Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wer hat die neue Nautilus schon gehört?

+A -A
Autor
Beitrag
Christoph15
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 04. Jan 2005, 11:39
Servus

Seit kurzem müsste die neue Nautilusserie bei einigen Händlern stehen. Hat jemand von euch sie schon gehört? Wie hat sich der Klang gegenüber ihrer Vorgängerin verändert? Ich will sie mir in nächster Zeit auch mal anhören. Ich bin schon mal auf eure Höreindrücke gespannt und was mich erwarten wird.

Gruß Christoph
Augustus
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 04. Jan 2005, 11:51

Christoph15 schrieb:
Servus

Seit kurzem müsste die neue Nautilusserie bei einigen Händlern stehen. Hat jemand von euch sie schon gehört? Wie hat sich der Klang gegenüber ihrer Vorgängerin verändert? Ich will sie mir in nächster Zeit auch mal anhören. Ich bin schon mal auf eure Höreindrücke gespannt und was mich erwarten wird.

Gruß Christoph


Hallo Christoph
Habe nur die 800 gehört, leider mit Accuphase Endstufen, die Vorstufen von Accuphase C 2400 ist allerdings sehr gut.
Im ersten Anlauf wirkt der Lautsprecher nicht mehr wie ein Studio Monitor, man muss nicht zentral, punktgenau sitzen, Bühne ist grösser geworden, Staffelung ist sehr viel besser geworden, die bisherige 800 war mir zu vordergründig und vor allem hat der Lautsprecher an Spitzen verloren. Es ist endlich wieder ein Lautsprecher, mit dem man stundenlang Musik hören kann. Sicherlich alles nur subjektive, erste Eindrücke eines Lautsprechers, der sich sicherlich noch einspielen muss. Wie immer braucht auch diese 800, wie auch warscheinlich dann die 801 eher warm zeichnende Endstufen, die schnell sein müssen und vor allem etwas Power haben sollten. Ich würde sie mit einer Mac'1201 fahren, es geht aber auch sicherlich kleiner.

Gruss
Augustus
Christoph15
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 04. Jan 2005, 12:32
Hallo
Nach deinem Beitrag freue ich mich noch viel mehr die neue Nautilus zu hören. Scheint ganz nach meinem Geschmack sein, aber man sollte sich eben immer selbst überzeugen. Bin mal gespannt was die Grundsatzgegner von B&W zur neuen Nautilus sagen.*g*
Amerigo
Inventar
#4 erstellt: 04. Jan 2005, 14:14
Benutze die Suchfunktion, David Messinger hat bereits dazu geschrieben.
Flash
Stammgast
#5 erstellt: 04. Jan 2005, 17:27
Hallo zusammen,

Wie funktioniert das eigentlich mit dem Sickenlosen TMT oder MT?
Ist der Rand der Membran einfach dünner gehalten und lässt deshalb schwingungen zu?
Danzig
Inventar
#6 erstellt: 04. Jan 2005, 17:36

Hallo zusammen,

Wie funktioniert das eigentlich mit dem Sickenlosen TMT oder MT?
Ist der Rand der Membran einfach dünner gehalten und lässt deshalb schwingungen zu?


ne, der schwingt garnicht
Bastler2003
Inventar
#7 erstellt: 04. Jan 2005, 19:37
Links zu Bildern?!

Wie heisst die Serie genau?


Biiiittttttttttttteeeeee
Christoph15
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 05. Jan 2005, 12:51
Servus
hier gibts 'n' paar Bilder:
http://www.hifiaktiv.at/startseite/neue_b+w_nautilus_serie.htm

Gruß Christoph
Flash
Stammgast
#9 erstellt: 05. Jan 2005, 15:30

ne, der schwingt garnicht

@ Danzig: Wie soll der garnicht schwingen? Das ist eine Membran, d.h. sie muss schwingen? Oder was meinst du?
plz4711
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 17. Jan 2005, 18:28
Ich habe heut grad zufällig die "Schneckennudel" mit angehört (Vorführung für einen anderen Kunden, habe mit zugehört - im stehen, so ca. 15min.

