eierlegendewollmilchsau in 5.1/2 für 2000euro

+A -A
Autor
Beitrag
Ampallang
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Okt 2010, 00:15
Guten Abend,
zur zeit kann ich nur mit den handy surfen somit schon einmal sorry falls ich einen passende beitrag für mein anliegen übersehen haben sollte. Ich wollte eigentlich erst kommendes jahr mit den aufbau des heimkino beginnen, da ich durch zufall einen denon avr4810 für günstiges geld bei saturn letzte woche kaufen konnte bin ich nun im zugzwang. Mein zu beschallender raum ist ca.20qm groß und ich habe nun den vorstehenden verstärker und such passende lautsprecher. Da ich durch das bevorstehenden fest nicht mehr ganz so flüssig bin ist das gedachte budget leider von 4000 euro auf knappe 2000 euro geschrumpft. Ich habe zur zeit mission lautsprecher für stereo an meiner anlage die es zu ersetzen gilt und gleichzeitig soll kinosound erfüllt werden. Wegen den budget kürzungen sind leider die wharfedale, canton und quantum aus den rennen. Liebäugeln tu ich nun mit 5 mal nujubilee35 und 1 bis 2 subs ebenfalls von nubert. Könnte ich mit dieser kombi glücklich werden oder sollte ich erstmal meine mission705 durch teile des späteren lautsprecher ensemble ergänzen? Ich würde ungern zu ein teufel set greifen dort fehlt mir durch hörvergleiche bei bekannten leider immer das stereo hören.
Ich sag schon mal vielen dank für eure hilfe und anregungen
gruß
marc


[Beitrag von Ampallang am 23. Okt 2010, 00:20 bearbeitet]
Ampallang
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 24. Okt 2010, 08:50
moin,
habe den titel mal abgeändert da nach über 30 hits nur eine PN mit einen verweis auf ein angebot der alt anlage bei raus gekommen ist. Vielleicht kann mir ja doch einer helfen. Ich schaue halt sehr viel dvd und blu-ray deshalb will ich auch von meiner stereoanlage zum heimkino wechseln, jedoch möchte ich recht gerne den jetzigen sound der mir gefällt erhalten, ohne jedoch die alten standboxen plus anlage stehen zu haben.
Angehört hatte ich mir schon die teufel thx 5 und 8 bei Bekannten und im hörraum beim händler die kef, canton und quantum wobei die jedoch >3000 euro liegen je nach system. Gefallen haben mir die kef, klingen ganz anders , kosten aber auch über 5000 in der konfiguration, die quantum chrom. M empfand ich als recht angenehm. Die canton klangen gut ohne besonderen eigensound irgendwie angenehm und der weiße klavierlack würde perfekt passen. Wharfedale, opus2 konnte ich auch hören, jedoch nur zwei front lautsprecher die sind genau mein sound. leider brauchen die engländer immer sehr viel verstärker power um auch in kleinen räumen vernünftig zu klingen und selbst dann hat man das gefühl die bestie will aus ihren käfig und im größeren saal ihre runden drehen. Nun such ich halt die eierlegende wollmilchsau die für 2000 die 20qm mit den denon avr4810 vernünftig beschallt und am liebsten so klingt was ich von den wharfedale hören konnte oder mindestens das gefühl kleiner quantum erzeugt. Wie gesagt habe bislang sehr viel gutes über die jubilee35 gehört dort dann ein bis zwei 991subs dazu und fertig.leider konnte ich die nicht probehören. Es gibt aber bestimmt noch andere hochkarätige kandidaten die ich bestimmt übersehen habe.
Deshalb hilfe ich will noch dieses ein passendes set oder den ausbau starten.


