Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Früher DM, heute EURO, = Preis-Verdoppelung ?

+A -A
Autor
Beitrag
FideliusMusicus
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Okt 2004, 10:39
'
Servus interessierte des Forums,

hier eine Frage mit wirklich viel Biss !!!!!!!!!!!!!!!!

Früher DM, heute EURO, ist die heutige Qualität der Geräte die gleiche wie vor der EURO-Einführung ? Ist heute nicht alles teurer geworden ?

Seit Anfang 2002 haben wir den EURO. Seit dem werde ich das Gefühl einfach nicht mehr los, dass uns die Währungs-Umstellung eine gewaltige Teuerung beschert hat !!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich bin der Meinung, auch im Bereich HiFi-Surround, und die heutige Qualität der Geräte, ist die wirklich gleich-geblieben ?

Ich bin der Meinug, dass wir heute vom Betrag her das gleiche bezahlen in EURO,wie vor ca. 5 Jahren in DM,
das heist, wir zahlen heute fast das doppelte als früher für die gleichen / ähnlichen Geräte, ist das so ?

Eure Meinung ist hier gefragt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gruss FM
markusred
Inventar
#2 erstellt: 28. Okt 2004, 11:16
Ich meine, dass zumindest bei Ebay die Euro-Preise heute fast die Höhe der damaligen DM-Preise erreichen. Wobei ich hauptsächlich bei Lautsprechern schaue. Bei Elektronik kann das anders sein. Aber auch z.B. bei gebrauchten DVDs. Zu DM-Zeiten konnte man noch welche mit Glück um die 10,- ergattern. Heute tut sich unter 7-8 Euro gar nix mehr. Bei Ebay kann man kaum noch Schnäppchen machen - es sei denn, der Verkäufer hat sich bei der Beschreibung/Kategorie blöd angestellt und kein Foto dabei. Verkaufen geht aber dafür sehr gut.

Die Elektronik-Preise im Einzelhandel finde ich nun nicht viel teurer.
F-Secure
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 28. Okt 2004, 13:12
Damit habe ich eigentlich keine negativen Erfahrungen gemacht. Bei der Elektronik würde ich eher einen Preisverfall bei gleichzeitig technischer Verbesserung sehen. Bezieht man die Inflation und Preisverfall mit ein, ist z.B. ein vergleichbarer DVD-Player oder Multikanalverstärker heute deutlich billiger als vor 5 Jahren. Auch im Hinblick auf Auslaufmodelle, die teilweise wirklich sehr günstig angeboten werden, gibt es eigentlich nur einen Zugewinn für uns als Käufer.

Im Bereich der LS hat sich das Preisniveau auch in etwa gehalten und dies seit ich denken kann. Hier tut sich ja auch in der Entwicklung seit Jahrzehnten so gut wie nichts.
Wie in allen Bereichen gibt es natürlich immer wieder einzelne Ausreißer nach oben und nach unten, die teilweise schon extrem sind aber einen generellen Trend zur allgemeinen Steigerung, wie z.B. im Gastronomiebereich, kann ich nicht sehen.

In bestimmten Fällen ist jedoch eine Abnahme der Qualität in Abhängikeit zu der allgemeinen Wirtschaftslage festzustellen. Wenn ich mir z.B. die aktuellen DVD-Player von Yamaha mit ihrem Radioweckerdisplay ansehe.... HERRJEHMINEEEE!!!


[Beitrag von F-Secure am 28. Okt 2004, 13:14 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Okt 2004, 19:42
Hallo,

noch NIE waren TVs, Projektoren, Plasma/LCD, Boxen und DVD-Player so günstig wie heute....

Also die Euro Debatte ist in dieser Branche mehr als flüssig. Überflüssig.

Markus
Andi78549*
Inventar
#5 erstellt: 28. Okt 2004, 19:57
Bei ebay zahlt man aber manchmal mehr als man eigentlich will. Beispiel: Früher hat man es sich gut überlegt, ob man nen Fünfziger für etwas hingeworfen hat, heute denkt man: "Sind ja nur 25, nehm ich einfach mal mit..."
TSstereo
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 28. Okt 2004, 20:03

FideliusMusicus schrieb:
'
Servus interessierte des Forums,

hier eine Frage mit wirklich viel Biss !!!!!!!!!!!!!!!!

Früher DM, heute EURO, ist die heutige Qualität der Geräte die gleiche wie vor der EURO-Einführung ? Ist heute nicht alles teurer geworden ?