Klar, kein eigenes Programmaterial, nicht der optimale Hörplatz, aber: der "must have"-Faktor blieb - rein akustisch - bei mir aus.

Ich denke aber auch, dass da sich-selbst-erfüllende-Psychologieeffekte eine wichtige Rolle spielen.
Geht man nüchtern ran, haut einen nix um, geht man "nervös wie beim ersten Date" ran, ist man halt auch entsprechend empfindsam.
plz4711
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 17. Jan 2005, 18:37
Oh, ich lese gerade auf der HiFi-Aktiv-Seite von neuen B&W-Subwoofern mit digitaler Raumanpassung.

Ich denke, ein paar Raumresonanzen wird man dadurch flachhalten können, aber das kann eigentlich auch der Behringer Ultracurve8024 für 199 Euro, oder?
Und ansonsten glaube ich nicht an Wunder bzgl. Schallwellenausbreitung, -reflexion etc.
jororupp
Inventar
#12 erstellt: 17. Jan 2005, 21:33
Hallo,

siehe auch hier http://www.hifi-foru...um_id=30&thread=7696

Gruß

Jörg
Danzig
Inventar
#13 erstellt: 18. Jan 2005, 10:36
@ flash

ich meine dass der nicht sichtbar auslenkt.

habe es bei noch keiner lautstärke gesehen.
hifiaktiv
Inventar
#14 erstellt: 24. Jan 2005, 20:22
Ich habe heute die neuen 802er erstmals angespielt - quasi aus der Verpackung, nicht die Spur eingespielt. Was sofort auffällt, ist ein unglaublich luftiges, sehr sauberes und trotzdem weiches Klangbild. Das bilde ich mir nicht ein, ich habe die alte Jahre lang gehört und noch genau "im Ohr"! Mehr kann ich einstweilen nicht sagen.
Eindeutig sichtbar ist die optische Aufwertung. Das gilt für alle Modelle, sie sehen jetzt richtig edel aus.
Die komplett neue 803D könnte in ihrer Klasse eine recht interessante und beliebte Box werden.
Sobald lieferbar, bekomme ich die 801D und die 800D. Bin schon gespannt, ob die sich von den alten Modellen auch so klar distanzieren.
Die DVD von B&W sollte sich jeder ansehen. Alleine schon um zu erkennen, was die heutige Technologie so bietet. Das Gleiche gilt aber auch für die DVD von Dynaudio.

Gruß
David
leben_in_symphonie
Gesperrt
#15 erstellt: 24. Jan 2005, 21:16

hifiaktiv schrieb:
Ich habe heute die neuen 802er erstmals angespielt - quasi aus der Verpackung, nicht die Spur eingespielt. Was sofort auffällt, ist ein unglaublich luftiges, sehr sauberes und trotzdem weiches Klangbild. Das bilde ich mir nicht ein, ich habe die alte Jahre lang gehört und noch genau "im Ohr"! Mehr kann ich einstweilen nicht sagen.
Eindeutig sichtbar ist die optische Aufwertung. Das gilt für alle Modelle, sie sehen jetzt richtig edel aus.

Wenn ich mich so über Kabeln oder andere Tuning Geräte (sogar über einen neuen CD-player) äussern würde, wären unzählige empörten Forummitglieder sofort mit (sarkastischen) Antworten da. Nach 2 Seiten müssten die Moderatoren sich einschalten und nach 5-6 Seiten müsste der Thread geschlossen werden.
Auf jedem Fall eine Menge von Leute würden nach DBT rufen.....
hifiaktiv
Inventar
#16 erstellt: 25. Jan 2005, 08:58
@leben_in_symphonie
Was hast Du eigentlich dagegen, wenn ich meine ersten Eindrücke sachlich niederschreibe?
Aber ich kann es auch bleiben lassen - kein Problem.
Schön langsam wird's da wirklich öd!