[Beitrag von Ampallang am 24. Okt 2010, 09:00 bearbeitet]
bennele
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Okt 2010, 12:42
ein kleiner tipp: auch mit dem handy lassen sich absätze machen oder?
ist so nämlich sehr schwer zu lesen.

zu der "wollmilchsau": wie soll dir jemand sagen können welcher lautsprecher in deinem hörraum am besten klingt?
das musst du herausfinden, indem du lautsprecher zu dir nach hause bestellst und ausprobierst, falls sie dir nicht gefallen, kannst du sie ja zurückschicken.
hast du dir schon mal die anderen wharfedale reihen angehört? weiß nicht ob die ähnlich abgestimmt sind, probiers doch aus.
Ampallang
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Okt 2010, 06:26
moin,
es ging mir nicht darum das mir jemand sagt wie welche lautsprecher in meinen raum klingen. Dies geht auch. Gar nicht, was aber ginge wäre produkt xy klingt wie xy. Und darum ging es mir lediglich, eine günstige alternative zu den o.g. Herstellern zu finden die ich schon gehört habe. Wenn mir jetzt jemand aus der großen palette, der in meinen noch in diesem jahr zur verfügung stehenden budget, ein paar alternativen nennt ist mir geholfen. Ich bin kein freund von der mentalität sich dieses und jenes ins haus liefern zu lassen und dann von seinen rücktrittsrecht gebrauch zu machen. Ich fahr gerne ein paar kilometer um mir lautsprecher beim händler anzuhören, diese haben in der regel nix dagegen, dass man dann das produkt auch in den eigenen räumlichkeiten zu testen. Was die direktversender betrifft, hier ist es ein wenig anders hier muss man sich auf den hörraum verlassen, oder das produkt kaufen und bei nicht gefallen zurück geben.
Ich glaub ich werde mir noch zwei andere systeme die in der näheren umgebung vorort testen und vielleicht die nubert mal kommen lassen. Zu not werden halt lautsprecher nach und nach zum 5.1 zusammen gekauft. Hier scheint ja leider keiner eigene höreindrücke gesammelt zu haben die in meine richtung gehen. Trotzdem danke.

P.s. Was die absätze anbelangt mein handy hat leider die angewohnheit den text anders darzustellen als er auf einen pc monitor oder nach dem absenden erscheint.
ingo74
Inventar
#5 erstellt: 25. Okt 2010, 10:32
[quote="Ampallang"]moin,
Hier scheint ja leider keiner eigene höreindrücke gesammelt zu haben die in meine richtung gehen. [/quote]

du hast einige boxenHERSTELLER aufgelistet, aber keine höreindrücke bzw die klangrichtung beschrieben, die dir gefällt

des weiteren hast du dir einen "porsche" unter den receivern gekauft, wenn du dir zb die nubert jubilee kaufst, dann ist das wie 175er reifen auf dem porsche - du verschenkst potential..!

die eierlegende wollmilchsau gibt es nicht, welche boxen für dich passen lässt sich schwer sagen, da du bis auf den preis keine details genannt hast...

aber um auch was konkretes zu schreiben - in deinem budget sind die heco celan im moment preis/leistungsmäßig einer der tipps (ob sie dir klanglich gefallen - die 700er stehen oftmals im mediamarkt und saturn, einfach mal anhören....)
hier mal ein beispiel was die kosten (wenn du auf hochglanz lack gefällt - die gibts in schwarz hochglanz und sehen top aus, nimm den link von meinem heimkino, so sehen die dann aus )

[url=http://www.elektrowelt24.de/shop/advanced_search_result.php?keywords=heco+celan]http://www.elektrowe...?keywords=heco+celan[/url]

[quote="Ampallang"] Zu not werden halt lautsprecher nach und nach zum 5.1 zusammen gekauft[/quote

DAS wäre wahrscheinlich die passende lösung, um boxen auf dem niveau des 4810 zu erhalten (wobei die celans.. )


[Beitrag von ingo74 am 25. Okt 2010, 10:37 bearbeitet]
Ampallang
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Okt 2010, 06:10
moin ingo,
vielen dank. Die vorgeschlagenen lautsprecher mögen von der optik gefallen, sie xt version haben ja sehr interessante werte. Leider konnte ich bislang keine genaueren daten zu den von dir genannten modellen finden. Ich werde mal am wochenende welche probehören, sofern die irgendwo in hh rumstehen.
Coffey77
Inventar
#7 erstellt: 26. Okt 2010, 09:56
Welche Daten denn bzw wozu?
ingo74
Inventar
#8 erstellt: 26. Okt 2010, 17:42
Die xt sind die Nachfolger, wobei sich im wesentlichen nur das design geändert hat. Die xt sind aber weit außerhalb deines Budget..!

