Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher Pol ist minus?

+A -A
Autor
Beitrag
dominicdeto2105
Neuling
#1 erstellt: 30. Jul 2006, 13:08
Hi Leute,


ich habe bei Visaton Hochtöner bestellt, zu denen es leider nur einen kleinen Zettel gab, auf dem nicht steht welcher Pol welcher ist.

Auch am Töner selber ist kein + oder - im Material zu erkennen, allerdings muss ich doch bei einem 3-Wegesystem wissen, welcher welcher Pol ist.

Eine Leitung besteht aus einem komplett schwarzen Kabel. Das andere Kabel ist grau gestrichelt (paar mal kurz, dann lang, immer wieder schwarze Abstände). Welches von beiden ist minus?


Vielen Dank für Antworten.

cu. Dominic
gangster1234
Inventar
#2 erstellt: 30. Jul 2006, 14:38
Du muss bei einem 3-Weger nicht unbedingt wissen, welcher Anschluss plus und welcher minus ist.

Echte, passive, 3-Weger trennen in der Regel bei einer derart hohen Frequenz, dass selbst steilflankige Filter hier keinen hörbaren Einfluß haben. ( Stichworte Phasendrehungen, Gruppenlaufzeit ) )

Kurz : 3-Wege ? Egal wie du den Hochtöner polst, du hörst es nicht !

gruß gangster


[Beitrag von gangster1234 am 30. Jul 2006, 14:45 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 30. Jul 2006, 16:21
Hallo!
Entweder haben deine Hochtöner an einem der beiden Kontakte einen roten Punkt oder aber einer der Anschlüsse ist etwas breiter ausgeführt als der andere. Das wäre dann beide male dein Pluspol.

MFG Günther
sakly
Inventar
#4 erstellt: 30. Jul 2006, 17:32

dominicdeto2105 schrieb:
Eine Leitung besteht aus einem komplett schwarzen Kabel. Das andere Kabel ist grau gestrichelt (paar mal kurz, dann lang, immer wieder schwarze Abstände). Welches von beiden ist minus?


In der Regel das nicht gekennzeichnete Kabel, also das schwarze.
Sonst siehe Hörbert.


gangster1234 schrieb:
Du muss bei einem 3-Weger nicht unbedingt wissen, welcher Anschluss plus und welcher minus ist.

Echte, passive, 3-Weger trennen in der Regel bei einer derart hohen Frequenz, dass selbst steilflankige Filter hier keinen hörbaren Einfluß haben. ( Stichworte Phasendrehungen, Gruppenlaufzeit ) )

Kurz : 3-Wege ? Egal wie du den Hochtöner polst, du hörst es nicht !


Das ist der größte Unsinn, den ich heute hier im Forum gelesen habe (und ich habe heute viel gelesen).
Echte passive 3-Weger trennen in der Regel um etwa 3-4kHz, das ist nicht derart hoch, wie du es beschreibst (Gott sei Dank, das hätte noch mehr Nachteile).
Das Filter hat immer einen Einfluss auf die Phasenlage und damit die Polung. Die Steilheit ist egal, die Beziehung zur Phasenlage ist immer vorhanden.

Kurz: es gibt Kombinationen, da hört man es deutlich und es gibt welche, da hört man es nicht so deutlich. Der Frequenzgang im Überlappungsbereich ist im Regelfall stark davon beeinflusst.
tede
Inventar
#5 erstellt: 31. Jul 2006, 10:41
Hallo,

einfach austesten:

1,5V Batterie kurz an den HT anschließen, bewegt sich die
Membran nach außen, dann stimmt die Polung der Batterie mit dem LS überein ( +Batt. = + LS / -Batt. = - LS)

Die polung von LS in mehrwegsystemen, beeinflusst nicht nur den Frequenzgang, sondern auch, insbesondere der Hochtöner das gesamte Stereoabbildung.

Grüße
Thomas
gangster1234
Inventar
#6 erstellt: 31. Jul 2006, 17:50
Preisfrage :

Wir nehmen korrekt gepolte Stereo-LS, und vertauschen an beiden die LS-Zuleitung, will sagen : Wir verpolen beide. Gleichzeitig.

