Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Radioempfang - max. Klanqualität

+A -A
Autor
Beitrag
proohr
Neuling
#1 erstellt: 03. Apr 2006, 08:54
Hallo Freaks,...bin nicht mehr so ganz auf dem laufenden...was ist z.Zt. die klanglich qualitativ ultimative(verfügbare) Möglichkeit Radio zu empfangen. Ist ein alter analoger "Referenztuner" (z.B. Kenwood oder Onkyo) tatsächlich klanglich schlechter als ein 49,00 Euro Satreceiver? Welche (Zukunftssichere)Investition wäre zu empfehlen? Nochmal, mir geht es nicht um Komfort oder besondere Features sondern nur um den reinen, bestmöglichen, unverfälschten Klang...
toto_el_bosse
Stammgast
#2 erstellt: 03. Apr 2006, 09:56
Kommt wohl auch darauf an, welche Sender du bevorzugst. Die öffentlich-rechtlichen senden mittlerweile über DVB-S meist in sehr hohen Bitraten (320kbit/s), so dass dies wohl die bevorzugte Empfangsart sein dürfte. Ob nun jedoch jeder 49,-Receiver den entsprechenden D/A-Wandler mitbringt, ist eher mit nein zu beantworten. Es gibt aber auch gute Receiver oder natürlich die Möglichkeit eines hochwertigen externen D/A-Wandlers zwischen Receiver und Verstärker.
xlupex
Inventar
#3 erstellt: 03. Apr 2006, 18:00
Hallo!
Ich habe das gleiche "Problem". Analog über Kabel, mit einem alten Grundig 7500 Tuner ist der Klang insgesamt richtig klasse. Stundenlanges RAdiohören ist kein Problem, ein Genuss (Wdr5, WDR3, HR2, Klassikradio, aber auch Sunshine Live (Sonntags Martin Eyerer/ Taucher).
Per SAT und hochwertigem externen D/A Wandler (Aqvox) gelingt das genussvolle hören bisher noch nicht. Auflösung ist zwar viel besser, aber der Klang insgesamt dünn. Dafür bekomme ich endlich Bayern2 und Radio Fritz.
Ich hoffe, an dem Klang noch etwas herumbiegen zu können (Behringer DEQ), glücklich bin ich aber nicht.

Gibt es eigentlich irgendwo ein Radio-Forum??

Grüsse
Deukalion
Inventar
#4 erstellt: 27. Sep 2006, 15:52
Hallo!

Gibt es eigentlich irgendwo ein Radio-Forum??


Eine Antwort mit viel Verspätung:

Ja! Hier:
http://www.event-kalender.com/

Sich durch die Fotos nicht irritieren lassen und konsequent dem Link "Forum" folgen!

Grüße
Hartmut
wastelqastel
Inventar
#5 erstellt: 27. Sep 2006, 16:01
Hi mir gehts Ähnlich wie xlupex nur das ich meine Sender nicht übers Kabel sonder ganz Analog über Zimmerantenne Empfange
Habe hier aber auch den besseren Klang meiner meinung nach (gefällt mir einfach besser)wie Digital über meinen Satreceiver (Philips) auch wenn Analog die Sendervielfalt etwas eingeschränkt ist Mein Tuner ein Pioneer TX-608
Osi
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 27. Sep 2006, 16:02

xlupex schrieb:

Per SAT ... gelingt das genussvolle hören bisher noch nicht. Auflösung ist zwar viel besser, aber der Klang insgesamt dünn. Dafür bekomme ich endlich Bayern2 und Radio Fritz.


Hi,
ich höre manchmal auch sehr gerne Fritz. Aber was soll ich sagen der Klang ist über Sat nicht wirklich besser als mit'm Tuner (analog). Alles klingt nach zuviel LOUDNESS. Ich hoffe dass das mal geändert wird. Woher weiß ich eigentlich in welcher Bitrate die Sender senden ??
Gruß OSi
xlupex
Inventar
#7 erstellt: 27. Sep 2006, 17:10
Hallo!
Mein Problem von damals hat sich komplett erledigt, nachdem ich mir Aktiv-LS gekauft habe. Regielautsprecher von Geithain. Meine LS davor waren auch kein Billigzeug, aber in der passiven Ansteuerung muss irgendwie der Wurm geweesen sein.
Im Anschluß war das hören über Sat kein Problem mehr. Im Gegenteil, war richtig gut. Und vor allem das Mitschneiden und Aufzeichnen/Programmieren war bequemstens.

Was ich nun daraus gelernt habe?
Keine Ahnung so genau. Ich weiss nur, dass bei den Aktiv-LS die Ansteuerung (Amp/LS) perfekt aufeinander abgestimmt ist. Fehler können sich da keine Einschleichen.
toto_el_bosse
Stammgast
#8 erstellt: 27. Sep 2006, 18:39

Osi schrieb:
Woher weiß ich eigentlich in welcher Bitrate die Sender senden ??

Dass die ÖR in 320 kbit senden ist bekannt. Überprüfen kannst du es, wenn dein Receiver das anzeigt (mein TechniSat DigitSat1 kann das für Bild und Ton).
Deukalion
Inventar
#9 erstellt: 28. Sep 2006, 15:48
Hallo Xluplex!