Gruß
David
Rainer_B.
Inventar
#17 erstellt: 25. Jan 2005, 09:06

hifiaktiv schrieb:
Ich habe heute die neuen 802er erstmals angespielt - quasi aus der Verpackung, nicht die Spur eingespielt. Was sofort auffällt, ist ein unglaublich luftiges, sehr sauberes und trotzdem weiches Klangbild. Das bilde ich mir nicht ein, ich habe die alte Jahre lang gehört und noch genau "im Ohr"! Mehr kann ich einstweilen nicht sagen.
Gruß
David


Ich konnte (mangels Zeit) nur kurz in die 804S und die 805S hören. Die 805 hat sich kaum geändert, bei der 804 fiel ein etwas höherer Verstärkerhunger auf. Mit dem Marantz PM11 klang das Teil wie eine Schlaftablette, erst mit dem Accuphase E-308 wachte die Box auf. Trotzdem wage ich es nicht die Boxen schon zu beurteilen. 5 Minuten hören reicht da nicht und die Lautsprecher brauchen erst noch etwas Zeit zum einspielen.

Rainer
Augustus
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 25. Jan 2005, 09:11

hifiaktiv schrieb:
Ich habe heute die neuen 802er erstmals angespielt - quasi aus der Verpackung, nicht die Spur eingespielt. Was sofort auffällt, ist ein unglaublich luftiges, sehr sauberes und trotzdem weiches Klangbild. Das bilde ich mir nicht ein, ich habe die alte Jahre lang gehört und noch genau "im Ohr"! Mehr kann ich einstweilen nicht sagen.
Eindeutig sichtbar ist die optische Aufwertung. Das gilt für alle Modelle, sie sehen jetzt richtig edel aus.
Die komplett neue 803D könnte in ihrer Klasse eine recht interessante und beliebte Box werden.
Sobald lieferbar, bekomme ich die 801D und die 800D. Bin schon gespannt, ob die sich von den alten Modellen auch so klar distanzieren.
Die DVD von B&W sollte sich jeder ansehen. Alleine schon um zu erkennen, was die heutige Technologie so bietet. Das Gleiche gilt aber auch für die DVD von Dynaudio.

Gruß
David


Lieber David

Du hast sicherlich sehr viel Erfahrung, nur einen Tipp, um diese unnötigen Diskussionen zu vermeiden. Das musikalische Erinnerungsvermögen unseres Ohres beträgt einige Sekunden, daher kann auch nur ein A/B Vergleich etwas aussagen. Anders ist gelagert ist das emotionale Erinnerungsvermögen, das hält sehr lange, bewegt sich aber auf der emotionalen Schiene, die genauso wichtig, aber weniger präzise ist.

Gruss

Augustus
hifiaktiv
Inventar
#19 erstellt: 25. Jan 2005, 09:15
Rainer_B.
Also gerade die 805 sollte sich von der alten deutlich distanzieren, denn technisch ist es die bisherige "Signature" um immerhin 4.000 Euro (aber nicht mit dieser edlen Optik, ich weiss).
Alleine der Hochtöner ist ein wesentlich besserer als bisher, immerhin ist es der gleiche wie er in den großen Nautilus Modellen verbaut wurde.

Gruß
David
leben_in_symphonie
Gesperrt
#20 erstellt: 25. Jan 2005, 09:20

hifiaktiv schrieb:
@leben_in_symphonie
Was hast Du eigentlich dagegen, wenn ich meine ersten Eindrücke sachlich niederschreibe?
Aber ich kann es auch bleiben lassen - kein Problem.
Schön langsam wird's da wirklich öd!

Gruß
David

Nichts dagegen, im Gegenteil! Ich bin ein Befürworter von Austausch von subjektive Wahrnehmungen.

Ich habe nur gedacht, dass wenn ein Voodooist so etwas geschrieben hätte, wären heftige Reaktionen mit Aufrufe für BT oder Sarkasmus gekommen. (Namen möchte ich nicht nennen, jeder kann selber überlegen, ob er mitgemacht hat)

David, da ist es schon lange wirklich öd!
Man merkt das nur wenn man direkt betroffen ist.

