Max Grundig

+A -A
Autor
Beitrag
Dreizack
Stammgast
#1 erstellt: 04. Jul 2006, 12:57
Hallo,
habt Ihr auch gestern die ausführliche Dokumentation über den Rundfunk und Fernsehpionier Max Grundig gesehen?
Schon interessant, was aus einem kleinem Radioladen entstehen kann wenn man etwas Geschick walten läßt. Schade das der alte Grundig am Schluß wohl nicht mehr den richtigen Riecher hatte. Die Technik stimmte aber immer noch (z.B.: Video 2000)

Gruß
Dreizack
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 04. Jul 2006, 13:30
Dass die Technik theoretisch stimmte, stimmt. Aber eben nur theoretisch. Ich erinnere mich an den Vorgänger von Video 2000 von Grundig. Philips kam damals mit einem Motor aus, ebenso Sony bei ihren Beta und U-Matic und ebenso die ersten VHS-Geräte.
Primitiv-Mechanik, aber unzerstörbar. Bei Grundig brauchte es deren 5 und es musste nur ein Motor blockieren und das Netzteil oder die Motorsteuerung ging in Flammen auf. Es wurde einfach neben den Bedürfnissen und der Langlebigkeit produziert. Nicht umsonst gab es den Slogan: Aussen pfundig, innen Grundig.

Bekannt ist, dass Grundig nicht nur einen Riecher für die Zeichen und Wünsche der Zeit hatte, sondern auch, wo mit welchem Trick die Konkurrenz, die Politik und die Arbeiter für den eigenen Zweck ge- (um nicht zu sagen ver und miss-)braucht werden konnten. Da war er knallhart.
So eine "Heuschreckenart" ist heute Gang und Gäbe, war damals aber eigentlich undenkbar. In dem Sinne war er (leider) der Zeit voraus.
ruedi01
Gesperrt
#3 erstellt: 04. Jul 2006, 16:59
Ich hatte mal eine sog. drei-Wege-Kompaktanlage von Grundig. Die RPC 300a.

War echt ein Mordsteil, noch richtiger Maschinenbau. Spitzen Plattenspieler von Dual, sehr gutes analoges UKW-Radio. Ordentlicher Verstärker, nur das Kassettenteil war etwas schwach.

Habe mir dann ein Spulentonband von Grundig gekauft, die TS 925. Auch das Dng war für die Ewigkeit gebaut, die war genauso gut wie die A77 von Revox, wenn nicht gar besser. Einziges Manko, die großen 27er Spulen gingen nicht drauf. Alleine die drei Pabst Motoren für den Antrieb waren eine Bank, die hätten auch locker für eine Schlagbohrmaschine gereicht....

Man mag von Max Grundig halten was man will. Die Produkte aus dem Hause Grundig waren richtig gut und, von ganz wenigen Ausnahmen mal abgesehen, alle ihr Geld wert und billig waren die sicher nicht. Vor allem waren sie praxisgerecht, die hatten genau das was man (damals!) brauchte, nicht mehr aber man vermisste auf der anderen Seite auch nichts.

Gruß

RD


[Beitrag von ruedi01 am 04. Jul 2006, 17:02 bearbeitet]
DrNice
Inventar
#4 erstellt: 04. Jul 2006, 17:50
Moin!

Umleitung
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Grundig kaputt
kampfigel_:) am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  12 Beiträge
Grundig V 2000 Lautsprecheranschlüsse
fer0x- am 23.08.2006  –  Letzte Antwort am 10.12.2017  –  16 Beiträge
Grundig Fine Arts???
Stefan23539 am 14.01.2005  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  7 Beiträge
Plattenspieler an Grundig R2000
gigant55 am 05.12.2005  –  Letzte Antwort am 05.12.2005  –  8 Beiträge
Grundig GCMS 332 Adapter
SanguinAwakenin am 21.10.2017  –  Letzte Antwort am 23.10.2017  –  4 Beiträge
Grundig Studio 2040 + Sonos
Bongo1987 am 21.02.2017  –  Letzte Antwort am 01.03.2017  –  3 Beiträge
Grundig V301 Technische Infos
DoMiNaToR am 21.02.2005  –  Letzte Antwort am 21.02.2005  –  2 Beiträge
Grundig Fine Arts
deathdealer am 28.03.2005  –  Letzte Antwort am 29.03.2005  –  4 Beiträge
Zwischenrad Grundig MCF 600
gidnurg am 26.05.2004  –  Letzte Antwort am 15.10.2006  –  3 Beiträge
Frage zu Grundig RTV 1020
Randy am 27.10.2003  –  Letzte Antwort am 27.10.2003  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.858 ( Heute: 53 )
  • Neuestes MitgliedFrank_Farmer_
  • Gesamtzahl an Themen1.407.086
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.797.553

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen