Kleine Boxen, Canton, Harman/Kardon, JBL oder Bose. keinen Plan

+A -A
Autor
Beitrag
tomtom1980
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Dez 2007, 14:31
Hallo alle zusammen,

habe mich hier gerade frisch angemeldet um in Zukunft auch ein wenig schreiben zu können.

Bisher habe ich in meiner Wohnung ein einfaches Surround Set bestehend aus Infiniti Lautsprecher und HK Verstärker. hab mir da vor 4 Jahren auch nicht viel Gedanken beim Kauf gemacht. Jetzt mit dem Umzug soll die Anlage in den Keller und für das Wohnzimmer eine neue her.

Allerdings will ich im Wohnzimmer nicht mehr von den Lautsprechern erschlagen werden. Es sollen gute Lautsprecher sein die sich möglichst gut in den Raum einfügen.

Dachte mir naja, man will ja nicht geizig sein und lass mir halt das Acoustimass III 15 von Bose raus... Für das Geld kann es ja kein Schrott sein.
Also war ich heute im Tevi und hab mir die Teile mal angeschaut (war nur das 10er da). Naja, die Verarbeitung und Materialwahl für einen Preis von über 1.000 € fand ich nicht ok und hier liest man ja auch mehr schlechtes... aber was gibt es für Alternativen???

Canton Movie 150 QX?
Canton Movie CD 206 (ist mir eigentlich zu groß)?

Harman/Kardon HKTS11?

JBL CS 680?
JBL CS 1500 (Ist mir eigentlich viel zu groß, aber irgendwie sehen die Boxen richtig geil aus? aber Wie sollte ich sie hinter dem Sofa aufstellen?)

Was sagt Ihr dazu? Als Verstärker habe ich mich ein wenig auf den Onkyo TX SR 875 eingeschossen. Hat recht viel HDMI Eingänge. Denke mit dem Gerät kann man nichts richtig falsch machen, oder?

Ach ja, der Grundriss ist auch nicht ganz einfach für eine Soundanlage... Was perfektes wird also eh nicht rauskommen...

wäre klasse wenn jemand Gedanken oder Anregungen dazu schreiben könnte!!!

Schon jetzt vielen Dank!

Thomas



[Beitrag von tomtom1980 am 08. Dez 2007, 15:16 bearbeitet]
tomtom1980
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 10. Dez 2007, 10:44
Kann keiner etwas über die aufgeführten Lautsprecher sagen?

Nachdem ich jetzt schon einiges im Forum gelesen habe wird wohl kein Lautsprecher gelobt werden. Und der Verstärker wird als zu gut abgestempelt... Aber wo gibt es sonst min 3 aktuelle HDMI Eingänge?

Auch wenn euch die oben aufgeführten Lautsprecher nicht gefallen, vielleicht könnte einer mal eine "Rangliste" machen welcher der am wenigsten schlechte ist???

Wie sieht es eigentlich mit Teufel Theater LT 6 aus? Ist mir zwar schon fast ein wenig zu teuer... aber wenn es dafür echt gut ist???
Seereu[baer]
Stammgast
#3 erstellt: 10. Dez 2007, 11:17
Hallo
mMn kann ein Verstärker nicht "zu gut" sein, man kann ja immer bessere Boxen "nachrüsten".
Aber bei den Lautsprechern kann dir keiner die Entscheidung abnehmen, da sie
a) DIR gefallen
b) in DEINEM Raum gut klingen
(c)fällt mir spontan nicht ein)
müssen.
Deshalb kauf dir den Verstärker deiner Wahl, und leihe dir verschiedene Lautsprecher aus und teste diese in deinem Wohnzimmer.
By the way, ich bin mit 4 Canton Plus XL.2 und einem Canton CD50.2 zufrieden, da diese nicht zu groß sind,
aber überlege mal dir kleinere Regalboxen (zB von Nubert, etc) anzuschauen, als alternative zu den "Brüllwürfelsystemen"

