Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aufnahmemedium

+A -A
Autor
Beitrag
MarGan
Stammgast
#1 erstellt: 21. Aug 2005, 07:24
Gibt es heutzutage überhaupt noch ein vernünftiges Aufnahmemedium wenn man gelegentlich mal eine Radioausstrahlung an der heimischen Anlage (UKW Dachantenne am Tuner) mitschneiden und keine Radiokarte im PC verbauen will? Alle Bandmedien (Tape, DAT usw.) scheiden eh aus, die Zukunft der Minidisc sieht auch eher bescheiden aus und CD-Rekorder gibt es nicht mehr zu kaufen. Hatte schon eventuell einen tragbaren MP3-Player mit MP3 Echtzeit Encoding in Betracht gezogen. Die Teile scheiden aber auch aus, weil sie meistens aus Copyright Gründen kein Zurückspielen der Aufnahmen auf dem PC erlauben.

MarGan
Riker
Inventar
#2 erstellt: 21. Aug 2005, 07:50
Der iRiver H-320 hat keine solchen Beschränkungen und nimmt in MP3-Qualität bis 320kbps (leider kein Wave) auf. Für mich äusserst zufriedenstellend und _das_ Kaufargument.
Wobei so ein schönes Reel-to-Reel Bandgerät doch einiges stilvoller ist...

Riker
Passat
Moderator
#3 erstellt: 21. Aug 2005, 08:17
Das es CD-Recorder nicht mehr zu kaufen gibt, stimmt nicht.
Yamaha hat noch den CDR-HD 1300E im Programm und gerade erst den CDR-HD 1500 vorgestellt. Beide Geräte haben eine Festplatte und einen CD-Brenner eingebaut. Der wesentliche Unterschied der beiden Geräte ist die Größe der eingebauten Festplatte. Der 1300 hat eine 80 GB-Platte (frühe Geräte nur 40 GB), der 1500 eine 250 GB-Platte.

Für mich wäre eines dieser Geräte das ideale Aufnahmemedium.
Audio DVD-Recorder gibt es ja leider nicht und den Video-DVD Recordern fehlen die entsprechenden Möglichkeiten zur reinen Audio-Aufnahme.

Grüsse
Roman
hangman
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 21. Aug 2005, 08:45
es gibt auch dvd-recorder mit festplatte auf der ein bestimmter bereich für audio reserviert werden kann, von dem du dann jederzeit ne cd brennen kannst. also wenn du mit dem gedanken spielst dir nen dvd-festplatten-recorder zu kaufen, dann schau dich nach einem solchen gerät um, dann hättest zwei fliegen mit blablabla...
raedel
Stammgast
#5 erstellt: 21. Aug 2005, 08:46
Moin

Ja da lob ich mir doch meine Tascam BR-20
Kein Unterschied zur CD und man kann auch schön damit angeben

Burkhard

(Sch*** mp3 )
Murks
Stammgast
#6 erstellt: 21. Aug 2005, 09:27
Hi @ll
@ MarGan
Was die MD betrifft so sieht es nur in Europa recht bescheiden aus.
In Amerika+Japan sind die Dinger fest im Massenmarkt etabliert,für Aufnahmen aller Art schätze ich sie höher ein als alle MP3 Player/Recorder dieser Welt.
Der Grund liegt darin das die *Datenformate* schneller veralten als man zählen kann.
Speziell bei WMV(big F+++ Sh+++) tun die restlos inkompatiblen DRM Formate ein übriges.
Schau nach einem CD Recorder/MD Recorder oder oberstylisch Reel to Reel Maschine Ausschau.
Gruss
Rene
CyberSeb
Inventar
#7 erstellt: 21. Aug 2005, 09:49
Moin!

Ja, es gibt doch nichts schöneres als eine (oder mehrere ) Bandmaschinen!!! Jeder sollte eine haben.

Du kannst bei einem "Großspuler" immerhin ca. 4 Stunden in "guter Qualität" aufnehmen (bei 9,5 cm/s).



Ich bin allerdings mitlerweile dazu übergegangen, die Radiosendungen auf MD aufzunehmen (in LP4, 5,5 Stunden pro MD, 66 kbps), die Qualität ist miserabel, aber es schont meine Tonköpfe und ich kann sie immer und überall anhören (im Auto, z.B.).

@raedel: Ist deine Tascam ein neues Gerät? Habe gerade gelesen, dass die noch gebaut wird. Ist ja geil!


