Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


AV Reciever und Stereo einzeln?

+A -A
Autor
Beitrag
Gelscht
Gelöscht
#1 erstellt: 17. Aug 2006, 20:24
Hallo!

Ich will mir jetzt ne einigermaßen "gute" Anlage zulegen. Und zwar sowohl für Stereo, als auch für Surround.
Jetzt frage ich mich, ob es sinnvoll wäre, Stereo und Surround Receiver/Verstärker getrennt zu holen, oder nicht.

Mein Preismaximum liegt für beides bei etwa 600-700€ liegen.
Eine möglichkeit, die ich mir überlegt habe, wäre:
Denon 2106 für Surround + Stereo Verstärker für 200-300€ k.a. welcher

oder

Nur den Onkyo 703.

Was ist wohl besser? Oder sollte ich vielleicht ganz andere Komponenten holen?

mfg
Don-Pedro
Inventar
#2 erstellt: 17. Aug 2006, 22:06
In dem Fall würde ich eher die 700 Euro in einen Surround-Receiver stecken, hast Du sicherlich mehr von.
klaus_moers
Inventar
#3 erstellt: 17. Aug 2006, 22:17
Hallo Katzenklo (was für ein Name!!),

also für den Preis bekommst Du schon eine Onkyo 803 bei H+I. Der kostet dort 666 Euro. Er soll auch im Stereobereich ganz gut klingen.

Oder wirklich einen AV-Receiver mit Pre-outs und z.B. einen NAD C320 BEE.

Das ist sicherlich eine schwierige Entscheidung. Vermutlich klingt Stereo mit der zweiten Option besser. Dagegen ist die erste Option optisch wohl gefälliger.

Wie sieht es denn mit den Lautsprechern aus? Vielleicht gibt diese Info den entscheidenen Tipp.
Gelscht
Gelöscht
#4 erstellt: 17. Aug 2006, 22:35
Naja, Lautsprecher gibts noch net. Werden wahrscheinlich Selbstbauteile. Ich denke einfach, das die qualitativ nicht schlechter, im Preis-Lesitungsverhältnis sogar meistens besser sind. Und außerdem muss ich den großen Firmen nichts in den Hals schmeißen. So, aber das wars dazu! Meine Meinung und so weiter blablabla...

@klaus moers: Der Name ist Programm, sozusagen. (Helge ist genial)

Der Preis bei H+I (damit ist wohl Hirsch+Ille gemeint) scheint ja recht gut. Und hat der 2106 keine PreOuts?

Die Optik ist im übrigen zweitrangig!!! Der KLANG zählt!!! Kann ruhig scheiße aussehen! Bei Heimkino schau ich doch aufs Bild, und nicht auf die Soundkomponenten.


mfg
klaus_moers
Inventar
#5 erstellt: 17. Aug 2006, 23:17
Also, wenn der Klang zählt, dann würde ich mir zuerst Gedanken über die Lautsprecher machen. Aber das ist nur meine Meinung.

Und wie Du bestimmt selbst herausfinden konntest, Denon hat immerhin eine eigene Homepage, der 2107 hat pre-outs.

Gute Nacht...
Gelscht
Gelöscht
#6 erstellt: 17. Aug 2006, 23:23
Gute Nacht!

Ja, das hab ich schon gesehen! (Das mit den Preouts)

Also klingen zwei einzelne Geräte besser?

Und mal ne Grundsätzliche Frage: Wird über die PreOuts das Signal nur durchgeschleift, oder wird da schon was verstärkt? Sorry, aber ich bin noch ein noob...

mfg
Gelscht
Gelöscht
#7 erstellt: 18. Aug 2006, 16:38
Also jetzt hab ich mir folgendes Überlegt:

Entweder: Denon 2106 + NAD C320 BEE

oder:

Onkyo 803

Klingt Set 1 auch in Surround besser, oder nur in Stereo?

Kann ich den den NAD als Endstufe an den Denon hängen? Und klappt das dann auch bei Surround, das jetzt die Fronts über die PreOuts ausgegeben werden, umd dann vom NAD verstäkt zu werden?

mfg
klaus_moers
Inventar
#8 erstellt: 18. Aug 2006, 19:59
Heute schon das Katzenklo gesäubert?

Ich kann Dir dazu leider keine persönliche Erfahrung mitgeben, welche Alternative besser klingt. Vermutlich wirst Du keinen finden, der genau diese Kombi verglichen hat.

Beide Alternativen haben ein sehr gutes P/L-Verhältnis. Und der Preis vom Onkyo ist momentan nicht zu toppen, da er normalerweise fast doppelt so teuer ist.

Aber ernsthaft, Du solltest Dir lieber vorher Gedanken zu Deinen Lautsprechern machen. Und danach den Rest.

klaus_moers
Inventar
#9 erstellt: 18. Aug 2006, 20:08
Ich vergaß Deine letzten Fragen.

Kann ich den den NAD als Endstufe an den Denon hängen?

--> Ja, Du kannst!