Ich widerhole: ich finde Deinen Beitrag gut.
hifiaktiv
Inventar
#21 erstellt: 25. Jan 2005, 09:26
@Augustus
Alles richtig! Ich bin ohnehin mehr als vorsichtig mit meinen Aussagen. Aber oft täuscht gerade der erste Eindruck nicht.
Leider kann ich alt gegen neu nicht direkt vergleichen, weil die alten alle verkauft sind.
Dass das klangliche Erinnerungsvermögen praktisch Null ist, entspricht absolut meiner Meinung und Erfahrung, deshalb mache ich ja immer Blindtests mit direkter A-B Umschaltung. Ich will mich selbst nicht der Gefahr aussetzen, dass ich mir nur etwas einrede.

@leben_in _symphonie

Gruß
David
Tschugaschwilly
Stammgast
#22 erstellt: 25. Jan 2005, 09:44
Hallo David
Hallo Augustus


Augustus schrieb:
(...) Das musikalische Erinnerungsvermögen unseres Ohres beträgt einige Sekunden, daher kann auch nur ein A/B Vergleich etwas aussagen. Anders ist gelagert ist das emotionale Erinnerungsvermögen, das hält sehr lange, bewegt sich aber auf der emotionalen Schiene, die genauso wichtig, aber weniger präzise ist. (...)



hifiaktiv schrieb:
(...)
Dass das klangliche Erinnerungsvermögen praktisch Null ist, entspricht absolut meiner Meinung und Erfahrung, deshalb mache ich ja immer Blindtests mit direkter A-B Umschaltung. Ich will mich selbst nicht der Gefahr aussetzen, dass ich mir nur etwas einrede. (...)


So sehe ich das auch. Ich hatte einmal mit diesem Argument gegen die *Langzeithörtests* argumentiert. Jakob meinte dazu, mein Argument wäre sicher falsch. Nun gut, dann sind wir schon zu dritt ;-))

Gruss
Tschugaschwilly
Augustus
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 25. Jan 2005, 09:57

Rainer_B. schrieb:

hifiaktiv schrieb:
Ich habe heute die neuen 802er erstmals angespielt - quasi aus der Verpackung, nicht die Spur eingespielt. Was sofort auffällt, ist ein unglaublich luftiges, sehr sauberes und trotzdem weiches Klangbild. Das bilde ich mir nicht ein, ich habe die alte Jahre lang gehört und noch genau "im Ohr"! Mehr kann ich einstweilen nicht sagen.
Gruß
David


Ich konnte (mangels Zeit) nur kurz in die 804S und die 805S hören. Die 805 hat sich kaum geändert, bei der 804 fiel ein etwas höherer Verstärkerhunger auf. Mit dem Marantz PM11 klang das Teil wie eine Schlaftablette, erst mit dem Accuphase E-308 wachte die Box auf. Trotzdem wage ich es nicht die Boxen schon zu beurteilen. 5 Minuten hören reicht da nicht und die Lautsprecher brauchen erst noch etwas Zeit zum einspielen.

Rainer


Hallo Rainer

es freut mich sehr, von Deinen Hörerfahrungen lesen zu können. Habt Ihr eigentlich noch andere Elektronik, als Accuphase? Bei den Vorstufen, glaube ich, hält Accuphase mit der Weltspitze mit, vor allem 2400 und 2800, bei den Endstufen ist jede kleine Pass, um nicht von den Mac's zu sprechen, besser. Aber jeder hat bekanntlich auch seinen Geschamack und den soll er auch pflegen. Stell mal eine grosse Accuphase Endstufe neben eine eine grosse Mac, ich bin gespannt.
Ich hatte übrigens mal einen 290 V, der ging im ersten Jahr 3 mal kaputt, sein Vorgäger 280 V brauchte nach 2 Jahren dringend eine komplette Lautstärkeregelung, jetzt fahre ich in aller Ruhe C 200 von Mac. und habe Ruhe.

