Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tidal vs AppleMusic (320 kbps AAC vs 256 kbps AAC)

+A -A
Autor
Beitrag
Hatschipuh
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Jan 2016, 19:44
Huhu,

ich hab mal eine Frage zu den beiden Streaming-Diensten

Tidal stremt im normalen (called: Premium) Paket mit 320 kbps AAC.
Apple Music streamt mit 256 kbps AAC.

Ist demnach die Musikqualität bei Tidal besser (von den lossless Formaten bei Tidal mal abgeshen) ?
Oder spielen da noch andere Dinge in der Komprimierung eine Rolle ?

LG Hatschi
sealpin
Inventar
#2 erstellt: 02. Jan 2016, 19:52
Teste doch mal ob Du den Unterschied überhaupt hörst. Entweder such Dir einenTest im Netz dazu raus (ggf. MP3 vs. FLAC, gibt aber auch andere) oder erstelle Dir jeweils eine Datei in beiden Formaten eines Titels von CD selbst und check mittels gutem Kopfhörer ob Du Unterschiede hörst.
Hatschipuh
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Jan 2016, 21:21
Naja mit mp3 und FLAC hat es ja nichts zu tun, es sind ja beides AAC Datein, nur dass apple eben mit 256kbps streamt, und Tidal mit 320.
Da beide Angebot gleich viel/wenig kosten, würde ich (auch einfach aus Prinzip) gerne das Angebot wählen/unterstützen, dass auch die besser Musikqualität liefert (unabhängig davon, ob ich als ungeschulter Hörer den theoretischen Unterschied heraushören kann).

Rein vom Papier müsste Tidal ja vorne liegen (auch ohne lossless)
Dadof3
Inventar
#4 erstellt: 03. Jan 2016, 00:56
Rein vom Papier her, ja, aber in der Praxis hat es noch nie jemand in einem überwachten Blindtest geschafft, einen Unterschied zwischen hochwertigen MP3s, CDs, HiRes-Audio und all den anderen vermeintlich audiophilen Tonformaten zu erkennen.

Und ich bin ziemlich sicher, dass es auch dir nicht gelingen wird.
Meiler
Stammgast
#5 erstellt: 03. Jan 2016, 11:04
Moin,

die Wahl des passenden Streaming Dienstes sollte man wohl eher an Hand der persönlichen musikalischen Präferenzen treffen. Da gibts doch reichlich Unterschiede, Orientierung Hier:

Ich persönlich hab mich für Tidal Premium entschieden, die Klangqualität/Stabilität der Verbindung ist völlig OK, 10€ pro Monat.

Gruss
Meiler


[Beitrag von Meiler am 03. Jan 2016, 11:05 bearbeitet]
Plankton
Stammgast
#6 erstellt: 03. Jan 2016, 11:39

Meiler (Beitrag #5) schrieb:
Moin,

die Wahl des passenden Streaming Dienstes sollte man wohl eher an Hand der persönlichen musikalischen Präferenzen treffen. Da gibts doch reichlich Unterschiede, Orientierung Hier:


Gibt es da denn keine bessere Quelle als bento, die noch nicht mal Schülerzeitungsniveau der Klasse 4 erreichen?
StreamFidelity
Stammgast
#7 erstellt: 03. Jan 2016, 11:50
@Dadof3

Die Diskussionen um mp3 arten mitunter in Glaubenskriege aus. Ich bin kein Toningenieur, aber mp3 hat nachweislich systembedingte Nachteile. Daher streame ich am liebsten Lossless (16/44.1 khz)

Sehr schön fand ich es hier erklärt (siehe auch Wikipedia-Link):


DasOrti (Beitrag #37) schrieb:

Stuhlfänger (Beitrag #8) schrieb:
Eigentlich ist es aber eher umgekehrt. Bei komplexen Quellen hört man den Unterschied eher später als bei Material mit wenig Instrumenten/Stimmen, und selbst bei 128kbs bleibt Dolby Surround erhalten. Gerade wenn man weiss, dass man .mp3 hört, neigt man dazu, ES zu hören. ;)

