Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Analoge Quellen in digital entzerrten Ketten

+A -A
Autor
Beitrag
Hüb'
Inventar
#1 erstellt: 16. Nov 2007, 17:53

Muhh schrieb:
Hallo Frank,

versteh ich nicht. Was hat das mit "ausschließlich Digitale Quellen" oder PC zu tun?


Als Alternative spukt in meinem Kopf noch der
Behringer DEQ2496 ULTRA-CURVE PRO rum, da dieser auch
eine Einmessautomatik hat.
Damit hätte man mehr Unabhängikeit von einem bestimmten Hersteller.


http://www.thomann.de/de/behringer_deq2496_ultracurve_pro.htm

:prost

Ich hätte ein ideologisches Problem damit, dass Signal aus meinem Phono-Pre zunächst A/D und nach erfolgter Verarbeitung wieder D/A zu wandeln.
Daher mein Hinweis auf "digitale Quellen".

Grüße

Frank
Matzio
Inventar
#2 erstellt: 16. Nov 2007, 20:50

Hüb' schrieb:
Ich hätte ein ideologisches Problem damit, dass Signal aus meinem Phono-Pre zunächst A/D und nach erfolgter Verarbeitung wieder D/A zu wandeln.
Daher mein Hinweis auf "digitale Quellen".


Hi, Frank,

Nur kurz zur A/D-D/A Wandlung von Phono-Signalen:

Hatte anfangs auch starke Zweifel und fand die zweifache Wandlung widersinnig.

Hab dann einfach die Ideologie über Bord geworfen und sie durch Praktikabilität ersetzt.

IMHO hören sich Schallplatten über den Terratec iVinyl immerhin besser an als über den eigentlich nicht schlechten Phono-Preamp im Vorverstärker Advance Acoustic MPP-505. Der iVinyl wandelt mit 24bit/96kHz und hat einen digitalen RIAA-Filter, der für LineIn-Signale abschaltbar ist, die Kapazitäten können in 3 Stufen angepasst werden, Software zur Aufnahme und Nachbearbeitung für Mac und PC liegt auch bei.


Viele Grüße,
Matze

EDIT: Holla... sehe grad, Du hast ja nen AQVOX. Und ich erzähl Dir was vom Krieg.....


[Beitrag von Matzio am 16. Nov 2007, 23:44 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#3 erstellt: 17. Nov 2007, 10:01
Hallo Matzio,

Matzio schrieb:

Hüb' schrieb:
Ich hätte ein ideologisches Problem damit, dass Signal aus meinem Phono-Pre zunächst A/D und nach erfolgter Verarbeitung wieder D/A zu wandeln.
Daher mein Hinweis auf "digitale Quellen".


Hi, Frank,

Nur kurz zur A/D-D/A Wandlung von Phono-Signalen:

Hatte anfangs auch starke Zweifel und fand die zweifache Wandlung widersinnig.

Hab dann einfach die Ideologie über Bord geworfen und sie durch Praktikabilität ersetzt.

IMHO hören sich Schallplatten über den Terratec iVinyl immerhin besser an als über den eigentlich nicht schlechten Phono-Preamp im Vorverstärker Advance Acoustic MPP-505. Der iVinyl wandelt mit 24bit/96kHz und hat einen digitalen RIAA-Filter, der für LineIn-Signale abschaltbar ist, die Kapazitäten können in 3 Stufen angepasst werden, Software zur Aufnahme und Nachbearbeitung für Mac und PC liegt auch bei.


Viele Grüße,
Matze

EDIT: Holla... sehe grad, Du hast ja nen AQVOX. Und ich erzähl Dir was vom Krieg..... :(

Ich bin ziemlich sicher, dass es klanglich nicht zu einer wirklichen Verschlechterung führen würde. Dennoch habe ich ganz irrational was dagegen.
Müsste übrigens doch eigentlich möglich sein, dass nur verstärkte Phono-Signal auch digital zu entzerren, oder?

Grüße

Frank


PS: Ich lagere das Thema einfach mal aus...


[Beitrag von Hüb' am 17. Nov 2007, 10:11 bearbeitet]
Matzio
Inventar
#4 erstellt: 17. Nov 2007, 11:43
Hi, Frank,

Nanu, wo bin ich hier....?

Es gibt einige VST-PlugIns, die die Entzerrung übernehmen.

T.C. Konnekt hat bei seinem DSP-Audiointerface Konnekt Live ein RIAA-PlugIn, sogar mit verschiedenen Filterprofilen.

Auch bei Terratec gibt es das (DMX 6fire):
http://audioen.terra...=viewarticle&artid=8

Hier gibt's eins für Vista, auch als Testversion: http://www.difitec.d...ns_riaa_hinweise.htm

Und hier noch eins:
http://www.driverhea...software-filter.html

Aber wie Du schon sagst, das schwache Phono-Signal muß ja auf jeden Fall erst einmal irgendwie verstärkt werden, um es anschließend vernünftig digitalisieren und dann entzerren zu können.

Also ist man dann doch wieder am Anfang und nimmt gleich einen USB-Phono-Pre wie den Terratec iVinyl oder die Pro-Ject Phono Box USB oder ein Audiointerface mit Phono-Anschluß wie das RME Hammerfall RPM.


Viele Grüße,
Matze
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mögliche Strukturen von HiFi-Ketten
Peter1 am 14.01.2004  –  Letzte Antwort am 14.01.2004  –  3 Beiträge
"Analoge Medien" vs. "Digitale Medien"
Misterz am 06.09.2015  –  Letzte Antwort am 03.09.2016  –  110 Beiträge
Marantz 4320 Digital In?
victhor am 04.04.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2006  –  2 Beiträge
2 quellen an verstärker gleichzeitig
mookee am 11.01.2012  –  Letzte Antwort am 12.01.2012  –  8 Beiträge
TV über analoge HiFi-Anlage laufen lassen
mse13 am 20.07.2015  –  Letzte Antwort am 25.07.2015  –  21 Beiträge
analog oder digital ?
.JC. am 09.04.2015  –  Letzte Antwort am 09.04.2015  –  3 Beiträge
"Tagesform" bei Stereo-Ketten !?
exxtatic am 30.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  45 Beiträge
Digital- vs. Analogaufnahme
xhutzelx am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 26.01.2005  –  22 Beiträge
Digital
sven_tv am 26.02.2004  –  Letzte Antwort am 26.02.2004  –  3 Beiträge
XLR oder Digital Audio Verbindung
MarquisNoir am 20.08.2015  –  Letzte Antwort am 22.08.2015  –  36 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedDonnie94
  • Gesamtzahl an Themen1.344.841
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.944