Gruss
Augustus
hifiaktiv
Inventar
#24 erstellt: 25. Jan 2005, 10:18
@Augustus
Mit Accuphase habe ich bezüglich Qualität die besten Erfahrungen gemacht.
McIntosh kenne ich auch sehr gut, ich hatte sie jahrelang im Programm. Mit Accuphase kann man sie schwer vergleichen, das hier eine völlig andere Technologie angewandt wird. Mir gefällt McIntosh nach wie vor sehr gut. Ein bisschen stören mich die vielen Plastikteile an der Frontpartie. Das Innenleben ist nicht so überdimensioniert und kompromisslos wie bei Accuphase, aber so richtig zu kritisieren finde ich da auch nichts.
Optisch finde ich beide in ihrer Art reizvoll, aber sie polarisieren stark.
Das hat zwar alles mit den neuen B&W's nichts zu tun, aber ich wollte auch hierzu meine Meinung sagen.

Gruß
David
uherby
Inventar
#25 erstellt: 25. Jan 2005, 15:40
Am Wochenende kam ich in den Genuß, die neuen B&W 803D zu hören. Sie waren zwar noch nicht ganz eingespielt. Mein Händler hatte sier erst seit ein paar Tagen in der Ausstellung.

Sagenhafter Klang, hat mich regelrecht umgehauen. Klar kontuierend, luftig aufspielend. Einfach klasse.

Das Ganze dann mit der Kombi von audiomeca mephisto II.x und dem D/A Wandler Enkinathus II.x.

Der Traum schlechthin.

Also die Boxen werde ich mal in die nähere Auswahl nehmen sobald sich meine Frau von dem Kauf des Audiomeca Mephisto II.x CD-Players erholt hat.
Greenslow
Stammgast
#26 erstellt: 25. Jan 2005, 20:15

Flash schrieb:
Hallo zusammen,

Wie funktioniert das eigentlich mit dem Sickenlosen TMT oder MT?
Ist der Rand der Membran einfach dünner gehalten und lässt deshalb schwingungen zu?


Das sind Biegewellenstrahler. D.h. die Membran bewegt sich nicht als Ganzes. Es kommt auf die Frequenz an, welcher Teil der Membran schwingt.
Bei tiefen Tönen bewegt sich mehr der äußere Bereich der Membran, bei hohen der innere Bereich.
Die Membran bewegt sich, aber sie macht keine großen Hübe. Wenn man etwas lauter macht und entsprechende Musik mit genügend Bass hört, kann man die Auslenkung sehen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Die neue Nautilus vorstellung in Nürnberg
devilpatrick88 am 25.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  11 Beiträge
Die neue R1-Serie von Technics - Wer hat sie schon mal live gehört und gesehen ?
soundrealist am 03.02.2015  –  Letzte Antwort am 03.02.2015  –  3 Beiträge
Wer hat seine Anlage mal im Freifeld gehört und mit indoor verglichen?
SonorSQ2 am 28.03.2014  –  Letzte Antwort am 07.04.2014  –  20 Beiträge
Wer hat dieses Gerät?
Buddelbaby am 05.06.2006  –  Letzte Antwort am 08.06.2006  –  5 Beiträge
Nautilus 802
MH am 10.01.2006  –  Letzte Antwort am 10.01.2006  –  3 Beiträge
Neue stereoplay
Holzöhrchen am 06.07.2007  –  Letzte Antwort am 06.07.2007  –  16 Beiträge
Kaufberatung Verstärker für B&W Nautilus 802
signiore am 28.10.2005  –  Letzte Antwort am 28.11.2005  –  93 Beiträge
Wer kennt Pioneer G-Clef Serie ?
focusman am 19.12.2006  –  Letzte Antwort am 24.12.2006  –  2 Beiträge
Roksan Caspian !! Gut ??!!????? Wer hat Roksan ??
Nachtmond70 am 01.05.2004  –  Letzte Antwort am 08.05.2004  –  3 Beiträge
Wer hat Erfahrung im Bestellen bei www.fatwyre.com?
Matze81479 am 21.02.2005  –  Letzte Antwort am 23.02.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • Accuphase

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 61 )
  • Neuestes MitgliedPezimm
  • Gesamtzahl an Themen1.345.864
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.573