Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welches Aufnahmemedium für authentische Aufnahme / Wiedergabe?

+A -A
Autor
Beitrag
speedcore71
Neuling
#1 erstellt: 29. Sep 2009, 19:18
Moin allerseits,

der Titel sagt eigentlich schon alles: Suche ein Aufnahmemedium, das möglichst unverfälschte Aufnahmen ermöglicht, dabei einigermaßen flexibel ist (Titel löschen kopieren etc.). Der preisliche Aufwand sollte sich in Grenzen halten (max. 500 Dukaten).
Ich höre über Scan Speak LS.

Quelle: Hochwertige UKW-Sendungen (Sender- wie Empfängerseitig).

MD happich ausprobiert, iss nich, obwohl recht hochwertiges Gerät (Denon DMD 1600, der mit dem alpha Prozessor). Ordentlicher 'Bums' bei Dub-Reggae-Disco, aber das wars auch.
Ergebnisse irgendwie künstlich, zweidimensional.

Any idea?

Thx, greetings!
Dieter.
das.ohr
Inventar
#2 erstellt: 29. Sep 2009, 19:33
Hallo Dieter, und ein Willkommen erst ein mal.

Ich würde den Rechner dazu benutzen, die Tapeausgänge des Verstärkers/Tuners an die Lineeingänge einer möglichst extrernen Soundkarte und dann mit linear 16/44,1kHz oder höher auf dem Rechner Aufnehmen. Bei einer ordentlichen Soundkarte sollte es kaum hörbare Verschlechterungen geben und du kannst es anschließend gleich auf CD brennen.

Frank
zlois
Stammgast
#3 erstellt: 05. Okt 2009, 00:00
Aufnehmen mit dem PC ist natürlich die einfachste und preiswerteste Möglichkeit, mit einer hochwertigen externen Soundkarte funktioniert das auch hervorragend.

Wenn du lieber ein Standalone-Gerät bevorzugst, gibt es mehrere Möglichkeiten:

1. Minidisc wäre mein erster Vorschlag gewesen - Leider mittlerweile praktisch ausgestorben und ohne Zukunft, hast du außerdem bereits ausprobiert und warst unzufrieden mit dem Klang (was mich sehr wundert, aber ich glaube dir natürlich)
2. Festplattenrecorder wie z.B. den Yamaha CDR-HD1500. Auf Festplatte in PCM 44/16 aufnehmen, nach Belieben bearbeiten und dann verlustfrei auf CD-R/RW kopieren
3. Hochwertiger CD-Recorder ohne Festplatte, wie Tascam CD-RW700/900 oder Sony CDR-W33/66. Bei Aufnahme auf CD-RW kannst du die Titel wieder löschen, eine Nachbearbeitung ist allerdings nur über den PC möglich (CD rippen, bearbeiten und erneut brennen)
4. DAT - Qualität sogar noch besser als CD, bessere Haltbarkeit (nicht zwingend länger, aber bei fachgerechter Lagerung Lebensdauer besser abschätzbar), dafür nur sehr eingeschränkte Nachbearbeitung möglich, umständliche Bedienung
5. Analoge Bandmaschine - Nachbearbeitung problemlos möglich (man nehme Schere & Klebestreifen), im Idealfall hervorragende Qualität. Nachteil: Platzbedarf, Aufwand, Anschaffungs- und laufende Kosten
6. DSD-Recorder wie Tascam DV-RA1000(HD), wenn alles zuvor genannte nicht ausreicht. Bestmögliche Qualität auf SACD-Niveau, allerdings preislich weit außerhalb deines Rahmens, und fällt für Aufnahme von UKW-Sendungen (die heutzutage großteils von komprimierten, digitalen Quellen stammen und obendrein die Qualität schon rein technisch stark beschränkt ist) eher in die Kategorie "mit Kanonen auf Spatzen".

So, da müsste doch etwas passendes dabei sein, oder?


[Beitrag von zlois am 05. Okt 2009, 00:11 bearbeitet]
cr
Moderator
#4 erstellt: 05. Okt 2009, 00:26
Flashspeicherrekorder wurde vergessen, gibts auch von Tascam und würde ich einem CD-Rekorder vorziehen.
http://www.thomann.de/de/tascam_ssr1.htm

Festplattenrekorder: Würde ich statt dem Yamaha mit seiner Kopierproblematik eher einen Alesis HD/CDR-Rekorder nehmen. Festplatte ist zwar ein Witz von der Größe her, aber ausreichend.

Wenn nur von analog aufgenommen werden soll (UKW) und nicht digital vom Sat-Receiver, tuts auch ein Edirol Minirekorder, der auf Flash aufnimmt und nur 300 Euro kostet.
http://www.thomann.de/de/edirol_r09_hr.htm
Dieser macht sogar 24bit/96kHz.

70 weitere mobile Rekorder hier
http://www.thomann.de/de/search.html?gf=portable_recorder

130 digitale Rekoder generell - ab 80 Euro bis ...
http://www.thomann.de/de/search_dir.html?gk=STRD&bn=&sw=&oa=pra

Gibt also genug Auswahl, und veraltetes Zeug wie DAT und MD ist unnötig (Tascam hat übrigens noch immer MD-Rekorder im Programm, sind auch in der Liste oben)


[Beitrag von cr am 05. Okt 2009, 00:28 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
MD-Recorder stockt bei Wiedergabe und Aufnahme
dietmar18 am 26.12.2004  –  Letzte Antwort am 26.12.2004  –  2 Beiträge
Aufnahmemedium
MarGan am 21.08.2005  –  Letzte Antwort am 23.08.2005  –  23 Beiträge
Welches Aufnahmemedium setzt Ihr hauptsächlich ein?
gdy_vintagefan am 21.09.2004  –  Letzte Antwort am 23.10.2004  –  24 Beiträge
Volumen bei Cam-Aufnahme ?
The_Brad am 03.03.2006  –  Letzte Antwort am 04.03.2006  –  2 Beiträge
Geräusch herausfiltern aus Aufnahme?
philipp32 am 26.03.2015  –  Letzte Antwort am 27.03.2015  –  11 Beiträge
Möglichkeiten der Aufnahme
Werner3 am 08.11.2006  –  Letzte Antwort am 09.11.2006  –  9 Beiträge
Aufnahme am PC
speeedy am 23.05.2004  –  Letzte Antwort am 23.05.2004  –  3 Beiträge
Aufnahme mit Micro
v-toya am 19.01.2005  –  Letzte Antwort am 19.01.2005  –  3 Beiträge
Aufnahme mit waveterminal 2496
Gie78 am 03.06.2005  –  Letzte Antwort am 04.06.2005  –  4 Beiträge
Welches Zubehör für LS?
Aranova am 01.12.2013  –  Letzte Antwort am 17.12.2013  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 114 )
  • Neuestes Mitgliedfranjo60
  • Gesamtzahl an Themen1.344.898
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.755