Gruß,
Sebastian
silberfux
Inventar
#8 erstellt: 21. Aug 2005, 10:47
Hi, Du bekommst bei ibee für knapp 100 € wunderbare gebrauche CD-Audio-Recorder ...

Gruß Silberfux
Passat
Moderator
#9 erstellt: 21. Aug 2005, 11:39

hangman schrieb:
es gibt auch dvd-recorder mit festplatte auf der ein bestimmter bereich für audio reserviert werden kann, von dem du dann jederzeit ne cd brennen kannst. also wenn du mit dem gedanken spielst dir nen dvd-festplatten-recorder zu kaufen, dann schau dich nach einem solchen gerät um, dann hättest zwei fliegen mit blablabla...


Bei welchen DVD-Recorder kann man CDs brennen?
Alle DVD-Recorder, die ich bisher gesehen habe, können keine CDs brennen, sondern nur DVDs. Außerdem fehlen denen durchgängig die DigitalEINgänge für Aufnahmen von digitalen Quellen wie z.B. CD-Player. Bei Videoaufnahmen fehlen denen auch alle die Fahigkeit, digitalen Surroundton mit mehr als 2.0 Kanälen aufzuzeichnen. Für mich sind daher alle auf dem Markt befindlichen Geräte aufgrund ihrer unnötigen Einschränkungen uninteressant.

Grüsse
Roman
Hörbert
Moderator
#10 erstellt: 21. Aug 2005, 12:15
Hallo!
Nichts für ungut, aber ich wundere mich immer wieder was einige Leute doch für Probleme haben:
@MarGan,
Du brauchst keine radiokarte im PC falls du ohnehin schon ein Tuner hast, es bleibt sich im wesentlichen gleich ob du dein Analoges Radiosignal im Rechner über eine Radio/TV-Karte oder über deine ohnehin vorhandene Soundkarte wandelst. Die erzielbare Qualität dürfte bei einer guten Soundkarte gegenüber einer Radiokarte eher besser sein. Wenn man das einmal genau betrachtet gibt es auch keinen Grund anzunehmen daß der/Die A/D-Wandler eines Standalone HiFi CD-Brenners besser und Störungsfreier arbeiten als die in einem für Audioanwendung konzipierten Rechner mit einer hochwertigen Soundkarte, gut abgeschirmtem, flüsterleisem Netzteil und ausreichendem Hauptspeicher, Festplatte und Qualitätsbrener. Auch Dateiformate machen mit ausnahme von eventuell SACD die nach meiner Meinung ohnehin ein Produkt für den Nischenmarkt ist keine Probleme da ich alle benötigten Codecs als Softwarepakete ohne die geringste Mühe downloaden und Nachrüsten kann. selbst wenn es Qualitätseinbußen geben sollte (Das kann man bei den handelsüblichen 500 Euro-Kisten nicht immer ausschließen) so halten sie sich in einem gemessen am Preis-Leistungsverhältniss erträglichen Rahmen und lassen sich mit einiger Kentniss der Materie recht schnell und nachhaltig ausmerzen, hinweise wie und wo es da noch Flaschenhälse und Probleme gibt und wie man sie beseitigen kann gibts für jeden Ratsuchenden hier im PC unterforum zu haufe, wer noch speziellere Probleme hat findet übrigends bei:
www.nickles.de
mit Sicherheit Rat und Hilfe, in diesem Sinne.
MFG Günther
MD-Michel
Inventar
#11 erstellt: 21. Aug 2005, 12:20
Hallo,

also es gibt von der Qualität nix bessers als Hi-MD. Mit einem Hi-MD Porti kannst du in PCm aufnehmen und anschließend die Aufnahmen per usb auf den PC laden.
Hörbert
Moderator
#12 erstellt: 21. Aug 2005, 13:00
Hallo!

MD-Michel schrieb:
Hallo,
also es gibt von der Qualität nix bessers als Hi-MD. Mit einem Hi-MD Porti kannst du in PCm aufnehmen und anschließend die Aufnahmen per usb auf den PC laden.