Ich meinte die clean Serie, die es jetzt auch in schwarz Hochglanz als sonderserie gibt und ein sehr sehr gutes p/l Verhältnis haben
http://www.heco-audio.de/index.php?id=heco_celan
Gibt auch ein einen sehr gut besuchten stammtischthread im Bereich Lautsprecher...

Der Saturn mönckeberg sollte die zum probehören da haben....
Ampallang
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Okt 2010, 18:03
nabend,

so war heute in der mittagspause im saturn mönckebergstr. Hab nennt hörttermin für nächste woche für die heco celan 700 als front die 500 für back und den celan xt center plus sub.
Da ich mich nun dazu entschlossen habe mich von großenteilen meines anlagen bestandes zu trennen...wer braucht schon fünf plattenspieler und 2 candeias anlagen, wenn eh auf surround umgestellt wird. Sind nun ganz andere möglichkeiten wieder offen.
Vielleicht kann mir noch jemand bei der jetzigen auswahl weiterhelfen oder wie im beispiel der heco celan noch ein weiteres eisen ins feuer werfen.
Meine bisherige auswahl budget nun bis 3500 euro wenns darunter bleibt umso besser.
Quadral platinum M
heco celan xt oder auch ohne xt , hör eindruck fehlt noch.
Kef iq50...
Wharfedale, opus2 hier konnte ich mich nur von den front standlautsprecher bislang überzeugen.

Was sind den die erfahrungen hier m systemen und welche vor und nachteile gibt es...vorallem falls der hörraum in den kommenden jahren doch noch mal wächst.

Leider klingen die CAnton mir mittlerweile zu dünn bei rockigen und action lastigem vergnügen


[Beitrag von Ampallang am 26. Okt 2010, 18:15 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#10 erstellt: 26. Okt 2010, 18:23
welche klangausrichtung gefällt dir dh wie sollen die Boxen klingen..?

Ansonsten ist die Auswahl im Saturn gut, wenn du dich da in deiner Preisklasse durchgehört hast haste schon viel gehört - mein Tip da wäre noch die jbl ls60 oder 80..

ansonsten ist wie gesagt lindenfeld in der europapassage immer ein Blick (Ohr) wert...
Ampallang
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Okt 2010, 19:12
guten abend,

ja bei lichtenfeld war ich auch schon am hören.

Ich mag eigentlich den sound der dynaudio und mission sehr gerne. Es darf ruhig kräftiger sein. .ich höre sehr gerne instrumentale alben mit schwer punkt auf ein instrument, wie Schlagzeug, saxophon, panflöten etc. Auch klassik und natürlich rockabily sowie ska und jazz. Starke stimmen sind mir auch sehr willkommen. Beim kino sound muss es schon so sein das es einen ins polster drückt. Hoffe diese umschreibung hilft ein wenig.
ingo74
Inventar
#12 erstellt: 26. Okt 2010, 19:25
das beschreibt deinen musikgeschmack
beschreib mal wie du dir den klang deiner Boxen vorstellst - zb die Celans haben einen eher warmen hochtonbereich, sind als nicht so hell und so kühl wie die cantons und habe im kickbassbereich eine leichte Anhöhung, sie haben eine Betonung des Bassbereiches von 80-120hz, dh sie sind sehr basstark und gehen auch tief runter, stimmen werden gut herausgearbeitet und die Box spielt sehr dynamisch und lebendig...
ch
Inventar
#13 erstellt: 27. Okt 2010, 12:17
Wenn Du aus HH kommst empfehle ich nochmals meine Newtronics:

http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=5292

Die Opus 2 hatte ich auch und die können den Temperance nicht wirklich das Wasser reichen.

