Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Equalizer sinnvoll?

+A -A
Autor
Beitrag
bollerman12
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Apr 2006, 12:49
Ich bin ganz klassisch und stock konserativ und wollte zu
meinem Pioneer A-757 ein Equalizer passend dazu kaufen.Da
gibt es den Gr-555 und GR-777,kennt jemand die Unterschiede
der eine soll ja für jedes Band up und down tasten haben und der andere Regler,klingen die anders(wärmer vs. kälter etc.).Und wie sieht es aus wenn Equalizer in neutral Stellung bleiben erzeugen sie dann Klangverluste(rauschen,Dynamikminderung etc.)??
BIG_G_24
Inventar
#2 erstellt: 06. Apr 2006, 13:01
Hallo,
ich besitze den A-717 Mark II und einen GR-333 Equalizer. Persönlich kann ich den Einsatz eines EQ nur empfehlen, die Dynamik wird deutlich verbessert, ein Zunehmen des Rauschens empfinde ich als vernachlässigenswert. Aber richte Dich darauf ein, dass viele Puristen hier von Klangverfälschung reden werden und Dir dringend abraten.
Den GR-333 bekommt man bei ebay für kleines Geld gebraucht, vielleicht kaufst Du Dir erstmal so einen und probierst es bei Dir aus, bevor Du 100-200 Euro für einen neuen 555 oder 777 ausgibst.

Gruß BIG G
Finglas
Inventar
#3 erstellt: 06. Apr 2006, 13:07
Hallo,

die beiden von Dir angesprochenen Modelle kenne ich nicht, kann also nur grundsätzliches zu EQs sagen.

Ich selbst habe einen Behringer DEQ2496 im Einsatz, der mir hilft, 2 lästigen Raumresonanzen (Dröhnen) in den Griff zu bekommen. Alledings nutze ich dort den parametrischen EQ, da nur er sich genau auf die Frequenzen einstellen lässt, die ich unterdrücken möchte. Wenn ich dieses Gerät einschleife, dann habe ich ein minimal erhöhtes Rauschen. Man muss aber schon recht deutlich hinhören, um das zu bemerken. Der Nutzen durch reduziertes Dröhnen wiegt den kleinen Nachteil des etwas höheren Rauschens deutlich.

Bei den von Dir angegebenen Geräten handelt es sich um graphische EQs, d.h. sie haben eine gewisse Anzahl an Bändern, die sie per Regler anheben oder absenken können. Beim Gr-555 sind es 7 je Kanal, beim Gr-777 10, wenn ich richtig gezählt habe. Der Nutzen davon: Eine Anpassung an die Raumakustik ist damit nicht möglich, Du kannst aber den Klang an Deinen persönlichen Geschmack anpassen. Der Klang wird dadurch nicht besser, aber möglicherweise gefällt er Dir damit besser. Im Prinzip sind es erweiterte Klangregler, nur dass Du hier nicht pauschal Höhen und Bässe anpassen kannst, sondern das ganze etwas feiner abgestuft.

Zugegebenermaßen nutze ich bei mir bei einigen eher schlechten Aufnahmen auch mal den graphischen EQ des Berhinger, um sie ein wenig aufzupeppen. Wenn aufnahmeseitig schon einiges vermurkst wurde, dann sind die restlichen Manipulationen durch mich auch egal

Ob der Gr-555 oder der Gr-777 rauschen weiss ich nicht. Vermutlich ein klein wenig, aber ob das merklich oder gar störend ist, kann ich nicht sagen. Wenn Dein Verstärker über eine Tape-Monitor-Schleife verfügt, ist es günstig, den EQ so anzuschließen. Dann kannst Du je nach Schaltung am Verstärker auswählen, ob Du den EQ im Signalweg haben möchtest oder nicht.