Und klappt das dann auch bei Surround, das jetzt die Fronts über die PreOuts ausgegeben werden, umd dann vom NAD verstäkt zu werden?

--> Interessant formulierte Aussage. Also grundsätzlich kannst Du den NAD als Verstärkung des AV-Receivers nutzen. Idealerweise die Fronts. Du kannst dann den AV-Receiver als alleinige Schaltquelle verwenden.

Gelscht
Gelöscht
#10 erstellt: 18. Aug 2006, 20:13
Die Frage war so gemeint: Wenn ich 5.1 "hören" will, dann gehe ich hin, und schließe Center, Subwoofer und die Surroundlautsprecher direkt an den Receiver an. Die Fronts lasse ich über den NAD laufen. Geht das? Das heißt, kann ich im Denon einstellen, das er die Fronts nicht direkt ausgeben soll (über die Laustsprecheranschlüsse) sondern eben über die Front-Preouts!?

Und sind die PreOuts denn schon irgendwie verstärkt, oder nur durchgeschliffen?

mfg
klaus_moers
Inventar
#11 erstellt: 18. Aug 2006, 20:24
Also die Pre-outs regeln ja die Endstufen.
Wenn Du die Front-preouts angeschlossen hast, dann wird direkt darüber auch die Fronts gespeist.

Nochmal. Bei 5.1 schliesst Du alle LS ausser die Fronts am Lautsprecherausgang des AV-Receivers an. Dann gehst Du von den Front-preouts in den Main-IN Eingang des Stereoverstärkers (hier NAD). Die Frontlautsprecher sind dann am NAD angeschlossen. Das war es auch schon.

Jetzt fehlen Dir nur noch die Lautsprecher.
Gelscht
Gelöscht
#12 erstellt: 18. Aug 2006, 20:28
AH, jetzt hab ich verstanden!

Danke!

Jetzt werd ich sehen, was für mich besser ist!


mfg
superfranz
Gesperrt
#13 erstellt: 18. Aug 2006, 20:49

Katzenklo schrieb:
AH, jetzt hab ich verstanden!

Danke!

Jetzt werd ich sehen, was für mich besser ist!


mfg



...nein , du mußt jetzt hören , was für dich besser ist , sonst will unser guter Klausi noch ne Beratungsgebühr !

...machmal ,hab ich da so meine Probleme mit den Fragesteller ...

franzl
Gelscht
Gelöscht
#14 erstellt: 18. Aug 2006, 21:43
Das meine ich ja damit!!!
Werd sehen, ob ich die Teile irgendwo Probehören kann, und dann werd ich entscheiden.
Weiß einer von euch ob dieser Shop ein NAD Shop ist? Also ob die die volle Garantie auf die Geräte von NAD geben?

mfg
klaus_moers
Inventar
#15 erstellt: 18. Aug 2006, 21:56
Also Du kannst Fragen stellen.

Verrate mir doch bitte mal Dein Alter?


Eine vollständige Liste von authorisierten NAD-Händlern findest Du auf der NAD Homepage. Der Shop, den Du meinst ist kein NAD-Shop sondern ein Händler-Shop, der auch andere Geräte ... usw...

Hast Du auch Katzen?

Gelscht
Gelöscht
#16 erstellt: 18. Aug 2006, 22:10
Mein Alter tut nichts zur Sache!

Die Liste mit den NAD Händlern kenne ich. Im übrigen habe ich auch schon herausgefunden, das hifisound NAD als Fachhandelsprodukte vertreibt, also hat sich diese Frage erledigt!

Und zur Frage, ob ich Katzen habe: NEIN!

Wo liegt denn das Problem, wenn ein n00b, der ich zweifelsohne bin, eine Frage stellt? Kann man da nicht einfach drauf antworten?

Habt ihr nicht alle mal "klein Angefangen"???

Es gibt doch Internet-Foren, damit sich die Leute gegenseitig helfen, sich über ihr Hobby einfach so unterhalten, und Erfahrungen mit dem Produkt XY unterhalten etcpp.


Also ich denke, wir sollten folgendes tun:

Ich überlege mir, ob ich mir die Fragen die Ich stellen will, wirklich nötig sind, oder ob ich mir diese auch schnell selber beantworten könnte.

Und dann sollten wir darauf noch machen, und gut ist!


mfg
klaus_moers
Inventar
#17 erstellt: 18. Aug 2006, 22:35
Jetzt sage bloss noch, ich würde Dir nicht helfen.

Komm' sage mal Dein Alter. Es bleibt auch hier unter uns.

Übrigens wirst Du im Shop schlecht probehören können.

Gelscht
Gelöscht
#18 erstellt: 18. Aug 2006, 23:10
Natürlich hilfst du mir!!! Keine Frage!

Mein genaues Alter muss ich denke ich nicht sagen, aber ich bin unter 20 und in der Ausbildung, OK?

