Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Basslücken durch mp3?

+A -A
Autor
Beitrag
'Bass'
Inventar
#1 erstellt: 21. Jan 2005, 12:55
Ich hab mir jetzt nen CD Player gekauft, Kenwood DP-7020. Ein paar eckdaten: Rauschabstand über 110db, Kanaltrennung über 105db und 0,0025% Klirr.

Wenn ich jetzt damit höhre habe ich überall gleichermaßen Bass und super Klang. Leider hab ich auch einige mp3s, allerdings hab ich da an einigen stellen Basslücken. Das der Klang von mp3 grütze ist, ist ja klar, aber warum hab ich da an manchenstellen im Zimmer kein Bass?
Mas_Teringo
Inventar
#2 erstellt: 21. Jan 2005, 13:35
Bei CD hast Du im ganzen Zimmer gleichmäßig Bass? Nirgends mehr oder weniger?
Deine "Basslücken" beschreiben lediglich das? Du meinst also nicht Aussetzer, o.ä.?

Es ist übrigens ganz normal, dass an unterschiedl. Stellen im Zimmer unterschiedl. viel Bass zu hören ist. Wenn es nicht so wäre, dann wäre das eher das Ungewöhnliche.
'Bass'
Inventar
#3 erstellt: 21. Jan 2005, 14:07
Naja, ich würde es so beschreiben, das es bei Cds ausgewogener ist.
HinzKunz
Inventar
#4 erstellt: 21. Jan 2005, 14:28
hallo,

die qualität einer mp3 hat viel mit der qualität des encoding zu tun. eine schlecht encodierte datei klingt wesentlich schlechter als eine gute, obwohl sie die gleiche bitrate haben.

mfg
martin
Mas_Teringo
Inventar
#5 erstellt: 21. Jan 2005, 14:31
Nun gut, aber dass durch mp3 oft Verluste entstehen, hast Du ja selbst geschrieben. Insofofern ist es doch nicht so verwunderlich, wenn da etwas weniger ausgewogen klingt.

Übrigens richtet man eine Anlage auch eigentlich auf einen fest definierten Hörplatz aus. Somit ist der Klang sowieso nur dort optimal. Stichwort Stereodreieck.

Ich würde mir darum keine Gedanken machen und mich lediglich ärgern, dass ich von der schönen Musik keine hochwertige Original-CD habe.

Als Erklärungsversuch:
Durch MP3 wird das Musiksignal beschnitten und komprimiert. Vielleicht werden da auch genau die Frequenzen ungünstig komprimiert, oder als unhörbar erachtet, die in Deinem Raum für eine Bassanregung an bestimmten Stellen sorgen.
ta
Inventar
#6 erstellt: 21. Jan 2005, 19:52
Ist eigentlich auch mal ein Interessantes Thema: Wieweit verändern sich die Raummoden und so durch eine Codierung der Materials in Mp3?
Mas_Teringo
Inventar
#7 erstellt: 21. Jan 2005, 20:00
Das ist mir bei dem Thema auch aufgefallen...

Sollte es doch aber eigentlich schon mindestens eine Untersuchung zu geben, die ein Student als Diplomarbeit im Netz veröffentlicht hat? Habe selbst keine Zeit danach zu suchen, wäre aber auch am Ergebnis interessiert.
lumi1
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 23. Jan 2005, 08:40
Als MP3 Anhänger muß ich sagen;
das stimmt:


Als Erklärungsversuch:
Durch MP3 wird das Musiksignal beschnitten und komprimiert. Vielleicht werden da auch genau die Frequenzen ungünstig komprimiert, oder als unhörbar erachtet, die in Deinem Raum für eine Bassanregung an bestimmten Stellen sorgen.


Normalerweise hat man in jedem Raum, an bestimmten Stellen, eine Überhöhung/Absenkung der hohen oder mittleren oder tiefen Töne.

