Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Luxman C-03 M-03

+A -A
Autor
Beitrag
beatnik59
Neuling
#1 erstellt: 30. Jun 2004, 14:46
Hallihallo, ich bin neu hier.

Soweit das Auge auch suchen mag: Ich finde nirgends im www weitergehende Informationen zu einem Vor-, Endverstärker-Set, das ich kürzlich relativ günstig erworben habe. Es handelt sich dabei um das Paar:

Luxman Vorverstärker C-03
Luxman Endverstärker M-03

Die Geräte sind in champagnergold und tragen vorne im Display jeweils die Angabe "Limited Edition".

Die Geräte sind neu und originalverpackt.

Ich konnte sie erwerben anlässlich der Lagerräumung des Schweizer Importeurs und ich habe für das Set SFr. 1000.-- (ca. 650 Euro) bezahlt.

Dank der XLR-Anschlüsse würde ich eigentlich meinen, es handelt sich bei meinem Set um Hifi-Oberklasse. Leider wusste ich gar nicht, ob es die Firma Luxman überhaupt noch gibt.

Der Sound des Sets ist phänomenal und überhaupt nicht zu vergleichen mit meinem früheren Set der Marke Onkyo. Ansteuern tu ich ein Lautsprecher-Duo von Cabasse (Gallion).

Nun meine Fragen:

- Habe ich da ein Schnäppchen gemacht ? Wie hoch wäre der normale Kaufpreis für dieses Set ?

- Welchen CD-Player / evtl. CD-Recorder könnte man empfehlen (mit XLR-Anschlüssen!)

- Gibt es Jemanden, der dieses Set auch hat oder gehört hat und wie ist sein Urteil verglichen mit anderen Vor-/Endstufen-Kombinationen ?


Ich würde mich über jede Antwort sehr freuen und grüsse herzlich aus der Schweiz

beatnik59

Hoersturz
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 30. Jun 2004, 20:08
Hallo beatnik59,

ich besitze den Vorverstärker C-03 von Luxman, allerdings nicht die Limited Edition. Meiner hat keine XLR-Anschlüsse.

Ich habe den Vorverstärker 1992 für 1298,-DM (entspricht heute 662€) gekauft. War damals auf jeden Fall in der Hifi-Oberklasse angesiedelt. Der Endverstärker war damals nicht mehr in meinem Bugdet drin. Heute bereue ich den Verzicht. Sollte ich heute einen günstigen und neuwertigen M-03 finden, so würde ich sofort zuschlagen.
Aus meiner Sicht hast Du auf jeden Fall ein Schnäppchen gemacht.
Sollten die Geräte ähnlich alt sein wie meins, so wirst du früher oder später um den Austauch der Elkos (Elektrolytkondensatoren) vor allem im Netzteil der Endstufe nicht drumrum kommen. Diese Bauteile haben die unangenehme Eigenschaft im Laufe der Jahre auszutrocknen.

Einen Vergleich mit anderen Vor-End-Kombinationen kann ich dir nicht anbieten. Die anderen Anlagen die ich meist höre (Bruder/Nachbar) sind moderner und in einem ungleich höherem Preissegment angesiedelt. Das wäre Äpfel mit Birnen verglichen. Bin allerdings immer noch von der Qualität des Gerätes begeistert. Der C-03 läuft seit 1992 etwa 3-5 Stunden die Woche und hatte erst vor 3Jahren ein kleines Kontaktproblem mit den Relais der Einschaltverzögerung. Die Reparatur war wenig aufwändig und sehr günstig.

Grüße
Hoersturz
Satin
Stammgast
#3 erstellt: 30. Jun 2004, 21:56


Luxman Vorverstärker C-03
Luxman Endverstärker M-03

Der Sound des Sets ist phänomenal
Nun meine Fragen:

- Gibt es Jemanden, der dieses Set auch hat oder gehört hat und wie ist sein Urteil verglichen mit anderen Vor-/Endstufen-Kombinationen ?
beatnik59 :prost


Hallo Beatnik59,
die M03 in normaler Ausführung spielt hier seit 1987. Und weil sie mich jeden Tag mit ihren tollen Klang verwöhnt sind vor 4 Jahren noch zwei hinzugekommen. Das Heimkino machte diese Investition nötig. Die klanglichen Tugenden der M03 gefallen mir so sehr, dass bisher nie der Wunsch nach was neuen aufgekommen ist. Der VK-Preis war 2350DM.
beatnik59
Neuling
#4 erstellt: 01. Jul 2004, 06:28
@ Hoersturz:

Also mein Set ist nicht alt. Ich habe dieses Set auf ebay in allen Altersklassen gesehen, und dabei auch festgestellt, dass dieses Set sehr gesucht und beliebt ist. Daher auch meine Frage nach dem tatsächlichen Handelspreis eines absolut neuen Sets.