Mein Problem von damals hat sich komplett erledigt, nachdem ich mir Aktiv-LS gekauft habe. Regielautsprecher von Geithain.


Das ist interessant! auch wenn´s OT ist: Ich hab´ auch schon an die Anschaffung von Aktivlautsprechern (von K+H) gedacht!
Welche Geithan hast du denn und wo hast du sie gekauft?

Gruß
Hartmut
xlupex
Inventar
#10 erstellt: 28. Sep 2006, 16:18
Die RL906.
Aus Gründen der Hobbyaufgabe löse ich meine Anlage aber komplett auf. Die RL906 werden für 1500Euro in der Bieteabteilung angeboten.
Nebenbei: Die RL906 sind grossartig.
hal-9.000
Inventar
#11 erstellt: 29. Sep 2006, 08:34

xlupex schrieb:
Aus Gründen der Hobbyaufgabe

wer macht denn sowas
xlupex
Inventar
#12 erstellt: 29. Sep 2006, 14:14
Nieder mit dem Stereodreick!!
Im Ernst, ein Wohnzimmer bei dem der zentrale Sessel in der Mitte des Raums steht (weit von allen Wänden entfernt) und die LS in unnatürlicher Nähe davor (Nahfeld halt), so ein Wohnzimmer sieht scheisse aus.
Musikhören ist endlich gut, Augen aufmachen oder gar Leute reinlassen geht gar nicht mehr.
Wohl dem der ein Musikzimmer haben kann...
toto_el_bosse
Stammgast
#13 erstellt: 29. Sep 2006, 14:33

xlupex schrieb:
Stereodreick!!

Ein "i" zuviel oder doch nur ein "e" zu wenig?
_axel_
Inventar
#14 erstellt: 29. Sep 2006, 14:44

xlupex schrieb:
Hobbyaufgabe

Ich kann das verstehen: Optimale Aufstellung läßt sich normal nicht in ein wohnfreundliches Zimmer integrieren.
Aber auch mit einer weniger extremen (= total-optimierten) Aufstellung kann man Spass haben.

Wie man aber Deiner Sig (interpretierend) entnehmen darf, wirst Du weiterhin Ton-Reproduktionsgeräte verwenden.

Gruß


[Beitrag von _axel_ am 29. Sep 2006, 14:44 bearbeitet]
xlupex
Inventar
#15 erstellt: 29. Sep 2006, 15:45

wirst Du weiterhin Ton-Reproduktionsgeräte verwenden.

Ja, natürlich. Aber auf andere Art und Weise.
In der Küche spielt ein Nordmende Fidelio Mono-Röhrenradio ziemlich zauberhaft und ins Wohnzimmer kommen irgendwelche LS die nicht unbedingt danach schreien, immer besser aufgestellt werden zu wollen.
Billich geht da auch. Und die Loudnesstaste wird Pflichtoption für den Amp. Fuck audiophone Stereomanie.
Die Chassis unten sollen zu Wandlautsprecher werden.
_axel_
Inventar
#16 erstellt: 29. Sep 2006, 15:53

xlupex schrieb:
Billich geht da auch. Und die Loudnesstaste wird Pflichtoption für den Amp. Fuck audiophone Stereomanie.

*ROFL*
Von einem Extrem ins andere. Naja, vielleicht geht es anders auch nicht. Jedenfalls hast Du den Mut zum Radikalwechsel ... muss man erst mal haben.

Ohne Dich näher zu kennen, tippe ich aber mal ins Blaue:
Das wird sich einpendeln
hal-9.000
Inventar
#17 erstellt: 29. Sep 2006, 18:38
... schreit auch ein wenig nach Rückfall ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Merkwürdiger Radioempfang
chromlazi am 12.05.2005  –  Letzte Antwort am 13.05.2005  –  4 Beiträge
Radioempfang: Kabel oder Satellit?
xlupex am 23.01.2004  –  Letzte Antwort am 24.01.2004  –  4 Beiträge
Radioempfang - Störgrößen eliminieren?
Dominik83 am 17.02.2005  –  Letzte Antwort am 18.02.2005  –  5 Beiträge
Schnee und Radioempfang in den 50er / 60er Jahren
MartyR2 am 30.12.2013  –  Letzte Antwort am 22.01.2014  –  7 Beiträge
Max Grundig
Dreizack am 04.07.2006  –  Letzte Antwort am 04.07.2006  –  4 Beiträge
Max rel. Luftfeuchte
Toppers am 26.06.2005  –  Letzte Antwort am 26.06.2005  –  3 Beiträge
Sinus? RMS? PMPO? max?
Vegeta_jr. am 29.10.2007  –  Letzte Antwort am 30.10.2007  –  4 Beiträge
Welches System für max. 800 ?
Monsta am 30.07.2003  –  Letzte Antwort am 14.07.2004  –  17 Beiträge
max. Länge analoges Kabel / lieber digital?
16.11.2002  –  Letzte Antwort am 16.11.2002  –  7 Beiträge
BANANENSTECKER - wieviel soll ich max. ausgeben ?
patrickalexander am 27.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.03.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSoorGenKiit_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.988
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.000