24 Bit 192 KHz
MFG Günther
hangman
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 22. Aug 2005, 04:07
@passat: irrtum meinerseits, die von mir gemeinten geräte können tatsächlich nur dvd`s brennen... sorry für die falsche info!
raedel
Stammgast
#14 erstellt: 22. Aug 2005, 06:19
Moin

@CyberSeb: Neu ist die Tascam nicht aber super in Schuß.
Ja und die wird noch gebaut, als Mastermaschine noch gefragt.
Neunzehn ist da die kleinste Geschwindigkeit, hat aber ja große Teller.
Winziger Nachteil ist das sie nur in eine Richtung geht, halt ne Master...und keine "normalen" Bänder laufen.
Aber nu.........

und eben Topqualität

Gruß
Burkhard
MarGan
Stammgast
#15 erstellt: 22. Aug 2005, 07:01

CyberSeb schrieb:
Moin!

Ja, es gibt doch nichts schöneres als eine (oder mehrere ) Bandmaschinen!!! Jeder sollte eine haben.

Du kannst bei einem "Großspuler" immerhin ca. 4 Stunden in "guter Qualität" aufnehmen (bei 9,5 cm/s).


Naja, so schön die Geräte auch aussehen, wer will sich heute noch wirklich Spulentonbänder antun. Außerdem ist die Versorgung mit neuen Bändern auch nicht gerade abgesichert. Eher muß man davon ausgehen, dass in den nächsten Jahren alle Magnetbandmedien vom Markt verschwinden.

MarGan
MarGan
Stammgast
#16 erstellt: 22. Aug 2005, 07:03

silberfux schrieb:
Hi, Du bekommst bei ibee für knapp 100 € wunderbare gebrauche CD-Audio-Recorder ...

Gruß Silberfux


Leider auch keine Alternative, weil man dann die teuren Audio CD Rohlinge erwerben muß und der Nachschub ist mit dem Aussterben der Recorder auch nicht gesichert.

MarGan
silberfux
Inventar
#17 erstellt: 22. Aug 2005, 07:48
MarGan:

Dazu folgende Anmerkung:

Erstens kann man CD Audio RW verwenden, diese dann im PC auf CD-R umkopieren und immer wieder bespielen.

Zweitens gibt es eine ganze Reihe von CD-Audio-Recordern, die mit normalen CD-R funktionieren (einige davon aber nur komt kleinem Trick).

Insgesamt gebe ich aber dem Beitrag recht, der darauf verweist, dass man natürlich die Signale von einem normalen Tuner mit dem PC (line in Soundkarte) auf Festplatte digitalisieren und dann brennen kann. Einziges Problem ist häufig, dass der Ausgangspegel des Tuners nicht ausreicht, um am PC voll aussteuern zu können.

Die A/D-Wandler eines CD-Audio-Recorders sind aber normalerweise deutlich besser als die in einer Billig-Soundkarte. Bei mir verfahre ich deshalb so, dass das im Audio-CD-Recorder digitalisierte Signal (ohne Brennen) in den digitalen Eingang des PC geht. D.h. der Recorder fungiert als externer Wandler, es muss nur eine CD-Audio drin liegen, damit es funktioniert.

Gruß Silberfux



Gruß Silberfux
Druide16
Inventar
#18 erstellt: 22. Aug 2005, 18:20
Moin,

bei UKW bleibe ich doch lieber bei meinem guten, alten Nakamichi BX-100E .

Gruß,

V.
MikeDo
Inventar
#19 erstellt: 23. Aug 2005, 09:29

MarGan schrieb:

CyberSeb schrieb:
Moin!

Ja, es gibt doch nichts schöneres als eine (oder mehrere ) Bandmaschinen!!! Jeder sollte eine haben.

Du kannst bei einem "Großspuler" immerhin ca. 4 Stunden in "guter Qualität" aufnehmen (bei 9,5 cm/s).



Naja, so schön die Geräte auch aussehen, wer will sich heute noch wirklich Spulentonbänder antun. Außerdem ist die Versorgung mit neuen Bändern auch nicht gerade abgesichert. Eher muß man davon ausgehen, dass in den nächsten Jahren alle Magnetbandmedien vom Markt verschwinden.

MarGan


Ähm..ich und viele andere wollen sich das antun
Und die Versorgung mit Bändern ist nach einer kurzen Unterbrechung auch wieder geregelt und gesichert..Quantegy hat die Produktion wieder angefahren und lieferte auch schon aus. Es heißt jetzt Quantegy Recording Solutions.