Gruß ch
Ampallang
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 28. Okt 2010, 17:35
nabend,
vielen dank für das angebot jedoch sprechen mich die temperence so gar nicht an.

Musik stil, was ich so höre habe ich ja schon angerissen...was ich dabei aber gern hab ist eine relativ neutrale darstellung..der lautsprecher darf ruhig etwas bass stärker sein. Die musik muss sich gut lösen von der box und auch genug details preisgeben. Zudem sollen die instrumente und sänger ortbar sein....so dass man bei geschlossenen augen das gefühl hat man ist mittendrin als nur zu haus.
Ich muss jetzt nicht jede nuance heraus gearbeitet haben, aber klavier anschläge das nachvibrieren des fells der trommeln, das spucke ablassen beim saxophon sollten schon hörbar sein, wenn es die aufnahme hergibt.


[Beitrag von Ampallang am 29. Okt 2010, 06:07 bearbeitet]
Ampallang
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 29. Okt 2010, 19:23
guten abend,

vielen dank für das unter die arme greifen. Ich hole morgen meine neuen lautsprecher ab.
Was es nun genau geworden ist möchte ich euch auch noch mitteilen. Optik Alles in schwarz und verpackt original ware. Als front verrichten zukünftig 2 hecon celan 700 ihren dienst als rears kommen die celan 500 zum einsatz. Center und sub sind aus der celan xt reihe. Center 4 und sub Xt32a. Den yer hatten sie nicht da in schwarz und hätte das budget gesprengt der preis war mehr als fair zwar von den 2000 entfernt aber noch lange nicht bei 3000 ich denke jetzt muss ich nur noch den hörraum optimieren. Weiß eigentlich jemand wie ein 1.000 aquarium auf die kombi reagieren wird? Ich denke das aquarium muss nun umziehen.
Moe78
Inventar
#16 erstellt: 29. Okt 2010, 23:32
Sehr gute Wahl, ich hoffe, Du versorgst uns hier mit Bildern und einem Erfahrungsbericht?
Zum Aquarium: Wenn Du Dir überlegst, dass es ja mit Wasser befüllt ist, dann kann da eigentlich nix passieren. Zur Not unter das Teil eine Waschmaschinenmatte ausm Baumarkt legen, das entkoppelt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Komplette Anlage für 2000euro ?
maddin91 am 19.10.2008  –  Letzte Antwort am 22.10.2008  –  16 Beiträge
Komplettanlage max. 2000euro
dennis19850 am 15.03.2006  –  Letzte Antwort am 15.03.2006  –  3 Beiträge
2,1 oder 5.1 System + AVR für 2000Euro
tomi26 am 31.12.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2010  –  2 Beiträge
Surround-Set für ca. 2000Euro
Eimerlie am 17.09.2003  –  Letzte Antwort am 17.09.2003  –  3 Beiträge
suche surround anlage bis 2000euro
ODBGOTT am 24.01.2007  –  Letzte Antwort am 08.02.2007  –  25 Beiträge
Surround-Kaufberatung Neuling sucht 5.1 System für um die 2000Euro
ich988 am 19.09.2013  –  Letzte Antwort am 23.09.2013  –  13 Beiträge
Was probehören? 15m² ca.2000Euro Hilfe!
R33N am 05.07.2007  –  Letzte Antwort am 07.07.2007  –  13 Beiträge
Surround Anlage für 20m2 Raum bis max 2000Euro
jjb72 am 18.12.2013  –  Letzte Antwort am 18.12.2013  –  3 Beiträge
5.1 Surround mit BD Player ala Eierlegendewollmilchsau bis max. 500?
frestyle am 02.10.2013  –  Letzte Antwort am 06.10.2013  –  13 Beiträge
suche 6+1 LS & Verstärker bis 2000Euro
Soundworks am 22.01.2004  –  Letzte Antwort am 23.01.2004  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.390 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedClassé_Andreas
  • Gesamtzahl an Themen1.454.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.669.640

Hersteller in diesem Thread Widget schließen