Am meisten jedoch trifft es auf die tiefen Töne zu.
Soviel ich informiert bin, ist das psychoakustische "Modell" der MP3´s auf
optimale Hörposition ausgelegt.
Oder eben auf Wiedergabe über Headphone.
Was ja optimal ist.

Es kann durchaus vorkommen,
daß Bässe im besonders hörbaren Bereich mehr oder weniger genau nach links oder rechts gelegt(reduziert) werden.

Dies spielt überhaupt keine rolle, wie gesagt, solang die Hörposition stimmt.

Am bestenkann man dies durch einen beherzten Dreh am Balance-Regler testen.

So kommt es vor, daß manchmal auf z,B. der linken Seite kaum Baß vorhanden ist.
Das wird aber in Normalposition vom Gehirn(eben Psychoakustik) nicht wahrgenommen.
Im Verbund mit dem anderen "Frequenzgemisch" der encodierten/decodierten Musik.

Das ist übrigens für mich die einzige Möglichkeit,
ein MP3 File ,hergestellt mit gutem Encoder,wiedergegeben mit natürlich gutem Decoder ab 128kbit von CD zu unterscheiden.
Auch mit der Mono-Taste am Amp kann man gravierende Unterschiede feststellen.

Sonst aber garantiert nicht.

P.S.
Hoffentlich ließt das hier nicht gerade Björn SZ mit.
Wir haben gerade MP3/CD Hörvergleich laufen.
Bin damit beschäftigt,ihm datenreduzierte Musik zu brennen.
Nachdem er mir TEST-CD zum Blindtest tätigen schickte.
Duncan_Idaho
Inventar
#9 erstellt: 23. Jan 2005, 10:55
Was ich eher vermute: da hat mal wieder jemand beim Encoden die Finger von den Effekttasten oder ähnlichem nicht lassen könnne...so ein Stück hab ich nämlich auch und ich hab es dann später nochmal selbst Encoden können und da hat es dann sauber geklungen....
Asrai
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 24. Jan 2005, 10:55
Soweit ich weiss, komprimiert MP3 u.a.
auch durch Entfernen von Frequenzen, die das
Gehör garnicht/sehr leise wahr nimmt.
Wenn mein Wissen stimmt, könnte das Problem
auch daran liegen.

Korrigiert mich, wenn ich falsch liege.
MfG
Mas_Teringo
Inventar
#11 erstellt: 24. Jan 2005, 19:55
Liegst nicht falsch, wurde aber schon erwähnt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
MP3-Player
Otscho am 04.03.2004  –  Letzte Antwort am 04.03.2004  –  2 Beiträge
MP3 Player zu leise
nikoh am 14.09.2004  –  Letzte Antwort am 21.09.2004  –  18 Beiträge
Anschluss an MP3-Player
CandleWaltz am 11.01.2007  –  Letzte Antwort am 11.01.2007  –  2 Beiträge
suche dringend mp3 player
hannes666 am 05.05.2004  –  Letzte Antwort am 08.05.2004  –  15 Beiträge
Kanaltrennung CD Player?
Frank_Cadillac am 05.10.2013  –  Letzte Antwort am 05.10.2013  –  4 Beiträge
MP3 Player Iriver IFP 599- Softwareproblem
dmeenzer am 16.11.2004  –  Letzte Antwort am 16.11.2004  –  3 Beiträge
Warum klingen MP3´s schlechter als CD´s?
gtx470PB am 01.07.2012  –  Letzte Antwort am 19.07.2012  –  48 Beiträge
Jetzt hab ich sie... (kleiner Bericht über meine neu liebgewonnene HiFi-Kombo)
bollekk am 28.02.2004  –  Letzte Antwort am 03.03.2004  –  11 Beiträge
mp3 player an autoradio anschließen
defjam88 am 04.03.2006  –  Letzte Antwort am 04.03.2006  –  3 Beiträge
Mp3 + Verstaerker
DiCraft am 26.04.2005  –  Letzte Antwort am 01.05.2005  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitglied/Ronald/
  • Gesamtzahl an Themen1.345.806
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.248