Bluthard:" Die „tonbandlose“ Zeit ist vorüber! Quantegy hat unter dem neuen Namen
QUANTEGY RECORDING SOLUTIONS
die Magnetbandfertigung wieder aufgenommen.
Die ersten Lieferungen sind bereits
bei uns eingetroffen!!"

Also schön für alle Tonbandfreunde und die, die es gerne werden möchten

MikeDo

P.S. Sieh mal hier, dort bekommt man Speichermedien aller Coleur.

http://www.skylinemedia.de/cgi-bin/Web_store/web_store.cgi
incitatus
Inventar
#20 erstellt: 23. Aug 2005, 11:19
Hallo MarGan,

hier ist das, was Du suchst:
HIFIDELIO:
http://hermstedt.de/german/hifidelio/product/about_hifidelio.html

Nimmt analog auf HD 80 oder 160 GB mit wählbarer Kompression oder verlustfrei auf. Nebenbei schluckt er noch Deine ganze CD-Sammlung und Du kannst dann Dein eigens Radioprogramm machen. Die Pro Version kann sogar Webradio. WLAN ist auch an Bord. CDs brennen geht auch noch. Aber keine Angst; er verhält sich wie ein ganz normales HIFI-Gerät. Habe ihn seit einem Monat und bin super zufrieden.


[Beitrag von incitatus am 23. Aug 2005, 11:21 bearbeitet]
_axel_
Inventar
#21 erstellt: 23. Aug 2005, 15:03

MarGan schrieb:
(Gebrauchter CDR) Leider auch keine Alternative, weil man dann die teuren Audio CD Rohlinge erwerben muß und der Nachschub ist mit dem Aussterben der Recorder auch nicht gesichert.

Oh ja, die teuren Rohlinge ... ab -,79 bei Conrad. Aktionen im Blödmarkt für 20er-Packs sicher nicht teurer.

Ist das mit dem Nachschub mehr so ein Gedankenspiel von Dir oder gibt es da Infos?

Gruß
Passat
Moderator
#22 erstellt: 23. Aug 2005, 17:15

_axel_ schrieb:

MarGan schrieb:
(Gebrauchter CDR) Leider auch keine Alternative, weil man dann die teuren Audio CD Rohlinge erwerben muß und der Nachschub ist mit dem Aussterben der Recorder auch nicht gesichert.

Oh ja, die teuren Rohlinge ... ab -,79 bei Conrad. Aktionen im Blödmarkt für 20er-Packs sicher nicht teurer.

Ist das mit dem Nachschub mehr so ein Gedankenspiel von Dir oder gibt es da Infos?

Gruß


Audio-Rohlinge oder Computer-Rohlinge?
Viele Audio CD-Recorder akzeptieren die Computer-Rohlinge nämlich nicht oder nur mit Tricks.

Grüsse
Roman
_axel_
Inventar
#23 erstellt: 23. Aug 2005, 17:31

Passat schrieb:
Audio-Rohlinge oder Computer-Rohlinge?

Audio.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
MP3 encoding
EselHund am 15.05.2006  –  Letzte Antwort am 18.05.2006  –  31 Beiträge
Welches Aufnahmemedium setzt Ihr hauptsächlich ein?
gdy_vintagefan am 21.09.2004  –  Letzte Antwort am 23.10.2004  –  24 Beiträge
Dat Rekorder
bone2017 am 28.06.2004  –  Letzte Antwort am 09.07.2004  –  127 Beiträge
MiniDisc Fragen
gimnick am 24.02.2004  –  Letzte Antwort am 25.02.2004  –  26 Beiträge
Rekorder mit Mikrofon für Liveaufnahmen
John-Boy am 19.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.10.2004  –  5 Beiträge
UKW-Empfang
2LeftHands am 09.11.2005  –  Letzte Antwort am 12.11.2005  –  4 Beiträge
MP3 auf Top HiFi Anlage
chohmann am 12.11.2005  –  Letzte Antwort am 23.11.2005  –  28 Beiträge
MP3 Player zu leise
nikoh am 14.09.2004  –  Letzte Antwort am 21.09.2004  –  18 Beiträge
MP3 oder FLAC vom PC im Rahmen der Audiophilie erlaubt?
jannis2212 am 12.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.02.2013  –  38 Beiträge
mp3 vs cd vs plattenspieler
Nicolas92 am 15.03.2012  –  Letzte Antwort am 18.03.2012  –  38 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • iriver

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedwebmauler
  • Gesamtzahl an Themen1.344.998
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.102