Meine Kombination sieht genau gleich aus wie die aktuellen japanischen Modelle C-10f und M-10f, also mit dieser kleinen rundlichen Wölbung unten am Gehäuse. Von daher muss es eigentlich zur aktuellen Baureihe gehören. Nur komisch, dass ich nirgends im www - auch bei Luxman Japan - Infos über das Set kriegen kann.

Nach dem Code der Serien-Nr. zu schliessen, müssen die beiden Geräte im Jahre 2003 hergestellt worden sein. Jedenfalls steht das auch so auf der Rückseite der Geräte: "Manufactured 2003 The Lux Corporation Japan".

Vom posten hier erhoffe ich mir auch Infos, welche Peripherie-Geräte perfekt mit meinem Set harmonieren würden: Tuner, CD-Player/Recorder.

Dankeschön sagt
beatnik
Riker
Inventar
#5 erstellt: 01. Jul 2004, 07:56
Lagerräumung des Schweizer Importeurs?
Wo? Wie? Wieso krieg ich solche Dinge nie mit?
Ich denke mal, du suchst jetzt champagnerfarbige CD-Player und Tuner? Würde mich auch ziemlich interessieren, die XLR-Anschlüsse meines Verstärkers zu benützen und denke (weiss es mangels Gegenbeweis aber nicht), da wird man selbst bei den obersten Denons/Marantzen (= "goldfarbig") nicht damit bedient. Ich spekuliere wohl darauf, einmal einem gebrauchten Accuphase CD-Player über den Weg zu laufen und diesen dann in mein Eigentum zu übertragen. Aber 7000 Franken für einen neuen ist mir etwas zu steil...

Riker
UweM
Moderator
#6 erstellt: 01. Jul 2004, 08:10
Mein Bruder hat die C03/M03 seit 15 Jahren und ist hoch zufrieden. Luxman gibt es noch, hat aber meines Wissens in Deutschland momentan keinen Vertrieb.

Interessant ist die Situation in Japan: Dort gibt es zu fast jedem Accuphase-Amp ein etwa gleich großes und gleich teueres Pendant von Luxman. Die meisten davon wurden hierzulande nie angeboten.

Grüße,

Uwe
John_Bowers
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 01. Jul 2004, 08:43
Satin
Stammgast
#8 erstellt: 01. Jul 2004, 09:44

Ich denke mal, du suchst jetzt champagnerfarbige CD-Player und Tuner? Würde mich auch ziemlich interessieren, Riker

Optisch passt der Sony DVP-S7700 CD/DVD-Player zum Luxman Gespann. Nicht nur die Frontplatten gleichen sich im Farbton, auch die Digitalen Anzeigedisplays passen zueinander.
Satin
Stammgast
#9 erstellt: 01. Jul 2004, 10:08


Interessant ist die Situation in Japan: Dort gibt es zu fast jedem Accuphase-Amp ein etwa gleich großes und gleich teueres Pendant von Luxman. Die meisten davon wurden hierzulande nie angeboten.

Hallo Uwe,
die vom letzten Luxman Vertrieb angebotenen Komponenten waren horrende in der Preisgestaltung! Wer kauft heutzutage noch Highend? Und noch in den 80ern hatte Luxman in jeder Preisklasse begehrenswerte Geräte. Der L410 war sogar der meistverkaufte Vollverstärker Deutschlands. Auf der HP seh ich nur noch was sich kaum einer leisten kann. Deshalb wird hier in D imho auch nichts mehr angeboten.

Leitspruch von Luxman:
Es gibt Verstaerker, die durch hohen technologischen Aufwand,
Einsatz von selektierten Material, und durch aufwendige
Detailmassnahmen so auf Musikalitaet ausgerichtet sind,
dass selbst subtile klangliche Nuancen, die normalerweise
im Verstaerkungsprozess verlorengehen, mit hoher Praezision
an die Lautsprecher weitergeben werden. So ein Verstaerker
schenkt den allerzartesten Empfindungen der Musik wieder
volle Aufmerksamkeit.