Hören wir das ? Funktioniert Stereo nicht mehr ?

Hinweis : Unser Ohr arbeitet als Druckempfänger. Muss es auch ( Puh, Glück gehabt ); Schallwellen sind im Gegensatz zu elektromagnetischen Wellen Longitudinalwellen, nicht Transversalwellen.

gruß gangster
Albus
Inventar
#7 erstellt: 01. Aug 2006, 08:49
Tag,

wie sakly schon sagte, sage ich ergänzend, im Rückgriff auf industrielle Praktiken, zu Kennfarben von Adern: Die hellere Ader ist typisch a = Plus, die dunklere ist typisch b = Minus. Der schwarze Leiter ist danach in diesem Fall die Minus-Ader, die Ader mit grau/schwarzen Farbringen danach die Plus-Ader. - Aber, proben muss man wohl dennoch, denn wer weiß, was Visation da gemacht hat.

MfG
Albus
ruesselschorf
Inventar
#8 erstellt: 01. Aug 2006, 16:27
gangster1234 schrieb:
Preisfrage :

Wir nehmen korrekt gepolte Stereo-LS, und vertauschen an beiden die LS-Zuleitung, will sagen : Wir verpolen beide. Gleichzeitig.

Hören wir das ? Funktioniert Stereo nicht mehr ?


Ja klar, diesen Unterschied hört man nicht!
Hier geht es jedoch um die relative Phasenlage von HT zu MT in einer Box. Je nach Filterordnung der Frequenzweiche kommt es hier zu Auslöschungen im Bereich der Trennfrequenz die durchaus hörbar sind und sich durch Verpolung der Treiber untereinander zumindest minimieren lassen. Sakly sagte es schon...

Gruß, Helmut
Bonsai-P.
Stammgast
#9 erstellt: 01. Aug 2006, 20:07
Hallo,
Bei Verpolung des HT bewegt sich seine Membran bei Signal nach innen während TT und MT nach außen gehen und das soll im Stereo-Klangbild nicht hörbar sein? Kann sich ein Nichttechniker wie ich wieder mal nicht vorstellen.
Der Trick mit der Batterie stand übrigens in einer der hier so "beliebten" "Fachzeitschriften", habs damals auch gelesen und es funktioniert tatsächlich sehr gut, obwohl es doch....
MfG
Peter
gangster1234
Inventar
#10 erstellt: 02. Aug 2006, 12:39

ruesselschorf schrieb:
gangster1234 schrieb:
Preisfrage :

Wir nehmen korrekt gepolte Stereo-LS, und vertauschen an beiden die LS-Zuleitung, will sagen : Wir verpolen beide. Gleichzeitig.

Hören wir das ? Funktioniert Stereo nicht mehr ?


Ja klar, diesen Unterschied hört man nicht!
Hier geht es jedoch um die relative Phasenlage von HT zu MT in einer Box. Je nach Filterordnung der Frequenzweiche kommt es hier zu Auslöschungen im Bereich der Trennfrequenz die durchaus hörbar sind und sich durch Verpolung der Treiber untereinander zumindest minimieren lassen. Sakly sagte es schon...

Gruß, Helmut


Sie sind dann hörbar, wenn sie sich oberhalb der bekannten Hörschwellen befinden.

Allerdings ist unser Gehör für Phasendrehungen im F-Bereich 3-4 kHz taub. Egal ob diese Phasendrehung auf Grund von Gruppenlaufzeitunterschieden durch Passiv-Filterung oder Verpolung geschieht. Eine Verpolung kann im angesprochenen F-Bereich nicht mehr von einer Phasendrehung von exakt 180° unterschieden werden, wie sie ein Filter verursachen kann.

Nur sollte man beide Hochtöner gleich polen.

Da unser gehört als Druckempfänger abrbeitet, und sich Schall als Longitudionalwelle ausbreitet, ist es im angesprochenen F-Bereich egal, ob die Membran sich zuerst nach vorne oder hinten bewegt.

gruß gangster
sakly
Inventar
#11 erstellt: 02. Aug 2006, 18:33

gangster1234 schrieb:
Sie sind dann hörbar, wenn sie sich oberhalb der bekannten Hörschwellen befinden.