In nem Shop kann man nicht Probehören, das stimmt. Ich muss mal in die Shops gehen, in denen es die NADs gibt, in PLZ 560XX und mal Fragen, ob die mir die leihen. Oder hat man da als potentieller Neukunde eher schlechte Karten, und die verleihen, wenn überhaupt eher an Stammkunden?

mfg und gute Nacht!
klaus_moers
Inventar
#19 erstellt: 19. Aug 2006, 09:35
Hallo Katzenklo,

Gehe einfach auf die NAD-Seite und siehe Dir das Händler-Verzeichnis an. Suche Dir ein paar Händler in Deiner Umgebung aus und rufe diese an. Erkundige Dich nach den Möglichkeiten zum Probehören und ziehe los.

ABER ... vergiss Deine Lautsprecher nicht!!!
Zuerst die Lautsprecher, dann der Rest!

Übrigens, ich bin 42 Jahre alt.

Gelscht
Gelöscht
#20 erstellt: 19. Aug 2006, 14:45
OK, das werde ich machen!

Klar, das die LS auch wichtig sind, aber die Entscheidung it leider garnicht so einfach...

Es gibt soooooooooooo viele möglichkeiten, LS mit Amp zu kombinieren, das es schon fast kracht!

Naja, aber das wird schon!


mfg
majorocks
Inventar
#21 erstellt: 19. Aug 2006, 15:55
Hi Katzenklo,

nimm doch einfach diesen hier:

http://www.produkte....ltMod=N&upper=&prop=

...den gibt es auch in schwarz!


Gruß, MAJO


[Beitrag von majorocks am 19. Aug 2006, 15:57 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#22 erstellt: 19. Aug 2006, 16:17
Ähm, naja.

Taugt der denn was? Ich meine Panasonic... also ehrlich, die können einigermaßen solide Digitalkameras bauen, aber AVRs? Da haben die doch eher einen schlechten Ruf!?


Ich denke ich werde mir erstmal den Denon 2106 holen. Denn die Testberichte sind doch alle ganz positiv. Und klar, manche sind bestimmt "gekauft" aber doch nicht alle. Kann ich mir nicht vorstellen.

Und wenn die Onkyos besser sind, sie sind auch teurer. Und irgendwo muss man sich ne Grenze setzen, sonst wirds teuer...

mfg
majorocks
Inventar
#23 erstellt: 19. Aug 2006, 22:15
Hi Katzenklo,

wenn Du etwas auf Testberichte gibst...hast Du Dir denn auch mal die, des Panasonic durchgelesen?


Gruß, MAJO
DaVinci
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 19. Aug 2006, 22:21

Katzenklo schrieb:
Ähm, naja.

Taugt der denn was? Ich meine Panasonic... also ehrlich, die können einigermaßen solide Digitalkameras bauen, aber AVRs? Da haben die doch eher einen schlechten Ruf!?


Ich denke ich werde mir erstmal den Denon 2106 holen. Denn die Testberichte sind doch alle ganz positiv. Und klar, manche sind bestimmt "gekauft" aber doch nicht alle. Kann ich mir nicht vorstellen.

Und wenn die Onkyos besser sind, sie sind auch teurer. Und irgendwo muss man sich ne Grenze setzen, sonst wirds teuer...

mfg


Was ist denn das für ein Gerede? Hast Du Dich mal ernsthaft mit den Digitalen SA-XR von Panasonic auseinandergesetzt? Dann würdest Du wahrscheinlich solche Sprüche nicht loslassen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics AV Control Reciever SA-DX850
denyox am 06.11.2005  –  Letzte Antwort am 07.11.2005  –  2 Beiträge
Hitachi AM-FM Stereo Reciever SR-603
Joe-Popsi am 19.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2004  –  2 Beiträge
AV Receiver pauschal nicht geeignet für Stereo?
dese am 20.02.2015  –  Letzte Antwort am 25.02.2015  –  54 Beiträge
Kompatibilität - alter AV Receiver & Sub für Stereo?
bunaa am 30.04.2013  –  Letzte Antwort am 01.05.2013  –  3 Beiträge
Was ist der Unterschied zwischen AV-Receivern und Stereo-Receivern?
Deife am 20.04.2005  –  Letzte Antwort am 20.04.2005  –  3 Beiträge
Dolby Digital 2.0 und Stereo das Selbe?
dragontown am 20.03.2013  –  Letzte Antwort am 20.03.2013  –  3 Beiträge
Stereo mit AV-Receiver
elbi am 08.03.2006  –  Letzte Antwort am 09.03.2006  –  4 Beiträge
AV Receiver mit Einmessung als Stereo Lösung für Raumprobleme?
Westerland am 06.09.2016  –  Letzte Antwort am 21.10.2016  –  198 Beiträge
Verstärker vs Av-Receiver
poly123 am 22.04.2013  –  Letzte Antwort am 10.05.2013  –  52 Beiträge
Stereo Neuzugang
dimonomos am 02.05.2013  –  Letzte Antwort am 03.05.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedSimonsmandy
  • Gesamtzahl an Themen1.345.257
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.998