Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bei Musik die höhen wegmischen

+A -A
Autor
Beitrag
roewe
Stammgast
#1 erstellt: 02. Aug 2005, 20:33
Moin,

meien hochtöner sind so arg laut bzw. ab einer gewissen Lautstärke so aufdringlich dass ich nun ne Lösung suche, diesem entgegen zu wirken.

Ich brauche ein programm, mit dem ich mp3 oder wave dateien so ändern kann, dass ich gewisse frequenzen (vorallem die "s" laute) runterregeln kann.

am liebsten freeware

danke

röwe
alice35
Inventar
#2 erstellt: 02. Aug 2005, 20:47
Servus roewe,

ein Equalizer bei der Wiedergabe eingesetzt tut's nicht?

Wenn Du bereits bei der Aufnahme die Höhen mit einem Prog z.T. eliminierst, tut's Dir höchstwahrscheinlich leid, wenn Du mal andere LS hast.

mfg alice
roewe
Stammgast
#3 erstellt: 02. Aug 2005, 21:23
ja, das kann gut sein.
Beim einen system habe ich das Problem, beim anderen nicht. Mit nem EQ bekomme ich es nicht ganz genau hin. Ist ein älteres Modell mit recht großen Abstufungen.
Naja...wenn ich nun meine Musik extra dafür umbrenne kann ich ja, wenn ich andere LS habe, die orginalen nehmen.
Is ja kaum arbeit.

röwe
Schlappohr
Inventar
#4 erstellt: 02. Aug 2005, 21:35
"kaum arbeit" würd ich das nicht nennen...

nimm doch beim abspielen vom PC einen software-equalizer, zb für WinAmp, gibts in x Varianten..
Ich habe hier zb einen namens "Shibatch Super Equalizer" rumfliegen.
oder nimm den in der Soundkarten-steuerung (falls vorhanden), der reicht mir meist völlig aus.
alice35
Inventar
#5 erstellt: 02. Aug 2005, 21:37

Naja...wenn ich nun meine Musik extra dafür umbrenne kann ich ja, wenn ich andere LS habe, die orginalen nehmen.

Sicher, aber dann muß ich leider passen. Es gibt sooo viele Progs - da kenn ich mich leider zu wenig aus, um Dir sagen zu können, welches am geeignetsten ist sorry

mfg alice
roewe
Stammgast
#6 erstellt: 02. Aug 2005, 21:57
nene, es soll ja net am PC abgespeilt werden sondern schon auf CD.
Klar, mit winamp geht das dufte. Aber wie kann ich damit n Original umwandeln ums dann @cd zu bekommen?! Und line out raus, line in rein ... da ist dann die quali obermurks *G*

röwe
...der seit rund einer woche den Unterschied zw. 160 und 192kbit hört.
hangman
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 03. Aug 2005, 05:51
...wärs nicht besser mit nem l-pad den pegel des hochtöners etwas zu senken?
roewe
Stammgast
#8 erstellt: 03. Aug 2005, 07:54
Dann ist er aber viel zu leise, wenn man mal leiser Musik hört *G*
Also, nehem ich mal an. Aber danke für den Tip. *mal ausprobier
Nitty
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Aug 2005, 08:54
Hallo
...kauf Dir einfach ein paar neue Lautsprecher ! für ein paar Euro bei E-Bay zu ersteigern wenn man bereit ist ein paar Km zurück zu legen um Sie selbst ab zu holen ... Alles andere ist Murks
Nitty
roewe
Stammgast
#10 erstellt: 03. Aug 2005, 09:13
hm..sind ja erst neu und net mal so billig gewesen.!

röwe
kalia
Inventar
#11 erstellt: 03. Aug 2005, 09:32
Hallo roewe

Wie sieht denn Dein Raum aus?