Kurz: Wenn Du über die normalen Möglichkeiten der Klangregler für Höhen und Bässen hinaus das Bedürfniss hast, den Frequenzgang nach eigenen Wünschen zu verbiegen, weil Du dann mehr Spaß am Sound hast, kannst Du die Teile nutzen. Darüberhinaus haben sie keinen Nutzen. Eine Zunahme der Dynamik wird es schon gar nicht geben, die ist durch die Aufnahme begrenzt und wird mit einem EQ nicht erweitert werden können.

Cheers
Marcus


[Beitrag von Finglas am 06. Apr 2006, 13:10 bearbeitet]
bollerman12
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Apr 2006, 14:10
Ja.

Was sagt ihr zu diesem hier :

http://cgi.ebay.de/K...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Ich weiß aber nicht ob der an der ADPT Buchse für meinen
Pioneer Verstärker die richtigen Signale liefert.


[Beitrag von bollerman12 am 06. Apr 2006, 14:10 bearbeitet]
BIG_G_24
Inventar
#5 erstellt: 06. Apr 2006, 16:17

bollerman12 schrieb:

Ich weiß aber nicht ob der an der ADPT Buchse für meinen
Pioneer Verstärker die richtigen Signale liefert.

Klar, warum nicht? Scheint nicht schlecht zu sein, versuchs.

Gruß BIG G
Finglas
Inventar
#6 erstellt: 06. Apr 2006, 16:37

bollerman12 schrieb:


Ich weiß aber nicht ob der an der ADPT Buchse für meinen
Pioneer Verstärker die richtigen Signale liefert.


Wie sieht eine ADPT-Buchse aus?

Falls der Kenwood keine hat, bleibt Dir immer noch die Möglichkeit, das Gerät in die Tape-Monitor-Schleife zu hängen, falls der Pioneer sowas hat. Das funktioniert in jedem Fall mit jedem Verstärker, der über so eine Schleife verfügt.

Ansonsten: Das Gerät hat mehr Einstellmöglichkeiten als die beiden Pioneers. Zumindest wäre es rein theoretisch möglich, mit dem parametrischen EQ eventuelle Raumresonanzen zu bekämpfen - falls Du damit überhaupt ein Problem haben solltest.

Ansonsten musst Du Dir überlegen, ob Du gerne den Frequenzgang nach eigenem Gutdünken und Geschmack verbiegen möchtest. Denn das ist es, was man mit einem EQ machen kann. Wenn dies das Ziel ist, dann leistet der Kenwood sicher gute Dienste, die anderen desgleichen in geringerem Umfange.

Cheers
Marcus


[Beitrag von Finglas am 06. Apr 2006, 16:39 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Equalizer
HellC am 11.02.2004  –  Letzte Antwort am 11.02.2004  –  2 Beiträge
Equalizer anschliesen?
Boltar174 am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 06.12.2011  –  3 Beiträge
Equalizer ???
VISITOR145 am 25.04.2006  –  Letzte Antwort am 27.04.2006  –  12 Beiträge
equalizer sinnvoll?
subwooferFREAK am 09.05.2006  –  Letzte Antwort am 17.05.2006  –  9 Beiträge
Ein Hoch auf den Equalizer!
lahola am 17.10.2003  –  Letzte Antwort am 14.11.2003  –  22 Beiträge
Equalizer
Receiverjunkie am 06.09.2003  –  Letzte Antwort am 10.09.2003  –  37 Beiträge
Wie Equalizer / Klangeinstellungen einsetzen?
qffgh am 07.05.2016  –  Letzte Antwort am 18.05.2016  –  73 Beiträge
Pioneer Equalizer GR 331 empfehlenswert?
kartal03 am 02.09.2014  –  Letzte Antwort am 02.09.2014  –  3 Beiträge
equalizer ja oder nein?
exzessone am 23.10.2010  –  Letzte Antwort am 13.03.2012  –  98 Beiträge
equalizer
yamajo am 19.12.2005  –  Letzte Antwort am 26.12.2005  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedBronco74
  • Gesamtzahl an Themen1.345.495
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.564