Seit Anfang 2002 haben wir den EURO. Seit dem werde ich das Gefühl einfach nicht mehr los, dass uns die Währungs-Umstellung eine gewaltige Teuerung beschert hat !!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich bin der Meinung, auch im Bereich HiFi-Surround, und die heutige Qualität der Geräte, ist die wirklich gleich-geblieben ?

Ich bin der Meinug, dass wir heute vom Betrag her das gleiche bezahlen in EURO,wie vor ca. 5 Jahren in DM,
das heist, wir zahlen heute fast das doppelte als früher für die gleichen / ähnlichen Geräte, ist das so ?

Eure Meinung ist hier gefragt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gruss FM


Hi,
nicht alles ist "heute" durch den Euro teurer geworden.

Vielmehr ist die Entwicklung schon Jahre zu beobachten, dass uns heute "Highend" für viel Geld angeboten wird, deren Merkmale warum sie als s.g. Highend eingestuft werden, früher als Normalität oder besser ordentliche solide Bauweise galten.

Hat bei der Überschwemmung mit billigst produzierten Massenwaren mal ein Geräte eine solide Schaltung, ein ordentliches Netzteil, etc. so ist das sofort Highend und kostet richtig Kohle.

Natürlich wurde früher auch Schrott gebaut aber halt nicht soviel. Und die meisten Hersteller legten schon wert auf solide Handwerksqualität.

Die Steigerung des ganzen sind dann die diversen SE, KI oder sonst was für Versionen. z.B. bei Marantz Cd Playern etc.. Da werden dann ein paar verkupferte Schrauben ins Chassis gedreht, ein paar Elkos ausgetauscht und evtl. ein größerer Trafo eingesetzt. Und dann kostet das Gerät wieder mehr. Klasse: das hält den Umsatz am laufen. Besser wie neue Entwicklungen. Und wenn das schon eine gewisse Verbesserung bringt, warum nicht gleich so. Oder haben die das vorher nicht gewusst? Und was hätte das bei der Produktion des "Urmodells" mehr gekostet nicht viel!

Nun, müssen sie auch nicht, den Rest besorgen die Zeitschriften mit Ihren Tests der "neuen" Version. Klanglich sind das dann "neue Welten" oder was weis ich. Und schon endsteht der "Haben Effekt".

Ich habe Zeitschriften aus den 80er Jahren und der Anfang der 90er Jahre. Da wurde Qualität von Hifi Geräten noch an anderen Sachen festgemacht. Ausreichende Stromversorgung, ordentliche Gehäusequalität etc. war Mindestvoraussetzung.

Man will ja nichts verpassen und nicht der Verlierer sein.

"Was, Du hast nur die normale, nicht die KI Version?" "Ne, Ne, Du bist out, Dein Player ist Mist" "Du hörst ja gar nicht alles was auf den CD's drauf ist" "Du Armer"

Und so wurde alles ab Qualitätsgeräte aufwärts zu Highend und teurer.

Übrigens, meine CDM 7 ist auch Schei e, weil sie nichtdie SE und nicht die NT Version ist.

Aber ich liebe sie trotzdem.

Gruss
Thomas
FideliusMusicus
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Okt 2004, 20:29
'
Servus interessierte des Forums,

Zitat von Markus_P :
"noch NIE waren TVs, Projektoren, Plasma/LCD, Boxen und DVD-Player so günstig wie heute....

Also die Euro Debatte ist in dieser Branche mehr als flüssig. Überflüssig."

Bitte Markus_P, kannst Du Deine Info mal etwas konkreter darstellen, wie währe es mit einem einfachen Beispiel ?

Der Betrag / Zahlen-Wert ist niedriger geworden, EURO 2500.-gibt man vielleicht eher aus als DM 5000.-. Meine heutige Anlage hätte ich zu DM-Zeiten garantiert nicht gekauft, denn was sind heute schon EURO 35.000.-(nur Zahlen-Beispiel), bezogen auf den Zahlen-Wert, im Verhältnis zur Darstellung in DM 70.000.-(nur Zahlen-Beispiel)! Ihr müsst doch zugeben, dass der DM-Zahlen-Wert mehr Respekt aufweist als der EURO-Zahlen-Wert.

Sicherlich ist die Technische Entwicklung weiter fort geschritte, währe ja arm, wenn das nicht der Fall währe.
Die Technischen Produkte sind heute besser, als die vor 10 Jahren, aber hat es vor 10 Jahren auch schon Boxen gegeben von EURO 40.000.-, 70.000.-, 140.000.- (DM 80.000.-, 140.000.-, 280.000.-).
Mein DVD-Player hat EURO 4.200.- gekostet, für DM 8.400.- hätte ich diesen niemals gekauft, egal wir gut er auch ist !

Ich halte weiterhin an meiner Behauptung fest !
Kommt Leute, überzeugt mich mit Euren Argumenten !

Gruss FM
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 28. Okt 2004, 20:52
Hallo,

nenn mir einfach eine A-Marke bei Lautsprechern für 400.-DM, einen DVD-Player für 60.-DM, einen Plasma für 2500DM oder einen TV 70cm A Marke für 580DM ???

Du glaubst doch eh keine Argumente! Der Spiegel hatte dafür eine sehr schöne Statistik vor einigen Monaten und die UE Branche schnitt am Besten ab. Mit dem grössten Minus im Preis.

Leider ist es fatal falsch gewesen! Betriebswirtschaftlich.

Markus
georgy
Inventar
#9 erstellt: 28. Okt 2004, 21:15

Mein DVD-Player hat EURO 4.200.- gekostet, für DM 8.400.- hätte ich diesen niemals gekauft, egal wir gut er auch ist !


Das hat doch nichts damit zu tun, ob die Sachen jetzt teurer geworden sind oder nicht.

Ich schaue mir nicht nur die Zahlen auf den Preisschildern an, sondern werfe auch einen Blick auf mein Konto. Wenn das sagt, daß ich 1000 € ausgeben kann, dann gebe ich auch nicht mehr aus, zu DM Zeiten war es nicht anders.

Ich verstehe sowieso die Probleme einiger Leute nicht, Europreise in DM Preise umzurechnen, wir haben ja fast einen Kurs von 1 zu 2.

Wenn man vergleicht was man an Qualität für sein Geld bekommt, dann ist Unterhaltungselektronik nicht teurer geworden.

georgy
FideliusMusicus
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Okt 2004, 21:20
'
Servus Markus_P,

ich verstehe leider Deinen Beitrag nicht, hast Du kein konkretes Beispiel ?
Was soll ich unter dem Zahlen-Spiel 400.-DM, 60.-DM, Plasma für 2500.-DM (gabs früher wirklich einen Plasma für DM 2500.-, sprich EURO 1250.-?), usw.... verstehen ????????????
Bitte entschuldige, ist etwas krass geschrieben.

Zitat von Markus_P :
"Du glaubst doch eh keine Argumente! Der Spiegel hatte dafür eine sehr schöne Statistik vor einigen Monaten und die UE Branche schnitt am Besten ab. Mit dem grössten Minus im Preis. Leider ist es fatal falsch gewesen! Betriebswirtschaftlich."

Ich weis nicht, was Du damit sagen willst ?

Der Spiegel-Artikel, den Du erwähnt hast, würde mich sehr interessieren !

Gruss FM
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 28. Okt 2004, 21:36
Hallo,

den Spiegel Bericht habe ich natürlich nciht mehr. Am schlechtesten schnitt im übrigen die Automobilbranche ab.

Denn man hat einen sehr fairen Vergleich über Jahre gemacht. Wieviel Arbeitszeit kostet..... So konnte man sehr effektiv vergleichen.

Firmen und Branchen die fair umgerechnet haben sind mit in Sippenhaft genommen worden. Es wurde von dem deutschen Konsumenten alles über einen Kamm geschoren und weniger differenziert. So wie jetzt bei dir. Und die Fakten werden bei Seite geschoben.

Markus
Magnolia
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 01. Nov 2004, 16:38
Was vorherr eine DM war ist heute nicht mehr als ein EURO Wert.

Das beobachte Ich schon längere Zeit überall und bin mir einfach sicher...


[Beitrag von Magnolia am 01. Nov 2004, 16:38 bearbeitet]
tyr777
Stammgast
#13 erstellt: 01. Nov 2004, 20:43
Unterhaltungselektronik ist meiner Meinung nach in den letzten 5 Jahren sehr viel billiger geworden. Wenn ich mir mal die Gerätepreise und im Vergleich dazu die technische Gegenleistung ansehe, können die Geräte immer mehr und kosten immer weniger. Allerdings hat der Teuro die meisten andren lebensbereiche extrem verteuert, besonders Lebensmittel und Weggehen/Party etc. sind extrem teuer geworden, auch Autofahren wird langsam zum Luxus. Unterhaltungselektronik ist eine der wenigen Ausnahmen, die diesem Trend entgegenwirkt.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 01. Nov 2004, 20:45
Hallo,

wobei das Autofahren nur aufgrund von Neuwagenpreisen teuerer geworden ist. Wobei sie sind auch deutlich besser geworden.