Bei vielen Instrumenten wird der Effekt, sofern vorhanden, logischerweise stärker zu Tage treten.
Oder besser gesagt, tritt der Effekt bei einer hohen genutzten Bandbreite stärker hervor und erzeugt eher "Klangbrei".
Vorallem bei nahe aneinanderliegenden Frequenzen (und hier spielen Oktaven ja keine Rolle mehr) werden diese nicht mehr sauber getrennt.
Wiki´s meinung zu mp3
Man achte auf die Quantisierung, welche genau diesen Effekt erzielt.
Genau deshalb können aus 2 Glocken eine werden.
Und schon immer setzte mp3 auf Psychoakustik und war genau deshalb nicht perfekt.
Das heute 128kb/s mp3´s bei vielen Liedern nicht von FLAC zu unterscheiden sind möchte ich nicht bestreiten.
Das Thema Räumlichkeit hängt nun wieder zu sehr von der verwendeten Technik ab, mp3 ist ja nicht gleich mp3.

Und bitte keine Sandkastenbashing hier, wir sind immer noch ein Forum und jeder kann vom anderen lernen.
Meiler
Stammgast
#8 erstellt: 03. Jan 2016, 12:20

Gibt es da denn keine bessere Quelle als bento, die noch nicht mal Schülerzeitungsniveau der Klasse 4 erreichen


Keine bessere gefunden, über den Link vom Spiegel reingestolpert. Bento soll wohl der neue Hipster- Kindergarten von Spiegel.de sein
Dadof3
Inventar
#9 erstellt: 03. Jan 2016, 18:48

StreamFidelity (Beitrag #7) schrieb:
@Dadof3

Die Diskussionen um mp3 arten mitunter in Glaubenskriege aus. Ich bin kein Toningenieur, aber mp3 hat nachweislich systembedingte Nachteile. Daher streame ich am liebsten Lossless (16/44.1 khz)

Da sind wir einer Meinung, alles, was ich dem TE mitteilen will ist, dass Unterschiede zumindest so gering sind, dass man sie in Hörtests nicht nachweisen kann. Wenn dann also jemand behauptet, X oder Y sei hörbar besser oder schlechter, dann handelt sich halt um GLAUBEN, nicht um WISSEN.
sealpin
Inventar
#10 erstellt: 03. Jan 2016, 18:51
Dazu eignet sich u.a. das hier:

http://www.npr.org/s...u-hear-audio-quality

Ciao
sealpin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungen mit MP4 / AAC vs MP3? Bitrate?
YogaBlock am 08.12.2003  –  Letzte Antwort am 12.12.2003  –  5 Beiträge
Itunes Store = 256 kbit's aac auf Anlage Ausreichend?
gizmodervinylfan am 07.11.2009  –  Letzte Antwort am 07.11.2009  –  4 Beiträge
Hörbarer unterschied zwischen flac, aac und mp3?
Schlumpf666 am 31.10.2011  –  Letzte Antwort am 31.10.2011  –  5 Beiträge
WattLS/VS
rebel32 am 20.11.2005  –  Letzte Antwort am 30.11.2005  –  13 Beiträge
mp3 vs cd vs plattenspieler
Nicolas92 am 15.03.2012  –  Letzte Antwort am 18.03.2012  –  38 Beiträge
Watt (DIN vs. RMS vs. Musik)
critical-ch am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 05.04.2004  –  3 Beiträge
Sony VS Onkyo / Braun VS Bose
CarstenKausB am 26.08.2006  –  Letzte Antwort am 29.08.2006  –  8 Beiträge
ARCAM vs. MARANTZ....WUNDERBAR!!!
frankbsb am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2004  –  15 Beiträge
DDD vs. DDaD
fLOh am 27.01.2004  –  Letzte Antwort am 28.01.2004  –  5 Beiträge
Denon vs. Akai
Peter_W am 01.02.2004  –  Letzte Antwort am 02.02.2004  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedashehalen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.603