte trotz des Alters ohne Probleme antreten können

PS: Gar nicht schlecht übrigens die Kopfhörer von FOCAL ...


[Beitrag von cola am 08. Feb 2016, 00:45 bearbeitet]
sebekhifi
Stammgast
#35 erstellt: 08. Feb 2016, 09:11
Moin Moin,
hier mal kleine Bild Eindrücke von der Hi-Fi


IMG_8852,1

IMG_8855

IMG_8856

IMG_8859

IMG_8863

IMG_8865

IMG_8866

IMG_8870

IMG_8872

IMG_8873

IMG_8887

IMG_8890

IMG_8893

IMG_8898

IMG_8905
Quo
Inventar
#36 erstellt: 08. Feb 2016, 09:22
Moin,
war der Devialet endlich mal in Aktion zu bewundern ?
MvdS
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 08. Feb 2016, 09:36
@sebekhifi Danke für die Fotos!

Habe es zeitlich nicht geschafft nach HH zu fahren, da entschädigen die Fotos durchaus.
sebekhifi
Stammgast
#38 erstellt: 08. Feb 2016, 10:22

Quo (Beitrag #36) schrieb:
Moin,
war der Devialet endlich mal in Aktion zu bewundern ?

… leider nicht, die Phantom stand nur als Betrachtungs Objekt da
Auch die Antworten auf die Fragen des Devialet zuständigen waren ziemlich unpassend.
Mehr als "das kann ich zu Zeit nicht beantworten“ oder "diese Information steht mir nicht zu Verfügung“ kam nicht rüber – setzen 6


[Beitrag von sebekhifi am 08. Feb 2016, 11:49 bearbeitet]
Quo
Inventar
#39 erstellt: 08. Feb 2016, 11:44
Danke, also wie letztes Jahr...
Highente
Inventar
#40 erstellt: 08. Feb 2016, 11:49
der Devialet ist doch zusammen mit Aurender und Wilson Audio vorgeführt worden.
sebekhifi
Stammgast
#41 erstellt: 08. Feb 2016, 12:39
... nicht die Phantom
mamü
Inventar
#42 erstellt: 08. Feb 2016, 13:20

Highente (Beitrag #40) schrieb:
der Devialet ist doch zusammen mit Aurender und Wilson Audio vorgeführt worden.


Die Sasha von Wilson war in der Vorführung für mich das Highlight, mal abgesehen vom Preis der LS. Das bleibt dann doch ein Wunschtraum.

Luke_Lime
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 08. Feb 2016, 16:28
Also gut, nach durchlesen der Antworten relativiere ich ein wenig. Die Wilson war wirklich der Hammer, muss Sie bei dem Preis aber auch. Ich hab eines der klassischen Stücke aus der Vorführung zu hause noch mal gehört, und ganz vieles, was da tief im Keller von der Wilson kam, schien bei mir gar nicht im Stück vorhanden zu sein. Außerdem war bei Ascendo sowohl Klang als auch Musikauswahl erste Sahne. Allerdings scheinen die einen Prototypen dabeigehabt zu haben
Highente
Inventar
#44 erstellt: 08. Feb 2016, 17:02
Einstein und Dr. Feickert hatten beide Prototypen ihrer neuen Phono Pres dabei. Wobei der von Feickert wohl nicht in Serie geht, weil er ihm mit 9900.-€ zu teuer geworden ist. Da wirds wohl ne abgespeckte Version geben. Überhaupt waren ne Menge Plattenspieler am Start.
mamü
Inventar
#45 erstellt: 08. Feb 2016, 18:07
Audiophysik Vorführung mit Platte - Knister Knaster

Gruselig, ich weiß schon, warum ich mir nie einen Plattenspieler angeschafft habe.

sebekhifi
Stammgast
#46 erstellt: 08. Feb 2016, 18:13
Das mit den Plattenspieler habt Ihr recht.
In jedem 2 Zimmer war der Dreher in Aktion.
Dann gab es noch sehr viele Röhren - also die Richtung ist gegeben
baerchen.aus.hl
Inventar
#47 erstellt: 08. Feb 2016, 18:24

Gruselig, ich weiß schon, warum ich mir nie einen Plattenspieler angeschafft habe.


Lagerfeuerromatik muss sein Vinyl lebt! Und das ist gut so!
blueminotaur
Stammgast
#48 erstellt: 08. Feb 2016, 19:53
Stimmt. Vinyl lebt. Und kann saugut klingen... :-)

Die Zugspitz-Boxen fand ich kolossal beeindruckend -akustisch :-). Diese Schiffsplankenoptik-Schallwand der Aussteller (siehe Bild von Sebek oben) sah gruselig aus. Glücklicherweise kann man auch andere Fronten bekommen...
baerchen.aus.hl
Inventar
#49 erstellt: 08. Feb 2016, 23:19

Diese Schiffsplankenoptik-Schallwand der Aussteller (siehe Bild von Sebek oben) sah gruselig aus


Aber gerade die ist imho ein tolles Alleinstellungsmerkmal. Wenn man das entsprechende Wohnambiente hat.... why not.
blueminotaur
Stammgast
#50 erstellt: 09. Feb 2016, 00:08
Meine Frau würde mich für irre erklären. Nochmal zusätzlich dafür...
baerchen.aus.hl
Inventar
#51 erstellt: 09. Feb 2016, 00:30

Meine Frau würde mich für irre erklären


Das habe ich schon hinter mir
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Norddeutsche Hifitage
Highente am 22.01.2008  –  Letzte Antwort am 24.01.2008  –  6 Beiträge
norddeutsche hifitage 2008, ich war da !
storchi07 am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 27.02.2008  –  158 Beiträge
Norddeutsche Hifitage 2014 1.2. und 2.2.2014
Highente am 06.11.2013  –  Letzte Antwort am 07.02.2014  –  79 Beiträge
Norddeutsche Hifi-Tage 2010
georgy am 18.01.2010  –  Letzte Antwort am 19.04.2010  –  76 Beiträge
Norddeutsche Hifi Tage 2012
Highente am 13.10.2011  –  Letzte Antwort am 08.02.2012  –  96 Beiträge
Norddeutsche HIFI Tage 2013
Pauliernie am 15.12.2012  –  Letzte Antwort am 12.01.2014  –  100 Beiträge
Norddeutsche Hifi Tage Hörtest 2015
Highente am 18.12.2014  –  Letzte Antwort am 16.02.2015  –  112 Beiträge
Kurzer Eindruck "Hörtest 2007 - Norddeutsche HiFi-Tage"
dr.morton am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 06.02.2007  –  16 Beiträge
Norddeutsche HiFi-Tage Hörtest 2010. Bilder
Marc4000 am 10.03.2010  –  Letzte Antwort am 18.03.2010  –  2 Beiträge
Hörtest 2011 - Nordd. Hifitage 5 .02 und 6.02.2011
Highente am 29.11.2010  –  Letzte Antwort am 07.02.2011  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2015
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Q Acoustics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.261