Markus
tyr777
Stammgast
#15 erstellt: 01. Nov 2004, 20:51
Das mit dem Autofahren kann ich nicht bestätigen, ich fahre ja ne alte Karre, an die Anschaffung einer neuen Karre denke ich schon gar nicht. Also erstens ist der Sprit abartig teuer geworden, vor allem hätte sich früher auch keine Tanke erlaubt, um teilwiese 20 Pfennig Preisunterschiede zu machen innerhalb weniger Tage. Auch Werkstatt und alles ist merklich teurer geworden und versuch mal, nen älteren gebrauchtwagen zu finden, da zahlst Du heute in Euro fast den Preis, den er vorm Euro in DM gekostet hätte.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 01. Nov 2004, 21:21
Hallo,

aber vor 15 Jahren hast du mit einer alten Karre noch mehr als heute bzw. das gleiche bezahlt (effektiv) Man hat mit modernen Autos immer die Möglichkeit die Nebenkosten zu senken.

Und ich fahre viel im Jahr.

Markus
cr
Moderator
#17 erstellt: 01. Nov 2004, 21:38

Seit Anfang 2002 haben wir den EURO. Seit dem werde ich das Gefühl einfach nicht mehr los, dass uns die Währungs-Umstellung eine gewaltige Teuerung beschert hat !!!!!!!!!!!!!!!!!!


Da haben wir in Ö aber Glück. Hier liegt wegen der Umrechnungsparität 1:13,7603 (1 Euro rund 14 ATS, >>>> 10 ATS !=! 1 Euro) nur ein Aufschlag von knapp 40% im Blickfeld der Begierde. Und dieser Aufschlag wurde in einigen Bereichen (bes. in Teilen der Gastronomie) auch beinhart umgesetzt, auch wenn mans heftig abstreitet.
ThirdEye
Stammgast
#18 erstellt: 01. Nov 2004, 21:55
Also wer einen DVD-Player für 4200€ kauft, um dann festzustellen, dass der Player für 8200DM nie in Frage gekommen wäre, dem fehlt wohl Konsumkompetenz. Der Wert des Gerätes bleibt doch mit beiden Schreibweisen absolut gleich, das ist doch völlig egal, wie hoch die Zahl liegt oder nicht.
Ich finde auch, dass vieles günstiger geworden ist. Man kann mittlerweile für sehr sehr wenig Geld telefonieren und schnell ins Internet gehen (für den Normalsurfer reicht die 500MB flat vollkommen).
TSstereo
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 01. Nov 2004, 22:00

Also wer einen DVD-Player für 4200€ kauft, um dann festzustellen, dass der Player für 8200DM nie in Frage gekommen wäre, dem fehlt wohl Konsumkompetenz..................

Gut das Du das sagst , habe mich nicht getraut.

Preise hin oder her und sicher ist heute sogenanntes Highend teurer als früher wo für weniger Geld bessere Verarbeitung und zum Teil bessere Qualität geboten wurde.

Aber man muss halt überlegen vor dem Kauf. Auch heute gibt es noch gute Geräte zu ordentlichen Preisen, siehe Rotel, Arcam, Phonar ect.

Gruss
Thomas


[Beitrag von TSstereo am 01. Nov 2004, 22:01 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker früher und heute!
Micha-16 am 01.01.2016  –  Letzte Antwort am 02.01.2016  –  5 Beiträge
Früher war alles anders!
Riemuwde am 26.03.2007  –  Letzte Antwort am 29.03.2007  –  60 Beiträge
Der "Heute gekauft" Thread
Dr.Who am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 02.11.2016  –  11476 Beiträge
Der "Heute verkauft" Thread
Panther am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 27.08.2005  –  3 Beiträge
Magnat Lautsprecher...PREIS
HK-Fan am 07.05.2005  –  Letzte Antwort am 07.05.2005  –  2 Beiträge
"rack" für 30 euro
og_one am 15.05.2005  –  Letzte Antwort am 16.05.2005  –  4 Beiträge
Preis"krieg" Coemaudio vs. Ornec?
Panther am 07.03.2006  –  Letzte Antwort am 09.03.2006  –  4 Beiträge
Steroanlage für 5000 Euro gesucht
e.lurch am 18.12.2004  –  Letzte Antwort am 19.02.2005  –  34 Beiträge
AMP leiser als früher???
Lithium am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 24.01.2004  –  3 Beiträge
3020e gut aber zu dem Preis ?
hammermeister55 am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 07.01.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 88 )
  • Neuestes Mitgliedxstormi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.431
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.368