Diese musikalischen Hoehepunkte, resultieren aus der Kombination
technischer und kuenstlerischer Faehigkeiten von Ingenieuren, die
selbst Musikliebhaber sind. Jede technologische Innovation
orientiert sich stets am Ziel absoluter Klangtreue und Musikalitaet.
Richtlinien und Einschraenkungen werden dabei auf ein Minimum
reduziert, um den Entwicklungsleitern ein Maximum an Freiheit zu
geben. Ziel ist es, Musik nicht nur technisch praezise wiederzugeben,
sondern auch ihren Charakter zu wahren. Selbst bei der Auswahl der
einzelnen Bauteile, wird deren Einfluss auf die Klangqualitaet oberste
Prioritaet eingeraeumt. Um den Anspruch authentischer Musikwiedergabe
gerecht zu werden, finden sich hochwertigste Bauteile in Highend-
Produkten, zum verwirklichen der bestmoeglichen Klangqualitaet. Dabei
spielen auch Kosten erst in zweiter Linie eine Rolle. Und wenn das
Ziel messtechnisch erreicht ist, wird ein Produkt umfangreichen
Hoertests unterzogen, um so die Unterschiede beurteilen zu koennen,
die sich in Daten nicht mehr ausdruecken lassen. Danach werden die
einzelnen Schaltungen auf optimale Musikalitaet abgestimmt - eine
Vorgehensweise, die weit ueber die Konstruktion und Fertigung von
Konsumer Produkten hinausgeht.

Denn nur diese geradlinige und kompromisslose Vorgehensweise bringt
Hifi-Komponenten hervor, die selbst anspruchsvollsten Hoerern gerecht
werden und das Musikhoeren zum Musikerlebnis macht.


[Beitrag von Satin am 01. Jul 2004, 10:13 bearbeitet]
beatnik59
Neuling
#10 erstellt: 07. Jul 2004, 06:51
Hallo! Ich habe jetzt provisorisch einen CD-Recorder/Player erhalten. Er stammt aus einem Recording Studio und heisst Studer D 741. Er hat zwar endlich die XLR-Anschlüsse, aber so nach den ersten paar Abhörungen finde ich den Sound nicht unbedingt zufriedenstellend. Hat vielleicht jemand Erfahrungen mit diesem Gerät ?

@ Riker:

Da war vor einiger Zeit ein Musikflohmarkt in Roggwil, Kt. Bern (www.musik-flohmarkt.ch). Dort hat die Firma Bleuel aus Oberengstringen (Generalvertretung u.a. für Sennheiser und Elac) diverse edle Teile zu Butterbrotpreisen verkauft. Der nächste Flohmarkt ist im November. Da würd sich ein Besuch sicherlich lohnen, denn da gibt's echt eine Riesenauswahl an Hi-Fi, Instrumenten, CD's usw. Ich hatte eigentlich nur Ausschau gehalten nach Gebraucht-CD's. Aber als ich dieses Luxman-Set gesehen hatte, war's um mich geschehn. Zuerst wollte der Verkäufer 2000 Franken, dann hab ich ihn bis auf 1000 heruntergedrückt. Wohlgemerkt: Neugeräte mit Vollgarantie!! Dass dieses Set so edel ist, wusste ich gar nicht. Ich dachte nur: Für diesen Preis müsste man bescheuert sein, wenn man das nicht kaufen tät.

Thanx anyway


[Beitrag von beatnik59 am 07. Jul 2004, 07:02 bearbeitet]
Riker
Inventar
#11 erstellt: 07. Jul 2004, 07:22
Hm,
Roggwil, das ist ja gar nicht mal so weit von hier. Also im November werde ich da sicher vorbeischauen, bin ja immer wieder für HiFi-Teile zu begeistern. Oder seiens auch nur die gebrauchten Tonträger...
Danke für den Tip!
Zum Studer kann ich dir nichts sagen, wobei da die Qualität eigentlich nicht so schlecht sein sollte (Studer ist ja die "Studio-Linie" von Revox). Ich halte auch mal weiter Ausschau nach einem XLR-Player (und auch Recorder, will meinem Vinyl auch im Auto frönen können).