Allerdings ist unser Gehör für Phasendrehungen im F-Bereich 3-4 kHz taub. Egal ob diese Phasendrehung auf Grund von Gruppenlaufzeitunterschieden durch Passiv-Filterung oder Verpolung geschieht. Eine Verpolung kann im angesprochenen F-Bereich nicht mehr von einer Phasendrehung von exakt 180° unterschieden werden, wie sie ein Filter verursachen kann.

Nur sollte man beide Hochtöner gleich polen.

Da unser gehört als Druckempfänger abrbeitet, und sich Schall als Longitudionalwelle ausbreitet, ist es im angesprochenen F-Bereich egal, ob die Membran sich zuerst nach vorne oder hinten bewegt.

gruß gangster


Es geht nicht um die Phasendrehungen, die man (angeblich) hören kann, sondern um die fehlerhafte Phasenaddition, die in einem Frequenzgangfehler von mehreren dB Schallpegelunterschied mündet. Das kann man sehr gut hören.
Dualese
Inventar
#12 erstellt: 02. Aug 2006, 19:35
Ave imperator, morituri te salutant !

Es ist schon echt "genial", was so ein paar richtig altgediente & hartgesottene FORUMS-Gladiatoren wie Ihr auch aus dem schlappsten Thread noch machen könnt...
ich lach´ mich wech´

Grüße vom flachen Niederrhein
Franciscus Bellis Dualesius
Triarii der X. Kohorte Asciburgium
Legio XVIII Augusta - Castra Vetera
sakly
Inventar
#13 erstellt: 03. Aug 2006, 16:18
Tja, was will man machen...
Zidane
Inventar
#14 erstellt: 03. Aug 2006, 16:37
Ich weiß auch nicht warum man darüber diskutieren muß, ich würde die Hochtöner so anschließen, wie es vorgegeben ist. Das wird i.d.r einen Grund haben, und keinen Grund sehe es anders zu machen. Und wie man das rausfindet ob es Plus oder Minus ist, ist ja nun geklärt.
ruesselschorf
Inventar
#15 erstellt: 03. Aug 2006, 17:11
...na gut, wenn die Polung eh schon egal ist,
FAUSTREGEL: Rot ist Schwarz und Plus ist Minus

Gruß, Helmut
Dualese
Inventar
#16 erstellt: 03. Aug 2006, 18:32
Na ja Leute...

anstatt das @gangster dieser "Gangster" dem arm(selig)en @Dominic gleich im Posting #2 eine Diskussion über den Sinn des Lebens anhängt, hätte er ihm ja auch sagen können :

"...Da Du die Hochtöner ja bei VISATON bestellt hast, frag´ doch einfach mal bei VISATON nach, denn die müssen´s wissen ! ..."

Ist ja auch irgendwie ganz toll und passt ins Bild, daß sich der Thread-Ersteller nicht mehr gemeldet hat, wahrscheinlich wieder so ein "Beratungs-Tourist" der aus bequemlichkeit mal eben hier nachfragt

Der Grund warum ich meine Beratungslust immer erstmal stoppe und die Situation hinterfrage

Gelacht habe ich trotzdem herzlich und bitte Euch mir deshalb nicht böse zu sein, denn eigentlich "kennt Man(n) sich" ja hier im Verein

Grüße vom flachen Niederrhein
Dualese
gangster1234
Inventar
#17 erstellt: 05. Aug 2006, 09:10

Dualese schrieb:


"...Da Du die Hochtöner ja bei VISATON bestellt hast, frag´ doch einfach mal bei VISATON nach, denn die müssen´s wissen ! ..."


Genau das wäre auch meine Vorgehensweise gewesen.

Wenn der Frager aber nun begriffen hat, dass es durchaus nicht ausreichend und immer richtig ist, alle Chassis eines LS gleich zu polen, ist doch ein wichtiger Schritt getan...