Gruß
Seereu[baer]

p.s.:mir ist klar das ich deine Fragen nicht unbedingt beantwortet habe
Gordenfreemann
Inventar
#4 erstellt: 10. Dez 2007, 11:25
Ein genaues Buget und Raumgröße wären sehr vorteilhaft. Aber ich gebe dir trotzdem gerne eine paar Beispiele, die nur anregungen sind und auch selber begutachtet werden müssen:

http://www.google.de/products?hl=de&q=KEF+KHT+1005&um=1&ie=UTF-8

oder wenns mehr sein soll:

http://www.google.de/products?q=KEF+KHT+2005.2&hl=de&show=dd
tomtom1980
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 10. Dez 2007, 11:57
SChon mal vielen Dank für die Antworten.

Also bzüglich der Raumgröße und der geplanten Aufstellung liegt ja der Grundriss bei. Größe des Gesamten Raum ist ca 49 qm. Die Ecke für das Soundsystem ist ca. 5,00 x 3,60 Meter.
Im Moment habe ich ja eine Art kleiner Regalboxen; die sind mir aber zu groß und sollen daher samt verstärker in einen anderen Raum wandern.

Budget ist sagen wir mal bis 3.000 €. mehr wäre zähneknirschend evtl auch möglich. weniger wäre natürlich auch sehr angenehm.

Die KEF habe ich mir schon mal angeschaut... Gefallen mir aber optisch nicht und habe ich deswegen nicht aufgeführt. Sind die KEF deutlich besser als die aufgeführten Systeme?

Klaro kann mir keiner die Entscheidung abnehmen, aber Erfahrungen zu den Systemen hilft ja schon weiter. Und ob man alle Systeme so einfach mal ausleihen kann??? Oder vielleicht gab es ja auch mal einen Testbericht zu solchen Brüllwürfel Systemen?
Gordenfreemann
Inventar
#6 erstellt: 10. Dez 2007, 14:21

Sind die KEF deutlich besser als die aufgeführten Systeme?


Aus Eigener Erfahrung eindeutig ja. Aber dem schönen Budget gibs eine Menge anderer Lautsprecher. Nur bin ich nicht sehr belesen wie ist im Smart Lautsprecher Sortiment aussieht. Nur die Finger von Bose lassen wäre ein Tipp von mir.
tomtom1980
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 10. Dez 2007, 14:27
ok, Bose ist dann erledigt.

aber vielleicht kann mir ja noch einer einen Tipp für kleine Lautsprecher geben...

wie gesagt, es müssen keine 500 € Teile sein; etwas mehr wäre schon auch drin.

Da fällt mir noch ein, die neuen Verstärker sind alle 7.1. Sollte man dann auch ein 7.1 System kaufen oder gehen auch 5.1? Beim Teufel LT6 gibts ja auch keine Aufrüstmöglichkeit...
Gordenfreemann
Inventar
#8 erstellt: 10. Dez 2007, 14:45
Ein 7.1 kann auch 5.1 und 6.1. Genauso kann ein 6.1 auch 5.1 und es ist nicht zwingend notwendig ihn auch mit 7 Lautsprecher zu betreiben sofern der Raum dies nicht zuläst.

Hier wäre noch eine Empfehlung:

http://www.google.de...ie=UTF-8&sa=N&tab=if

Das Set weiß zu beeindrucken. Das Teufel Set ist sicherlich auch nicht schlecht, aber ich bin immer skeptisch bei Säulen. Wenn Kompakte in Fragen kommen würden könntest du Heco Celan und KEF XQ nehmen, die einen deutlichen besseren Klang bieten. Nur ob es dein Geschmack ist kann man nicht sagen.
AndreHer
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Dez 2007, 15:31
Nur mal so ne Frage nebenbei, warum raten alle von Bose ab? Hatte die vor einigen Jahren mal gehört und fand die eigentlich sehr gut.