Riker
JanHH
Inventar
#12 erstellt: 08. Jul 2004, 02:17
Wenn Du zwei Verstärker gekauft hast, die eigentlich vor ca. 15 Jahren gebaut worden sind, aber es sich um (fast) neue Geräte handelt, hast Du vor allem eins: Ein logisches Paradoxon. Vielleicht isses ne Fälschung? Oder Du hast diese C10/M10 und irgendwer hat ein falsches Typenschild drangeklebt? Irgendwie strange.. irgendwas kann doch da nicht stimmen, oder?
beatnik59
Neuling
#13 erstellt: 08. Jul 2004, 06:47
Nein, es handelt sich um die Geräte Luxman C-03 (Vorverstärker) und M-03 (Endstufe). Die Geräte tragen auf der Frontplatte in Schreibschrift den Zusatz "Limited Edition" und haben Serien-Nummern, die auf das Herstellungsjahr 2003 schliessen lassen. Hergestellt sind sie in Japan. Als ich die Geräte gekauft habe (vor einigen Monaten) waren sie in der Originalverpackung, und trugen einen durch den Distributor Schweiz angebrachten Kleber: "Inventiert Dezember 2003". Es muss sich also logischerweise um Neugeräte handeln, die im Jahr 2003 hergestellt worden sind. Ich habe auch die volle Geräte-Garantie für 5 Jahre erhalten (Luxman-üblich).

JanHH
Inventar
#14 erstellt: 10. Jul 2004, 03:33
aber wenn die c03/m03-Baureihe nicht 2003, sondern 1988 gebaut wurde, und Deine ausserdem scheinbar anders aussehen als "die" c03/m03, die man so kennt, ist da offensichtlich irgendwas komisch dran, oder??
martin16
Neuling
#15 erstellt: 30. Aug 2004, 07:58
Hallo beatnik59!

Ein Bekannter von mir hat eine der letzten Exemplare der Original Vor-Endstufenkombination C-03, M-03 in der Sonderausführung mit den speziellen champagnerfarbenen Dämpferfüssen am Geräteboden (C-03 hatte ja nur 4 kleine aus schwarzem Kunstoff). Die Endstufe gab es aber nur bis in die 90er-Jahre. Wir beschäftigen uns beide schon jahrelang mit Luxman, daher kenne ich die Endstufe mit der Aufschrift "Limited Edition", sie hat keine digitalen Wattanzeigen sondern 2 Anzeigen mit Zeiger - wie M-7c,M-10c,B10! Es handelt sich hier um d. Kombination Luxman C-3 und Luxman M-3 und ist noch immer im Programm von Luxman-leider gibt es derzeit keinen Vertrieb für Deutschland/Österreich - Schweiz vielleicht?!Bzgl. Fotos u. Daten siehe folgende 3 Links: http://images.google...26lr%3D%26ie%3DUTF-8
sowie die Daten dazu: http://www.bestaudio.com.pl/images/audio/lux_cennik.pdf
und hier noch die Endstufe M-3!
http://www.avplus.co...o3=BB&pnum=Luxman-M3

Auf jeden Fall hast Du damit ein extrem günstiges Schnäppchen gemacht! L. G. aus Österreich!
beatnik59
Neuling
#16 erstellt: 30. Aug 2004, 08:30
Shake Hands!

Genau das ist mein Set!!

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Luxman
revox780 am 28.10.2003  –  Letzte Antwort am 28.10.2003  –  3 Beiträge
Luxman kaputt?
P.W.K._Fan am 05.06.2006  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  15 Beiträge
Luxman
michaelwagner am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 30.04.2005  –  6 Beiträge
Zweite Luxman M-383
flieger am 04.09.2005  –  Letzte Antwort am 05.09.2005  –  2 Beiträge
Luxman L-410
Syncussion am 27.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  5 Beiträge
Teac A1-D Testbericht aus der Audio 12/03
Wilder_Wein am 25.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  2 Beiträge
Luxman LV-113 Frage
JohnnyE82 am 10.04.2013  –  Letzte Antwort am 10.04.2013  –  3 Beiträge
Luxman Reparatur
wastelfix am 10.02.2004  –  Letzte Antwort am 11.02.2004  –  2 Beiträge
Was bekomm ich noch für meine YAMAHA C-6 & M-4 !?
Dark_Spoon_Knight am 26.12.2003  –  Letzte Antwort am 26.12.2003  –  3 Beiträge
Receiver und weitere Geräte im TV-Schrank
oktober06 am 06.05.2008  –  Letzte Antwort am 18.06.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedJoecocker1337
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.783