Denn an die Richtigkeit von Plus und Minus hat der Frager wohl geglaubt...

gruß gangster
Zidane
Inventar
#18 erstellt: 05. Aug 2006, 14:20

gangster1234 schrieb:

Dualese schrieb:


"...Da Du die Hochtöner ja bei VISATON bestellt hast, frag´ doch einfach mal bei VISATON nach, denn die müssen´s wissen ! ..."


Genau das wäre auch meine Vorgehensweise gewesen.

Wenn der Frager aber nun begriffen hat, dass es durchaus nicht ausreichend und immer richtig ist, alle Chassis eines LS gleich zu polen, ist doch ein wichtiger Schritt getan...

Denn an die Richtigkeit von Plus und Minus hat der Frager wohl geglaubt...

gruß gangster


Nicht das man später solche komischen Fehler bekommt, wo bestimmte Musikinstrumente an der falschen Seite spielen, oder die Lautsprechermembran nach innen/außen drückt, als nach außen/innen.

Es sei den das man das so möchte, und sich nicht daran stört.
Streptomyces
Stammgast
#19 erstellt: 05. Aug 2006, 14:26

tede schrieb:
Hallo,

einfach austesten:

1,5V Batterie kurz an den HT anschließen, bewegt sich die
Membran nach außen, dann stimmt die Polung der Batterie mit dem LS überein ( +Batt. = + LS / -Batt. = - LS)



ähm, meinst du wirklich, dass man bei einem HT da eine membranbewegung sieht? also eigentlich kann sich solch eine kleine membran doch nicht so stark bewegen, dass man das deutlich sehen könnte, oder?
Zidane
Inventar
#20 erstellt: 05. Aug 2006, 14:37

JenKucz schrieb:

tede schrieb:
Hallo,

einfach austesten:

1,5V Batterie kurz an den HT anschließen, bewegt sich die
Membran nach außen, dann stimmt die Polung der Batterie mit dem LS überein ( +Batt. = + LS / -Batt. = - LS)



ähm, meinst du wirklich, dass man bei einem HT da eine membranbewegung sieht? also eigentlich kann sich solch eine kleine membran doch nicht so stark bewegen, dass man das deutlich sehen könnte, oder?


In der Tat ist das möglich, ............
Gelscht
Gelöscht
#21 erstellt: 06. Aug 2006, 13:01
phasendrehungen, gruppenlaufzeit.....?!?!

ich hätte euch beiden geglaubt, wobei ich gruppenlaufzeit eher mit staffellauf in verbindung gebracht hätte
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Minus Pol in Verstärkern
csteidle am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 07.01.2013  –  6 Beiträge
7 pol. DIN auf Klinke 3.5mm möglich?
Stuhl am 30.10.2004  –  Letzte Antwort am 03.11.2004  –  11 Beiträge
LS-Kabel - Was ist PLUS, was MINUS?
addY am 25.06.2004  –  Letzte Antwort am 27.06.2004  –  30 Beiträge
Chinchkabel - wo ist plus bzw. minus
Saurius_Ventilations am 30.03.2003  –  Letzte Antwort am 30.03.2003  –  3 Beiträge
Harman Boxen!was ist plus und minus?
Daniisco- am 04.03.2012  –  Letzte Antwort am 04.03.2012  –  3 Beiträge
Skala des Lautstärkereglers mit MINUS dB
sorroxon am 08.12.2003  –  Letzte Antwort am 10.12.2003  –  20 Beiträge
Bowers & Wilkins Zeppelin von 30 Pol auf Lightning umbauen
hartloni am 17.06.2013  –  Letzte Antwort am 17.06.2013  –  2 Beiträge
wie findet mann Plus & Minus bei Lautsprechern
herbiem am 01.02.2004  –  Letzte Antwort am 05.02.2004  –  4 Beiträge
wie ist das eigentlich.... minus grade... und lautsprecher ??
gugsi am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2006  –  4 Beiträge
Welcher Equalizer ist besser?
waldi0000 am 13.10.2003  –  Letzte Antwort am 16.10.2003  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.803