Was ist so schlecht an denen=

Viele Grüße
Andre
Peter83
Stammgast
#10 erstellt: 10. Dez 2007, 15:38
Also habe das Hkts system beim Mediamarkt probegehört,und nicht in einen Hörraum,sondern freistehend aufgebaut,mitt einen Sessel,und muss sagen dass es mir für diese größe,und preiss erstaunlisch gut gefallen hatt,also wenn man nicht einen alzu großen Raum zu verfügung,unf Budget kann man mit diesen system eigentlich nichts falsch machen.
bockwurstmantel
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 10. Dez 2007, 15:39

AndreHer schrieb:
Nur mal so ne Frage nebenbei, warum raten alle von Bose ab? Hatte die vor einigen Jahren mal gehört und fand die eigentlich sehr gut.

Was ist so schlecht an denen=

Viele Grüße
Andre


also ich hab im mm ein bose system gehört und fand den sound schlechter als bei meinen speedlimnk gravity pc boxen
ich hab zwar null ahnung aber das das system fürn arsch war weiß selbst ich und das soll schon was heißen
Gordenfreemann
Inventar
#12 erstellt: 10. Dez 2007, 17:50

AndreHer schrieb:
Nur mal so ne Frage nebenbei, warum raten alle von Bose ab? Hatte die vor einigen Jahren mal gehört und fand die eigentlich sehr gut.

Was ist so schlecht an denen=

Viele Grüße
Andre


lese bitte den Thread: Teufel oder Bose und auch den zweiten BOSE gegen TEUFEL (ja, es gibt zwei die sich gleich anhören) Dann wirst du bescheid wissen.
tomtom1980
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 10. Dez 2007, 18:34
Also würdet Ihr bei kleinen Boxen zu KEF raten...

naja ok, werde sie mir mal in natura nochmal ansehen...
Klez
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 10. Dez 2007, 19:20
Hier wird zwar immer auf die Threads "Teufel oder Bose" verwiesen, ich persönlich finde aber "BOSE: Better Sound through Research?" besser, da informativer. Er findet sich hier: Klick
Gordenfreemann
Inventar
#15 erstellt: 10. Dez 2007, 20:07

Klez schrieb:
Hier wird zwar immer auf die Threads "Teufel oder Bose" verwiesen, ich persönlich finde aber "BOSE: Better Sound through Research?" besser, da informativer. Er findet sich hier: Klick



gar nicht mal so schlecht. Alle Seiten habe ich zwar nicht durchgelesen, nehme aber mal an das es hier softer zugeht als bei den anderen beiden.
AndreHer
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 11. Dez 2007, 11:17

Klez schrieb:
Hier wird zwar immer auf die Threads "Teufel oder Bose" verwiesen, ich persönlich finde aber "BOSE: Better Sound through Research?" besser, da informativer. Er findet sich hier: Klick

Danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Harman/Kardon +JBL Boxen
ruecken am 10.08.2009  –  Letzte Antwort am 13.08.2009  –  12 Beiträge
Bose oder Harman Kardon ?
jeanclaudeheib am 28.07.2014  –  Letzte Antwort am 29.07.2014  –  5 Beiträge
Bose oder Harman & Kardon ?
saturniceman80 am 19.02.2015  –  Letzte Antwort am 26.02.2015  –  74 Beiträge
jbl oder harman/kardon?
Newbie68 am 19.12.2006  –  Letzte Antwort am 19.12.2006  –  6 Beiträge
Bose 3.2.1 GS oder Harman&Kardon HS200
Loku am 29.01.2008  –  Letzte Antwort am 30.01.2008  –  13 Beiträge
Harman Kardon® HKTS 60
wolfi1964 am 15.08.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  16 Beiträge
Harman Kardon HKTS 11 oder Canton Movie 150-QX
Smilyyy am 25.07.2008  –  Letzte Antwort am 26.07.2008  –  5 Beiträge
harman/cardon - Canton - Teufel oder doch Bose?
Hzero am 28.08.2009  –  Letzte Antwort am 31.08.2009  –  12 Beiträge
5.1 Bose oder Harman/Kardon
Chemi87 am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 12.07.2009  –  97 Beiträge
Receiver Onkyo oder Harman/Kardon
HIFI_NARR am 22.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.01.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.003 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedToni_80
  • Gesamtzahl an Themen1.386.536
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.408.021

Hersteller in diesem Thread Widget schließen