Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hörbarer unterschied zwischen flac, aac und mp3?

+A -A
Autor
Beitrag
Schlumpf666
Stammgast
#1 erstellt: 31. Okt 2011, 13:28
Hallo Zusammen,
erstmal zum grund meiner frage.
Ich hab seit kurzem meine kleine teufel concept e400 komplett anlage gegen ein paar wharfedale diamond 10.7 standboxen getauscht.
Dazu hab ich jetzt noch nen yamaha avr, der vom usb stick die drei genannten formate abspielen kann.

Mit der teufel anlage hab ich einfach meine ganzen cds die auf dem rechner als mp3s sind über den rechner wiedergegeben.
War für mich vom klang bisher immer ok.
Mit den neuen lautsprechern hört man aber teilweise schon die minderwertige qualität von den mp3 dateien.
Deswegen bin ich am überlegen die cds nochmal neu auf den rechner zu verfrachten, möchte aber vorher gern wissen ob es große unterschiede zwischen flac, aac und mp3 gibt.
Bzw. zu welchem format ihr mir raten könnt zwecks arbeitsaufwand und nutzen.

Wäre schön ein paar tips zu bekommen!
Gruß Schlumpf
andre11
Inventar
#2 erstellt: 31. Okt 2011, 16:37
Hallo!

Der Unterschied hängt nicht zuletzt vom Ausgangsmaterial ab.
Ist dieses schon schlecht, ist das Kompressionsverfahren nahezu egal.
In der Theorie sollten Formate wie FLAC das beste Ergebnis liefern (Free Lossless Audio Codec).
Hierbei wird das Ausgangsmaterial eben verlustfrei, also genau wie das Original, gespeichert.
Ob hier Unterschiede hörbar werden hängt aber von vielen anderen Faktoren ab.
In der Regel sind die Lautsprecher der limitierende Faktor, weil sie die zumeist geringen Unterschiede nicht zum Ohr bringen können.
Eine MP 3 Datei mit 320 kBit/CBR dürfte in den meisten Fällen völlig ausreichen.
Zudem hat man hier den Vorteil die Datei mal eben schnell auf einen mobilen Player zu ziehen,
oder eine CD fürs Autoradio zu machen, ohne nochmal konvertieren zu müssen.

Die Aufwand/Nutzen-Analyse geht also in den meisten Fällen in Richtung MP3 320.


Gruß

André
Sinic
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 31. Okt 2011, 16:48
Das kommt natürlich ganz drauf an, wie weit du noch gehen willst ;-)
Ich habe mir zu Anfang meine CD's auch alle in 320er Mp3s gewandelt, das Ergebnis ist verglichen zur Dateigröße auch ganz ordentlich, aber nach einer gewissen Zeit, je nachdem, was du für eine Anlage stehen hast, wirst du den Unterschied hören, vor Allem in der Plastizität/Bühne.. ordentliche Flacs (900kb/s und aufwärts) sind da schon die bessere Wahl, wobei ich mir mittlerweile alle CD's auf einer NAS im WAV - Format abgespeichert hab, nachdem ich meine Anlage ausgetauscht hab'. Wobei CD's qualitativ noch nicht das Ende der Fahnenstange sind :-)
Es gibt Leute, die hören da keinen Unterschied zwischen 320er Mp3 und WAV, andere wiederum doch. Ich denke mit FLAC fährst du ganz gut, da auch viele mobile Player mittlerweile dieses Format unterstützen.
Schlumpf666
Stammgast
#4 erstellt: 31. Okt 2011, 17:27
Da wird mir wohl nur ein ausgiebiger test aufschluss darüber geben ob ich einen unterschied höre.
Ich hab schonmal 2 lieder von einer cd, mp3 mit wav verglichen, kann es aber sehr schwer einschätzen... muss mir wohl doch bissl mehr zeit nehmen.

Wav wäre auch noch eine alternative, die spielt der avr auch ab und vorallem kann ich die ja kinderleicht mit dem windows media player von der cd auf den rechner ziehen.
Die größe der datei wäre jetzt nicht das wichtigste kriterium, da festplatten immer günstiger werden kann ich paar gb mehr schon verschmerzen.
Wichtiger wäre mir eigentlich der aufwand...

Hat da jemand erfahrung wie ich ne cd, bzw. die einzelnen lieder davon als flac convertieren kann?
Gibts da empfehlenswerte programme?

Dann würd ich es einfach mal probieren und kann dann schön testen...
andre11
Inventar
#5 erstellt: 31. Okt 2011, 17:41
foobar2000 zum Beispiel, und NERO kann das auch.
Ggf. musst Du noch die entsprechenden Plug-ins installieren (also für MP 3 den Lame Encoder).

WAV ist keine ernstzunehmende Alternative beim Archivieren auch wenn der Platzbedarf keine Rolle spielt.
WAV bietet keine Möglichkeit Tags (also Titelinformationen und Coverbilder) im Track zu speichern.
Wenn Du irgendwann mal einen Netzwerkplayer verwenden möchtest kann das schon stören.

Also:
Maximale Klangqualität bei allem Komfort (ID3 tags) und geringerem Platzbedarf als eine CD -> FLAC.
Auf den meisten Anlagen wird MP3 320 keine hörbaren Unterschiede zu Tage fördern,
jedoch weniger Speicherplatz fordern und kompatibel zu mehr Geräten sein.
MP3 kann eigentlich jeder Mobilplayer/Autoradio, FLAC nicht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hörbarer Unterschied bei Boxen ?
hollar am 21.12.2011  –  Letzte Antwort am 04.01.2012  –  21 Beiträge
Erfahrungen mit MP4 / AAC vs MP3? Bitrate?
YogaBlock am 08.12.2003  –  Letzte Antwort am 12.12.2003  –  5 Beiträge
Hörbarer Frequenzbereich!
DerBaumeister am 16.07.2010  –  Letzte Antwort am 16.07.2010  –  4 Beiträge
Unterschied zwischen RMS und Sinusleistung?
LX-44 am 24.04.2006  –  Letzte Antwort am 25.04.2006  –  11 Beiträge
[Anfänger:] Hörbarer Unterschied 16/20/24-Bit PCM /|\ DSD versus PCM
fLOh am 14.04.2003  –  Letzte Antwort am 16.04.2003  –  27 Beiträge
Ab wann hört man deutlichen Unterschied zwischen Anlage & Computer?
Phoenix1412 am 23.11.2006  –  Letzte Antwort am 25.11.2006  –  16 Beiträge
Was ist der Unterschied zwischen.
Froschauge45 am 30.12.2006  –  Letzte Antwort am 30.12.2006  –  3 Beiträge
Unterschied zwischen rms- und nenn belastbarkeit
Paddyie am 28.04.2004  –  Letzte Antwort am 28.04.2004  –  2 Beiträge
Unterschied zwischen mini hifi und micro hifi
Drummer16 am 05.10.2012  –  Letzte Antwort am 06.10.2012  –  6 Beiträge
Der Unterschied zwischen gehörtem und erlebten Klang.
AndreasHelke am 18.01.2013  –  Letzte Antwort am 16.02.2013  –  252 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDennis273
  • Gesamtzahl an Themen1.345.938
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.010