Gruss
Lia
hangman
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 03. Aug 2005, 16:12

Dann ist er aber viel zu leise, wenn man mal leiser Musik hört

...wie kommst denn darauf??? der pegel wird im gleichen verhältniss reduziert wie bei den restlichen chassis!
roewe
Stammgast
#13 erstellt: 03. Aug 2005, 18:27
nämlich nicht, scheint mir so.
Es klingt anfangs oke. Bei ca. 20w/Box fängt der dan an, in den Ohren wehzutun.
Er ist aufeinmal viel lauter als der TMT.

röwe
Finglas
Inventar
#14 erstellt: 03. Aug 2005, 19:27
Hallo roewe,

bevor weiter an den Symptomeb gedoktort wird, würde ich erstmal noch kurz ein paar mögliche Ursachen ausschließen wollen. Lia hat ja schon eine wichtige Frage gestellt: Wie sieht Dein Raum aus? Ist er sehr unbedämpft, d.h. Holz- oder Steinfußboden ohne Teppiche, kahle Wände, große Fensterfront ohne Vorhänge? In solchen Fällen kann der Hochtonbereich auch schnell sehr nervig klingen, bedämpfen hilft da mehr als jede andere Maßnahme. Wie klingt es, wenn Du in Deinem Raum in die Hände klatschst? Langer Nachhall und etwas "metallisch"?

Falls mit der Raumakustik doch alles ok ist, sind die LS wohl von der Abstimmung her nicht gerade das Optimale.
Wäre es möglich, mal die LS in einem stärker akustisch bedämpften Raum anzuhören oder ganz im Freien (Terasse, Balkon, Garten ...)

Wenn's die LS sind, Dann entweder neue holen oder zur Not mit einem Equalizer regulierend eingreifen. Auf die Dauer immer noch einfacher, als jede Wave- oder MP3-Datei softwaremäßig zu bearbeiten. Geht natürlich auch, ist aber auf Dauer mühsam und lästig ...

Cheers
Marcus
Schlappohr
Inventar
#15 erstellt: 03. Aug 2005, 19:45
achsoooo, von cd... musst du dazu sagen;)

eine simple möglichkeit wäre, im winamp das "disk writer plugin" (standardmässig dabei) und den equalizer zu aktivieren. dann schreibt der die equaliz...ten(:?) audiodaten beim abspielen als .wav-dateien auf die Festplatte.

aber so generell muss ich mich nitty und lia anschliessen:
eigentlich ist das eher alles murks...

sollten die teuren Lautsprecher wirklich so schlecht sein, tausch sie am besten gleich um. wenn es, und das ist genauso wahrscheinlich, an der Raumakustik (die ist auch bei mir das problem; hat genau den von dir beschriebenen Effekt) oder vielleicht auch am Verstärker(?) liegt, helfen auch andere LS nicht...

woraus besteht denn eigentlich die Anlage? Wie sieht denn nun der Raum aus?

grüße
Finglas
Inventar
#16 erstellt: 03. Aug 2005, 19:53
Hallo roewe,

gerade habe ich Deine Signature gesehen, dort sind nur Car-Hifi-Komponenten aufgelistet. Geht es hier etwa um Car-Hifi? Dann wärest Du im falschen Unterforum! Oder doch um Deine heimische Anlage? Dann gib uns ein paar Infos zu den Komponenten und zum Raum.

Cheers
Marcus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nebengeräusche bei Musik
nobkes am 14.10.2015  –  Letzte Antwort am 14.10.2015  –  12 Beiträge
Defizite bei Rock Musik
BenM1982 am 21.02.2010  –  Letzte Antwort am 04.03.2010  –  46 Beiträge
Rauschen bei musik im lautsprecher
DANRAV am 29.08.2015  –  Letzte Antwort am 29.08.2015  –  4 Beiträge
Musik hören bei der Hitze
mamü am 13.07.2006  –  Letzte Antwort am 27.07.2006  –  87 Beiträge
Musik hören
JanHH am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 26.08.2004  –  16 Beiträge
Unterschied bei Kreativität von Video und Musik?
Quadro-Action am 15.06.2008  –  Letzte Antwort am 05.09.2008  –  45 Beiträge
Verstärker geht bei lauter Musik aus
Floriean am 19.02.2012  –  Letzte Antwort am 26.02.2012  –  157 Beiträge
Die Musik und die Qualität der Aufnahme
Titan-Phonologue am 11.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  173 Beiträge
Zu jeder Musik eine gute Anlage??
mrt1N am 20.02.2005  –  Letzte Antwort am 21.02.2005  –  14 Beiträge
Klangoptimierung durch Anhebung von Höhen und Tiefen legitim?
nyso am 11.03.2011  –  Letzte Antwort am 13.03.2011  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.816